» »

Aggressionen durch Geräusche und sexuelle Erregung

w olkenzaVuberfWee123x45


Genau so ist das auch bei mir. Verstehe aber einfach nicht wieso das so ist

M_iss? MonReypennxy


"... das kann zu einen problem werden...."

aber dir fällt schon auf, das es ein problem ist...

S&heeknamarixna


Hallo wolkenzauberfee,

Ich bin zufällig auf deinen Beitrag gestoßen als ich auf der Suche nach Hilfe /Antworten war. Ich wollte sagen dass es mir genauso geht. Ich habe dieses Problem schon seit vielen Jahren. Bin seit fünf Jahren in psychologischer Behandlung und habe bereits etliche Medikamente ausprobiert, alles ohne Erfolg. Mich würde interessieren wie es dir inzwischen ergangen ist und ob du Hilfe gefunden hast.

Ich hoffe sehr auf eine Antwort

Lg

j"ust_]look2ing?


Die TE hat nur 5 Beiträge verfasst. Alle am Tag ihrer Anmeldung, also vor 4,5 Jahren.

Gbohrd*i11x03


Hallo Leute, bin sehr froh euch gefunden zu haben, endlich. Hatte schon einige Male gegoogled wie bekloppt und nichts annähernd in die Richtung, die mich auch stört, aber inzwischen denke ich mir, einen Orgasmus ( auch einer der intensivsten und stärksten ) zu bekommen, als Reaktion auf negative Emotionen wie sich wütend aufregen oder ähnliches. Eigentlich sehr praktisch, aber trotzdem sehr verwirrend. Es scheint ja nicht zusammen zu gehören. Nicht grade der Klassiker unter den sexuellen Stimulierungen. Ich weiss auch nicht ob es funktioniert, wenn man es will. Bisher funktionierte es, je weniger ich es wollte. Bei mir passiert es auch bei Geräuschen, die ich nicht ertragen kann ( davon gibt es seit meiner Kindheit einige, bin von Natur aus geräuschempfindlich und reizbar. ) Bei Gerüchen habe ich das auch beobachtet, aber viel weniger ausgeprägt. Wenn es passiert, geht es ganz schnell und so das ich ohne mich anzupassen und ohne das es für andere zu sehen ist einen Muskel in der klitorisgegend zu bewegen bis ich komme, Sehr intensiv und tief (vaginaler Orgasmus) deren Dauer und Fortschreiten ich sehr gut steuern kann, und da ich mich nicht angefasst habe, bin ich danach nicht zu empfindlich um weiter zu machen. Es scheint unendlich möglich und nur wenn ich in diese emotional sehr unangenehmen Situationen komme.

E,voDluzuzexr


@ Gordi1103

Eigentlich sehr praktisch, aber trotzdem sehr verwirrend. Es scheint ja nicht zusammen zu gehören. Nicht grade der Klassiker unter den sexuellen Stimulierungen.

Daran solltest du dich nicht stören. Im Prinzip hat es mit neuronalen Verknüpfungen im Gehirn zu tun. Diese können angeboren oder auch erst später durch unterschiedliche Einflüsse angelegt worden sein.

Für "normalverdrahtete" Menschen klingen solche Dinge immer höchst seltsam, wenn man aber mal nachforscht, was ein menschliches Gehirn außer der Norm alles zustande bringt, ist es nicht mehr so sehr verwunderlich. So lange deine "Alltagstauglichkeit" nicht darunter leidet oder dein Sexualleben im Speziellen, kannst du es als Besonderheit genießen.

Wenn es in unpassenden Situationen dazu kommt, kannst du dir eine Strategie zurecht legen und einüben.

Eben so gut kann der "Effekt" über die Jahre nachlassen und verschwinden, oder du kannst dich anders konditionieren. Im Prinzip kannst du damit "spielen". Keinesfalls ist es eine Sache, die man unbedingt los werden muss. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH