» »

Keine Lust mehr auf Sex mit ihm

T\heBlaHcukWidoxw


Dem kann ich beipflichten. Wenn man nur einen Partner hatte und vielleicht noch gehemmt ist, dann verpasst man viel. Mir hat es jahrelang genuegt, denn ich liebte ihn. Als es in die Brueche ging, da wurde mir schnell klar, es gibt viele Dinge, welche man tun kann,wenn man einen verstaen :)_ dnisvollen, ruecksichtsvollen Partner hat. ;-) Sex hat mir frueher nichts bedeutet. Und aus heutiger Sicht kann ich nur sagen - verlorene Zeit.

Mcilcjhmanxn76


Ohoh, heiraten mit Bauchweh... aus eigener Erfahrung kann ich dir nur davon abraten. Bei meiner ersten Hochzeit hatten wir auch Bedenken, und letztendlich bin ich dann drei Monate nach der Hochzeit schon ausgezogen... All der Stress, die emotionale Achterbahnfahrt und die enormen Kosten (Hochzeit, Hochzeitsreise, 1 Jahr später Scheidung), ... ich finde da sollte man sich wirklich wirklich sicher sein. Sage ich als jemand, der im Nachhinein schlauer ist. ;-)

Zum Thema Beziehung ohne Sex kann ich auch was beitragen. Jetzt, in meiner zweiten Ehe (Heirat ohne Bauchweh) haben wir mittlerweile seit 2 Jahren keinen Sex mehr. Wenn einseitig die Lust fehlt (wie es bei dir der Fall ist), dann zermürbt das ganz langsam die Beziehung und lässt einen die Gefühle immer mehr hinterfragen und Stück für Stück verschwinden. Und so wie ich das hier mitkriege ich es eigentlich typisch, dass eben außer dem Sex alles wunderbar, nett und praktisch ist, aber eben absolut reizlos. Und diese Reizlosigkeit wird irgendwann schwerer wiegen als all das nette angenehme Beziehungs-Geplätschere – fürchte ich.

Außer der Geschichte von Saldo ([[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/578381/]]) ist mir hier kein Faden bekannt, wo so ein Fall mit fehlender Lust auf Sex ein gutes Ende genommen hätte...

A}vic4han


@ Fremder:

das ist mir auch bewusst, wenn es keine lust mehr gibt, dann bringt auch die beste sexuelle beratung nichts, mann/frau muss es ja auch wollen... was besseres, als abwechslung in den sex zu bringen fällt mir halt leider auch nicht ein. sexuelle frustration lässt sich ja bekämpfen, ohne den partner zu wechseln, wenn beide an einem strang ziehen und es wollen..

F{rem=der2P22


Hallo Avichan

Du hast einen Buchtipp gegeben und ich habe von diesem Buch auch schon gehört. Es gibt sicher einige wertvolle Hinweise.

Ich will dir – und anderen – nun ein weiteres Buch empfehlen, in dem es allerdings um eine ganz andere Betrachtungsweise geht, als in dem von dir vorgeschlagenem Buch (das will ich deshalb keineswegs abwerten! bitte nicht falsch verstehen!).

Das Buch, das ich vorschlage, heisst "Yin und Yang richtig verstehen". Wie gesagt, geht es dort nicht unbedingt um sexuelle Techniken oder Vorgehensweisen, sondern um das Erkennen einer Umpolung der männlichen und weiblichen Energien. Ich glaube, dass ein falsches Verständnis von Mann und Frau heute viele Probleme mit sich bringen. Das genannte Buch könnte dieses aufklären. Es könnte auch den Schlüssel zur Lösung von dem Problem der TE erklären. Denn sexuelle Anziehung hat viel mit den richtigen "energetischen Polen" von Mann und Frau zu tun.

Der Rat, sich zu trennen, den ich in vorigen Postings gab, ist natürlich nur dann ein guter Rat, wenn man wirklich alles versucht hat. Also auch Dinge, an die nur wenig Menschen denken. Es geht ja nicht nur um oberflächlieches Verhalten, sondern es geht bei Beziehungen um ein tiefes Verstehen in der Verschiedenheit von Mann und Frau. Erst wenn man diese Verschiedenheit verstanden hat, kann man eigentlich an die Probleme herangehen, die oft aus einem Missverständniß der genannten Verschiedenheiten von Mann und Frau resultieren. Ich hoffe, ich habe mich einigermassen verständlich ausgedrückt. Dieses Thema über die verschiedenen Pole von Mann und Frau sind ein wenig kompliziert und ich kenne kein weiteres Buch, das darüber berichtet.

k;oko&smarZisxa


Danke euch für eure Beiträge! Eure unterschiedlichen Erfahrungen und Gedanken zu diesem Thema zu lesen, hilft mir sehr! Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH