» »

Verschweigen, dass man noch Jungfrau ist?

e^nigm&atifc160S6


Warum nehmen hier eigentlich alle an, dass man sich genau das einredet ?

Ich für meinen Teil habe Hobbies (viel zu viele sogar, man muss sichja die Zeit vertreiben ;-)) ,ich studiere, ich arbeite nebenbei, ich habe Freunde (nun gut, eine Freundin eigentlich nur, aber die reicht mir vollkommen). Ich habe also diese anderen Teile abgedeckt und will die auch nicht missen, keinen davon. Nur ändert das nichts an meinem Wunsch, einfach diese eine spezielle Sache mit jemand besonderem zu teilen. Ist das wirklich so absurd und verwerflich ?

Ich sitze nicht 24 Stunden in einem abgedunkelten Raum, höre schwermütige Musik und weine, weil mich niemand lieb hat. Und trotzdem scheinen alle anzunehmen, dass man genau das tut, nur weil an sich gerne verlieben würde.

Aglucbard9


@enigmatic1606

Es macht leider hier net so viel Sinn mit den Leuten zudiskutieren. Die meisten denken man würde in seiner Kammer sitzen und das Leben würde an einem vorbeiziehen. Es gab zum Glück auch welche die die Situation auch verstanden haben. Mit denen man auch mal sinnvoll schreiben konnte ohne ständig sowas zu hören was "gauloise" schreibt.

Man kennt ein sicher nicht wenn man ein paar Posts in ein Forum schreibt. Ich vermeide es im Real Life sogar möglichst darüber zu reden oder mich damit zu befassen sondern versuche mich abzulenken.

Und sy so sprüche wie geniße dein Leben und lenke dich an kann ich echt nimmer hören.

Da ist es mir lieber wenn jemand mit eiskalt sagt, beweg dein Arsch und werd aktiver.

Und wie sehr jemand sich eine Partnerschaft wünscht das hängt ja wohl von dem Menschen ab.

Ich bin jedenfalls kein Eisklotz wo sagt, brauch ich net umbedingt is auch so geil. So bin ich einfach nicht gestrikt.

S/inn&estätxer


*schmunzelt...immer, wenn ein Thread in so eine Richtung abdriftet, hab ich wechselweise zwei Bilder im Kopf...leider kann ich nicht malen, also beschreib ich sie:


Das eine zeigt einen Mann, der im Schneidersitz am Boden sitzt, Ohrstöpsel in den Ohren, Pinsel in der Hand, er ist vertieft in eine Leinwand vor sich, die tatsächlich ein Schild ist, auf dem steht "Das geht nicht, weil...". Neben ihm türmt sich ein großer Haufen bereits fertiggestellter ähnlicher Schilder auf, mit der anderen Hand hält er ein Schild hoch, auf dem "Aber..." steht.

Vor ihm eine Ansammlung Menschen, alle auf ihn einredend, Sprechblasen mit Varianten von beginnenden Ratschlägen, Freunde mit Gesichtsausdrücken zwischen geduldig und genervt, ein Priester mit erhobenem Zeigefinger, ein vollbärtiger verständnisvoll nickender Therapeut, eine Prostituierte mit betontem Hohlkreuz, ein paar Linke die eine Lichterkette bilden...

(;-D)


Das andere zeigt einen bis auf die Knochen abgemagerten Äthiopier, der mit verständnislosem Blick zu einem fetten Europäer aufsieht, welcher sich, während er die schokoladeverschmierten Hände (Detail: am Ringfinger ein Donut) am Sabberlatz abwischt, ereifert: "Stell dich nich so an, du mußt dir doch nur was zu essen suchen, faule Sau! Als ob Hunger so schlimm wäre, ich hatte auch schon mal Hunger, ich weiß wovon ich rede..."

(;-D)

E{hemalige!r NutzeYr5 (#3x53655)


Ich habe mal gehört, dass man etwa 8 Jahre (tägliche?!) Übung braucht, um wirklich in etwas gut zu werden ;-) Fang doch mal mit dem Malen an ;-D

eYnigmoaticL16x06


@ Sinnestäter

:)^

Die Bilder gefallen mir beide, obwohl sich mir beim ersten die Klischeefrage "Was will uns der Künstler damit sagen ?" aufdrängt ;-D Vor allem die linke Lichterkette und die Prostituierte mit dem Hohlkreuz verwirren mich ;-)

Sninne$stwätxer


"Was will uns der Künstler damit sagen ?"

*kichert*

Erinnerungen...an meinen alten Deutschlehrer, und dessen Standardfrage. Und, sehr zu seinem Verdruß, meine Standardantwort: "Vielleicht wollte er uns einfach nur unterhalten?" ;-D Er hat mich nicht gemocht. Nein, hat er nicht.

"Die Deutschen sind übrigens wunderliche Leute! – Sie machen sich durch ihre tiefen Gedanken und Ideen, die sie überall suchen und überall hineinlegen, das Leben schwerer als billig. – Ei! so habt doch endlich einmal die Courage, Euch den Eindrücken hinzugeben, Euch ergötzen zu lassen, Euch rühren zu lassen, Euch erheben zu lassen, ja Euch belehren und zu etwas Großem entflammen und ermutigen zu lassen; aber denkt nur nicht immer, es wäre Alles eitel, wenn es nicht irgend abstrakter Gedanke und Idee wäre! Da kommen sie und fragen: welche Idee ich in meinem Faust zu verkörpern gesucht? – Als ob ich das selber wüßte und aussprechen könnte."

emni4gmati}c1606


Ja, als begeisterter Besucher des Deutschunterrichts und ehemaliker Kunst-Lk'ler mag ich die Frage eigentlich selber nicht ;-D

Nur bring ich eben Linke nicht unbedingnt mit Lichterketten in Verbindung (ist wohl Definitionssache). Und das Hohlkreuz ? Hmmm, wenn die gute Dame ihre Hüfte vorschieben würde, schon eher aber so ... da denk ich eher an orthopädische Maßnahmen ;-D ;-D

Ncicksunwichetixg


Ich habs auch verschwiegen und bereut habe ich es nicht.

Gemerkt hat sie es schon, aber das war immer noch besser als schon im Voraus alles kaputt zu machen.

Außerdem hätte es mir die Sache auch schwerer gemacht wenn sie das gewusst hätte.

e[nigmHa_tic1,606


@ Nickunwichtig

Gemerkt hat sie es schon, aber das war immer noch besser als schon im Voraus alles kaputt zu machen.

Wenn du sagst, dass sie es gemerkt hat – wie hat sie denn dann reagiert, als sie es gemerkt hat ? Und warum glaubst du, hättest du es im Vorraus schon kaputtgemacht, wenn du es ihr gestanden hättest ?

Außerdem hätte es mir die Sache auch schwerer gemacht wenn sie das gewusst hätte.

Und warum ?

Also, ich will ned widersprechen oder so, es interessiert mich nur aufrichtig :)z.

Davon mal abgesehen, würde mich interessieren, wie es denn jetzt der TE gehalten hat.

Nqickunw_ic[htixg


Wenn du sagst, dass sie es gemerkt hat – wie hat sie denn dann reagiert, als sie es gemerkt hat ?

Sie hat es für die üblichen Anlaufschwierigkeiten gehalten

Und warum glaubst du, hättest du es im Vorraus schon kaputtgemacht, wenn du es ihr gestanden hättest ?

Weil Frau in dem Alter schon Erfahrung hätte voraussetzen können

Und warum ?

Weil es viel schlimmer ist Nervosität über Wochen aufzubauen als einmal in den süß-sauren Apfel zu beißen.

esniZgmaticx1606


@ Nickunwichtig

Weil Frau in dem Alter schon Erfahrung hätte voraussetzen können

Von welchem Alter sprechen wir ? Also deins und ihres ?

Weil es viel schlimmer ist Nervosität über Wochen aufzubauen als einmal in den süß-sauren Apfel zu beißen.

Hm, aber ist die Nervosiät nicht totzdem da ? Ich nehm einfach mal an, dass du selber ja wusstest, dass du Jungfrau warst ;-)

Nqickun<wic]htig


Von welchem Alter sprechen wir ? Also deins und ihres ?

Ich war 21, sie 26

Hm, aber ist die Nervosiät nicht totzdem da ? Ich nehm einfach mal an, dass du selber ja wusstest, dass du Jungfrau warst ;-)

Joa, war sie. Aber nur einmal und nicht ein paar dutzend Mal, bis es dann soweit ist

M3rElec4trxonic


Hallo, also ich muss sagen ich war mit 23 Jahren auch noch ein Jungmann und lernte in diesem Alter auch meine erste wirkliche Freundin kennen. Bis dahin habe ich niemanden gesagt das ich noch jungmann bin, aber ich habe auch nie gelogen. Ich habe über die Jahre hinweg ein "gutes" Selbstvertrauen aufgebaut was es mir ermöglichte im Freundeskreis nicht aufzufallen wenn es ums Thema Sex ging. Denn wie der TE schon angemerkt hat, in der heutigen "coolen" gesellschaft ist man sehr schnell unten durch und mittelpunkt fieser Witze... Klar nicht bei wirklich guten Freunden, aber bei flüchtigen bekannten und der gleichen allemal was ich mehr als einmal miterlebt habe wenn sich jemand anders dahingehend geoutet hatte, deswegen hatte ich auch oft schiss vor solchen Themen aber habe sie ja doch ganz gut gemeistert. Auch meiner Freundin wollte ich es verheimlichen. Also nicht direkt verheimlichen, denn ich habe mir geschworen das ich es zwar nicht sage, aber wenn sie mich direkt danach fragt ich auch nicht lügen werde.

Und ich muss auch sagen, wenn eine Frau nicht auf den Kopf gefallen ist KANN man es gar nicht verheimlichen. Bei den ersten Pedding anläufen musste ich meine Euphorie klar sehr zurück halten, trotzdem kam von ihr alsbald der Satz: "Es ist lustig dich zu beobachten, wie ein kleiner Junge auf endeckungsreise" – auch wenn es definitv nicht so abwertend klang und gemeint war wie jetzt in geschriebener Fassung. Alsbald folgte auch die Frage wann ich denn das letzte mal Sex hatte, was ich natürlich wahrheitsgemäß mit "Noch nie" beantwortete. Ich muss sagen, unsere erst sehr frische Beziehung stellte das schon vor die erste Probe da sie wie sie sagte diesen Fall nicht kannte, nicht wusste wie sie damit umzugehen hat und auch ebenfalls fürchtete sexuell einen großen Rückschritt machen zu müssen.

Aber im nachhinein betrachtet war es einfach die allerbeste entscheidung es ihr ehrlich zu sagen. Denn sie machte sich natürlich viele viele Gedanken darüber wie sie es am besten Antellen sollte bei unserem gemeinsamen ersten mal...

Aber das Ergebnis war absolut super. Unser (und mein) erstes mal war absolut Traumhaft @:)

...doch bald stellten sich erneute Probleme ein. Durch diese neue erfahrung überrumpelt und durch Jahrelanges hoffes auf endlich Realen Sex war ich natürlich ein Speedy Gonzales geworden.... Paradoxer weiße nicht beim ersten mal, aber die darauffolgenden male ging es dann immer sehr schnell. Meine Freundin hatte sehr viel Geduld mit mir, aber da sie nach zig mal sex immer und immer wieder nicht auf ihre Kosten kam war alles schon sehr angespannt was das Thema angeht... Wir haben vieles Probiert... wie z.B die Durex Performa Kondome die auch sehr sehr gut halfen, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt als meine Freundin begann sehr Böse auf diese Kondome zu reagieren, bis zum einstigen Supergau als ihr alles Brannte und sie böse atemnot bekam.....

Unser beider Lösung war das zufügen eines Vibro Ei's bzw eines Auflege Vibrators ;-)

Nuja. Inzwischen ist viel Zeit vergangen, das Speedy-Gonzales Problem ist inzwischen fast komplett weg (nur manchmal nach längerer Sex-Pause noch) – aber der Auflegevibrator ist geblieben, und wir füren weitestgehend ein glückliches gemeinsames Sexualleben :)=

A4tom2ic1O98{0


Also ich habe nun nicht alles komplett gelesen (und ich glaube vieles dazwischen war auch mist).

Aber zum Anfangs-Thema ...

Ich bin 32 und hatte noch nie wirklich Sex.

"Nie wirklich", weil ich zwar zwei oder drei mal bei Prostituierten war, ich das aber nicht wirklich als Sex bezeichnen würde.

Habe dabei nichts empfunden (emotional) und auch nichts gespürt (physisch).

Und ich habe bisher auch bei Frauen die mir nahe standen (waren vielleicht maximal 3 bisher) auch nie verschwiegen das ich noch Jungfrau bin.

Ich verstehe auch nicht warum man(n) das verheimlichen sollte.

Nur weil es "uncool" ist ?

Tut mir Leid, aber ich empfinde das als falsch (im Sinne von lügen).

Spätestens wenn es dann wirklich so weit wäre würde sie es eh merken.

Wenn alles was du weißt aus Pornos stammt, so wie bei mir, wirst du überhaupt nicht wissen was du in dem Moment machen sollst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH