» »

Mann: Abspritzen, Frau: ???

Smq"uizzxel76


Dann habe ich nach etwa 30 Minuten den gleichen krampfartigen Schmerz als würde ich es übertreiben. Der läßt jedoch nach sobald ich zum Schuss komme. Wobei dann zum-schuss-kommen nicht mehr ganz so einfach ist wenn dir jede Bewegung weh tut.

L/usqtengxel


Spritzen oder nicht...

Also erstmal Hallo an diese Runde....

Bei mir ist es so,daß beim "erstenmal" das Gefühl am intensivsten ist,da geht es mir wirklich "durch Mark und Bein",beim "Zweitenmal" kann ich dafür dann zwar um einiges länger,ohne "technische Spielereien",aber dafür ist das Gefühl ein anderes,es spielt sich dann schon mehr im Kopf ab als vorher,hat aber den Vorteil,daß es meistens mit dem "Kommen" der Frau zusammenfällt (aber das Erleben ihres Höhepunktes löst dafür bei mir den PONR aus) und beim "Drittenmal" (wenn es dazu kommt) lässt dir Intensität nochmals nach,aber dafür kann ich dann nochmal etwas länger,aber es geht alles irgendwie viel "mechanischer" ab,sozusagen steht das Fühlen mehr im Hintergrund.Aber das Erlebnis des Zufriedenen erschöpften Lächelns der Partnerin macht,zumindest bei mir,diesen schalen Beigeschmack wieder wett.

Aber grundsätzlich ist mir der "feuchte Orgasmus" der liebste,auch wenn es manchmal "nur" zu "einmal" reicht.

Grundsätzlich spielt sich der Orgasmus hauptsächlich im Hirn ab,die Körperlichen "Begleiterscheinungen" sind ein angenehmes Beiwerk.Trotzdem kann ich ned nachvollziehen,warum es immernoch Menschen gibt,die ständig auf der Jagd nach dem ultimativen Orgasmus sind.Was kommt denn danach,gibt es dann noch eine Steigerung? ??? ???

Zum Thema Frauen und ihr Orgasmus,ich hab es bereits erlebt,daß eine Frau beim "normalen" GV so nass wird,daß sie ausläuft,aber abgespritzt hat dabei noch keine,zumindest ned bei mir.Aber wer schon einmal erleben durfte,wie eine Frau bei G-Punkt-Massage kommt,der wird verstehen,warum ich sage,daß dies aus männlicher Sicht das Ultimative Erlebnis des Weiblichen Orgasmus ist.Ich durfte es mehrmals erleben (leider ist Nichts "für die Ewigkeit" aus uns beiden geworden),das war das Intensivste,was ich an weiblichem Orgasmus erleben durfte,sie war eh immer sehr laut und heftig in ihrem "treiben" (was mich nebenbei bemerkt ziemlich geil gemacht hat),aber was da abging war fast schon extrem: habt ihr schonmal erlebt,wie eine Frau so heftig abspritzt,daß das "zeug" quer durch den halben Raum fliegt,und dabei ihr ganzer Körper wie wild zuckt und tanzt? ... Noch nicht? ... Dann habt ihr was verpasst!!!

Ich wünschte,ich könnte meinen eigenen Orgasmus mal so erleben!!! Das zu der Frage,wer den schöneren bzw intensiveren Orgasmus haben kann.

LG Andreas

YToun&g3Boy


Ich bin froh darüber, abspritzen zu können, fühlt sich gut an und gehört dazu. Stört nur bei der SB, da hat es Frau leichter glaube ich

r>ubkberIduxck


@ Solver

Meine Frau ist IMMER feucht, die paarmal in den über 10 Jahren, wo sie mal etwas weniger feucht war (trocken war sie NIE), kann ich an einer Hand abzählen.

Das ist klasse für euch, aber deine Frau ist da wohl nicht repräsentativ für alle Frauen. Ich hab das Problem ja auch nicht (trotz Valette ;-)), und mein Liebster "kann auch immer", aber es gibt halt auch andere Fälle. ;-D

D&as gEtwaxs


bei mir

ist es so, dass ich vom Orgasmus selbst kaum spitze. Das hat bei mir aber einen anderen Grund:

Wie hier schon ein paar mal beschrieben, zuckt mein Penis beim Orgasmus nicht mehrfach hintereinander, wie man das üblicherweise als Mann kennt. Vielmehr spannt er sich an, hält diese Spannung ca. 10-15 Sek. um sich dann wieder zu entspannen und langsam schlaff zu werden.

Dadurch, dass diese Zuckungen fehlen, wird mein Sperma zwar wahrscheinlich aus dem Hoden geholt aber nicht herausgeschleudert. Wenn ich vom Sperma was sehen will, muss ich mit der Hand nachhelfen.

Ich finde das eigentlich sehr praktisch. Zeugungsfähig bin ich und trotzdem bleibt bei der SB alles sauber.

Also mir gefällt der Orgasmus so, wie ich ihn habe, wunderbar, ich kann mir keinen schöneren vorstellen, obwohl ich nicht spritze (noch nicht einmal was rausläuft).

Auch meine Freundinnen, die ich bis jetzt hatte, haben das immer toll gefunden, wenngleich eine bei meinem insgesamt 2. Sex meines Lebens (für sie war's ihr erstes Mal, wir waren auch beide erst 12 Jahre alt) etwas erstaunt fragte, was denn mit meinem da gerade passiert, da diese plötzliche, für den Moment andauernde Anspannung meines Penis für sie etwas unerwartet kam. Aber ansonsten finde ich das auf diese Weise absolut geil.

Wer von beiden nun den schöneren Orgasmus bekommt, kann ich so nicht beurteilen (ich weiß ja nicht, was die Frau alles spürt, wenn sie kommt). Aber ich denke mal, nur weil man bei IHR nicht direkt was vom Orgasmus sieht, heißt das nicht, dass sie ihn weniger intensiv oder nicht so saumäßig geil haben kann wie wir Männer auch.

Im Gegenteil:

Rein theoretisch betrachtet ist die Frau sogar im Vorteil, da sie den Penis auf der gesamten Länge Ihrer Scheide in sich drin spürt, während wir Männer in erster Linie mit der Penisspitze und dem Vorhautbändchen fühlen.

Wohl kaum jemand wird mit seinem Penisschaft wahnsinns-Gefühle erleben. Das meiste läuft doch über den vorderen Bereich des Penis.

Aber das sind Spekulationen... Ich bin der Meinung, Frau kann genauso einen mega-geilen Orgasmus kriegen wie der Mann auch. Ich denke, das schenkt sich nichts (es sei denn, der Mann ist grottenschlecht beim Sex).

Ich denke, DA liegt der Unterschied:

Wir Männer können in einer Frau eigentlich immer zum Orgasmus kommen. Ihr Frauen seid von uns relativ "abhängig". Wenn der Penis schlapp macht oder der Mann einfach nur ein dämlicher Rammler ist, hat die Frau im Prinzip nur die "Befriedigungsstation" spielen müssen, ohne selbst großartig davon was gehabt zu haben.

Gruß

Das Etwas

D(er 9Berxnd


@ Der Knilch

Danke für Deine Beschreibung der "Phasen". Das ist doch wirklich mal eine aufschlußreiche Aussage! Du unterbrichtst mit dem PCM die Phase in der das Ejakulat "aufsteigt" (das Laden) und daher kann nichts abgespritzt werden.

Ich habe es ja schon öfters hier im Forum kurz erwähnt. Ich gelange zum trockenen O indem ich mich kurz vor, und beim O total entspanne, also die Beckenbodenmuskeln. Manchmal spiele ich dabei auch etwas mit dem PCM aber der Schlüssel liegt bei mir in der Entspannung. Wenn ich spüre, daß sich mein Körper unbedingt entladen möchte lasse ich das aber auch zu. Bloß keinen Zwang damit alles seiner Natur entsprechend fließen kann und meistens erlebe ich die Lustvollen orgasmischen Kontraktionen ohne Ejakulation.

Dzer pKnixlch


@ Der Bernd

Danke. Auch für die Begriffsfindung. Das "Laden" trifft es genau.

Kurz nachgefragt: Mit "vor dem O" meinst du exakt denselben Zeitpunkt, an dem ich den Muskel anspanne? Also kurz vor dem PONR. Kannst du das "Spielen mit dem PCM" genauer beschreiben. Ich ziehe den Muskel vor dem PONR voll durch und entspanne ihn, wenn ich das Gefühl habe, die Ejakulation vermieden zu haben. Die Kontraktionsphase kann natürlich nur im Zustand der Entspannung eintreten. Deine Technik werde ich mir bei Gelegenheit mal näher ansehen.

Kennst du folgenden (ähnlichen?) Thread?

[[http://www.med1.de/Forum/Selbstbefriedigung/58950/1/]]

Liebe Grüße,

S*quixzzxel76


Ich habe die Technik schon einige Male ausprobiert als ich hier von ihr las. Bei mir will es nicht mal ansatzweise klappen.

d)ucOaxli


Wenn schon denn schon

Also wenn ich mit meiner Frau schlafe möchte ich auch meinen Samen in Sie reinspritzen. Alles andere ist doch halbherzig und es gibt nichts schöneres als ein Bär aus dem Sperma tropft.

D1er; Berpnd


Hallo Knilch!

wirklich sehr interessant! Ich treibe mich ja schon länger hier rum und lese alles zum Thema Mehrfachorgasmus bei Männern, habe aber bisher einfach nicht kapiert wie diese PC-Muskel Technik funktioniert. Nun ist es mir klar. Meine eigene "Technik" kann ich nur schwer beschreiben. Also vielleicht spanne ich ja doch irgendwas an aber bewußt mache ich nichts weiter als mich zu entspannen. Ich habe mal irgendwo als Beschreibung gelesen "sich in den Orgasmus zurückfallen lassen". Genau das trifft es auch bei mir. Es ist vor allem etwas mentales.

Es ist ganz interessant, daß ich diese Technik erst vor kurzem "wiedererlernt" habe. Bei meinen ersten sexuellen Begegnungen hatte ich die völlige "Kontrolle" über meine Ejakulation ohne überhaupt einen Gedanken daran zu verschwenden. Es war einfach normal. Jahre später, nach längerer unfreiwilliger Enthaltsamkeit ist mir diese Gabe völlig abhanden gekommen. Vielleicht liegt es an meiner jetzigen Freundin, daß ich mich so entspannen kann, und wieder mehrere Orgasmen erleben kann.

Aber eigentlich geht es mir gar nicht darum möglichst viele Orgasmen zu bekommen. Diese Einstellung wäre sowieso hinderlich für guten Sex. Es ist einfach nur schön gemeinsam ausgedehnte Lust zu erleben, ohne einen Absturz nach dem Orgasmus.

Liebe Grüße

Dver3 Kni3lcxh


@ Der Bernd

Aber eigentlich geht es mir gar nicht darum möglichst viele Orgasmen zu bekommen. Diese Einstellung wäre sowieso hinderlich für guten Sex.

Ja, die Meinung teile ich. Ich versuche möglichst lange auf der Welle zu reiten, sie auszukosten. Entscheidend ist nicht nur der PCM (und hier im Forum wird vieles darauf vereinfacht), sondern das Wissen darüber, das Gefühl für die eigene Erregung und das Erkennen dieser Zusammenhänge. Ich kenne keinen anderen Muskel der derart vielfältig ist. Früher hatte ich bei häufigem Sex ab und zu Schwierigkeiten zu kommen. Heute hebe ich mich mittels Muskel einfach selbst ein paar Stufen höher, das ist eigentlich einfach. Auch das Einparken in Erregungstufen, bei denen man ewig durchhält, ohne sich auf das Nicht-kommen konzentrieren muß. Mit dem richtigen Gefühl dafür kannst du über einen längeren Zeitraum deine gesamte Aufmerksamkeit deiner Partnerin widmen. Frauen schätzen das.

Trainiert habe ich den Muskel übrigens kaum, aber immer schon benutzt. Nicht nur zum Pinkeln oder Schwanzwackeln, sondern auch beim GV. Ich konnte einzelne Dinge, aber 'das große Ding' erschließt sich mir erst jetzt. Deine Geschichte mit der völligen unbewußten Kontrolle ist spannend, etwas Vergleichbares habe ich bisher noch nicht gehört.

Wollen wir diesen Dialog weiterführen? Ich überlege gerade, das ins Technik-Forum verschieben zu lassen. Dann sackt dieser Faden nicht so schnell ab, thematisch gehört er mittlerweile sowieso dahin.

Liebe Grüße,

loenaj_xk


Zum Thema, Frau und Abspritzen! Ihr meint das eine Frau nicht Abspritzt wenn sie einen Orgasmus hat, stimmt nicht. Manche Frauen können beim Orgasmus auser das sie sehr feucht werden noch zusätzlich durch den Kitzler eine flüßigkeit ausstoßen, die der Scheidenflüßigkeit änlich ist. Natürlich spritz es nicht so wie beim Mann und natürlich auch weniger, aber es ist vom Gefühl fast das selbe. 8-)

S{ol]ver


Also bei meiner kommt das nicht aus der Klitoris (wo soll das da auch rauskommen), sondern irgendwo aus der Scheide und es ist auch nicht weniger, es ist oft deutlich mehr. Wie das Gefühl im Vergleich ist, kann ich natürlich nicht sagen.

DIe6r B[erxnd


@ Der Knilch

Kannst du das "Spielen mit dem PCM" genauer beschreiben.

Es ist so eine Art Pumpen, aber kurz vor und beim Orgasmus entspanne ich einfach nur. Wie ist das bei Dir. Enspannst Du den PCM manchmal bewußt? Beim "Einparken in Erregungstufen".

Ich kenne keinen anderen Muskel der derart vielfältig ist.

Ja. Es ist schon fast mit der Atmung vergleichbar. Die ist ja auch Bewußt ausführbar oder strömt von ganz allein. Und wenn man den PC anspannt oder tief durchatmet, in beiden Fällen verspürt man eine Welle intensiver Empfindungen.

Kennst du folgenden (ähnlichen?) Thread?

[[http://www.med1.de/Forum/Selbstbefriedigung/58950/1/]]

Ja, den habe ich auch gelesen. Das Phänomen kenne ich von allerfrühsten Masturbationserfahrungen. Weiß aber nicht was daran angenehm sein soll sich völlig leerzuwichsen...

Dazu fällt mir ein: Kannst Du Dich, oder können sich Männer hier an das Onanieren vor der Pubertät und dem ersten Samenerguß erinnern? In dem Buch von Chia, steht ja auch, daß kleine Jungs mehrere Os haben können weil sie noch nicht ejakulieren.

Liebe Grüße

Zbac,k 3x8


Also ich freu mich am meisten aufs abspritzen! Selbst SB ohne Abspritzen fände ich fürchterlich langweilig.

Nun spritze ich schon immer recht viel und ziemlich weit, aber wenns nach mir ginge, könnte es noch mehr und noch weiter sein.

Auch glaube ich, daß wir Männer den viel besseren Orgasmus haben. Und multible Orgasmen habe ich auch schon erlebt, sogar mit mehrmaligem Abspritzen. 2 mal kommen öfter, 3 mal kommen ist mir erst einmal gelungen, aber immer auch mit spritzen. Allerdings das ganze nur bei SB, eine Frau hat das leider bei mir noch nicht geschafft :-(

Was Frauen angeht: Auch ich hatte mal ne Freundin, die abspritzte, das war aber immer superviel und das ganze Bett war klatschnass :-) Leider war diese Flüssigkeit auch nicht sehr gleitsam, sodaß es die Scheidenflüssigkeit fast komplett ausspülte und danach wars nicht mehr sehr glitschig .-(

Grüße

Zack

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH