» »

Das Sexleben zwischen Mann und Frau ist echt unfair

E6in3Man5n65


Das ist ungerecht! Starten wir doch ein Volksinitiative! (ich bin Schweizer) :-)

Im ernst, ich bin auch mit etwas weniger Nerven sehr zufrieden, ich spüre es sehr intensiv, wenn ich befriedigt werde oder bin. Geniesse selbst, statt dich mit anderen zu vergleichen. Wer Geld hat, findet auch immer jemand der noch reicher ist und fühlt sich benachteiligt.

SWiGrTelnemark


Sex besteht aus mehr als nur aus Penis in die Vagina. Was ist mit der Zunge, dem Mund und den Händen? Auch so kann Frau wunderbar zum Orgasmus kommen und es kommt nicht zum eigentlichen Sex. ":/

RightNow

das löst ja das Problem nicht. Der TE hat wohl keine Errektionsprobleme, sondern will nicht ständig "ran müssen". Wenn jemand in einer Partnerschaft mehr Sex will als der andere, gibt es ein Problemchen. Das kann man doch nicht abtun mit "wenn er/sie eine keine Lust hat, nimmt er/sie halt den Mund". ":/

SLiJrTe'lemarxk


@ RightNow

wenn du keine Lust hast willst du doch auch nicht, dass dein Partner sagt "dann nimm halt den Mund". Das kann man dem anderen zuliebe mal machen, aber doch nicht ständig...

E$hemali7gier N`ut^zer (#50j2711x)


@ SirTelemark:

Mein Partner und ich stehen da auf einer Wellenlänge bezüglich der Sexfrequenz und der Wichtigkeit für Sex in unserer Beziehung. ;-)

Und dann kann Oralverkehr oder Befriedigung mit der Hand durchaus ausreichen um uns beide zufrieden zu stellen. Uns sind andere Dinge in unserer Beziehung wichtiger Abgesehen davon das ich eine BDSM-Beziehung führe und der eigentliche, reine Sex dabei eher hinten ansteht, das jetzt noch weiter auszuführen würde aber zu weit gehen und den Rahmen sprengen

Wenn der TE mit seiner Partnerin bezüglich dieser Dinge nicht auf einer Stufe steht müssen entweder Kompromisse eingegangen werden oder man trennt sich. Geredet werden darüber muss so oder so, aber wenn man sich in Dingen wie Sex nicht einig ist, wird der eine Part immer hinten anstehen.

j:ust_Plookxing?


Habbi, ich denke außerdem dass du da was durcheinander bringst. Ich frage mich zwar auch wie die anderen wie du so schnell kommen kannst wenn du ja nichts fühlst und wie du das mit den % des Fühlens darstellen willst. (Das schaffe ich zb nicht mit 2 Sex die relativ kurz hintereinander stattfanden, zumindest nicht in deiner Genauigkeit, außerdem gibts ja verschiedene Arten von "gut" ;-) )

Und die Lautstärke deiner Freundin hat ja nicht unbedingt was mit deiner zu tun. Es gibt nun mal Leute die lauter sind und welche die leiser sind. Bzw. gibts es sogar Tage an denen man mal lauter, mal leiser ist. Das hat aber (zumindest bei mir) nichts mit dem Erregungszustand zu tun. Ein stiller Orgasmus kann mindest so gut sein wie einer bei dem ich die Nachbarn wecke. (ok... Orgasmus ist eigentlich immer gut)

F4remdEer,222


Hallo

ich schliesse mich Just-looking vollkommen an. Ob jemand laut ist oder leise, das hat mit der Stärke des O überhaupt nichts zu tun. Es gibt nun mal Menschen, die lauthals ihre Freude zeigen und andere tun es leise. Das darf man nicht als Maßstab nehmen.

Ob die Freundin wirklich so toll ist, das ist schwer zu sagen. Und ob der TE so wenig empfindet, ist ebenfalls schwer zu sagen. Er ist zwar unzufrieden, aber darauf haben ja schon Viele geantwortet und darauf hingewiesen, dass dies eine Sache des Kopfes ist

SfirQTel?emaxrk


@ RightNow

es war ja nur ein Beispiel mit dem ich sagen wollte, dass sich das Problem mit der fehlenden Lust nicht durch Handarbeit lösen lässt (und nichts anderes ist es ja, wenn man zu Werke geht, obwohl man so gar keine Lust hat und eigentlich eine sexuelle Pause möchte).

Ich finde es halt befremdlich, dass er dann Alternativen suchen soll. Es gibt hier viele Fäden, wo sich Männer beschweren, dass es für sie zu wenig Sex in der Beziehung gibt. Dort heißt es dann, dass er das zu akzeptieren habe und ihr nicht einmal sagen dürfe, dass er gerne öfter würde, geschweige denn einen Kompromiss vorschlagen. Man stelle sich den Aufruhr vor, wenn hier eine Frau geschrieben hätte, dass ihr Freund dauernd ran will und sie keine Lust mehr hat, und dann schreibt jemand "na dann mach eben mal Oralverkehr, wenn dir der Sex zu viel wird."

Früher habe ich das übrigens genau so vertreten, dass man dem Partner zuliebe dann halt mal ohne Lust und aus Liebe/Fürsorge etc. den Partner verwöhnt. Man kann ja auch mal was für ihn/sie kochen, wenn man selber gerade keinen Hunger hat. Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass man das ab und zu mal gut machen kann, man hat halt nicht immer gleichzeitig Lust. Aber systematisch, um einen riesigen Unterschied Bedarf auszugleichen, kann das denke ich nicht klappen.

Der TE muss selber wissen, ob er dem Frieden zuliebe so weitermacht, oder eben ehrlich anspricht, dass ein Kompromiss her muss. Aber eine Frequenz, die dem TE viel zu hoch ist mithilfe von anderen Techniken beizubehalten, halte nur für doktorn an den Symptomen

b9mehd


Der TE muss selber wissen, ob er dem Frieden zuliebe so weitermacht, oder eben ehrlich anspricht, dass ein Kompromiss her muss. Aber eine Frequenz, die dem TE viel zu hoch ist mithilfe von anderen Techniken beizubehalten, halte nur für doktorn an den Symptomen

es gibt kein "dem Frieden zuliebe" den im Hinterstübchen geistert Unzufriedenheit herum %-| {:( %:|

Hier wird es einfach Zeit, die beiden unterschiedlichen Bedürfnisse aufeinander abzustimmen.

Offensichtlich wäre für den Manne auch "Weniger" schon "Mehr" ":/ Für manche Männer ist aber auch die "immer wollende Frau" das Problem ...

Allerdings scheint es nicht alleine die Frequenz zu sein (kommen geht ja wohl offensichtlich so oft mannnnn will ;-D )

Da es sich eher um die Qualität (beim Manne) handelt, könnte wirklich so etwas wie "Sexualübung", Herauszögern, mal "fast Kommen", mal trockener Orgasmus oder auch Techniken aus dem Daoismus von Hilfe sein. (Wie wäre es mal mit Stimulierung an anderer Stelle, als an der Eichel :p> )

W1eBibejrhelxd


Bin z.B. heute in 3 Stunden mit 5-10 Minuten Pause 8 mal gekommen.

Wenn du so oft SB machst, wundert es nicht, dass du nicht mehr viel dabei spührst. ":/

Such dir eine (andere) Beschäftigung.

Fweli_x88


Ich find es genau andersrum unfair, Männer haben es viel besser!

Viele Frauen kommen nie beim Sex, es gibt sogar welche, die es noch nichtmal über den Kitzler schaffen (trotz der vielen Nerven!) Kennst du einen Mann, der noch NIE einen Orgasmus hatte? Männer haben in ihrem leben im schnitt deutlich mehr orgasmen!

Und wieviele Männer haben Schmerzen beim Sex? Viele Frauen öfter, vor allem die ersten Male. Und werden sie irgendwann schwanger, kommen die Geburtsschmerzen noch dazu. na klasse, die männer haben den Spaß, wir die schmerzen >:(

Ich bin eine Frau und spüre beim Sex auch fast nichts, auch nicht am Kitzler. Mir bringt es so gesehen auch fast nichts, während mein freund den Spaß hat. Von Orgasmen kann ich nur träumen, geschweige denn von multiplen. Und um die Verhütung muss sich auch meist die Frau kümmern.

aber es gibt sowohl Frauen als auch Männer die viel Spaß am Sex haben und auch Frauen/männer die wenig Spaß haben. vielleicht liegts bei dir ja auch daran dass du beschnitten bist?

s$ensibmel maxn


Kennst du einen Mann, der noch NIE einen Orgasmus hatte? Männer haben in ihrem leben im schnitt deutlich mehr orgasmen!

Das stimmt so allgemeingültig nicht. Meine Frau z.B. hat wesentlich mehr Orgasmen als ich- aber ich bin deswegen keineswegs traurig darüber- vielmehr freue ich mich für sie, dass es ihr so gut geht (mir geht es deswegen keineswegs schlechter- ich finde es wunderschön so, wie es ist) ...

Zudem würde ich die Freude am Sex niemals alleine an der Häufigkeit der Orgasmen festmachen.

Und werden sie irgendwann schwanger, kommen die Geburtsschmerzen noch dazu. na klasse, die männer haben den Spaß, wir die schmerzen

Wenn Mann körperlich hart arbeitet, hat er auch öfter Schmerzen.

Und wie oft haben die meisten Frauen in ihrem Leben Geburtsschmerzen? ... In Deutschland durchschnittlich 1 mal. Ich halte solche Art Aufrechnerei für ziemlich sinnlos, zumal es wesentlich schlimmere Schmerzen als den Geburtsschmerz gibt ...

D]ie Szeh0erixn


es ist zwar schon gesagt worden, dass die lautstärke nichts über die güte des orgasmus aussagt, aber mal ganz davon abgesehen, sind frauen wohl auch die besseren schauspielerinnen! da will eine junge frau ihren freund nicht enttäuschen, also spielt sie porno-weiber nach und schon denkt der arme kerl, er hätte seine freundin unglaublich toll bedient und sie geht ab wie maiers lumpi!

ich kann z.b. nach 1-10 minuten vögeln nicht ansatzweise einen höhepunkt erreichen – einen orgasmus vorspielen kann ich aber aus dem stegreif ;-D

wpohlforomulie`rt


Viele Frauen kommen nie beim Sex, es gibt sogar welche, die es noch nichtmal über den Kitzler schaffen (trotz der vielen Nerven!) Kennst du einen Mann, der noch NIE einen Orgasmus hatte? Männer haben in ihrem leben im schnitt deutlich mehr orgasmen!

Im Leben ist vieles ungerecht verteilt, und manchmal denke ich bei Thema Sex sogar besonders ungerecht. Ich würde das aber eher von Person zu Person vergleichen und nicht pauschal zwischen Männern und Frauen.

Vielleicht ist diese Ungleichheit – der/die eine erlebt die größte Wonne und der andere rein garnix – ja auch ein Grund, warum über Sex früher nicht so viel geredet wurde? Aus Respekt vor denjenigen, die vielleicht sexuell nicht so erfüllt sind?

Ich hab schon länger den Eindruck, das vor allem DIE Leute in der Öffentlichkeit über ihren Sex reden, die behaupten, permanent ganz großartigen Sex zu haben.

Früher war Sex das Tabu. Heute ist es der schlechte Sex, oder der Nicht-Sex. Früher war es verboten, heute ist es Pflicht. Naja, als Gesellschaftsdiagnose vielleicht etwas pauschal, aber ihr versteht die Richtung...

slensibDelmxan


Früher war Sex das Tabu. Heute ist es der schlechte Sex, oder der Nicht-Sex. Früher war es verboten, heute ist es Pflicht.

Das erscheint mir als eine sehr eigenartige Sicht der Realität- oder besser: verzerrte Wahrnehmung.

1vtuo3


da will eine junge frau ihren freund nicht enttäuschen, also spielt sie porno-weiber nach und schon denkt der arme kerl, er hätte seine freundin unglaublich toll bedient und sie geht ab wie maiers lumpi!

ich kann z.b. nach 1-10 minuten vögeln nicht ansatzweise einen höhepunkt erreichen – einen orgasmus vorspielen kann ich aber aus dem stegreif ;-D

Für mich ist das die perfekte Anleitung dafür, wie man sich als Frau jede Chance auf guten Sex versauen kann. Oder anders gesagt: Wie macht man aus seinem empathischen Partner einen lausigen Liebhaber. :(v

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH