» »

Nächtliche Samenergüsse

s[trup9pAi2x1


Also ich hatte auch mal eine Zeit, als sich etwa 16, 17 war, da hatte ich wirklich jede Nacht einen, manchmal auch zwei Samenergüsse. Mir war das sehr unangenehm, weil ich wusste, dass meine Mutter das mit bekam, denn sie sah morgens die Flecken auf der Bettdecke und auf den Bettlaken. Sie hat eben einfach die Bettwäsche häufiger gewechselt, woran ich aber erkannte, dass sie wusste, was Sache war. Meine Spermaproduktion in dieser Zeit war unglaublich hoch. Eines Tages sprach mich mein Vater darauf an, wohl auf Veranlassung meiner Mutter.. Er sprach ganz unbefangen und locker mit mir darüber und sagte, dass mir das wahrscheinlich vor meiner Mutter peinlich wäre. Er sagte, das Ganze würde mit Sicherheit nach einigen Monaten wieder vorübergehen, und empfahl mir, durch Onanieren den großen Spermafluss sozusagen "in geordnete Bahnen "zu lenken. Auf meinen Einwand, dass ich ohnehin schon dreimal pro Tag onaniere, meinte er, ich solle auch abends im Bett vor dem Einschlafen nochmal ausgiebig onanieren und das ausgespritzte Sperma mit einem Papiertaschentuch auffangen. Insbesondere meinte er, ich sollte beim Onanieren die Ejakulation möglichst lange hinauszögern, weil dadurch die Menge an ausgesprtztem Sperma größer wäre. Ich habe diesen Rat auch befolgt, und tatsächlich ist es dann nur noch selten vorgekommen, dass ich nachts einen Samenerguss hatte. Im Laufe der Monate ließ dann das ganz von selbst etwas nach, und ich hatte das Problem mit ca. zwei bis dreimal Onanieren pro Tag "im Griff", wenn man so sagen will, und so ist es auch heute noch.

Ich bin froh, dass meine Eltern damals so offen und verständnisvoll waren.

K_TM q350


das mit dem rauszögern, das stimmt. und ist auch ein gutes training für sex später

h=uDndestXreicxhler


Ich würde sowas wie Struppi auch erleben wollen.

T3heGuy'90


Muss den Thread noch einmal hochholen...

Letzte Nacht ist Folgendes passiert: Bin früh morgens wach geworden mit dem Drang auf Toilette zu müssen (mein Penis war dermaßen stark erigiert, dass es schon bisschen wehgetan hat). Bin dann auf Toilette, wo ich erstmal 2,3 Minuten warten musste, bis er sich beruhigt hatte. Dann ganz normal Wasser gelassen und zurück ins Bett. Da stell ich auf einma fest, dass ich einen großen Fleck in der Shorts habe (Durchmesser 5-6 cm). Denke mir nur so "Okay...davon hast du jetzt aber nichts gemerkt...naja egal" Heut morgen nach dem Aufstehen stell ich dann fest, dass die Shorts an der Stelle des getrockneten Flecks so ein bisschen rau ist (War das vielleicht dieser Tropfen, der sonst kurz vor dem Samenerguss kommt? War dafür nämlich eigentlich etwas viel)...

H7erzhaaftxer


Bei 5-6cm würde ich eher von einem "normalen" nächtlichen Samenerguss ausgehen – naja, je nach Geruch und Färbung...

Wobei natürlich auch Dicke und Saugfähigkeit des Stoffs für die Größe des Flecks entscheidend sind.

Lusttropfen sind bei mir meist auf mehrere Flecken verteilt.

TPheZGuyx90


Naja es schien so, dass dieser nasse Fleck, direkt nachdem ich auf Toilette war entstanden sein muss... Und man sieht jetzt eigentlich keinen Fleck mehr sondern fühlt es nur... riechen tuts aber irgendwie nicht nach Urin...

HFerKzhafitxer


Der Lusttropfen dient ja dazu, Urinreste aus der Harnröhre zu spülen und den pH-Wert anzupassen. Wäre also durchaus sinnvoll, dass bei Erregung nach dem Urinieren die Harnröhre wieder gereinigt wird.

TaheGvuy9x0


Hmm okay...klingt irgendwie logisch wie du das sagst...

aTfrxi


Also Urinflecken sind nicht rauh, aber Sperma oder Geiltropfen können bestimmte Gewebe schon so ein wenig aufrauhen. Das ist immerhin getrocknetes Eiweiß, nicht vergessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH