» »

Sexfrust in der Ehe

M2oe_ta*verKn


bei meiner Ex (war ca. 25 Jahre zusammen mit ihr, getrennt seit gut 4 Jahren) hatte ich es allem Anschein doch noch gut, soetwas wie Sex gab's da immerhin alle 6-8 Wochen *fg*

Respekt dem Strangeröffner, (Orden kriegst aber keinen ;-) ) willst dich nicht trennen, so aber nicht leben mit ihr.

Puff ist ein guter Kompromiss, wenn du aber Zärtlichkeiten suchst, lass dich auf eine (Liebes) Affäre ein. Dumm nur dass sich auf Dauer niemand so recht mit einer Nebenbuhlerin anfreundet (Bekundungen deinerseits hin oder her, du hättest keinen Sex mehr mit deiner Gattin ... ).

Aber sonst gibt's ausser einer Trennung wohl keine Alternativen.

... ach, und lass das "lesen" ... du musst dich nicht beugen, da könntest du dich ja gleich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen :-p an/ bei dir ist alles in Ordnung, dich trifft keine Schuld. :-)

Kkachelsof>entijger


Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen posts.

Aber es geht mir hier nicht darum neue Tips und neue Verfahren zu sammeln. Eventuell könnte ich meine Frau überzeugen etwas auszuprobieren. ich bezweifle allerdings dass sie aus eigener Überzeugung mitmachen würde.

Und damit wird die Sache sinnlos.

Ich denke, meine Frau ist durchaus nicht blöde, das sie weiss dass ich mir sex ab und an woanders hole. Das ist so lange ok solange ich es ihr nicht auf die Nase binde, denke ich. Eine Affäre wäre was anderes. Ich bin in meiner Gegend bekannt wie ein bunter Hund (Politik) so dass hier kaum etwas diskret verlaufen könnte. An Angeboten dürfte es kaum mangeln.

Um was es mir hier geht ist Gleichgesinnte zu finden und zu erfahren wie Sie die Sache lösen, bzw. handeln. Ich möchte hier nicht rumheulen sondern einfach feststellen ob es noch mehr von meiner Sorte gibt und wie die ihr Leben gestalten.

Dass das so viele betrifft hätte ich im Traum nicht gedacht. Jetzt wird mir langsam klar, wie die ganzen Rotlichtdamen in meiner Heimatstadt existieren können.

Ich verstehe deperate sehr gut. Diese phase habe ich aber bereits hinter mir. Es hilft nichts seiner Frau mit Hass zu begegnen. Das wäre dasselbe einem schwer Kranken die Schuld an seiner Krankheit zu geben.

Vieleicht gibt es ja die Möglichkeit sich zum Vulkanier Hypnotisieren zu lassen. Die haben n ur alle 12 Jahre Lust und ansonsten sind sie unempfindlich für Gefühle.

Gruß

Kachelofentiger

DQespe|ratex01


Oh, oh, da hast du aber etwas falsch verstanden. Ich habe an keiner Stelle irgendeine Schuldzuweisung an deine Frau gemacht, im Gegenteil. Ich mische hier auch nur ein bischen mit, weil ich eine von den "Frauen danach" bin ;-D und außerdem Mädels kenne, die sich um Männer wie ihr es seid kümmern 8-)

Nyeujah,rsRtxag


Ich denke, meine Frau ist durchaus nicht blöde, das sie weiss dass ich mir sex ab und an woanders hole. Das ist so lange ok solange ich es ihr nicht auf die Nase binde, denke ich. Eine Affäre wäre was anderes.

Vlt. wäre es aber auch o.k. für sie? Ich würd an deiner Stelle das Thema mal ganz vorsichtig anschneiden.

Ich bin in meiner Gegend bekannt wie ein bunter Hund (Politik) so dass hier kaum etwas diskret verlaufen könnte. An Angeboten dürfte es kaum mangeln

Naja, das hat aber doch noch kaum jemanden abgehalten – eher im Gegenteil.

D'esp@era,t9e01


@ Neujahrstag

Warum sollte er das Thema daheim anschneiden? Er will keine Absolution, er will einfach mal Sex.

Ich gehe auch davon aus, dass seine Frau davon weiß, aber unausgesprochen ist sowas erträglicher.

N_eu6jahrs5tag


Warum sollte er das Thema daheim anschneiden? Er will keine Absolution, er will einfach mal Sex.

Ich gehe auch davon aus, dass seine Frau davon weiß, aber unausgesprochen ist sowas erträglicher.

Sieht mir ehrlichgesagt aber nicht danach aus, als würde er es ohne Absolution über sich bringen, sich eine Affäre zu suchen.

D~espJeraete01


Deswegen geht er ja auch ins Bordell ;-)

N_eu@ja~hrstaxg


Tja, aber er schreibt doch, dass ihn das nicht wirklich befriedigt.

soensvibelAman


Eventuell könnte ich meine Frau überzeugen etwas auszuprobieren. ich bezweifle allerdings dass sie aus eigener Überzeugung mitmachen würde.

Ich glaube nicht einmal, dass sie dich liebt. Aber du kannst dein Lebensglück ruhig zum Fenster rauswerfen- dein Verhalten halte ich für zutiefst inkonsequent. Du könntest im Prinzip mit jedem besseren netten Kumpel genausogut zusammenleben wie mit deiner Frau ...

Mit einer Frau, die Sex mag, die dich geil findet und die dich wirklich liebt, wäre das ein vollkommen anderer Snack...

Kann es sein, dass deine vermutlich charakterliche Konturlosigkeit bei deiner Frau vollkommen abturnend rüberkommt? Warum sollte sie dich sexuell begehren? Was sollte Frau mit einem winselnden Hündchen denn sexuell anfangen wollen?

OK, ich bin jetzt ganz böse, provokativ und unsensibel mit meinen Worten- aber ganz bewusst... ]:D ]:D :)* :)*

D]es>pe^ra!te01


Das weiß er wahrscheinlich alles selber, denn dumm scheint er ja nicht zu sein! Er will aber an seiner Situation nichts ändern, was man akzeptieren sollte, er will hier nur den Austausch mit "Gleichgesinnten".

Habe ich jetzt schön für dich geantwortet, Kachelofentiger?

M_il?chmanZnx76


Vieleicht gibt es ja die Möglichkeit sich zum Vulkanier Hypnotisieren zu lassen. Die haben n ur alle 12 Jahre Lust und ansonsten sind sie unempfindlich für Gefühle.

Wie viel Ernst steckt hinter dieser Aussage? Mann, verleugne dich nicht! Versuch dich nicht mit Gewalt in Umstände zu quetschen. Warum? Es klappt ohnehin nicht richtig auf Dauer, und es macht sauunglücklich. Du hast mindestens zwei andere bessere Möglichkeiten:

1) Akzeptiere das was du hast (eine gut funktionierende Ehe auf der praktischen Ebene, Rückhalt usw.) UND das was du nicht hast. Hol dir all das aus deinem jetzigen Leben was es dir bieten kann.

2.) Statt dich in die Form deines Lebens zu pressen, kannst du auch dein Leben zu dir passend formen. Ich behaupte nicht dass das leicht ist. Aber ein leichtes Leben ist ohnehin nur was für Sissies. ;-)

Wie wichtig ist dir eigentlich der weiße-Weste-Faktor, als bunter Hund der Region? Das wäre interessant zu wissen.

MOoe_tasverxn


@ Kachelofentiger

es brodelt in dir, du wehrst dich dagegen, denkst mit einer latenten omnipotenten Haltung hilfst du dir über die irdische Zeit aber im Innern schreist du doch um Hilfe. Würdest du sonst so ausgiebig hier posten?

Mir ging es einst genau so wie dir. Hätte mich nie trennen wollen weil alles ausser Sex in bester Ordnung war. Und doch half alles Schönreden- / schreiben nichts. "I had to face the truth" wie's so schön heisst. Hab mich mehr auf mich konzentriert, Sport gemacht und nebenbei (dicke Männer sind je gemütlich) 35 Kilo abgespeckt.

Eine Art persönliche Selbstfindung. Passt irgendwie zu Milchmann76's Post ...

Ok, hilft dir in keinster Weise aber Hilfe suchst du ja hier keine ;-)

T]heBIlackTWidxow


Liebt sie dich denn überhaupt noch? Irgendwie lebt ihr wie Bruder und Schwester. Oh, wie gut ich das kenne. Ich weiß genau, was für Gefühle man hat. Hilflosigkeit, Entsetzen, Trostlosigkeit, keine Ahnung wo man in 5 oder 10 Jahren ist ":/ , der Gedanke, ob das jetzt wirklich Alles gewesen sein soll.

Entweder lebt man so weiter und wird irgendwann verbittert oder man kriegt nochmal den Hintern hoch und versucht die Situation für beide Partner gewinnbringend zu ändern. Aber einfach aufgeben sollte man nicht. Man hat nur dieses eine Leben. :-|

L'adTySue


sondern einfach feststellen ob es noch mehr von meiner Sorte gibt und wie die ihr Leben gestalten.

Ich bin immer wieder über die Leidensfähigkeit mancher Ehemänner erstaunt, die lieber jahr(zehnt)elang ihre Bedürfnisse verleugnen bzw unterdrücken, endloses Verständnis für die lustlose Ehefrau zeigen -> ein Rumgeeiere ohne Ende, aber "ich liebe sie halt und sonst funktioniert ja auch alles primstens, also kein Grund jemals eine Trennung in Erwägung zu ziehen".

Es gibt zig-tausende von Deiner Sorte – vor allem in so "alten" Beziehungen, wie der Deinen.

Was meinst Du, welche Klientel sich massenhaft in Seitensprungbörsen so rumtreibt (ist natürlich auch billiger als Puff)?

Meiner Meinung nach ist die Liebe endlich und der Ehepartner ist für die Frau irgendwann einfach nicht mehr als Sexualpartner attraktiv – sie begehrt ihn körperlich nicht mehr, was ihr selber so vlt gar nicht bewußt ist .

Aber nicht selten erwachen bis dahin "sexuell lustlose Frauen" in neuen Partnerschaften zu neuem Leben.

Sex ist und bleibt ein starker Beziehungskleber , also ein nicht zu unterschätzendes bindendes Element in jeder Paarbeziehung.

F-rem(d2er'222


Hallo Kachelofentiger

Es gibt leider sehr viele Frauen, die nach der Geburt ihrer Kinder keine Lust mehr haben. Dafür gibt es einige Gründe, jedoch ist es in diesem Thread nicht mehr hilfreich, diese aufzudecken und durch zu sprechen. Es kann auch am Mann liegen. Früher sagte man, ein Frau muss "erweckt" werden (so wie das Dornröschen). Das zählt zwar heute kaum noch (oder höchtens gelegentlich mal), denn die Frauen sind heute aufgeklärt, haben Erfahrungen mit SB und so weiter. Also brauchen sie keinen Prinzen, der sie erweckt. In aller Regel jedenfalls nicht. Bei deiner Frau kann dies jedoch noch so sein wie es früher öfters wirklich war, jedoch ist der Zug längst abgefahren. Da ist in diesem Alter sicherlich nicht mehr viel zu hoffen. Es sei denn, es geschieht ein Wunder, was in deinem Fall sicherlich nicht vorkommen wird.

Du wirst nun sagen, dass sie früher Sex wollte. Ja, das glaube ich dir. Jedoch kann das daher kommen, dass sie Sex mit dem Kinderkriegen assoziierte und nachdem der, für sie angenommene Sinn des Sex, nämlich die Empfängnis, erfolgreich erfolgt war, war auch das Bedürfnis weg. Die frühere Erziehung besonders der Mädchen, zielte auf die Mutterschaft ab und Sex wurde den Frauen abgesprochen. Das waren damals ganz tief gehende Prägungen.

Die Situation wird sich also nicht ändern. Entweder du siehst das ein, oder du bleibst in deinem Frust stecken und nichts ändert sich.

Mein Rat: Versuch es mal mit einer anderen Frau. Nicht im Puff, denn die legen immer los, das ist ihr Beruf. Nein, ein Frau, die von sich aus das haben will, was eine Frau normaler Weise will. Nämlich Sex, Zärtlichkeiten, Zuwendung, ebenso wie ein Mann es auch will. Sex bekommst du zwar auch von einer Prostituieren, jedoch keine Zärtlichkeit (jedenfalls keine echte) und keine wirkliche Zuwendung. Also keine Liebe. Wenn dir der Sex reicht, dann bleib bei den Bordellbesuchen. Wenn dir das jedoch nicht reicht (und ich fürchte, es wird dir auf Dauer nicht reichen!), dann trenne dich von deiner Frau und fange neu an. Und nimm ab, zu viel Fett ist nicht förderlich für eine neue Beziehung! – Und denk dir nicht allzu viel, was die anderen Menschen denken, auch bekannte Persönlichkeiten lassen sich scheiden! Und haben es überstanden!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH