» »

Er kommt zu früh, ich hatte noch nie einen Orgasmus

a9nngamarixa87 hat die Diskussion gestartet


Bestimmt ein Thema welches häufiger auftaucht, aber es belastet meinen Freund und mich schon sehr.

Wir sind nun seit einem Jahr zusammen und lieben uns sehr. Wir können uns alles erzählen und auch offen über Sex reden.

Wir haben oft Sex und schon vieles ausprobiert.

Er ist der Typ, dass er in früheren Beziehungen meißt nie zum Höhepunkt kam und immer darauf bedacht war die Frau zu befriedigen. Er hatte nie glückliche Beziehungen.

Ich bin der Typ, ich hatte noch nie einen vaginalen Orgasmus und mir war meißt auch wichtiger den mann zu befriedigen und ich hab auch Spaß am Sex ohne orgasmus.

Problem: Mein Freund war bei unserem ersten mal so überrascht, dass er gleich gekommen ist und sagt auch wenn wir heute noch sex haben und er meißt sehr schnell kommt, dass er sowas wirklich noch nie hatte und ich irgendeinen "mechanismus" habe, der ihn so schnell befriedigt. (bei sex mit früheren partnern war es auch immer so, dass der mann sehr schnell kam)

nunja, mich freut es natürlich meinen freund glücklich zu machen, aber er ist nun immer sehr niedergeschlagen und sauer auf sich, dass er so schnell kommt. er hat schon so viele techniken ausprobiert es länger auszuhalten, aber es klappt nicht immer. das ist sowohl für ihn frustrierend, weil er mich nicht lange befriedigen kann und für mich ist es frustrierend, weil er nach dem sex, bei dem er eigentlich einen super höhepunkt hatte, immer total betrübt und angefressen ist, weil er wieder so schnell gekommen ist. das stört uns beide so dermaßen, weil immer wenn es anfängt mir zu gefallen, gefällt es ihm auch so sehr, dass er dann nicht lange weiter machen kann.

aufgrunddessen können wir den sex garnicht mehr richtig genießen, weil wir schon wissen wie es wird...

natürlich kann er mich auch klitoral befriedigen, aber das ist ja nicht das gleiche und ich würde auch gern mal einen vaginalen orgasmus haben.

was für tricks habt ihr um seine ausdauer zu fördern und um mir einen orgasmus zu bescheren....

nochwas.. wir probieren gerade wegen unseres problems auch imemr öfter neue stellungen oder spielchen aus, wie gesagt, wir lieben uns sehr und reden über alles, aber nichts scheint zu helfen...

könnt ihr es vielleicht? :°_

Antworten
P'roble_mfalxl90


Also wenn du das auch mit früheren Partnern hattest musst du wirklich besonders beschaffen sein. Kann es sein, dass du sehr eng bist?

Hatte auch mal eine extrem enge Freundin, wo das Vorspiel schon viel Zeit verschlang, eh sie feucht genug war, damit man in sie eindringen konnte.

Ich war vorher auch normalerweise jemand, der lange kann(dies auch noch immer kann) und auch kein Problem damit hatte einer Frau zum vaginalen Orgasmus zu verhelfen, aber bei ihr war nach 8min feierabend, da das Gefühl so intensiv war und sie mich auch sehr erregte.

Es kann auch sein, dass deine Beckenbodenmuskeln sehr trainiert sind und du ihn so bewusst, bzw. unbewusst sehr stimulierst. Das ist an sich nichts schlechtes, aber für einen Mann ungewöhnlich, der zuvor eher Bekanntschaft mit untrainierten Scheiden gemacht hat.

Ist auch logisch, dass er das nicht genießen kann. Dich nicht zum Höhepunkt zu bringen lässt ihn an seiner Männlichkeit zweifeln. Wir Männer zweifeln mal schnell dran, bzw. sind empfindlich auf das Thema zu sprechen.

Ihm könnte es helfen beim Pinkeln öfter mal den Strahl anzuhalten, so trainiert er auch irgendeinen Muskel, der dabei helfen kann, sich beim Sex selbst vom Kommen abzuhalten. Quasi den Samenerguss so zurückhalten wie man es auch auf Klo machen würde.

Benutzt ihr eigentlich ein Gummi? Könntet das damit nämlich mal ausprobieren. Das reduziert das Gefühl beim Mann sowieso stark, zumindest ist es bei mir so, denn ich bin noch nie mit Gummi gekommen.

Wenn ihr schon welche benutzt, einfach n 2. oder 3. drüberziehen, irgendwann spürt er schon weniger und kann solange bis du n unglaublichen Orgasmus bekommst.

Um einen vaginalen Orgasmus zu erfahren könntest du es auch mal mit einem Vibrator probieren, bringt dich ja aufs selbe Ergebnis, obwohl es mit Mann intensiver ist. Schadet aber sicher nicht, denn so findest du vlt. n paar Kniffe raus, wie du dabei kommen kannst.

a<nnamkar>ia8x7


Danke, den Tipp mit den kondomen werd ich gleich mal vorschlagen. wir benutzen keine. er hat aber auch drüber nachgedacht einen penisring mal auszuprobieren, obwohl wir davor noch etwas respekt haben.

er drückt sich auch zwischendurch beim sex den penis immer zu oder greift sich in die eier und verursacht sich selbst schmerzen um weitermachen zu können, aber das ist ja keine lösung.

ja wahrscheinlich ist es so, dass meine muskulatur einfach gut trainiert ist, weil zu eng kann nicht sein, da ich in manchen stellungen auch kaum was merke. das problem ist ja, ich weiß in welchen stellungen ich kommen könnte aber bis dahin hats halt noch keiner geschafft, weil es genau da so geil ist, dass der mann immer vorher kommt und nicht weiter machen kann wenn es mir halt grad anfängt zu gefallen...

i"mmexr


Immer noch neu!

Ihr seid erst ein Jahr zusammen und da ist alles! immer noch frisch und neu. Dein Schatz sieht dich wie am ersten Tag, du bist der Brüller und erregend bis geht nicht mehr. Das ist voll positiv + Hammer. Problem: DU bleibst auf der Strecke und kannst nicht (mit-) kommen.

Probieren könntet ihr, dass er von dir schon mal mit Einsatz von Hand und Mund zu einem Höhepunkt gebracht wird. Dann hat er nicht mehr soo viel Druck und will aber (danach) doch noch IN dir sein. Da wäre dein Einsatz (aktiv sein) gefragt.

Mein Gedanke: kann es denn bei euch eine "zweite Runde" geben? Will heißen, dass du ihn nach eurem echten Liebe-machen noch mal anmachst + aktivierst und dann DEIN Part kommt, DU die Hauptrolle spielst und zum Höhepunkt kommst.

DAS müsstest du selbst in Gang setzen. Auch wenn er Müdigkeit signalisiert, reize ihn. Seine Nach- "Trägheit" könnte dein Gewinn sein. Sei einfach hartnäckig, fasse ihn an und und ... küssen, beißen, Finger sonstwo tanzen lassen, ... naja sonst was .... gib nicht auf.

Es ist doch so, dass man (= Mann!) sich an der Lust seiner Partnerin aufbauen kann und durchaus ein "Neustart" drin ist (sein sollte). Wenn es nicht für ihn ist (= er müde ist), so könnte er es dir einfach mal geben.

Ich wünsche DIR! (= euch) Erfolg.

Gruß vom ....

Plroblcemfally90


Also bevor ihr euch an die Idee mit dem Penisring ranmacht, vorher lieber die Kondome probieren.

Wenn er bei einem immer noch zuviel fühlt, einfach die Male darauf 2 oder 3 auf einmal verwenden. Das sollte helfen, mich hält ja sogar schon ein Kondom vom Samenerguss ab... ich hasse Gummies einfach. ]:D

Penisring habe ich selbst noch nicht ausprobiert, bin aber auch neugierig, was die Dinger angeht.

Klar, einerseits könnte dein Freund länger, auf der anderen Seite kann es auch sein, dass er untenrum empfindlicher wird und durch das gestaute Blut ist sein Teil auch gleich größer, vlt. könnte das auch hilfreich sein, um dich zum Höhepunkt zu bringen.

Naja, lass die Idee mit dem Penisring außen vor, das ist eher was um Beziehungen aufzupeppen, eure muss erstmal richtig in Fahrt kommen.

Deinem Namen entnehme ich mal, dass du 25 bist, richtig? Schon sicherlich blöd, wenn man dann noch keinen Orgasmus hatte, würde mich als Frau sicher frustrieren.

Wie groß waren denn die Penise deiner bisherigen Sexuallpartner? Nicht, dass das ne Rolle spielen würde, nur eben wenn sich rausstellt, dass die extrem winzig sind. Kann alles möglich sein...

Und merke dir mal das mit dem Masturbieren, also solltest dir vlt. mal n großen Vibrator holen. So erfährst du immerhin mal wie der vaginale Orgasmus ist und vlt. ist es dann einfacher ihn auch natürliche Art und Weise zu bekommen.

a n|namaxria87


Also das mit dem noch ne runde drehen haben wir auch schon öfter probiert, entweder befriedige ich ihn vorher immer mit der hand oder dem mund, eigntlich ist das schon zur gewohnheit geworden, dass wir einfach vorher zusammen duschen gehen und ich ihm schonmal die erste runde schenke. wenn das nichts bringt probieren wir es auch ein drittes mal, aber irgendwann hab ich dann auch keine lust mehr, man muss zwischendurch ja auch immer ein bisschen warten und das ist mir dann auch unangenehm bzw. für mich so einen aufwand zu machen wo es mir doch auch ohne orgasmus schon spaß gemacht hat..aber naja.

nochmal zu den kondomen.. für mich sind sie auch nicht so angenehm und es ist für die frau ja auch ein komplett andres gefühl, bzw. eigentlich garkein gefühl, weil ich mir vorstelle, dass sich da was zwischen uns drängt^^ aber naja, man kanns ja nochmal probieren...

zu den größen der penisse... so unterschiedlich waren die alle nicht, also es war kein kleiner und kein übergroßer bisher dabei, alle waren super und hatten ein gesundes mittelmaß.. ich denke auch dass es auf die dicke ein wenig ankommt.. jedenfalls ist das nicht so ausschlagebend.

ich hab den "g-punkt" mit meinem freund schon entdeckt, allerdings scheint dieser punkt halt auch für ihn so anregend zu sein, d.h. wenn wir eine bestimmte stellung erreichen und es mir wie gesagt anfängt richtig gut zu gefallen und ich weiß, wenn er jetzt so weiter macht, könnte es klappen, aber das findet er halt auch so geil. es kam auch schonmal vor, dass er es länger ausgehalten hat, dann war das aber solange dass ich dann irgendwann dachte...ok..irgendwie bleibt die spannung aber sie steigert sich nicht wirklich..dann können wir das jetz auch aufgeben... es ist so schwer...

mittlerweile glaube ich auch dass da organisch bei mir was nicht stimmt^^

B*od?hra+n


Zuerst: die wenigsten Frauen können vaginal kommen. Das hat anatomische, und auch andere Gründe, darüber streitet sich die Wissenschaft. Aber versucht mal, das Gepimper sein zu lassen, und dich auf andere Art und Weise zum Kommen zu bringen. Toys, mehrere Finger. Grob, zart, jede ist anders, du mußt das am Besten wissen, wie. Erforscht dich gemeinsam. Wenn es dann irgendwann spielerisch klappen sollte, ist der Umgang damit ganz anders.

Selbst wenn er dann immer noch zu früh kommen sollte, kann er es dir auf oben beschriebene Weisen fertigmachen. Ich verstehe eh nicht, dass, wenn er weiß, dass er zu schnell ist, sich nicht zuerst um dich kümmert. Aber letztendlich bist du selbst für deinen O verantwortlich, und nicht dein Freund.

c{hEuchxi


schließe mich bodhran an. :)z

versucht es doch mal mit einem ausgiebigen vorspiel, wo er sich weitestgehend um dich kümmert und du schon merkst, lange braucht es nicht mehr bis zu deinem orgasmus und dann könnt ihr miteinander schlafen und du legst parallel noch hand bei dir selbst an.

ich selbst komme eigentlich so gut wie nie vaginal (und wenn, dann hab ich den kopf den tag extrem frei gehabt und es ist dem vaginalen schon ein klitoraler orgasmus vorausgegangen) und es klappt auch nicht immer, dass er mich zum orgasmus bringt. deshalb bin ich irgendwann dazu übergegangen, beim gv selbst noch hand anzulegen. das geht irgendwann ohne groß darüber nachzudenken und lenkt auch nicht ab oder ähnliches und so habe ich die möglichkeit zu kommen, während er in mir ist.

probiert es einfach mal aus. :)_

FZremd$erx222


Hallo Annamaria

Ich glaube ich kann euch helfen. Werde es jedenfalls mal versuchen.

Euer Fall ist sicher nicht ganz einfach. Um zu einem Ergebnis zu kommen, müßt ihr Beide wohl ein wenig tiefer gehen und nicht nur auf die Techniken achten. Diese sind zwar auch wichtig, aber nicht das Allerwichtigste, solange man die tieferen Zusammenhänge nicht kennt.

Es scheint mir so, dass ihr Beide – jedoch in erster Linie du – die normalen männlichen und weiblichen Energien vertauscht habt. Das wäre nun ein sehr langes Thema, über diese Energien zu sprechen und ich glaube, hier ist gar nicht so viel Platz für so eine lange Ausführung. Ich will deshalb auf ein Buch verweisen, das (meines Wissens das erste Mal überhaupt!) auf diese Verdrehung der Pole hinweist. Das Buch heisst: Yin und Yang richtig verstehen. Autor: Werner Krieger. Es ist bei amazon zu finden.

Ganz kurz nur so viel: Die weibliche Energie (Yin) ist die empfangende Energie. Die männliche (Yang) ist die Gebende. Wenn du nun ständig dem Mann so viel Freude wie möglich machen willst und ihn deshalb zu viel "bearbeitest" (also zu viel anfasst, oral oder manuell), dann hat er keine Chance, seine Energie des Gebens und der Mitteilung seiner Gefühle zu leben.

So weit mal zu dem Thema Yin und Yang.

Aber nun habe ich auch noch einige technische Anregungen für euch Beide. Es wäre gut, wenn auch dein Partner hier mitlesen würde. Wenn nicht, musst du ihm das alles erklären.

Denkt nicht an den Orgasmus beim Sex. Denkt beim Sex in erster Linie daran, ALLES, also auch das Vorspiel vom ersten Anfang an, mit aller Intensität zu erleben. Wichtig dabei ist, dass du dich ziemlich mit dem Tun zurückhältst und dich auf die Gefühle, die er dir durch sein Streicheln gibt, konzentrierst.

Er sollte erst ganz langsam anfangen. Also vielleicht den Rücken streicheln oder leicht massieren. Dann allmählich in heissere Zonen gehen. Am Besten die Brüste liebkosen. Es soll angeblich Frauen geben, die hier gar nicht so sehr empfindsam sind. Aber ich glaube, dasss jede Frau das sehr intensiv erleben kann, wenn es richtig gemacht wird. Auch hier gilt: Langsam machen. Zuerst die Brust vorsichtig streicheln, dann langsam die Brustwaren berühren, nur ganz leicht und vorsichtig. Dann allmählich ein wenig stärker, aber nicht zu stark. Du wirst dabei sehr heiss werden und vielleicht mehr und wollen und es auch schneller wollen, also stärkere Berührungen. Aber versuche, auch das sanfte Streicheln zu lieben und ein wenig dabei zu bleiben. Das ganz Spiel kann lange dauern, vielleicht bis zu 1/2 Stunde, mindest aber 15- 20 Min. Es kaqnn aber auch noch länger als 30 min sein. Erst dann langsam tiefer gehen. Aber nicht gleich die Clitoris berühren, sondern erst mal drum herum gehen. Und auch dann, wenn er an die Clit geht, dann vorsichtig und sanft streicheln oder auch nur vorsichtig berühren. Immer wieder aufhören, die großen Schamlippen vielleicht ein wenig steicheln usw. Denkt Beide daran, dass es langsam gehen sollte. Alles schnelle Reiben vermeiden. Möglichst auch immer wieder ein paar Sekunden aussetzen.

Dieses Spiel wird dich sehr erregen und irgendwann wirst du es nicht mehr aushalten und schneller und mehr wollen, um zum Orgasmus zu kommen. Wenn das so weit ist, dann kann er in dich eindringen. Aber nun sollter auch er immer noch alles langsam machen. Zwar kräftig und stakre Bewegungen, aber nie zu schnell. Lasst alles mit langsamen Bewegungen geschehen, der O kommt dann ganz von selbst. Und es ist mehr als wahrscheinlich, dass er auch zur rechten Zeit kommt. Vielleicht sogar ein ganz klein wenig nach dir, was wirklich für Beide sehr schön ist.

Eigentlich sollte ich jetzt noch etwas zum G-Punkt sagen, aber ich werde wohl in den nächsten Tagen einen eigenen Faden dafür aufmachehn. Denn das ist ein ebenfalls recht umfangreiches Thema. Aber du und dein Partner solltet auch hierüber Bescheid wissen, denn einen g-Punkt hat mit ziemlicher Sicherheit jede Frau, nur wird er nicht immer gefunden oder er ist nicht "aktiviert". Aber dazu in einigen Tagen mehr. Lest also bitte auch dies dann sorgfältig durch, es wird euch eine neue Welt öffnen, wenn ihr das gelesen habt.

Einsweilen viel Erfolg mit dem, was ich jetzt angeregt habe.

o*elprhinz


Hallo!

Also ich selber habe heute noch das Problem mit dem zu schnellen kommen und dem Problem meine Freundin vaginal nicht zum Orgasmus zu bringen. :-(

Ich glaube aber mittlerweile das es eine Kopfsache sein könnte, ich habe bei mir den Eindruck das ich mit den Gedanken schon ganz woanders bin und mich von daher nicht richtig konzentrieren kann. :(v Was jetzt aber nicht heissen soll das ich Sie nicht erotisch finde oder so sondern einfach nur die Tatsache das man zuviel um die Ohren hat , leider. Ist das evtl. bei deinem Freund so? Vielleicht durch die Arbeit oder so?

Das einzigste womit ich im Moment bei meiner Freundin punkten kann ist Ihr tolle orale Orgasmen :)^ zu geben. Damit ist Sie sehr zufrieden aber Sie sehnt sich nach richtig langen guten Sex.

Ich habe aber auch schonmal überlegt zu einem Doc zu gehen und darüber zu reden. Aber ich weiss nicht so recht wie er helfen kann.. ???

MRarioonI_Bergxer


Es spielt doch überhaupt keine Rolle, wie er dich befriedigt bzw. zum Höhepunkt bringen kann, das Wichtigste beim Sex ist doch, dass ihr es beide geniessen könnt.

Wenn er zu schnell kommt und es ihm Vergnügen bereitet, ist es gut, er kann dich ja danach auch oral oder mit den Fingern zum Orgasmus bringen. Und wenn du kommen kannst, ist doch der "Zweck" erfüllt, es kommt nicht darauf an, wie man sein Ziel erreicht, sondern DASS man es erreicht

F=reamder5222


Hallo an alle

Ich habe vor einigen Tagen geschrieben, dass dies hier in diesem Faden angesprochene Problem auch mit dem g-Punkt zusammenhängen kann und habe erwähnt, dass ich der Meinung bin, dass alle Frauen einen G-Punkt haben, jedoch nicht alle Frauen ihn finden. Eigentlich wollte ich einen eigenen Faden aufmachen, schreibe nun jedoch lieber hier weiter, weil es ja einen Bezug zu diesem Faden hat.

Es gibt zwei Gründe, warum Frauen den G-Punkt nicht finden.

Der erste ist ein anatomischer Grund. Oft ist der G-Punkt nur ca. 8 cm vom Scheideneingang entfernt, aber er kann auch weiter oben sitzen. Jeder Mensch ist ja ein wenig anders. Immer liegt der G-Punkt an der Bauchseite der Scheide. Zwar kann auch der Gebärmutterhals sehr empfindsam sein, aber das ist nicht der G-Punkt. Und natürlich ist auch der Scheideneingang sehr sensibel.

Für die Frau kann es deshalb sehr schwierig sein, mit ihren Fingern (besonders wenn sie nicht sehr lang sind, die Scheide jedoch lang ist!) den G-punkt zu erreichen. Erschwerend ist noch, dass die Frau, weil sie mit der Hand von oben kommt und die Hand deshalb abgewinkelt ist. Ein Partner kommt manchmal ein wenig weiter rein, weil er von unten kommen kann. Auch wenn es nur 1-2 cm ausmacht, kann das ausschlaggebend sein, um den richtigen Punkt zu erreichen.

Mit einem Dildo könnte man ihn allerdings auch finden. Aber das ist nicht immer einfach, denn selbst wenn der Dildo den G-Punkt trifft, weiss die Frau nicht, dass es der G-Punkt ist. Mit den Fingern kann man das viel leichter feststellen, denn der G-Punkt fühlt sich anders an als die übrige Scheidenwand. Er wird, falls die Frau ausreichend erregt ist, hart und runzlig und kann somit leicht als der richtige Punkt identifiziert werden.

Die Stellung beim GV spielt natürlich auch ein Rolle. Der Penis muss wirklich den g-Punkt treffen. Das ist in der Missionarstellung fast unmöglich. Besser ist die Reiterstellung (Frau oben, aufrecht sitzend) oder auch Frau im Liegen an der Bettkante, der Mann stehend. Wichtig ist, dass der Winkel, welches das Paar bildet, 90° hat. Dann trifft der Penis sehr wahrscheinlich den G-Punkt.

Ein zu langer Penis kann auch hinderlich sein, weil er an dem G-Punkt vorüber gleitet und ihn nicht trifft.

Zusätzlich ist auch wichtig, dass ein gewisser Druck ausgeübt wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass sehr schnelle Bewegungen hilfreich sind. Eher sind langsame Bewegungen hilfreich, jeoch mit gutem Druck auf den G-Punkt.

Und nun der zweite Grund:

Der G-Punkt muss "aktiviert" werden.

Was ist das?

Er ist nur dann sensibel, wenn die Frau wirklich stark erregt ist. Mit anderen Worten: Wenn man gleich mit wenig Vorbereitungen in die Scheide eindringt, dann spürt die Frau am G-Punkt nichts. Er ist dann auch noch nicht hart und runzlig. Nur wenn er hart wird (das sit eigentlilch nichts anderes als eine Erektion), dann ist er sensibel.

Erreichen kann man die starke Erregung durch ein ausgiebiges und intensives Vorspiel. Also Klitoris nicht vergessen, ebenso die Brüste. Manche Frauen werden sehr stark erregt alleine schon von dem Streicheln der Brüste. Aber all das nicht zu kurz, sondern wirklich ausgiebig tun bis die Frau wirklich nicht mehr anders kann und nach der Penetration verlangt. Manche Frauen werden schnell erregt, andere kommen erst nach 10 Minuten oder gar nch 20 Minuten oder noch süter so richtig in volle Fahrt.

Wer einmal einen Orgasmus durch die Stimulation des G-Punktes erreicht hat, will keinen anderen mehr. Natürlich kann man das alles noch steigern, wenn man gleichzeitig die Klitoris oder auch die Brustwarzen stimuliert.

Also nicht aufgeben, wenn ihr euren G-Punkt noch nicht gefunden habt. Ihr habt in sicher, auch wenn ihr bisher noch nichts davon gemerkt habt.

Nun muss ich noch etwas anfügen: Wer sich durch SB oder auch mit dem Partner voll und ganz auf die Klitoris und den O durch die Klitoris eingespielt hat, der muss natürlich ein wenig umlernen. Oft glauben Frauen, dass sie nur klitoral kommen. Aber das kann daher kommen, dass sie es seit vielen Jahren nur auf diese Weise "geübt" haben. Es ist ein Prägung erfolgt, die man nicht so leicht ablegen kann. Aber Übung und das Wollen führen sicher zum Ziel.

Viel Glück und gebt nicht auf! Der Orgasmus bei Stimulierung des G-Punks kann sehr viel in euren Beziehungen ändern, falls es da Probleme gibt.

P4IxA


das Wichtigste beim Sex ist doch, dass ihr es beide geniessen könnt.

wenn nun aber bei ihr der Genussfaktor auf "ich will ihn in mir spüren und dann kommen" eigestellt ist... ??? :=o

Der Weg ist das Ziel...

e,inerEfüralle


Naja die meisten Sachen die hier angeführt werden sind schon mehr oder weniger richtig. Ich frage mich aber warum bei der Schuld- oder Versagensfrage immer alles auf den Mann geschoben wird und wenn es darum geht gemeinsam eine Lösung zu suchen und zu finden muss wieder ER was tun.

Die Frage kommt er zu früh oder sie zu spät finde ich nicht wirklich unberechtigt. Denn wenn er spät oder nicht kommt ist es auch wieder ER bei dem was nicht so ist wie Frau es gerne hätte. Für mich macht es schon den Eindruck, dass wenn irgend etwas nicht so läuft wie Frau es haben will immer der Mann die Schuld daran hat.

Ich habe den Spieß einfach umgedreht. Ich komme nach drei Minuten und habe Spaß daran. Aber Schatz ich bin immer für Dich da um Dir beizustehen bei allem was Du versuchst um Deinen Orgasmus früher zu kriegen. Klar gehe ich auf Deine Wünsche ein und helfe Dir dabei. Ich begleite Dich auch zum Frauenarzt um mit dem Dein Orgasmusproblem zu besprechen....und selbstverständlich bezahle ich Dir die Orgasmusmittelchen die Du Dir im Internet bestellst........

Merkt Ihr wie irrsinnig es wird wenn man die Rollen austauscht?

Deswegen sprecht vom vorzeitigen Samenerguss wenn es wirklich einer ist und nicht wenn Frau es gerne etwas länger / anders hätte.

SJchwaqrz6x66


Ich bin der Typ, ich hatte noch nie einen vaginalen Orgasmus

Und wenn Dein Freund eine Stunde durchrammeln könnte, heißt es noch lange nicht, dass Du dann automatisch einen Orgasmus durch die Penetration bekommen würdest. Vielen Frauen sind "vaginale" Orgasmen leider nicht vergönnt und sie kommen nur durch zusätzliche oder ganz anderweitige Stimulation.

Von daher ist das frühe kommen hier eigentlich nicht das Hauptproblem, zumindest nicht im Zusammenhang ’lange rammeln->Orgasmus'. Von daher sollte vor allem Dein Freund sich den Gedanken aus dem Kopf schlagen, dass Du keinen Orgasmus bekommst, weil er zu früh kommt.

Ansonsten wie üblich, zweite Runde einlegen, dürfte dann wesentlich länger dauern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH