» »

Familienvater und Bordellbesuch: Schlechtes Gewissen?

mkotorgxirl


Aber bitte, wenn du das Risiko eingehen möchtest deine Partnerin oder Sexpartnerin irgendwas unterzujubeln... in meinen Augen verlierst du einfach mehr und mehr meinen Respekt.

s@outhpzarkx326


Aha, ich berge eine gesundheitliche Gefahr gegenüber meiner Partnerin, obwohl ich nicht HIV-positiv bin!

Aber trotzdem vielen Dank für deinen link. Er kann fpr HIV-positv infizierte Menschen sehr hilfreich sein! @:) @:)

msotoDrgirl


@ Southpark326

Du bist echt gerade ein Paradebeispiel. Machst dir rein gar keine Gedanken dazu, behauptest deine Beziehung sei intakt (was sehr einseitig ist), hast Sex mit mehreren Frauen, die das wahrscheinlich nicht nur bei dir so handgehabt haben.

Und gehst aber auf rein gar nichts, was ich dir schreibe ein. Denkst du solche Safer Sex hinweise beziehen sich nur auf Vaginalsex, weil da die Ansteckungsgefahr am grössten ist?

Egal welche Aids-Hilfe Seite oder allg. Hilfe für Geschlechtskrankheiten du aufsuchst, sie werden dir immer sagen, dass bei VS, OS, AS verhütet werden soll.

Ehrlich ej. Schreib doch mal ein paar dieser Seiten an und frag mal nach.

Ich wünschte, ich hätte die Ehre jede Mutter von solchen Männern kennen zu lernen und sie mal auf dieses Thema in deren Anwesenheit anzusprechen. Was würden die Mütter wohl dazu sagen, wenn ihr Sohn da so Fahrlässig hinter dem Rücken seiner Frau/Partnerin/Freundin sext.

Ganz ehrlich lieber Southpark, mich überrascht, dass dir deine Gesundheit, das deiner Frau und das deiner Sexpartnerinnen nicht mehr wert ist. Informier dich Bitte besser darüber

m0o torEgirxl


Ganz ehrlich es gibt auch noch andere sexuelle Krankheiten, die genau so übertragbar sind, wie Aids... Informier dich darüber. @:)

s<outh5park@32x6


Motorgirl:

Bitte bleib doch sachlich! Was will ich wem und warum "unterjubeln" :-/

Ich habe dich bisher als sachliche Diskussionspartnerin hier im Forum angesehen. Da finde ich es nicht korrekt, unbegründete Unterstellungen zu machen.

Irgendwo habe ich gelesen, daß du an einer Krankheit leidest.. :°_

Wenn du HIV-infiziert wärst, könnte ich deine Reaktion sehr wohl verstehen... :)* :)*

s5outxhparkB326


@ motorgirl:

Ich wünsche dir sehr viel Kraft, deine Krankheit zu überwinden! @:) @:) @:)

Ganz liebe grüße @:) @:)

southpark :)z

DPizllexs


@ southpark

die Reduktion der übertragbaren Sexualkrankheiten auf HIV ist etwas sehr kurz gedacht.

Selbstverständlich liegt die Ansteckungsgefahr bei geschütztem VS oder AS bei nahe Null, aber es besteht ein höheres Risiko bei oft ungeschützt praktiziertem OS.

Gerade dabei besteht auch die sehr große Gefahr der Übertragung von sogenannten HP Viren (Papillomviren)

Du fängst dir das bei ungeschütztem Oralverkehr ein und überträgst es beim nächsten VS mit der Ehefrau auf sie. Diese kann davon Gebärmutterhalskrebs bekommen.

HP Virus Ansteckungen sind inzwischen häufiger als HIV, zudem kommen immer mehr zurrückgedrängt geglaubte Krankheiten wieder wie Siphyllis, Tripper , hier der Link was es alles noch gibt:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuell_%C3%BCbertragbare_Erkrankung]]

Wie in diesem Thread schon geschrieben war ich 2 mal schon selbst im Puff. Aber das schlechte Gewissen ist im Nachhinein viel schlimmer als der kurze Spass.

Ich versuche es künftig zu vermeiden, auch im Hinblick auf die Gefahr in die man seinen Partner bringen kann.

Sollte ich die Frau meiner Kinder durch z.B. Gebärmutterhalskrebs verlieren, würde ich mein Leben lang nicht von der Schuld wegkommen, daß es evtl. durch mich verursacht wurde.

mKotlorugir?l


@ Southpark326 ]:D

Ja, ich hab ne sehr sehr seltene Krankheit, die aber genetisch bedingt ist. Werde ihn naher Zukunft deswegen auch bald ne Herz OP haben.

Ich versuche echt sachlich zu bleiben aber die Ignoranz, die ich bei dir gerade empfinde bei dem Thema Geschlechtskrankheiten find ich echt krass und dann auch noch das Wissen, dass deine Frau von all dem nichts weiss.

Ganz ehrlich, es widert mich an.

Wenn du ihr schon nicht sagen kannst, dass du Sex mit multiplen Partnerinnen hast, dann wäre es einfach nur richtig, dass du dich darum bemühst, dich und somit auch sie keiner Ansteckungsgefahr fahrlässig auszusetzten.

exlmuarx50


@ motorgirl

Ich halte safer sex ohne Ausnahme auch für unabdingbar, vielleicht habe ich das nicht deutlich genug geschrieben

Darüber hinaus bin ich nicht der Meinung, dass der Partner die Bordellbesuche unbedingt wissen muss. Das liefe nur wieder auf den Vorwurf hinaus, man wolle dem Partner bewusst mit dem außerehelichen Sex weh tun.

Davon kann in den meisten Fällen überhaupt keine Rede sein. Der Mann holt sich den Sex woanders, um seine Bedürfnisse zu befriedigen, die er aus mannigfachen möglichen Gründen zu Hause nicht erhält. Mit Sicherheit tut er das nicht, um seine Frau absichtlich zu verletzen und zu demütigen, eher oft im Gegenteil. Mag sein, dass sich dieses Gefühl bei den Frauen einstellt, wenn sies erfahren, eben deshalb find ichs auch besser, wenn sies nicht wissen.

Dass das auch Nachteile hat, ist mir schon klar. Aber als eine Zerstörung der Vertrauens- und Ehrlichkeitsbasis finde ich das überhaupt nicht.

DMillexs


Dass das auch Nachteile hat, ist mir schon klar. Aber als eine Zerstörung der Vertrauens- und Ehrlichkeitsbasis finde ich das überhaupt nicht.

Gängige Praxis ist wohl ungeschützter Oralverkehr und dabei kann man sich schon einen Papilomvirus einfangen. Bei 5 - 10 Kunden am Tag ist es schon möglich, dass die Dame 15 min. vorher einen Kunden mit dem Virus hatte.

Einen schlimmeren Vertrauensbruch wie die Frau mit dem Virus anzustecken und sie dann davon Krebs bekommt gibt es wohl kaum.

e)lmarx50


Dass ungeschützter Oralverkehr gängige Praxis ist, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Und bei der Häufigkeit der Verbreitung des Virus ist es sowieso sehr wahrscheinlich, dass die Frau sich ihn schon viel früher irgendwo geholt hat.

DUillxes


Dass ungeschützter Oralverkehr gängige Praxis ist, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

In welche Etablissements gehst du denn? Blasen mit Kondom würde jede Prostituierte zur Hartz 4 Empfängerin machen.

Und bei der Häufigkeit der Verbreitung des Virus ist es sowieso sehr wahrscheinlich, dass die Frau sich ihn schon viel früher irgendwo geholt hat.

So würde ich auch argumentieren um mein Tun zu rechtfertigen.

Man könnte aber auch überlegen seiner Frau nahezulegen sich gegen diesen Virus impfen zu lassen. Nur die Begründung ist etwas schwierig. Entweder frägt sie "glaubst du ich gehe fremd" oder sie frägt "gehst du etwa fremd?"

eolmar5=0


Also ich gehe anscheinend immer zu verantwortungsvollen Prostituierten. Bisher hat mir keine angeboten und ich hab es auch nicht "gefordert", Sex ohne Kondom auszuführen.

Dass die Frauen auch Sex ohne Kondom machen würden, wenn man eine bestimmte Summe "bietet", wird wohl so sein. Würd mir aber nicht im Traum einfallen, das zu fordern.

Die Impfung wird nur jungen Mädchen bis etwa 17 empfohlen, weil sie danach den Virus mit hoher Wahrscheinlichkeit eh schon in sich haben.

Eine Impfung einer erwachsenen Frau ist daher weitgehend sinnlos, da die Impfung ja nicht rückwirkend wirkt.

g<elb &und gKuxt


Und bei der Häufigkeit der Verbreitung des Virus ist es sowieso sehr wahrscheinlich, dass die Frau sich ihn schon viel früher irgendwo geholt hat.

aha.

Sorry, wer solche Freunde bzw. hier einen solchen Mann hat, braucht keine Feinde mehr.

:-X

m|agbnusx44


Beim Oralsex kann sich die Frau nicht infizieren, wenn sie das Sperma nicht schluckt, sondern aus dem Mund laufen läßt.

Das ist definitiv falsch!!! Auch wenn das Sperma nicht geschluckt wird, kommt es sehr intensiv mit der Munschleimhaut in Kontakt, welche dann eine Infektionsquelle auch für HIV ist. Alle Beratungsstellen für Schwule sagen ganz deutlich: Nicht in den Mund abspritzen!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH