» »

Brauche Rat zum Thema Pornosucht, Standhaftigkeit, Erstes Mal

HFopelGess7x89 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

erstmal zu mir: bin 25, Jungmann, schaue täglich Pornos (1-2x im Schnitt)

mein Ziel: Mit einer Frau Schlafen

das Problem: wenn ich die Pornos weglassen muss (zB wenn eine Frau da ist) oder ich es alleine ohne optische Reize probier krieg ich kaum ne anständige Erektion und muss teilweise über 2 Stunden (nicht übertrieben!) an mir rumrubbeln und selbst dann gibt es keine Garantie dass es klappt. Hol ich nen Porno dazu ist die Sache in kurzer Zeit erledigt – mit ansändiger Erektion!

Jetzt stellt sich mir die Frage was ich tun soll damit es auch mit einer Frau klappt? Weiteres Problem: das letzte Mal als ichs probiert hab war ich ziemlich betrunken und habs vergeigt (hab deshalb schon mal gepostet). Jetzt scheine ich einen psychischen Knacks zu haben (wenn er will gehts ja..mit Pornos auch locker 7-8-9x am Tag)... oder liegt es an den Pornos? Oder an der jahrelangen SB (bins einfach gewohnt)? Soll ich mal die Finger von mir und/oder den Pornos lassen? Oder "schläft er dann ein" ? Brauch ich vielleicht ne "Eingewöhnungszeit" für die Umstellung von SB auf GV? Vielleicht einfach nochmal nüchtern versuchen? Ich mein ich bin ja nicht der einzige der sowas schaut und bei anderen scheints ja kein Problem zu sein... ??? Hab schon versucht mal 2 Tage keine Pornos zu schaun / die Finger von mir zu lassen und zu schaun ob ich vielleicht wieder Lust bekomm.. klappt trotzdem nicht besser ohne.. mehr Zeit lassen? Spätestens nach 4-5 Tagen geht das Ding eh im Schlaf los, ob ich will oder nicht...

Bitte um Rat!

Danke schon mal ":/

Antworten
NYeuj@ahrstaxg


Scheint mir dasselbe Problem zu sein, wie in deinem alten Faden. M. E. hast du dort schon eine Menge sinnvolle Antworten bekommen:

Wirf die Porno-Links vom Rechner und mach' deinen Kopf wieder frei. Nach meiner Meinung bist du abgestumpft und psychisch übersättigt.

Es ist an dir, das umzusetzen.

Oder hattest du gehofft, das hier im neuen Faden jetzt plötzlich doch noch alle sagen: "Ach nein, du – an den Pornos liegt das sicher nicht, kannste ruhig weiter mehrmals täglich gucken, keine Sorge!" ;-D ;-)

H-opelexss789


@ Neujahrstag

erstmal danke für deine Antwort!

ich weiß, dass ich schon mal was in die Richtung gefragt habe! allerdings find ich dass hier doch einiges neues an Fragen dabei ist! Außerdem war das Zitat das du mitgebracht hast nur eines von mehreren! Ich habe auch andere "Meinungen" bekommen wo leute sagen, dass sie nicht glauben dass die SB (auch mit Pornos) negativen Einfluss hat! Für dich klingt das jetzt wahrscheinlich so dass ichs mir schönrede und nur lese was ich lesen will... aber es heißt doch auch aus seriösen Quellen, dass SB gesund sei und da so ziemlich ALLE Männer in ihrer Freizeit an sich rumspielen und es trotzdem funktioniert kann es ja nicht so verkehrt sein?

ich hatte gehofft vielleicht jemanden zu erreichen der sowas ähnliches schonmal erlebt hat...

B odhFraxn


Hast du denn wen in Aussicht, oder ist das nur Wunschdenken? Ist das eine Art Umfrage? Wenn du jemanden mit ähnlich ausgeprägter Libido findest, erübrigt sich das Thema SB. Beispiel: ich bin Mitte vierzig, in einer Fernbeziehung, und habe schon immer eine starke Libido. SB oft, manchmal drei Mal am Tag. Wenn meine Liebste und ich zusammen sind, ändert sich nichts daran. Allerdings ist Sex weitaus anstrengender (ich bin meist der aktive Part), sodass ich manchmal länger Pause brauche, bis mein bestes Stück wieder voll einsatzfähig, und ich damit orgasmusfähig bin. Aber, und das ist das Schöne, ist mir mein Orgasmus nicht wichtig. Erotik ist Kopfsache, einen großen Teil meiner Befriedigung ziehe ich aus dem Verlangen meiner Frau, und da gibt es Millionen Spielarten, sie glücklich zu machen. Ohne GV.

Du wirst merken, wie dich eine Frau antörnt. Bei mir reicht oft nur eine nicht einmal sexuell motivierte Berührung, eine Bewegung, oder ein Blick, und ich platze vor Begehren. Sex ist mehr als erigierte, feuchte Körperteile, und ich hoffe, dass du das auch irgendwann so genießen kannst. Viel Glück!

H?o^pelYessO789


@ Bodhran

Weiß nicht wie ich das sagen soll ohne blöd rüberzukommen, aber an an mir interessierten Frauen mangelt es komischerweise nicht. Allerdings macht mich keine davon sonderlich an. Freut mich, dass es bei dir so gut klappt den Schalter umzulegen. Will mich halt nicht an etwas festklammern (zB mal 2 Monate komplett ohne Pornos), mich da durchbeißen und am Ende bin ich nur noch frustrierter...meine Hoffnung war eben jemanden zu finden der eine ähnliche Vergangenheit hat... mir eventuell sagen kann was etwas bringt und was nicht um so peinliche Situationen in Zukunft zu vermeiden... war vermutlich blöd das hier zu fragen... %-|

danke für deine Antwort! :-)

Bjodhrxan


Nein, das ist nicht blöd. Es macht nur keinen großen Sinn, über ungelegte Eier nachzudenken. Als Tip kann ich dir nur mitgeben, dass du den Kopf zumachen solltest, wenn es denn soweit käme, mit einem Mädel in der Kiste zu landen. Natürlich können unangenehme Sachen passieren, aber damit würde ich mich nicht belasten. Vor Aufregung keinen hochzubekommen, oder zu schnell zu schießen, sind da nur Beispiele.

Hier war letztens schon ein Thread, in dem es darum ging, ob man seinem ersten Mädel vorher ob seiner Jungmännlichkeit reinen Wein einschenken sollte. Ich bin dafür, denn die meisten Mädels sind recht verständnisvoll, und freuen sich evtl sogar darüber, jemanden Unerfahrenes im Bett zu haben. Kommt aber halt aufs Mädel an, vielleicht solltest du dir gedanken über ein "Beuteschema" machen, und nicht diejenige als Erstes auserkoren, die sich dir an den Hals wirft.

Wenn tatsächlich Probleme mit einer gewissen Unempfindlichkeit auftreten sollten, ist es deine Aufgabe, ihr zu zeigen, wie du es magst. Und ja, SB stumpft ab, wenn man es übertreibt. Wenn du beim GV nichts spüren solltest, solltest du tatsächlich die Schlagzahl der SB herunterfahren.

sqinglexbar


@ Hopeless789

Wenn Du schreibst

Spätestens nach 4-5 Tagen geht das Ding eh im Schlaf los, ob ich will oder nicht...

dann glaub ich Dir das erstmal nicht.

Zumal Du ja auch schreibst

Hab schon versucht mal 2 Tage keine Pornos zu schaun / die Finger von mir zu lassen und zu schaun ob ich vielleicht wieder Lust bekomm..

Find doch einfach mal heraus, wie lange Du tatsächlich brauchst, um im Schlaf zu kommen. Wenn Dir das gelingt, dann bist Du auf dem richtigen Weg.

Ich versuch mal ein paar Erklärungen:

1. Nein, Selbstbefriedigung ist nicht schädlich. Für Deinen Schwanz ist es vermutlich sogar sehr förderlich, wenn er regelmäßig trainiert wird. Aber andererseits geht da unten auch nichts kaputt, wenn Du mal ein paar Monate (!) aussetzt.

2. Warum Du auf Pornos geil wirst und mit einem Mädchen nicht? Ganz einfach: Vom visuellen Reiz her kann es keine Frau mit einem Porno aufnehmen. Schon alleine von der Anzahl her: 100 Muschis in 30 Minuten – mit Pornos ohne Probleme möglich.

Je nachdem wie laut Du drehst ist auch der akkustische Reiz höher.

Die Intensität der Berührung hängt natürlich von Deiner Masturbationstechnik ab. Bist Du Linkswichser oder Rechtswichser? Versuch mal die Hand auszuwechseln. Wie kräftig greifst Du Deinen Lümmel? Würgegriff? Ganz schlecht, keine Muschi ist so eng wie Deine geballte Faust. Du solltest in der Lage sein, Deinen Lümmel steif zu halten durch leichte Berührungen mit 2-3 Fingern.

3. So oder so, wenn Du Sex bislang fast nur aus Pornos kennst, dann ist Dein Belohnungszentrum auch an Pornosex gewöhnt. Mit der Konsequenz, dass normaler, echter Sex – mit einer Frau – von Deinem Gehirn als nicht besonders belohnend empfunden wird. Denn Pornosex ist viel stimulierender (s.o.) und überhaupt, Du hast ja erst gestern... :=o

4. Zwei Tage aussetzen sind da gar nichts. Du musst Deinem Gehirn unmissverständlich beibringen, dass die Zeit der Pornoorgien vorbei ist. Mit allen Vor-und Nachteilen. Und das geht nicht von heute auf morgen.

5. Masturbieren solltest Du insgesamt nicht häufiger als Dein Körper wirklich nach Sex verlangt. Solange Du regelmäßig nach Pornos masturbierst, hat Dein Körper nach Pornos/Internet, nicht nach Sex verlangt. Du bist pornosüchtig, nicht sexsüchtig. Sexuell gesehen bist Du wahrscheinlich eher übersättigt, in jedweder Hinsicht. Deswegen hat es mit dem Mädchen auch nicht geklappt.

6. Gib Dir mal etwas mehr Zeit als zwei Tage. Gib Dir viel mehr Zeit als zwei Tage. Ich schlag mal vor: 14 – 30 Tage ohne Pornos, ohne Masturbieren, ohne Orgasmus, um erste Veränderungen festzustellen. Wenn Dir dann ein Mädchen vor die Flinte läuft, bist Du sicher schon ausreichend bewaffnet ;-). Nachhaltig entwöhnst Du Dich aber erst nach mehreren Monaten, also komm nicht auf die Idee, wieder in den alten Trott zu verfallen.

H(opeplpess789


@ Bodhran

das scheint mir sehr vernünftig, danke dir!! :)^

@ singlebar

das mit den 2 Tagen war auf die Zeit nach dem letzten Post bezogen weil mir das da geraten wurde.. 4-5 Tage habe ich natürlich auch immer mal wieder Pause – z.B. im Urlaub mit Kumpels wenn man kein Einzelzimmer hat... aber ich gebe dir natürlich Recht wenn du sagst dass 2 Tage allgemein nicht viel sind um sich umzugewöhnen (für den Körper wahrscheinlich gar nichts)! In den Punkten 1-4 stimm ich dir ausnahmslos zu... bei 5. allerdings muss ich sagen, dass ich das nicht aus Langeweile mach sondern weil ich kaum still sitzen kann wenn ichs mal nen Tag oder zwei nicht mach!

zu 6. ... es muss wohl einfach mal sein und ich kann dabei ja nicht verlieren! also werd ich es machen! Am besten fang ich gleich damit an! Mich reizt irgendwie auch die Herausforderung ob ich es durchhalte oder nicht, ganz im Sinne von Geist über Materie! Danke auch dir für deine Mühe! :)

HxopeDlexss78x9


@ Singlebar

das mit den 2 Tagen usw war schlecht formuliert – mein Fehler! Sorry!

C|aram#alxa


Da hast du dir ein Programm im Kopf und Gefühlszentrum antrainiert, wie beim Autofahren lernen. Das läuft automatisch ab, sobald der visuelle Pornoreiz da ist, sind auch Gefühle da, ohne diesen Reiz nur wenig oder nichts.

Das ist jetzt ein festgeschriebenes Programm und da gilt es anzusetzen. Wenn andere gut damit zurechtkommen, dann ist das für dich kein Maßstab, denn es geht um dich und nicht um andere, die sich da etwas anderes angewöhnt haben.

Man liest es häufig, dass man durch Pornos verlernen kann den Körper zu fühlen. Aber genau hier und ohne Fantasie laufen die besten Programme ab, wenn man lernt sie zu erforschen und durch Anwendung feststellt, dass sie von Sex zu Sex stärker werden.

Wenn du dein eingefahrenes Programm ändern willst, dann hilft es dir, wenn du auf Pornos verzichtest und dich mit der Materie einmal anders beschäftigst, so dass du wieder lernst in dich hineinzuentspannen und wahrzunehmen was ist. Und was da ist, ist deine Energie, die du bisher nur über den Kopf gesteuert hast, aber das wirkliche Fühlen kennst du nicht. Tantra wäre vielleicht hilfreich, wie es Diana Richardson beschreibt. Aber das sind nur Anleitungen. Selbst versuchen und üben und den ganzen Körper mit einbeziehen. Du hast einen Tastsinn und über diesen kannst du wahrnehmen. Wird klappen. Brauchst aber auch Geduld. Wenn du es nicht änderst, wird es so bleiben. Man kann nur etwas an Programmen verändern indem man handelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH