» »

Spüre nichts beim Sex

r?ealnlife hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich bin 27 Jahre alt und habe seit einem Jahr meine erste Beziehung (mein Freund ist 30). Schon zu Beginn lief beim Sex alles schief. Das erste Mal war extrem schmerzhaft für mich – und ich halte Schmerzen normalerweise relativ gut aus.

Die nächsten Male waren auch nicht komplett schmerz- und blutungsfrei, aber besser. Wir haben schon Gleitgel versucht – das hilft mir sehr, der Schmerz und die Blutungen sind annähernd weg. Allerdings spürt er dann überhaupt nichts mehr – also auch kontraproduktiv. Vor allem weil ich beim Sex nie etwas spüre. Nichts. Nada.

Ich weiß, dass ich Lust empfinden kann. Selbstbefriedigung kann ich als schön empfinden und ich kann auch Orgasmen durch klitorale Stimulation haben. Aber bei Penetration fühle ich nichts Positives. Wir haben schon alle möglichen Stellungen versucht, aber sobald er in mich eindringt, verabschiedet sich meine Klitoris. Es ist als wäre sie taub und total unempfänglich – zusätzliche Stimulation hilft also gar nicht.

Das Problem ist, dass es auch nicht anders klappt. Wenn mein Freund mich stimuliert, komme ich einfach nicht zum Orgasmus. Weder per Hand, noch durch Oralsex (zusätzlich empfindet er Cunnilingus als unangenehm).

Ich hasse meinen Körper dafür, dass ich nichts spüre beim Sex.

Ich fühle mich dadurch "unweiblich". Als wäre etwas total falsch mit mir.

Mein Freund ist natürlich auch frustriert.

Er weiß dass ich keine Lust empfinde, und das macht ihn natürlich fertig. Er sagt immer es wäre nicht wichtig, aber ich weiß dass er sehr fixiert auf Sex ist und sehr oft daran denkt. Ich mache ab und zu Fellatio, aber ich weiß nicht wie gut er damit wirklich umgehen kann, dass er keinen "normalen" Sex hat und dass er seine Freundin nicht befriedigen kann (auch wenn ich ihm nie die Schuld geben würde – ich gebe nur mir allein die Schuld dafür).

Mittlerweile ist es soweit, dass er keinen Sex mehr mit mir will wenn ich nichts dabei fühle. Er hat auch aufgehört es anders bei mir zu versuchen und gemeint ich sollte das selber übernehmen, weil ich bei SB ja kommen kann. Aber das möchte ich nicht – wozu habe ich denn ein Sexleben wenn ich dann doch wieder alles alleine machen muss? Es fühlt sich doch komplett anders an wenn ein anderer einen verwöhnt!

Ich weiß einfach nicht mehr weiter…

Antworten
MPadamxe CQhareanton


hast du schon versucht deinen Beckenboden zu trainieren?

FxremdPer222


Das ist kein einfaches Problem. Wahrscheinlich hat sich dein Gehirn über viele Jahre hinweg darauf eingestellt, dass sexuelle Reize nur durch die Klitoris kommen. Du hast dadurch das erreicht, was man in der Psychologie eine Kondition (Prägung) nennt.

Du kannst jedoch davon wegkommen, wenn du viel Geduld mit dir selbst hast und nicht gleich aufgibst, wenn nicht sofort ein Erfolg zu verbuchen ist.

Also, geh mal folgerdermassen vor: Beginn bei der SB so wie sonst auch. Aber dann geh langsam von der Klitoris weg, erforsche die Umgebung, auch den Schaft der Klitoris. Achte darauf, ob du dann auch noch etwas empfindest. Konzentriere dich auf leichte Empfindungen auch. Horche "in dich hinein", also in deine Empfindungen. Dann geh weiter, die kleinen Schamlippen, den Scheideneingang und die Umgebung des Eingangs. Erst wenn du (nach Tagen oder Wochen vielleicht) auch dort etwas empfindest, dann geh vorsichtig mit dem Finger in die Scheide. Bleibe aber erst mal im Bereich des Eingangs. langsam wird es dir mehr Spass machen. Und dann bist du soweit, dass du es mit deinem Freund auch versuchen kannst.

Nicht sofort aufgeben, die Konditionierung hat Jahre gedauert und die Lösung davon wird zwar nicht Jahre dauern, aber schon einige Zeit. Du wirst jedoch dann, wenn du das geschafft hast, viel Freude mit dir selbst und deinem Freund erleben, die Mühe ist es also Wert!

Versuche bei all diesem Herumprobieren, dich nicht zu verkrampfen oder angestrengt nach einer Änderung zu suchen. Sei gelöst und fühle dich als ein Forscher, der neugierig ist auf eine neue Entdeckung.

Viel Glück! Und vielleicht meldest du dich nach einiger Zeit wieder und berichtest, wie du vorgekommen bist.

lzionxa


Wir haben schon alle möglichen Stellungen versucht, aber sobald er in mich eindringt, verabschiedet sich meine Klitoris. Es ist als wäre sie taub und total unempfänglich – zusätzliche Stimulation hilft also gar nicht.

Hast du hier schon mal mit Vibrationen gearbeitet? Denn je nach Intensität, kannst du auf diesen Wege die Reizintensität erhöhen und spürst dann auch klitoral etwas. Denn dein Erregungsniveau ist in dem Fall einfach schon zu hoch, so dass auf neuronaler Ebene deine Neuronen schon an dem Reiz adaptiert sind und nicht mehr genügend feuern. Daher muss ein stärkerer Reiz daher, der sozusagen die Schwelle in die richtige Richtung verschiebt.

Dann noch ein weiterer Gedanke. Du hast geschrieben, ihr habt viele Stellungen ausprobiert. Wie viele dieser Stellungen waren denn für die Frau gedacht? Denn auch hier kann es oft scheitern, da viele Männer, wenn sie die Führung beim Sex inne haben, eher zu den männlichen Stellungen tendieren. Das ist dann aber gerade für Frauen, die eben noch nicht die entsprechenden neuronalen Verknüpfungen aufweisen (das ist das was Fremder mit der Konditionierung meinte) eher tödlich.

Vielleicht habt ihr hier für den GV auch einfach nur bisher die für dich falschen Stellungen ausgeführt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH