» »

Ich bin zu nass, deshalb steht er nicht lang

s{umavtraraLinx78 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin ziemlich verunsichert. Mein Freund und ich haben folgendes Problem: wenn wir Sex haben, dann kann er die Erektion nicht lange halten. Er sagt dann, das läge daran, dass ich zu feucht bin. Sein Glied ist sehr dick, und ich vermute eher, dass es daran liegen könnte.

Bisher hat sich noch keiner über mich "beschwert". Mich verunsichert das sehr. Ich dachte immer, dass Männer so was mögen, und es auch wichtig ist, dass Sex nicht weh tut...

Könnt Ihr mir weiter helfen?

Antworten
Mvr. Ftoreskxin


Hallo sumatrarain78,

hat Dein Freund denn auch Erektionsprobleme wenn ihr euch zum Beispiel gegenseitig mit der Hand verwöhnt?

Kann es sein, dass er von viel Selbstbefriedigung (mit Pornokonsum) abgestumpft ist?


Es ist schon wichtig, dass Du schön feucht bist. Aber manchmal ist es zu viel.

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

- Mal andere Stellungen ausprobieren, die mehr Reibung ermöglichen.

- Das Glied zwischendurch mal trocken wischen.

- Du machst Beckbodengymnastik und lernst so Deine Vagina enger zu machen.

LG,

SZpFlitteerseeale


So etwas kann wirklich problematisch sein, allerdings gebe ich Mr. Foreskin ein wenig Recht, wenn er fragt: "Viel Selbstbefriedigung und Pornokonsum?"

Ich hatte mal eine Partnerin, die wurde nicht "feucht" sondern im warsten Sinne des Wortes "Nass". Das wurde zum Teil wirklich zu einem Problem, weil wenn ich nicht gerade 5 bis 6 Tage "enthaltsam" gelebt habe, unter "Errektionsstörungen" beim Sex gelitten habe. Mir fallen da keine schönen Worte ein... Es war einfach, als wenn du deinen Schwanz in einen Eimer Wasser hängst.

Aber wenn man sich liebt, dann gibt es da eine Menge an Möglichkeiten. Zum einen wie von Forseskin angesprochen: "Experimentieren mit den Stellungen". Da klappen einige besser als andere. Zum Anderen gibt es die Möglichkeit (muss man natürlich mögen) zwischendurch mal das "Hinterteil" zu benutzen.

Ansonsten ist wirklich Hilfreich, den Sex nicht so Steif nach "Schema F" zu sehen. Also: 1. Wir küssen und streicheln uns 2. Wir befummeln uns 3. Wir Pimpern bis wir fertig sind.

Wenn du merkst, das er gerade schlapp macht, dann mal kurze Pause und nen kleinen Handjob einlegen, bevor es wieder zur Sache geht. (Die schönere Alternative zu Foreskins "Trocken wischen". Wenn man mit seinen eigenen Körpersäften kein Problem hat, kann man natürlich auch einen kurzen Blowjob einlegen und weitermachen. :)

Wir haben da auch herum experimentiert und eine Lösung für uns gefunden...

Und ganz wichtig!!! Immer drüber reden ;-) (Mit dem Partner)

s(umatrOara?in7x8


Die Pause legen wir als auch ein...aber meist kann ich dann machen was ich will, es funktioniert einfach nicht mehr richtig.

Ich weiß nicht, ob er Pornos konsumiert, da wir nicht zusammen wohnen. Zugeben wird das wohl keiner freiwillig. Jedenfalls fühle ich mich in solchen Situationen überhaupt nicht begehrenswert und bekomme erhebliche Selbstzweifel...außerdem "nervt" es auch, wenn man als Frau kommen möchte, und der Mann im wahrsten Sinne des Wortes fast jedes Mal schlapp macht. Bisher hat sich noch keiner über die "Nässe" beschwert und diese Probleme kenne ich so gar nicht.

Drüber reden tun wir auch, allerdings kommt das bei ihm nicht so gut an, ich fürchte er hat auch Selbstzweifel, weil ihm das ständig passiert...liegt´s doch an der Dicke ???

soa1mi_6x4


Sooo ein Schmarren!,

"zu feucht" :|N

der ist halt schnell wie ich, oder er macht sich selbst druck

kuschelt schön mit einander und es wird schon

;-)

vpezxzo


Wenn er jedes Mal "schlapp macht", wie du schreibst, ist er wahrscheinlich nicht stark genug erregt. Es reicht die kleinste Ablenkung. Selbst ein nicht reibungsloser Stellungsechsel genügt, um die Errektion erlahmen zu lassen. Dass danach allle Bemühungen deinerseits fehlschlagen, ist nach meiner Erfahrung die Folge seines verlorenen Selbstbewustseins. Der Kopf will einfach nicht mehr! Es sollte ihn aber nicht davon abhalten dich "über den Berg zu bringen".

@:)

*:)

mces1sZer


zu feucht? kann ich mir kaum vorstellen, hatte selber noch nie das Gefühl, dass eine Frau zu feucht sein könnte – mich macht das eher an ;-D

Derzeit ist eher das Gegenteil der Fall, ohne Gleitmittel geht nix ???

Axvic`haxn


ich an der stelle deines freundes würde einfach mal zum urologen gehen, gut möglich, dass er einfach tatsächlich erektionsstörungen hat (ist ja nicht immer vom alter abhängig!?).

ich werde jedenfalls auch sehr nass und mein mann hat auch nen ziemlich dicken, ich bezweifel, dass es daran liegt. bei uns kommt die kombination sehr gut... (wenn ich nicht so nass werden würde, hätten wir schon ein problem beim eindringen)

den vorschlag "Beckenbodengymnastik" kann ich allgemein jeder frau empfehlen, weil frau dann schön spielen kann und auch in einer defensiven stellung die führung übernehmen.. mein mann hat dann immer so seine schwierigkeiten, nicht zu schnell zu kommen ;-D

N$uFrEixnMann


Es kommt wie üblich ganz auf die Person an, denke ich... wenn jemand eine starke Reibung braucht, damit der Penis steif bleibt, dann ist eine richtig nasse Frau natürlich "problematisch". Genauso wie manche eine sehr enge Frau brauchen. Ich glaube aber nicht, dass seine Dicke ein Problem ist, im Gegenteil. Bei mir war es auch schon so, dass ich weich geworden bin, wenn die Frau nicht sehr eng war.

E7hemaJliger FNutzer: (2#53192x1)


Zu nass, Blödsinn. Er hat ein Problem, nicht Du. Zu nass gibt es nicht. Für mich wäre das eher eine Erektionsgarantie aber kein Hinderniss.

HUerzmdusc5hel8chexn


Also mein Freund ist nicht so gut ausgestattet und ich werde auch mega feucht |-o Ihm fehlt da Reibung, deshalb wird beim Stellungswechsel mal schnell abgewischt. Aber es gab auch Phasen da waren wir unsicher und es klappte gar nicht mehr. Er setzte sich unter Druck, dass er kommen muss, ich weil ich es ihm besonders gut machen wollte und mich bremste und dann ging nichts mehr.

Nun haben wir Kompromisse gefunden und es läuft wieder :)^

puerMkor


hi,

na das sieht ja nach einer kombinantion von problemen aus.

wie wärs denn wenn du ihn mal mit den händen oder mit dem mund kurz vor den orgasmus bringst.....aber schön langsam damit sich die lust bei ihm aufbaut. kurz bevor er kommt, nimmst du ihn.

das wäre mein vorschlag um sich wieder zu einem geregelten sexualleben vorzutasten. wenn er erstmal wieder öfter in dir gekommen ist, steigt sein selbstbewustsein auch wieder ;-)

ein versuch wärs wert.

grüße

perkor

j+uejrgAen`7x9


...wieso sollst du schuld sein wenn "sein" penis net standhalten kann!? und mach dir kein kopf das du so sehr feucht oder nass wirst ...das is doch herrlich :)^

C>ornalLy


Meiner Meinung nach gibt es da mehrere Lösungen, die sich gegenseitig die Hand reichen.

In erster Linie ist es wichtig, miteinander zu reden. Er muss wissen, dass du ihn deswegen nicht für einen Schlaffi hälst oder so. Selbstbewusstsein ist gaaaanz ganz wichtig für den Mann dabei.

Was du tun kannst? Stellungswechsel wurden ja schon erwähnt. Probiere es vielleicht mal, bevor du meinst, dass er abschlaffen könnte. Und dann nicht nur die Stellung wechseln, sondern ihn mit Mund und/oder Hand (je nachdem, was euch gefällt) weiter verwöhnen. Du kannst in der Zeit ein bisschen "trocknen".

Ich drücke dir die Daumen, dass sich das Problem mit ein wenig Übung verabschiedet :)

AGlcap0one0x07


Hallo,

Also warum soll er nicht steif sein, bleiben oder werden wenn eine Frau sehr nass ist ???

Also gerade da werde ich so richtig scharf! Wenn ich z.b meiner Freundin es oral mache und merke wie nass und geil sie wird dann könnte ich fast schon da so richtig abspritzen und das meine ich ernst! mit der größe und dicke kann es kein Problem sein! Mein Penis ist auch ein wenig größer und recht Dick! Ich würde auch mal mit ihm zum Arzt gehen, weil es gibt sicher auch Hilfe und dann kann es wieder schön für beide werden.

lg

;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH