» »

Zu viel Porno und SB, kein Sex, Männlich Ü30

l:ostin5timeanxdspace hat die Diskussion gestartet


Hi, ich würde gerne mal etwas los werden ...

Ich hätte sooo gerne mal in meinem Leben Sex, ich bezweifle jedoch das es in absehbarer Zeit dazu kommen wird.

Kurzer Hintergrund ... ich bin bereits in den 30ern und hatte bisher noch keine Freundin. Allerdings habe ich bereits mit ~8 mit SB angefangen und auch schon recht früh Pornografie dazu konsumiert.

Bei meinen bisherigen Gehversuchen bei Prostituierten war ich extrem enttäuscht. Sex war mit denen nicht möglich da ich keinerlei Empfindung dabei hatte.

Es lief dann immer nur darauf hinaus das sie es mir mit der Hand machen mussten damit ich überhaupt etwas davon hatte.

Ich denke meine intensive SB und mein Pornokonsum ist sicherlich ein Hindernis.

Vielleicht hat dazu jemand Ideen / Vorschläge wie ich das einschränken könnte (in der Hoffnung wieder sensibler zu werden).

Antworten
kTeiqnicxhef


Einfach mal eine Weile die Finger von dir lassen.

l8ostintEimeeandspace


Einfach mal eine Weile die Finger von dir lassen

Genau das ist ja mein Problem.

Ich kann es nicht.

BLrauXnaugxe


Sex mit einer Frau (in den versch. Stellungen) hat eine völlig andere Mechanik als SB-Hand-Sex.

Sex mit einer Frau = Bewegung, ja schweißtreibender Sport und körperliche Erschöpfung. Man braucht richtig Kraft, Muskeln und Ausdauer. Überleg mal, da prallen zwei Körper von ca. 50 – 100 kg bei der Frau und 70 -120 kg beim Mann zusammen. Und zwar rhythmisch immer wieder. Das sind ganz andere Kräfteverhältnisse. Und es kann nie so schnell gehen, wie sich eine Hand von vielleicht 500 g bewegt, sondern viel langsamer. Dafür halt intensiver und ganzkörperlicher.

Versuch mal, dich an diese Mechanik zu gewöhnen, z.B. aktiv mit dem Becken zu stoßen. Und es bedeutet Stimulation auch für die Frau, aus deren Erregung man dann als Mann auch so seine Bestätigung erfährt. Also sehr viel Interaktion, und auch viel Wärme, und eben den Geruch nach Schweiß von der intensiven körperlichen Anstrengung. Und ein gewisses Maß an Kontrollverlust auf beiden Seiten: Birne ausknipsen, und aktiv werden.

SB-Hand-Sex = man liegt entspannt und passiv auf dem Rücken (oder in einer anderen bequemen Position) und wedelt sich einen von der Palme. Da muss man ja null selbst aktiv sein. Nix außer Teilen vom Penis/Eichel wird stimuliert. Nix wird warm, man muss sich um die Frau nicht mit kümmern, aber wird auch nicht von ihr stimuliert. Dafür hat man die Feedback-Schleife halt in einer Person: ja, so passt es gut, so soll das sein, so weiter machen, Geschwindigkeit und Druck kann man selbst leicht anpassen. Wenn sich das aber auf zwei Personen verteilt, muss man das mitteilen, was passt und was nicht, damit man zusammen diese Feedback-Schleife findet, wo es sich verstärkt. Idealerweise auf beiden Seiten.

Dat is logisch, dass beim "Sport-Sex" bei dir nix abgeht, wenn dein Körper die Mechanik nicht kennt. Also den Sport-Sex üben. ;-D

Allerdings habe ich nun die Befürchtung das es trotzdem wieder enttäuschend wird.

Spar dir das Geld fürs horizontale Gewerbe, das dich nur enttäuscht.

H(illiX57


Ganz einfach: Lass es sein!

Geh bei dem Wetter, noch haben wir Sommer, lieber mal an die frische Luft spazieren und schau so lange durch die Gegend, bis 2 Augen, die einem weibliche Wesen gehören, auf deine treffen. Und dann besteht die Wahrscheinlichkeit, dass dir jemand das beibringt, nach dem du suchst.

Ansonsten versuch mal einen Termin beim Psychologen zu bekommen.

Viel Erfolg!

l%ostiqntqimean6dspacxe


Ganz einfach: Lass es sein!

Das funktioniert so aber leider nicht. Warum versteht das denn keiner !?

Und jemanden kennen lernen ... schön wenn es so einfach wäre wie du es beschreibst. Ist ja nicht so das ich es nicht versuchen würde. Aber es hat noch nie bei mir geklappt. Die Frauen interessieren sich einfach nicht für mich.

Und trotz aller "Emanzipation" ... wenn es darum geht jemanden anzuquatschen oder sonst irgendwie den ersten Schritt zu machen ... DAS überlassen die Frauen dann doch lieber uns Männern. Tja, echt doof diese Evolution, da kommt keine Quote gegen an. ;-)

Und Frauen in meinem Alter haben dazu auch keine Lust jemandem wie mir irgendetwas beizubringen. Um es mal mit deren abgedroschenen Redewendungen zu formulieren, "die stehen mit beiden Beinen fest im Leben" und "wissen was sie wollen". (boar wird mir schlecht wenn ich sowas höre / lese).

Ich habe mich ja schon längst damit abgefunden alleine zu bleiben. Das wollte ich ja auch gar nicht hier thematisieren. Ich möchte einfach ein bis zweimal im Monat "ficken", auf gut Deutsch. Und ich habe kein Problem damit zu einer Prostituierten zu gehen. Aber ich habe ein Problem damit wenn genau DAS nicht klappt und ich mein Geld dabei verschwende.

Ich will bloß sinnvolle Ratschläge wie ich wieder Empfindlicher da unten werden kann.

Wenn ich dann für mein Geld hin und wieder "normal" zum Orgasmus komme bin ich schon zufrieden. Mein Ansatz war halt, "weniger SB bzw. weniger Porno" (das eine geht mit dem anderen einher). Da ich aber nach ~20 Jahren wohl eine Art Sucht entwickelt habe ist das eben nicht so leicht.

HWillix57


Dann wird das doch für dich eine Endlos-Spirale!

Solls das für dich gewesen sein, für den Rest des Lebens?

Wäre doch traurig für dich.

Warum meinst du, dass du keine Frau findest?

bSunts!tiftb_8x3


Es gibt Kinderschutz-Software für den PC die viele Seiten mit pornographischen Inhalten sperrt. Die kannst du verwenden. Als Passwort um den Schutz zu umgehen wählst du irgendwas beleidigendes wie "IchPerverslingBinZuSchwach". Damit hast du eine Hemmschwelle und kommst nicht mehr so leicht zu den Pornos.

Dann suchst du dir neue Hobbys wo du Leute kennen lernst. Dürfen ruhig auch Männer sein denn die haben auch oft Single-Freundinnen. Hauptsache du kommst raus und fängst an mit anderen Leuten zu reden.

l|ostinti1meandwspacxe


@ Hilli57

Weil es bisher so war und ich nicht im Ansatz wüsste dass sich überhaupt mal eine Frau ernsthaft für mich interessiert hätte.

Ich habe das ganze einfach nie gelernt.

Bin mir auch gar nicht sicher ob ich das überhaupt könnte, "eine Beziehung führen".

Ich habe einfach zu viele Eigenheiten und teilweise extreme Ansichten bei denen ich nicht kompromissbereit wäre.

Für den Rest meines Lebens ... na, so viel ist das ja schon gar nicht mehr. Knapp die hälfte ist ja schon rum.

Und den Vorsprung an Lebens- / Beziehungserfahrungen hole ich eh nie ein.

Ich wäre also mein Leben lang der "unerfahrenere" und würde mich somit permanent unterlegen fühlen.

Vielleicht habe ich ja eine Art Gendefekt oder irgendetwas anderes das für die Fortpflanzung (nicht das ich das überhaupt will) nicht ideal ist und Frauen mich daher instinktiv ablehnen.

H4ilZlix57


Hast du dich ühaupt schon mal für eine Frau interessiert, bzw. das einer gezeigt?

Hast du keine Bekannten, mit denen du mal was unternimmst? Dabei auch andere nette Leute, auch Frauen kennenlernen kannst?

Ist doch nicht schlimm, wenn du nicht in das 0-8-15- Schema passt. Da gibt es noch mehr davon.

Wer sagt denn, dass man unbedingt eine Beziehung zwecks Fortpflanzung führen muss?

Und es gibt auch genug Mauerblümchen, die ihr Leben noch im Verborgenen führen.

Und ich versichere dir, die zweite Hälfte des Lebens kann gerade in sexueller Hinsicht sehr interessant werden.

G9ürteYltIiexr32


Der springende Punkt ist aus meiner Sicht der, dass es sich bei einer Frau um ein Wesen aus Fleisch und Blut handelt, einen richtigen Menschen eben, egal ob Hure oder "normal". Eine Frau ist keine Comic-Figur und das, was man mit ihr erlebt ist unvorhersehbar und nicht geskriptet wie in einem Film.

Die Situation ist nicht auf dieselbe Art "kontrollierbar", wie der Themenstarter es mit seinen Pornos tut und der Art wie er sich selbst befriedigt.

Statt um Kontrolle geht es um Miteinander. Es geht da nicht so ums Sexuelle, sondern erstmal ums Soziale, damit das Sexuelle überhaupt fruchten kann. Auch bei einer Hure, die ist schließlich kein Roboter.

Der Versuch, Sex ohne Kondom zu haben, ist daher nicht nur wegen dem Krankheiten-Risiko dumm, sondern auch deshalb, weil nicht der körperliche Reiz es ist, der den Orgasmus verhindert, sondern die eigene fehlende Sozialkompetenz des Themenstarters.

Ich würde an seiner Stelle es weiter bei Huren versuchen. Und zwar würde ich so lange suchen, bis ich eine fände, bei der es menschlich passt, die Geduld mit ihm hat und wo es nicht um Erwartungsdruck geht sondern einfach ums Üben, ohne Erfolgszwang mit Pistole an der Schläfe. Das Geld ist zwar so oder so weg, aber mit immer derselben Sexpartnerin wird sich irgendwann so etwas einspielen wie funktionierendes Sozialvrhalten, was man für Sex eben auch braucht.

Ich hab hierzu auch einen Link gefunden:

[[http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sex-fuer-behinderte-menschen-die-dienste-einer-sexualbegleiterin-a-850166.html]]

Ich will mich damit keinesfalls abwertend äußern, ich bitte darum, das nicht misszuverstehen. Aber sowas geht für mich in die Richtung, die für den Themenstarter Heilung verspricht, zuallererst im sozialen, dann im sexuellen Sinn, denn das eine geht ohne das andere nicht.

luostin|timeaOndspcacxe


Hast du dich überhaupt schon mal für eine Frau interessiert, bzw. das einer gezeigt?

Gute Frage eigentlich, so genau bin ich mir da gar nicht sicher. Aber ... irgendwie ist das ja auch relativ. Zumindest aus meiner Sicht.

Mal als Gegenfrage: Wie definiert man z.B. "Liebe" und in welcher "Maßeinheit" wird sie gemessen ? Nicht das ich Liebe messen wollte. Aber der eine meint sich für jemanden zu interessieren, der andere merkt jedoch davon nix, weil er einen anderen Maßstab für "sich interessieren" hat.

Hast du keine Bekannten, mit denen du mal was unternimmst?

Nein, ehrlich gesagt nicht.

Dabei auch andere nette Leute, auch Frauen kennenlernen kannst?

Die Freunde und Bekannte die ich mal hatte hatten alle schon lange keine Single-Freunde mehr.

Ist doch nicht schlimm, wenn du nicht in das 0-8-15- Schema passt. Da gibt es noch mehr davon.

Keine Einwände. Ich empfinde aber die meisten Menschen als extrem oberflächig; was zugegeben in meiner Situation absurd klingen mag. Aber abgesehen von dem hier besprochenen Thema bin ich alles andere als oberflächig.

Ich kann auch nicht einfach so in den Tag hineinleben. Jeder Ampelsünder beschäftigt mich. Die NSA-Affäre z.B. da kann ich Stunden lang drüber nachdenken; will das jetzt nicht weiter ausführen. Andere denken bloß, "naja, ich hab ja nix zu verbergen". Solche Leute regen mich einfach total auf, und ich will mit ihnen auch keinen Kontakt.

Wer sagt denn, dass man unbedingt eine Beziehung zwecks Fortpflanzung führen muss?

Keiner; auch etwas das mich total nervt, wenn man Aussagen oberflächig interpretiert und deren Aussage verdreht (zumindest empfinde ich es so) scheinbar drücke ich mich immer falsch aus (aber auch das frustriert auf dauer) dabei werde ich ständig dafür kritisiert mich ZU KORREKT auszudrücken.

Was ich meinte... Die Partnerwahl geschieht instinktiv ("man kann sich gut riechen). Die Entscheidung der Fortpflanzung wäre ja rational, hat damit also nix zu tun. Dennoch sucht der Instinkt nach einem Partner der für die Arterhaltung optimal zu sein scheint (Versorger, Beschützer, Gesund, ...)

Evtl. strahle ich etwas aus das so negativ wirkt das ich durch alle Raster falle.

lgostintimKeandsxpace


@ Gürteltier32

Wow, danke für deinen Beitrag. Du hast das Problem ehrlich gesagt recht genau auf den Punkt gebracht. Nur zweifle ich noch an der Lösung. Ist ja auch nicht so dass ich darüber nicht schon nachgedacht hätte. Nur habe ich nicht im Geringsten einen Plan wie ich "Sozialkompetenz" erlangen könnte.

Ich empfinde mein Leben eher als "Warten auf den Tod".

Mit 15, "ich hab noch Zeit"

Mit 20, "alle anderen sind schon viel weiter, aber ich hab noch Zeit"

Mit 25, "hoffentlich wird das bald was, aber noch habe ich ja Zeit"

Mit 30, "langsam wird die Zeit aber echt knapp"

Mit 40, "Scheißegal ob ich jetzt sterbe oder in 20 Jahren"

40 ... 40 sind in meiner Vorstellung Erwachsene und erfahrene Menschen die 20 Jahre Verheiratet sind, ein Haus ihr eigen nennen und zwei Kinder haben die inzwischen selbst erwachsen sind und vermutlich selbst schon 3-6 Jahre lang Sex haben. Und ich bin auf dem Stand eines pubertierenden Jungen. Und darauf hat man irgendwann einfach keine Lust mehr.

... die Geduld mit ihm hat ...

Oh, das haben die Damen alle wenn das Taschengeld stimmt. Aber ... das "Preis-/Leistungsverhältnis" und der "Wirkungsgrad" sollten dann schon stimmen.

H'illzi57


Ja, Tiere handeln instinktiv. Der Mensch hat aber noch was im Kopf und unterscheidet sich, nämlich kann denken. Sollte er zumindest können.

Anscheinend bist du aber etwas Besonderes, empfindest es jedenfalls so.

Scheinst ja auch auf Triebe geprägt zu sein. Ist ja auch einfacher, als mal selber sein Hirn einzusetzen, sich nicht als was Besonderes zu fühlen.

Deine Sozialstrukturen funktionieren nicht in deiner Umwelt. Warum das wohl so ist?

loosti>ntime,a6ndspaxce


@ Hilli57

Der Mensch ist im großen und ganzen nichts anderes als ein Tier. Warum halten sich bloß immer alle Menschen für irgend eine art "höheres Wesen" ? Der genetische Unterschied zwischen Schimpansen und Menschen beträgt gerade mal 1,23%

Das hat nichts damit zu tun das ich mich darauf ausruhen möchte wie du mir unterstellst. Das sind Fakten.

Das einzige was ich tue, ist NICHT zu ignorieren woher wir stammen und wie die Natur funktioniert und darin versuche Antworten zu finden (nicht nur, ich will es nur nicht außer Acht lassen, was ist so schlimm daran?).

Ich weiß definitiv das ich mir mein heutiges Leben SO NICHT ausgesucht habe, also muss es neben meiner "höheren Intelligenz" noch andere Gründe dafür geben. Unsere Arroganz ist der Grund warum wir unsere Umwelt zerstören ... Der Mensch steht über allem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH