» »

20 Jahre und erektile Dysfunktion, brauche dringend Rat

SSpidRerx59


@ TheAztecsFan,

möchte nicht überheblich klingen, aber das haben wir hier schon alles diskutiert. Les bitte mal meine Postings dazu.

Außerdem wie alt bist Du? Ich bin 53. Da reagiert er nicht mehr auf "Zuruf". Denk mal in Ruhe drüber nach.

S#pid'er59


@ TheAztecsFan,

Entschuldigung, hatte das mit den 20 erst beim zweiten Mal lesen gesehen.

Dann glaube ich, es ist nur die "Aufregung wegen der Fernbeziehung"

E2hemal_igeUr NutzWer (#4704x46)


Danke für weitere hilfreiche Antworten!

Also ich denke nicht dass es nur die Aufregung wegen der Fernbeziehung ist, weil ich auch wenn meine Freundin nicht hier ist eine schwache bzw. gar keine Libido habe.

Ich werde vermutlich im neuen Jahr nochmal zum Urologen gehen und dann mit dem Arzt besprechen, wie man am besten vorgeht. Ich hoffe ehrlich, dass keine schlimme Erkrankung dahinter steht.

H-aki


Im Unterschied zu dir, weiss ich, warum ich manchmal Erektionsstörungen habe – ich nehme Medikamente, um meine Blutdruck unter Kontrolle zu haben. Durch eine Änderung der Medikamente hätte dieses Problem dann behoben sein sollen, aber da war in meinem Hirn schon eingebrannt, dass mein Kleiner im richtigen Moment versagt. Mein Arzt hat mir dann eine Musterpackung Levitra mitgegeben und ich traute mich wegen der beschriebenen Nebenwirkungen auch kaum, diese Tabletten zu nehmen. Ich habe dann die Pillen halbiert und die Wirkung war phänominal. Die einzige Nebenwirkung für mich war, dass ich etwas ins Schwitzen kam. Die paar Pillen haben mein Selbstbewusstwein wieder so weit gestärkt, dass es inzwischen auch wieder ohne Medikamente klappt. Um eine Erektion zu halten, ist ein Penisring ebenfalls sehr hilfreich.

r`ichitexr0077


ich habe auch eine Varikozele und der artz meinte es wuerde sich nicht auf das sexual leben auswirken und im internet steht das selbse geschrieben. ich habe ein aehnlichen problem und habe auch eine frage uebers forum gestellt, habe aber jedoch keine antwort bislang bekommen. bei mir har frueher auch alles supper funktioniert und ploetzlich hat sich alles veranedert. so ganz ploetzlich

E1hemali$gerv Nut)zer w(#4U7044x6)


Hallo Leute, ich war heute morgen in der Apotheke und habe den Blutzucker mal checken lassen.

Ich habe um ca 3 Uhr in der Nacht 2 Brote mit Käse und Schinken und Mayonaise gegessen, dann bin ich ins Bett. Der Blutzuckercheck war um ca. 11:30 Uhr. Also waren ca 8,5 Stunden zwischen Mahlzeit und Messung. Es kam ein Wert von 5,9 mmol/l raus. Das ist noch in der Norm, aber schon grenzwertig. Woran kann das liegen? Weil ich hab auf Netdoktor gelesen, dass man für die Nüchternmessung 10-12 Stunden nichts gegessen haben soll. Liegt das daran oder habe ich wirklich erhöhten Blutzucker? Die in der Apotheke meinte, das sei noch okay.

Ich weiß nicht, ob ich nochmal messen lassen soll oder vielleicht zum Arzt gehen sollte. Die Erektionsstörung dauert übrigens noch an. Ich kann mich zwar selbst befriedigen und bekomme eine Erektion, aber die ist nicht sehr hart und lässt auch schnell nach. Würde mich freuen, wenn jemand nochmal was dazu sagen kann.

Glg

G arou"78


@ TheAztecsFan

Hallo,

mir kam Dein Faden heute wieder in Erinnerung und ich wollte einfach mal nachfragen, ob Du bereits eine Ursache für Deine Erektionsstörungen gefunden hast?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße

Heiko

LMuckyx48


Ich schließe mich der Frage von Garou an.

Mit 20 Jahren brauchst Du keine Viagra. Deine Sache spielt sich im Kopf ab, wie hier auch geschrieben wurde. Mach Dich nicht verrückt und setz Dich nicht unter Druck. Das ist tödlich für eine vernünftige Erektion. Mach keine Eigendiagnosen per Apotheke, sondern geh zu einem Urologen und besprich alles in Ruhe mit ihm. Viagra von der Hautärztin verschrieben, das ist schon grenzwertig. Wenn wirklich erforderlich, was ich aber bei Deinem Alter zu 99% nicht glaube, dann soll der Urologe die Entscheidung treffen.

Gib das Geld für Viagra nicht aus, sondern geh mit Deiner Freundin in aller Ruhe etwas schönes Essen. Das ist besser für das Portmonee und für euch beide ;-)

E}hem:alwiger NNutzer (#4n704x46)


Hallo Leute,

es freut mich sehr, dass ihr nochmal in meinen Beitrag schreibt!

Leider besteht mein Problem immer noch! Ich war deswegen auch schon bei meiner Urologin. Diese hält eine organische Ursache in meinem Alter für UNMÖGLICH. Sie sagte, wenn das Problem weiter bestünde, würde sie mich eher zum Psychologen überweisen als weitere Untersuchungen durchzuführen. Ich finde das aber ganz schön fahrlässig bzw. ich habe das Gefühl mein Problem wird nicht ernst genommen. Sie gab mir eine Musterpackung Cialis mit. Sie sagte ich soll die Tabletten halbieren und dann eine nehmen 30 Minuten bevor ich mit meiner Freundin Sex haben will. Rein prinzipiell bin ich schon dazu geneigt, die Tabletten mal auszuprobieren, weil mich das langsam echt sehr nervt dass ich keine ordentliche Erektion mehr bekomme!

Ich kann eine psychische Ursache zwar nicht gänzlich ausschließen, da ich ja kein Arzt oder Psychologe bin. Allerdings halte ich es für unwahrscheinlich. Denn auch wenn ich mich zuhause schön in Ruhe hinsetze und masturbieren will, funktioniert das nur sehr schlecht/eingeschränkt. Der Penis wird nie ganz steif. Es kommt dann zwar zum Erguss, allerdings nur mit halber Erektion und unter "extremer Mühe". Die Libido oder das Eigenverlangen nach Sex ist komplett weg. Ich muss mich schon zwingen, sexuell aktiv zu sein. Morgenerektion habe ich auch keine mehr.

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll: Meine Urologin anrufen und sie bitten, eine Untersuchung durchzuführen? Ich habe die Tabletten hier und meine Freundin kommt diesen Sonntag und bleibt für eine Woche. Ich habe allerdings Angst vor den Nebenwirkungen: Taubheit und Erblindung. Ich weiß zwar, dass die unwahrscheinlich sind, jedoch habe ich schonmal negative Erfahrungen mit einem Medikament gemacht. Vor 2 Jahren hat das Mittel Aknenormin bei mir einen Hörsturz verursacht. Seitdem habe ich einen Tinnitus. Ich will das Risiko so schwerer Nebenwirkungen einfach nicht in Kauf nehmen. Aber gleichzeitig muss ich irgendwas machen, um die Ursache des Problems zu finden. Habt ihr eine Idee? Ich weiß langsam nicht mehr weiter ???

svensi:bel man


Ich war deswegen auch schon bei meiner Urologin

Ich kann dir dringend empfehlen, einen Kardiologen aufzusuchen, ich glaube nicht an eine urologische Ursache. Zudem solltest du jeglichen Zigarettenkonsum einstellen.

Eehemal@iger CNutFzSer (f#47044x6)


Ich bin Nichtraucher, daher 0 Zigarettenkonsum.

Und der Kardiologe ist doch für Herzkrankheiten zuständig, nicht für Erektionsprobleme. Das wäre in diesem Fall doch der falsche Ansprechpartner.

SMtef@aHn_Gr


@ TheAztecsFan

Vielleicht hab ich einiges überlesen, aber ich habe ein paar Rückfragen:

1. Hat es langsam angefangen und sich gesteigert oder war das Problem auf einmal da

2. Sex klappt überhaupt nicht?

3. Wie oft habt ihr es probiert und wann das erste mal?

4. Wie kommst du mit dem Winter zurecht?

5. Hattest du das schon in der Vergangenheit? Hat sex sonst immer geklappt?

Meine Libido sinkt im Winter auch deutlich. Mit Cialis habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

sleXnsi4bZelman


Und der Kardiologe ist doch für Herzkrankheiten zuständig, nicht für Erektionsprobleme. Das wäre in diesem Fall doch der falsche Ansprechpartner.

Nein, zwischen Herz- Kreislaufproblemen und Erektionsproblemen kann es unmittelbare Zusammenhänge geben. [[http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Erektile-Dysfunktion/Ursachen/Erektile-Dysfunktion-Herz-Krei-4007.html Z.B. hier]]

EOhemaliger cNutzer (#N470446)


@ Stefan Gr:

Zu deinen Fragen:

1.) Es kam absolut plötzlich! Wie von einem Tag auf den anderen!

2.) Sex klappt schon. Allerdings immer nur mit nicht vollständig erigiertem Penis. Nach kurzer Zeit erschlafft er einfach noch beim Sex. Das Gefühl im Penis ist sehr schwach.

3.) Wir haben es schon oft probiert. Es klappt dann auch kurz, dann befriedige ich meine Freundin mit der Hand oder der Zunge. Erstes mal haben wir es Ende Oktober versucht.

4.) Generell komme ich mit dem Winter gut zurecht. Hatte da eigentlich nie Probleme. Hatte diesen Winter eine kleine Depression. Die erektionsprobleme waren aber schon davor da!

5.) Hatte das vorher noch NIE! Meine Erektion war immer Prügelhart und alles hat funktioniert wie es sollte. Sex hatte ich vorher nur bei einem one Night stand. Hat da aber noch alles Super geklappt!

Ich hab Immernoch Angst das cialis zu nehmen. Weil die Nebenwirkungen krass und teilweise heftige folgen nach sich ziehen können.

S(tefamnt_xGr


mmmmh wenn das schlagartig kam, dann stellt sich echt die Frage, was ist zu dieser Zeit vorgefallen?

Du bekommst eine harte Erektion, so richtig hart? Sie hält nur nicht so richtig an?

Wenn dem so ist kannst du körperliche Faktoren erstmal hinten anstellen, dann würde ich auf etwas psychisches tippen. Du hast die Cialis von deinem Arzt bekommen, dann würde ich sie probieren, bei mir wirkt eine fast 2 Tage und sorgt für ordentliche Erfolgserlebnisse. Ich greife da nur selten drauf zurück, nur wenn der "druck" etwas höher ist, z.b. neue Partnerin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH