» »

Verschweigen, dass man noch Jungfrau ist?

S\arZah {Jonxes


Ich finde das Darübereden inzwischen ganz heilsam – mit Freunden bzw. Personen, die man als zukünftige Freunde sieht. Bei der bestimmten Person, mit der man es tun möchte, würde ich aber nicht unbedingt was sagen. Das ist falsch ausgedrückt: ich meine, du MUSST nichts sagen, aber wenn du es magst, sag es. Mach einfach wie du dich am sichersten fühlst. Bei mir war es das, indem ich nichts gesagt hab, bei anderen mag es anders sein.

Fakt ist, keine Erfahrungen zu haben IST ein Problem, und je nachdem wie deine Umstände sind, kann drüber reden und Hilfe suchen durchaus angebracht sein (ich spreche aus Erfahrung ...) aber dein Sexpartner ist nicht dein Therapeut und du musst dich auf keinen Fall rechtfertigen. Wenn der oder diejenige mit dir ins Bett will, reicht das. Du musst keine Ausbildungsnachweise etc. beifügen ;-)

S8t>ilgyar


Ja nicht sagen, das wird schon. Hab ich auch ewig gemacht is natürlich nichts passiert.

sondern ? zu ner profesionellen gehen ? ist das besser ? und wenn bei dir nichts passiert ist, ist das schade, allerdings darf man natürlich nicht darauf warten, dass ein mädel auf einmal bei dir auftaucht um das "problem" zu lösen...da muss schon jeder selber ran...

SHa:rah |Jones


ich halte es nicht für vollkommen verkehrt, dafür zu bezahlen – wäre es für mädels genauso einfach wie für jungs, hätte ich das wahrscheinlich auch gemacht.

trotzdem glaube ich, dass auch jungs die möglichkeit haben, jemand für sex zu finden. nur ist es halt dann nicht unbedingt DIE tolle frau, die man auch mag. ist aber für mädels nicht anders...

SKarahQ Jonxes


@ Stilgar:

was genau meinst du mit, da "muss man selbst ran"? Meinst du nicht dass die meisten mit diesem Problem wirklich viel dafür tun, es aus der Welt zu schaffen? Sicher, es gibt Leute, die nur vor dem PC hocken und jammern. Aber das ist sicherlich nicht die Mehrheit.

Und wenn du für die anderen, die regelmäßig rausgehen, kontaktfreudig sind, alles daran setzen und immer nur Körbe kassieren, einen Tipp hast – dann nur her damit :)

SCtilgxar


ich habs nur deswegen erwähnt, da alucard meinte,

Ja nicht sagen, das wird schon. Hab ich auch ewig gemacht is natürlich nichts passiert.

und das klingt für mich so, dass er darauf gewartet hat, aber nix passiert ist....

dass es da herausforderungen gibt ist mir durchaus bewusst...wie ich schon schrieb, war ich mit 21 auch etwas später dran, was mich allerdings nicht sonderlich belastet hat....

wenn man natürlich ständig körbe bekommt, muss man daran arbeiten...entweder optisch, oder beim verhalten...ich war damals in bezug auf frauen auch ziemlich schüchtern, aber ich hab dann gott sei dank die kurve irgendwann bekommen...von nix kommt halt nix...

ich will damit niemandem einen vorwurf machen, weils nicht klappt, aber die frage ist, warum klappt es nicht...und da sollte man dann ansetzen...

e-nigmatiOc1x606


trotzdem glaube ich, dass auch jungs die möglichkeit haben, jemand für sex zu finden. nur ist es halt dann nicht unbedingt DIE tolle frau, die man auch mag. ist aber für mädels nicht anders...

Es muss ja nicht gleich die große Liebe sein. Aber ich persönlich scahffs auch nicht irgendeine zu finden. Und in dem anderen Punkt widerspreche ich entschieden. Salopp gesagt – Wenn ein Mädel einfach nur flachgelegt werden will, ohne Rücksicht darauf, von wem oder unter welchen Umständen, dann schafft sie das auch – und im Gegensatz zu Kerlen treten da auch Aussehen und Charakter stark in den Hintergrund.

was genau meinst du mit, da "muss man selbst ran"? Meinst du nicht dass die meisten mit diesem Problem wirklich viel dafür tun, es aus der Welt zu schaffen? Sicher, es gibt Leute, die nur vor dem PC hocken und jammern. Aber das ist sicherlich nicht die Mehrheit.

Und wenn du für die anderen, die regelmäßig rausgehen, kontaktfreudig sind, alles daran setzen und immer nur Körbe kassieren, einen Tipp hast – dann nur her damit :)

Das würde mich jetzt auch interessieren – ich hab jahrelang versucht, "selbst ran zu gehen" ohne den geringsten, aber wirklich auch nicht den kleinsten, Erfolg. Ich habe teilweise Körbe bekommen, die so fies waren, dass andere allein dafür in Therapie gehen würden. Mittlerweile geb ich zu, dass ich nicht mehr wirklich viel dafür tue, schon gar nicht mehr aktiv draußen – weil mir das über die Jahre nur Frust und Verzweiflung gebracht hat. Ich versuchs natürlich immer noch, teilweise über den Alltag aber auch (immerhin leben wir im 21 Jahrhundert) übers Net. Und auch da – nada. Keine Fortschritt, eher rückläufige Entwicklung. Ich sehs nicht nur bei mir – manche Leute können tun was sie wollen, es klappt halt nicht.

ich halte es nicht für vollkommen verkehrt, dafür zu bezahlen – wäre es für mädels genauso einfach wie für jungs, hätte ich das wahrscheinlich auch gemacht

Erstens sollte das doch für Frauen auch einfach sein – Callboys gibts doch auch wie Sand am Meer, zweitens hab ich ja oben schon geschrieben dass Frauen im Normalfall gar nicht erst auf sowas zurückgreifen müssen, wenn sie denn wollen. Und auch wenn ich grundsätzlich nichts falsches daran finde (also keine moralischen Bedenken hab), weiß ich nicht, ob ich das tun würde – und ich hab wirklich schon extrem viel drüber nachgedacht. Ich frag mich einfach immer ob ich wirklich der Typ sein will, der mit fast 25 ne Frau bezahlen muss, um wenigstens (meistens schlecht) gespielte Zuneigung zu bekommen ? Will ich, wenn mich jemand aus ehrlichem Interesse fragt (Freunde, oder, sollte es doch mal soweit kommen eventuelle zukünftige Partnerinnen), dann sagen müssen, dass ich es nicht auf die Reihe bekommen hab und ne Nutte bezahlen musste ? Ich persölich würde mir einfach dämlich dabei vorkommen und denken, dass es für mich persönlich der letzte Schritt hin zum Totalversager ist.

ich will damit niemandem einen vorwurf machen, weils nicht klappt, aber die frage ist, warum klappt es nicht...und da sollte man dann ansetzen...

An sich richtig. Ich kann natürlich nur mal wieder von mir sprechen. Ich hab Übergewicht (was ich seit Jahren versuche zu ändern – erfolglos), seh auch ansonsten nicht gut aus (hässlich gehörte da noch zu den charmanteren Adjektiven, die mir schon hinterhergeworfen wurden), bin eigentlich weder schüchtern noch verschlossen, aber im sozialen Bereich aus persönlichen Gründen (die mich wohl auch zu einer sehr schweren Person machen) sehr vorsichtig, gelte als Langweiler (zumindest für Fremde, ich hab eben keine außergewöhnlichen Talente oder Hobbies, aber ich bin mit meinen auch vollauf zufrieden und glücklich) oder Nerd (tja, wer Filme, Bücher, Phantasy und Comics mag gilt bei uns eben als Freak). Alles in allem miserable Grundbedingungen.

Also woran was ändern ? Charakter ? Ausehen ? Einstellung ?

Ausehen: Klar kann man versuchen. Wie gesagt, tue ich auch, wenn auch erfolglos, zumindest was mein Gewicht betrifft. Gegen den Rest kann man wenig tun und mit meiner Frisur, meinem Kleidungsstil etc bin ich auch sehr zufrieden. Also warum was ändern ? Noch dazu – Wenn andere (in dem Fall Frauen) einen nur akzeptieren, wenn man besser aussieht, aber ansonsten der selbe ist – was ist diese Akzeptanz dann wert ?

Charakter: Ich weiß, da werden mir einige arg widersprechen, aber meiner Meinung nach kann man den Chrakter nicht ändern, höchstens in mikroskopischen Nuancen. Man ist, was man eben ist. Wirklich Änderungen sind immer durch äußere Umstände erzwungen – ist zumindest meine Meinung. Mein Charakter wurde 24 Jahre lang so geformt wie er heute ist und an der Vergangenheit kann man nichts mehr ändern, und doch ist sie die Grundlage für alles weitere.

Einstellung: Ähnlich wie beim Charakter, ändert sich die nicht einfach so. Ich war immer unfreiwilliger Außenseiter, das legt man nicht eben so ab, nur weil man sichs ganz doll wünscht. Klar kann man versuchen, von anderen akzeptiert, gemocht, geliebt zu werden – aber wenn die das nicht wollen, kannst du ackern soviel du willst. Auch mit meinem Selbstvertrauen ist meiner Meinung nach alles in Ordnung. Selbstvertrauen ist ne Mischung aus Erfahrung und Selbsteinschätzung. Selbstvertrauen in der Arbeit, an der uni, im Alltag ? Kein Problem, da bin ich immer zuversichtlich, weil ich eben weiß was ich kann und was nicht. Selbstvertrauen im Bezug auf Frauen ? Wenn man jahrelang Körbe kriegt und teilweise behandelt wird, als wär man irgendwas, was zum Vorschein kommt, wenn man im Wald nen Stein umdreht hat man da eben kein Selbstvertauen. Und das kann man sich auch nicht einfach ausm Allerwertesten ziehen. Hat man Erfolge, wird man selbstsicherer, hat man keine, eben nicht. Ein Teufelskreis.

Worauf ich eigentlich hinauswill – wenns nicht klappt, klappts manchmal eben nicht. In über 8 Jahren von erfolglosen Flirtversuchen, hat ich genau ein Mädel, die mich sowohl als Person mochte als auch attraktiv fand – oder zumindest nicht unattraktiv. Was passiert ist ? Als sie erfahren hat, dass ich Diabetiker bin, hat sies mit der Angst zu tun bekommen und sich geekelt, warum auch immer. Irgendwas ist eben immer.

e.nigma(tkic16x06


Puuh, das tut ir jetzt fast Leid, da hätt ich direkt selber nen Faden aufmachen können ;-) Es muss halt mal raus.

Aber zum Thema. Hier wurde ja jetzt oft schon hin und her diskutiert, wann wer wie wo mit wem angefangen hat. Aber was denken die Leute hier – Wann ist ein guter Zeitpunkt, um das erste Mal zu haben ? Gibt es einen ? Gibt es vielleicht sogar DEN Zeitpunkt ? Was denkt ihr, wann ist der Zug abgefahren (Klar, wenns körperlich nicht mehr geht, is es eh wurscht, aber davor) bzw, ab wann ist es einfach nur noch peinlich und komisch/falsch ? Und gibts da Unterschiede bei Mann und Frau ?

SiaraMh )Jones


@ enigmatic:

du schreibst über Dinge, von denen du nichts weißt ("Frauen haben kein Problem jemand fürs Bett zu findent"). Mehr hab ich dazu nicht zu sagen.

SJarahx Jones


"Wenn man jahrelang Körbe kriegt und teilweise behandelt wird, als wär man irgendwas, was zum Vorschein kommt, wenn man im Wald nen Stein umdreht hat man da eben kein Selbstvertauen. Und das kann man sich auch nicht einfach ausm Allerwertesten ziehen. Hat man Erfolge, wird man selbstsicherer, hat man keine, eben nicht. Ein Teufelskreis."

Da stimme ich dir voll und ganz zu, und bei Mädels ist das ebenso. Ich will nicht ganz so schroff sein, sorry. Aber mit 25 hätte ich mir GERNE einen Callboy geleistet, wenn es irgendwie machbar gewesen wäre, ohne dass es jemand mitbekommen hätte. Ich habe mich damals schon als Totalversager gefühlt, weil ich eben als Mädel weder geschafft hatte, dass ein Mann mich mochte, mich küsste oder mit mir schlafen wollte. Und dauernd zu hören "für Frauen ist das ja leicht" zieht einen dann erst recht noch runter.

Ich habe dann tatsächlich jemand für nur Sex gefunden, aber das hat viele Jahre gedauert. Es hat nicht meine Situation total geändert (ich bin immer noch ungeküsst, für mich ist das inzwischen das Schlimmste, mit 30) aber ein bißchen Selbstwert steigernd ist es eben doch, wenn man weiss, man hat es mal getan.

Bitte nicht falsch verstehen – ich denke einfach, ab einem gewissen Alter zieht es mehr runter auf den oder die Richtige/n zu warten, als dass man es einfach tut. Für Jugendliche gelten da andere Spielregeln, schon klar.

Was deine Fragen angeht, ich frag mich das Gleiche. Ich weiss nur, dass meine Kollegen mich entsetzt angeschaut haben als ich erklärt habe, dass ich mein erstes Mal mit fast 30 hatte und noch nie nen Freund bzw. noch nie geküsst. Also das scheint schon definitiv spät zu sein ;-)

(falls sich jemand wundert – bei uns im Kollegenkreis sind solche Gespräche über Sex und Beziehungen üblich, und ich hatte keinen Bock mehr dauernd gefragt zu werden und auszuweichen, also hab ichs halt einfach erzählt)

Wenn ich nicht bald meinen ersten Kuss habe, muss ich zugeben, lohnt sich irgendwann mein Leben nicht mehr. Dann geb ich wohl auf.

Vor allem da ich nicht wirklich weiss woran es liegt. Meine Kollegen (s.o.) haben sich das auch gefragt, sie sagen an Aussehen/Charakter kann es definitiv nicht liegen. Ich tippe darauf dass mich mein extrem niedriges Selbstbewusstsein inzwischen extrem behindert (wer will schon jemand, der sich als Versager fühlt). Nur – wie du schon schreibst – woher soll es kommen, es fühlt sich einfach schrecklich an, jeden Tag so aufzuwachen.

ScaOrahF EJones


Jetzt hab ich doch mehr dazu gesagt ;-)

E?hemaJl]ige:r Nutzers (#3"5365x5)


Sie: Kannnst du das?

Er: Ja oder Nein(je nachdem)

Ergebnis: Verabredung zum Lernen

Schritt1: So schön wie möglich machen

Schritt2: Dem Typen die Hand auf dem Schoß legen

Schritt3: Zack Bum

Das müsste auf jeden Fall klappen, wenn man einen Jungen nimmt der a) nicht ein David Beckham ist(Ansprüche weit nach unten schrauben) und b) nicht vergeben ist/gewisse Sympathie vorhanden ist(untereinander)

Wo? Am besten in der Uni, da ist man nicht in so einem Klassenverband eingebunden und man könnte sogar in eine Vorlesung gehen, die mit einem gar nichts zu tun hat.(Anonymität)

Also würde mich ein unscheinbares Mädchen, derart verführen wollen, wenn ich gewisse Sympathie pflege, würde ich da mitmachen ]:D

Problem: Das wird natürlich nicht so einfach sein, wie ich das hier schreibe, weil es braucht extrem viel Mut dazu und es besteht ein gewisses Risiko.

Eghemaliger6 Nuthzer (#3a53655)


Und mein Kommetar wahrscheinlich vollkommener Müll

SparLahe J"ones


Und schlecht durchführbar, wenn man nicht mehr in der Schule oder Uni ist ;-)

Schritt 2 hätte ich früher nie gekonnt, würde ich jetzt auch nicht machen wollen. Klingt total nuttig. Ich will ja niemand vergewaltigen, wenn es jemand nicht von sich aus will, dann lieber gar nicht.

e8nig'maticx1606


Ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen, dass ich darüber schreibe, was ich eben in meinem Umfeld und bei den Frauen, die ich kenne, beobachte. Davon abgesehen, bin ich mit dieser Meinung sicher nicht allein. Was ich weiß oder nicht weiß, kannst du nämlich auch nicht wissen. Mehr sag ICH dazu nicht.

Und nebenbei hab ich ja extra darauf hingewiesen, dass diese Aussage von mir nicht allgemeingültig ist, sondern nur unter der Einschränkung, dass man (bzw ja eher frau) komplett ohne Ansprüche auf die Suche geht. Und unter dieser Vorrausetzung bleib ich dabei -wenn es einer Frau komplett egal ist, wer sie flachlegt, dann wird sie auch nicht allzu lange suchen müssen – und definitiv nicht so lange wie ein Mann.

Wenn du das anders siehst, hab ich damit kein Problem.

e&nigmRatic91606


@ Sarah Jones

Es liegt mir auf jeden Fall fern dir oder irgendjemand anderem zu Nahe zu treten, va da ich das sehr gut nachvollziehen kann. Bin zwar noch keine 30, sondern erst 24einhalb, aber das was du beschrieben hast kann ich trotzdem schon nachfühlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH