» »

Frage an die Männer: Pornos schauen Ohne SB?

n_e(ugi,eriga58


ich kann diese diskussion um sb in der partnerschaft gar nicht richtig verstehen...

innerhalb unserer gesamten sexualität nimmt sie doch den größten raum ein. beginnt im jugendalter, in zeiten wo es keinen festen partner gibt oder wenn krankheit im spiel ist...

außerdem wird man doch auch in einer partnerschaft nicht "gleichgeschaltet" und hat dadurch immer zur gleichen zeit lust und lust auf das gleiche.

jeder mensch hat doch ganz unterschiedliche bedürfnisse und zu anderen zeiten lust...

und die fantasien werden sich auch in einer partnerschaft nie deckungsgleich sein.

warum kommt dann immer wieder diese diskussion auf weil man erschreckt festgestellt hat, dass der partner sb macht und dann auch nicht dazu steht?

Wenn der gemeinsame sex nicht mehr funktioniert hat das in den meisten fällen ganz andere gründe aber es ist zu leicht diese zu ignorieren und auf die sb zu schieben.

sb nur zusammen zu machen ist für mich eher ein zeichen von kontrolle und eifersucht. es ist schon schön es mal in den partnersex einzubauen wird aber nie und nimmer das ganze bedürfnis nach sb stillen.

sehr selten passen alle bevorzugten praktiken in einer partnerschaft zusammen und es wird immer mal was geben was der partner ablehnt. warum dann versuchen zu verhindern das der partner es in seiner fantasie und sb zum teil real werden lässt?

was nützt es denn wenn der mann auf die duftspuren fremder damenhöschen steht oder die frau lesbische fantasien hat? es wird der partner nie erfüllen können...

weshalb dann nicht ein wenig mehr toleranz gegenüber dem partner als gleich zu sagen: trenn dich lieber....

in meiner partnerschaft hat sich das ganze sehr gut bewährt und in unserer sexualität stimmt es und dies schon seit 27 jahren.

dMoppelmUorxitz


Das Pornoansehn geht gut ohne Lust oder Drang zur SB.

Zumal ich - sehr selten Pornos - allein ansehe, also ohne meine Frau

DGor)fnixxe


@ neugierig58

warum kommt dann immer wieder diese diskussion auf weil man erschreckt festgestellt hat, dass der partner sb macht und dann auch nicht dazu steht?

Die SB ist doch gar nicht das Problem. Ein Problem wird daraus (für mich), wenn a) ich diesbezüglich angelogen werde oder b) die gemeinsame Sexualität davon negativ beeinflusst wird.

Wenn der gemeinsame sex nicht mehr funktioniert hat das in den meisten fällen ganz andere gründe aber es ist zu leicht diese zu ignorieren und auf die sb zu schieben.

Ich würde dieses Pferd eher andersrum aufzäumen: in der Beziehung "stimmt was nicht", der (gemeinsame) Sex leidet deswegen oder wird weniger, und das führt dazu, dass die SB einen größeren Raum einnimmt. Und wenn die SB dann wirklich irgendwann bedeutsamer wird als der gemeinsame Sex, ist es in den meisten Fällen wohl schon lange zu spät...

es ist schon schön es mal in den partnersex einzubauen wird aber nie und nimmer das ganze bedürfnis nach sb stillen.

Ich denke, das ist eine sehr individuelle Sache. Ich z.B. habe praktisch kein Bedürfnis nach SB. Wenn mich die Lust überkommt und mein Mann ist gerade nicht da, warte ich bis er da ist, genieße solange das Kribbeln, schwelge in ein paar Phantasien herum und lass es dann später mit ihm gemeinsam krachen. Sozusage theoretische SB oder SB im Kopf ;-D Scheint bei meinem Mann ja ähnlich zu laufen, wenn er sich scharfes Zeug angeguckt hat.

Wie gesagt, meine letzte SB muss irgendwann im Januar oder so gewesen sein, und ich bin fast sicher, dass ich darauf verzichtet hätte, wäre diese schwangerschaftsbedingte Orgasmusblockade (beim gemeinsamen Sex trotz intensiver Bemühungen meines Mannes) nicht gewesen. Das war dann aber eben auch kein Bedürfnis nach SB an sich, sondern schlicht das dringende Bedürfnis nach einem Orgasmus, und eine zeitlang ging's eben nur per SB.

Ich schätze, da tickt wirklich jeder anders.

D*orf2nixxe


@ gauloise

wenn ein Mann ein- bis zweimal in seinem Leben mit einem Mädchen / einer Frau zusammen war, die trötete, wichsen in der Beziehung ist krank und alle Pornogucker sind gestörte Spacken, dann wird er vorsichtig sein und lügen. Das ist nicht bösartig oder hintergehend, das ist reine Vorsicht und Schutz der eigenen Sexualität.

Naja, ich finde es trotzdem bösartig und hintergehend: es ist immer noch eine Lüge, selbst wenn sie einen (Hinter-)Grund hat. Fairer wäre es, zunächst wenigstens herauszufinden, wie diese spezielle (neue) Frau dazu steht. Und wenn sie's sch***e findet und man nicht genügend Eier in der Hose hat um's zuzugeben, kann man immer noch lügen.

Wenn man aber per se bei der Frage lügt, sagt das auch was darüber aus, wieviel (oder wie wenig) man seiner Partnerin zutraut und für wie tolerant (oder eben nicht) man sie (oder alle Frauen?) hält. Aber wie gesagt, irgendwie scheint sich das ja so eingebürgert zu haben bei den allermeisten Männern. Die dann noch den Frauen den schwarzen Peter zuschieben und argumentieren "Wir lügen ja nur, weil ihr immer so hysterisch werdet bei dem Thema". Damit habe ich ein Riesenproblem. Aber ich denke, das wurde inzwischen hinreichend deutlich.

Männer, gebt doch den Frauen die Chance, zu beweisen, dass sie eben nicht immer alle hysterisch werden. Dann müsst ihr vielleicht ein bisschen weniger lügen. Und Frauen, zu denen man ehrlich ist, werden dann auch gleich weniger hysterisch, ihr gewinnt also möglicherweise gleich doppelt ;-)

S[nxyx


halte ich durchaus für möglich, pornos ohne sb daher nur zum anturnen zu schauen.

M9arlodnx1


@ Dorfnixe

Was nützt es, wenn "man genügend Eier in der Hose hat um's zuzugeben", wenn viele Frauen es einfach nicht kapieren können?

Naja, meine Freundin hat nicht das geringste Problelm damit, kenne mehr Frauen, die einfach "Cool" sind, wo dies bestimmt auch kein Problem ist, aber leider darf/muß man in der Beziehung auch auf die andere "Befindlichkeiten" berücksichtigen und wenn die Partnerin mit SB oder Ponos Probleme hat, dann "schwindelt" man eben in Kleinigkeiten, weil es auch nur einen selber etwas angeht, man muß nicht das "offene Buch" spielen in einer Beziehung, kleine Geheimnisse hat jeder, oder willst du behaupten, dass du keine kleinen Geheimnisse, speziell in Frauenthemen hast, wo du annimmst, dass ein Mann es nicht vollständig kapieren kann?? ....akzeptiere sein kleines Geheimnis, es hat nichts mit dir zu tun, jeder Mann hat eine Selbstverständlichkeit mit sich selber, die er nicht einer Frau nicht erklären muß! ....mir hat auch niemals eine Frau ihre Selbstverständlichkeit erklären wollen, was ich verstehe und auch akzeptiere! Wir sind trotz anderslautende Gesellschaftsmeinung in einer Partnerschaft immer noch Individuen mit eigener Persönlichkeit und eigener Selbstverständlichkeit.

iane+tsuxrfer


Dorfnixe, warum wir es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen bei manchen Dingen liegt darin, das ihr Frauen sehr gern Eure Fantasie benutzt um aus winzigen Mücken, riesige Blauwale zu machen. Zugegeben, es ist sehr pauschalisiert und ein Klischee gleich mit ;-) .

Allerdings, wenn man es genau nimmt, spricht schon allein die Tatsache, das Du hier nach "Hinweisen" suchst, ob er die Wahrheit gesagt hat oder auch nicht – meines Erachtens nach dafür. Das wäre für mich schon der erste Ansatz des "Hineinsteigerns". Denn ehrlich gesagt, was ich bei der SB mache oder beim alleine schauen eines Pornos tue, ginge meine Partnerin rein gar nichts an. @:) 8-) Und wenn ich ihr schon etwas dazu sage – dann wärs schön, wenn sie das auch annimmt und nicht noch groß herumrätselt, was denn nun sein könnte.

Meist sind wir da deutlich direkter in dem gesagten, als ihr Damen. Weshalb wir für gewöhnlich bei der Frage während des Autofahrens von Euch: "Möchtest Du anhalten und einen Kaffee trinken?" auch nicht auf die Idee kommen, ihr möchtet gern einen und uns anschliessend wundern, warum ihr verärgert seid (völlig grundlos aus unserer Sicht).

@:) :)* ;-)

D!or~fnixxe


@ Marlon1

wenn die Partnerin mit SB oder Ponos Probleme hat, dann "schwindelt" man eben in Kleinigkeiten

Wenn sie Probleme damit hat, ist das noch ein bisschen was anderes. Woran ich mich mehr störe, ist, dass viele Männer generell erstmal lügen, oft genug ohne zu wissen, ob die Partnerin ein Problem damit hat. Weil das eben auch impliziert, dass sie ihrer Partnerin nicht zutrauen, damit klarzukommen oder der Beziehung nicht zutrauen, eine Lösung zu finden, mit der beide leben können.

weil es auch nur einen selber etwas angeht

Prinzipiell seh ich das genauso. Ich hab ja z.B. auch mit meinem Mann mehrere Jahre gar nicht über das Thema gesprochen und hab mir gedacht "Soll er machen oder eben nicht, mir egal solange die Qualität und Quantität des gemeinsamen Sex stimmt".

Aber: wenn in einem Gespräch die direkte Frage nach SB oder Pornos aufkommt, möchte ich darauf eine ehrliche Antwort haben. Dann möchte ich weder angelogen werden noch hören "Das geht dich nix an!" Also, soviel Anspruch an eine Partnerschaft habe ich dann schon!

oder willst du behaupten, dass du keine kleinen Geheimnisse, speziell in Frauenthemen hast, wo du annimmst, dass ein Mann es nicht vollständig kapieren kann??

Das behaupte ich nicht nur, das stimmt sogar. Das heißt nicht, dass ich meinem Mann immer alles erzähle, aber wenn mich etwas bewegt oder belastet, bespreche ich es früher oder später mit ihm. Und wenn er mich direkt fragen würde, würde er auch immer eine ehrliche Antwort bekommen. Und wenn ich annehme, dass er es nicht vollständig verstehen kann, versuche ich, es so gut es geht zu erklären – obwohl ich mir schwerlich ein solches Thema oder einen solchen Sachverhalt vorstellen kann.

akzeptiere sein kleines Geheimnis, es hat nichts mit dir zu tun

Ich geh jetzt erstmal nach unserem letzten Gespräch am Freitag davon aus, dass er kein kleines Geheimnis hat. Und akzeptieren würde ich es sowieso, ein Problem wäre es, wenn er mich anlügen würde.

@ inetsurfer

warum wir es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen bei manchen Dingen liegt darin, das ihr Frauen sehr gern Eure Fantasie benutzt um aus winzigen Mücken, riesige Blauwale zu machen.

Das stimmt, darin sind viele Frauen echt gut. Da könnten aber (bezogen auf Pornogucken) die Männer den Frauen ganz gut helfen, keinen Blauwal draus werden zu lassen, wenn sie erklären könnten, warum sie Pornos gucken (also mir zumindest). Aber irgendwie kommt da immer nur "Das ist halt so" in mehr oder weniger kreativen Abwandlungen.

Allerdings, wenn man es genau nimmt, spricht schon allein die Tatsache, das Du hier nach "Hinweisen" suchst, ob er die Wahrheit gesagt hat oder auch nicht – meines Erachtens nach dafür. Das wäre für mich schon der erste Ansatz des "Hineinsteigerns"

Naja, ich fand's einfach extrem ungewöhnlich, dass ein Mann Pornos guckt ohne SB dabei zu machen. Und da ich bislang leider immer nur die Erfahrung gemacht habe, dass Männer bei dieser Frage lügen, wollte ich hier mal nachhorchen. Und die Antworten bestätigen ja, dass Pornogucken bei Männern nicht immer automatisch mit SB einhergeht. Reingesteigert habe ich mich erst später ;-D

Denn ehrlich gesagt, was ich bei der SB mache oder beim alleine schauen eines Pornos tue, ginge meine Partnerin rein gar nichts an

Siehe oben: prinzipiell seh ich das genauso. Daher haben wir ja auch jahrelang überhaupt nicht über das Thema gesprochen. Aber die Antwort "Das geht dich nichts an!" auf eine direkte Frage hat in einer Partnerschaft nichts zu suchen, genausowenig wie eine Lüge!

Und wenn ich ihr schon etwas dazu sage – dann wärs schön, wenn sie das auch annimmt und nicht noch groß herumrätselt, was denn nun sein könnte.

Das ist sehr wahr, ja.

Die ganze Intention dieses Threads bestand ja darin, dass ich ihm gern glauben und seine Antwort annehmen wollte, aber sie erschien mir so dermaßen abwegig und deckte sich mit keiner meiner bisherigen Erfahrungen, dass ich es mir nicht vorstellen konnte.

Das wird jetzt schräg, aber mir fällt gerade kein besseres Beispiel ein: Stell dir vor, du hättest in deinem ganzen Leben ausschließlich Frauen kennengelernt, die jeden Monat ein neues Paar Schuhe brauchen. Die brauchen das so sehr, dass sie sich notfalls dafür verschulden. Und wenn ein Teil des sowieso schon klammen Haushaltsgeldes spurlos verschwindet, lügen sie eher als zuzugeben, dass sie wieder Schuhe kaufen mussten. Dann lernst du eine neue Frau kennen, ihr werdet ein Paar, zieht zusammen und heiratet und bekommt ein Kind, und die ganze Zeit gehst du stillschweigend davon aus, dass sie regelmäßig Schuhe kauft (und versteckt), weil das alle Frauen tun, die du kennst. Es stört dich auch nicht weiter, solang auch am 25. eines Monats noch genug Geld da ist um den Kühlschrank zu füllen und die Rechnungen zu bezahlen; du denkst dir halt, das ist ihre kleine geheime Frauensache, soll sie doch.

Und irgendwann sprecht ihr zufällig über Schuhe und sie sagt, sie kauft keine. Sie gibt zu, sich manchmal heimlich Prospekte von Schuhläden anzusehen oder bei Za****o zu surfen, aber sie kauft nicht, sie guckt nur. Das verwundert dich dermaßen, dass du ihr nicht auf Anhieb glauben kannst, weil es sämtlichen deiner Erfahrungen widerspricht. Würdest du nicht – und sei es aus reiner Neugier – rausfinden wollen, ob es vielleicht tatsächlich Frauen gibt, die nicht andauernd Schuhe kaufen? Weil du dieser deiner Frau, die dir genau das gesagt hat, wirklich gern glauben möchtest, es dir aber schwerfällt? Eine Möglichkeit, das herauszufinden, wäre z.B. bei med1 einen Thread zu eröffnen und dir mal anzuhören, was die Frauen dazu sagen...

:)D

nyeugvieriXg5x8


@ Dorfnixe

Das behaupte ich nicht nur, das stimmt sogar. Das heißt nicht, dass ich meinem Mann immer alles erzähle, aber wenn mich etwas bewegt oder belastet, bespreche ich es früher oder später mit ihm. Und wenn er mich direkt fragen würde, würde er auch immer eine ehrliche Antwort bekommen.

darf ich fragen ob dein mann diesen faden mitliest, wirst du ihm den beitrag zeigen oder muss er dich direkt danach fragen?

sQensibexlman


Naja, ich fand's einfach extrem ungewöhnlich, dass ein Mann Pornos guckt ohne SB dabei zu machen.

Auch wenn ich nicht sehr häufig (alleine) Pornos gucke- dennoch: ich habe mich noch nie dabei selbst befriedigt. Es sit zwar eine gewisse Erregung dar (das ist ja auch ein schönes Gefühl), aber sonst ist es eher Neugier. Jedoch wenn meine Frau dabei ist, werde ich richtig rallig.

fjues_sli


Kannst mir glauben oder eben nicht! - Ich sehe Pornos an und hoffe, dass ich ohne SB auskomme. sollte ich mal so geil werden, dass es eben nicht anders geht, so höre ich mit SB auf ohne Erguss. Ich will den 'Schuss' meiner Frau verabreichen.Sie weiss das auch. unser Sexleben leidet nicht darunter! l.g.

D/orSfnixxe


@ neugierig58

darf ich fragen ob dein mann diesen faden mitliest, wirst du ihm den beitrag zeigen oder muss er dich direkt danach fragen?

Witzig, genau darüber habe ich gestern auch nachgedacht.

Zurzeit liest er nicht mit (soweit ich weiß). Würde er den Thread zufällig entdecken, wüsste er sofort, dass es meiner ist – ob er mich aber drauf ansprechen würde, vermag ich nicht zu sagen. Würde er mich fragen, würde er selbstverständlich eine ehrliche Antwort bekommen. Und wahrscheinlich werd ich ihm beizeiten den Thread mal zeigen, z.B. wenn das Thema nochmal aufkommt oder wenn hier besonders lustige, skurrile oder sonstwie lesenswerte Antworten auftauchen.

@ fuessli

Kannst mir glauben oder eben nicht! – Ich sehe Pornos an und hoffe, dass ich ohne SB auskomme

Doch doch, inzwischen glaube ich das. Offenbar ist das ja wirklich nicht selten. Hätt ich nicht gedacht, aber man lernt ja bekanntlich nie aus

sollte ich mal so geil werden, dass es eben nicht anders geht, so höre ich mit SB auf ohne Erguss. Ich will den 'Schuss' meiner Frau verabreichen.Sie weiss das auch.

Das find ich total süß von dir, wirklich! Habt ihr das gemeinsam so abgesprochen, war es ein Wunsch von ihr oder hast du es von vornherein so gemacht und ihr nur eines Tages davon erzählt?

Ich stell mir das recht anstrengend vor, mit SB anzufangen, dabei so richtig rattig zu sein und dann mittendrin wieder aufzuhören... andererseits stell ich mir den Zustand einige Stunden später, wenn man nicht mehr akut, sondern nur noch unterschwellig-vorfreudig geil ist, durchaus anregend vor. Solange diese Phase nicht zu lange dauert ;-) :-X

Hm, so langsam krieg ich eine Ahnung, was mein Mann mit der Pornoguckerei bezweckt... ":/ |-o

F ad$e-to->grey


sollte ich mal so geil werden, dass es eben nicht anders geht, so höre ich mit SB auf ohne Erguss. Ich will den 'Schuss' meiner Frau verabreichen.Sie weiss das auch.

Das find ich total süß von dir, wirklich! Habt ihr das gemeinsam so abgesprochen, war es ein Wunsch von ihr oder hast du es von vornherein so gemacht und ihr nur eines Tages davon erzählt?

Ich stell mir das recht anstrengend vor, mit SB anzufangen, dabei so richtig rattig zu sein und dann mittendrin wieder aufzuhören... andererseits stell ich mir den Zustand einige Stunden später, wenn man nicht mehr akut, sondern nur noch unterschwellig-vorfreudig geil ist, durchaus anregend vor. Solange diese Phase nicht zu lange dauert ;-) :-X

Hm, so langsam krieg ich eine Ahnung, was mein Mann mit der Pornoguckerei bezweckt... |-o

Hmmm, anstrengend?.............Ja, vielleicht. In jedem Fall gehört aber ein riesiges Maß an Selbstdisziplin dazu, ganz kurz vor dem "point of no return" abzubrechen – und das möglicherweise auch noch mehrmals!

Der dann anschließende, von Dir als "unterschwellig-vorfreudig geil" beschrieben Zustand ist jedoch unbeschreiblich und entschädigt "die Mühen".

Ähnlich wird es sich mit dem Anschauen von Pornos verhalten:

Das Kribbeln wird immer stärker, die Vorfreude auf die Partnerin/den Partner immer intensiver.

Ist es nicht schön, den geliebten und begehrten Menschen in diesem Zustand zu spüren und zu genießen?

DMorfnixxe


@ Fade-to-grey

Hm, das ganze nimmt so langsam echt Formen an, denn

ein riesiges Maß an Selbstdisziplin

besitzt mein Mann. Glücklicherweise ;-)

Ist es nicht schön, den geliebten und begehrten Menschen in diesem Zustand zu spüren und zu genießen?

Ganz sicher. Das dürfte ja so ungefähr der Zustand sein, den ich erreiche, wenn ich z.B. "einfach mal so" im Laufe des Tages Lust auf ihn kriege und mir diese Lust den ganzen Tag bewahre und sie gedanklich steigere, bis es dann soweit ist und mein Mann da ist, und dann wird alles angesammelte rausgelassen. Das geht nämlich auch ganz ohne Pornos :-X

Ftadet-to-xgrey


@ Dorfnixe:

denn

ein riesiges Maß an Selbstdisziplin

besitzt mein Mann.

Daher gelingt es ihm auch, Pornos zu schauen, ohne SB zu machen....

Das geht nämlich auch ganz ohne Pornos

Oh ja, volle Zustimmung! :)^ Warum auch nicht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH