» »

Vergewaltigungsphantasien die ich erzähle

K0rneufshHlexr hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich würde euch gern meine GEschichte mitteilen.

Also ich bin mittlerweile bald 27 Jahre alt und habe noch immer regelmäßige Vergewaltigungsphantasien. Unglaublich! Aber hinzu kommt auch noch, dass ich diese meinen Freund als wahre GEschichte erzähle. Ich versteh mich da absolut selbst nicht. ALso ich habe es nicht vor ihn anzulügen, aber ich muss ehrlich gestehen, wenn ich ihm das erzähle geht es mir voll gut, weil ich seine Aufmerksamkeit bekomme. Ich muss aber auch klar dazu sagen., dass ich noch nie vergewaltigt worden bin, dass ich im Grunde eine sehr schöne Kindheit hatte, aus einer Großfamilie komme in der ich gut gewachsen bin und zusätzlich auch keine extra Aufmerksamkeit von meinem Freund brauche, weil er mir wirklich sehr viel gibt. Trotzdem kommt es dann immer wieder vor, dass ich ihn anlüge, obwohl ich das nicht einmal möchte und erzähle ihm die unglaublichsten Geschichten. Es gab vor kurzen eine Situation. Ein Mann hat sich hinter mir- ich war auf den WEg zum Bahnhof einen heruntergeholt. Nach dieser Aktion war ich leicht irritiert und auch schockiert. Seit dem sind meine Phantasien im Kopf wieder unglaublich und auch die GEschichten die ich meinen Freund erzähle. Mittlerweile belastet es mich sehr. Solange es nur Phantasien im Kopf waren, war das für mich noch okay, aber ich teile diese mit und verkaufe sie als wahre GEschichten und ich weiß eigentlich nicht warum ich das mache. Dass ich gerne Aufmerksamkeit habe, okay, aber ich muss auch erhlich gestehn, mein Freun ist ein totaler liebenswerter MEnsch. Hinzu ist unser SExleben völlig schön und wir können es leidenschaftlich genießen- diesbezüglich gibt es absolut keine Hemmungen.

Könnt ihr mir helfen, dass ich diese Phantasien einfach wirklich für mich behalte? Was ist da los mit mir? Außerdem muss ich dazu sagen, wie komm ich aus der Geschichte wieder heraus- wie sagt man das einen Freund der sich jetzt unglaublich viele Sorgen um mich macht, weil ich solche Geschichten über mich erzählt habe. An sich kann ich mit ihm über alles sprechen, aber in dieser Hinsicht, habe ich sein Vertrauen und auch seine Sorge mir gegenüber scharmlos ausgenützt, wobei ich das absolut nicht wollte. Was ist da los'?

Ich würde mich über zahlreiche Infos oder Antworten freuen- DANKE!

Antworten
g,ehmaolraxus


Könnt ihr mir helfen, dass ich diese Phantasien einfach wirklich für mich behalte?

Was ist das bitte für eine Frage? Das liegt doch an dir ganz alleine,oder an wem?

y&o'shi2x42


Frag ihn doch einfach mal ganz unverfänglich was er von rollenspielen hält und dann sagst du das es dich reizen würde 'so was' mal durchzuspielen.

Aber denk an ein safeword denn du wirst vielleicht öfters "nein" sagen aber wollen das er weitermacht und wenn du dann aber nicht mehr willst das du das auch ausdrücken kannst mit zB "pinguin" :D

jCul6yanbxi


Kurz zum Verständnis: Du hast deinem Freund erzählt, dass du vergewaltigt worden bist? Das geht gar nicht, das solltest du irgendwie geraderücken. Die Fantasien sind nichts schlimmes und da bist du beileibe kein Einzelfall, aber zu erzählen du wärst tatsächlich vergewaltigt worden ist deinem Freund und auch den Frauen, denen dies tatsächlich passiert ist gegenüber ziemlich unfair. Dein Freund macht sich nun Sorgen und denkt dir sei etwas Schlimmes, Traumatisches widerfahren, dabei stimmt es gar nicht. :|N Solche Geschichten führen auch dazu, dass man echten Opfern nicht glaubt. Also, setz dich mal in Ruhe mit ihm zusammen, beichte ihm das. Erzähle ihm von deinen Fantasien. Die kannst du anders ausleben. Du kannst es mit ihm nachspielen, du kannst Geschichten schreiben die dich antörnen, und so weiter. Aber bleibe bei der Wahrheit. :)z

WVeiberxheld


Möchte micht da julyanbi anschliessen. Das geht ja gar nicht dass du dein Freund so dermassen belügst mit solchen Geschichten.

Ich würde mir an deiner Stelle Hilfe "holen" bzw helfen lassen. Nicht wegen den Phantasien, sondern wegen deinen Zwangslügen die du deinem Partner erzählst.

Goür,teltXierx32


Möchte mich da julyanbi anschliessen.

Ich auch. Das psychische Konstrukt was hinter Deinem Verhalten steht kenne ich nicht, klar ist aber, dass das so nicht ok ist und dass Du beichten solltest und einen ehrlichen Weg finden solltest, Deine Fantasien zu leben. Oder Du behältst sie für Dich.

1}tCox3


und einen ehrlichen Weg finden solltest, Deine Fantasien zu leben. Oder Du behältst sie für Dich.

Man muss doch nicht jede Fantasie ausleben oder sie alternativ verschweigen? Vergewaltigungsfantasien sind nun wirklich nicht gerade selten, aber kaum jemand will sie auch ausleben. Nicht mal als Rollenspiel.

Aber es geht gar nicht, diese Fantasien als Realität zu verkaufen. In diesem Lügennetz kann man sich ganz schnell verfangen. Ich wundere mich ohnehin, dass er dir offensichtlich glaubt ohne zb auf Anzeige etc. zu drängen. Also ganz schnell die Karten auf den Tisch. Bitte ihn um Hilfe und denk evtl. über einen Psychologen nach. Nicht wegen der Fantasien, sondern wegen der Vermischung von Fantasie und Realität.

SnirTelemxark


ich würde dir da auch raten, schnell Hilfe zu holen. Was ist, wenn wirklich jemand mal zur Polizei geht (jeder kann eine Straftat anzeigen, nicht nur das Opfer!), oder dir irgendwann sogar eine konkrete Person rausrutscht, die dich angeblich vergewaltigt hat?

E-hemaligerb NuPtzesr (#5e0395x6)


Was machst du denn wenn dein Freund diese angebliche Vergewaltigung mal deinen Eltern erzählt. Also mal nachfragt ob sie denn davon wüssten und ob schon wer damit bei der Polizei war? Dann hast du schnell eine Situation die echt unangenehm ist.

noeuhierx007


das ist schon heftig. Ich möchte gar nicht so genau wissen, was in Deinem Freund vorgeht....

Nimm Deinen Mut zusammen und kläre ihn auf. :)z

Agee8ssxa


Ich würde mich an Deiner Stelle vor allem fragen warum Du das tust.

Vergewaltigungsphantasien an sich sind nichts Schlimmes, sehr viele Frauen haben die (ich auch)

Was glaubst Du denn warum Du es nicht sein kannst die Deinem Freund als wahr zu verkaufen?

Ich bin selbst BDSMlerin und wirklich nicht schnell damit etwas als behandlungswürdig einzustufen aber ich glaube an Deiner Stelle würde ich mich von einem Psychologen beraten lassen, einfach weil ich es schon als ein sehr auffälliges Verhalten betrachte Vergewaltigungsphantasien irgendjemandem als reale Geschehnisse zu erzählen.

UUwke6x4


Ich wundere mich ohnehin, dass er dir offensichtlich glaubt ohne zb auf Anzeige etc. zu drängen

Dass wundert mich nicht. Selbstverständlich hätte er darauf gedrängt, die Polizei zu holen. Aber dazu muss die Geschichte, die uns hier aufgetischt wird, erst mal den Tatsachen entsprechen. Und das glaubt ja wohl keiner ernsthaft.

A3eecssa


Dass wundert mich nicht. Selbstverständlich hätte er darauf gedrängt, die Polizei zu holen. Aber dazu muss die Geschichte, die uns hier aufgetischt wird, erst mal den Tatsachen entsprechen. Und das glaubt ja wohl keiner ernsthaft.

Oder er glaubt ihr - und akzeptiert ihren Willen, eben die Polizei nicht zu holen. Denn natürlich ist das objektiv das einzig Richtige, aber für ein Vergewaltigungsopfer oft nicht einfach.

Vielleicht weiß er das und will sie nicht unter Druck setzen.

Das er ihr nicht glaubt kann man daran jedenfalls nicht ablesen.

U+we6x4


Nun ja. Aber das er so gar nichts unternimmt. Ich würde eine Vergewaltigung jedenfalls nicht so im Raum stehen lassen. Und die gesamte Geschichte klingt auch sonst so seltsam.

Ich kann mir nicht helfen: Da sitzt ein 50'er Glatzkopf vor dem Rechner und lässt seinen Phantasien freien Lauf.

A:ee5ssxa


Ich kann mir nicht helfen: Da sitzt ein 50'er Glatzkopf vor dem Rechner und lässt seinen Phantasien freien Lauf.

Kann auch sein, aber ich habe hier schon Abwegigeres gelesen insofern finde ich das nicht so offensichtlich in diesem Fall.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH