» »

Motivation für Fkk

Jrürgexn M hat die Diskussion gestartet


Vor kurzem bin ich auf einen Verein gestoßen, der als Freikörperkulturverein Nacktvolleyball spielt. Da ich auch mal längere Zeit intensiv Volleyball gespielt habe, mußte ich da unweigerlich an hässliche Brandwunden im Bauchbereich denken, wenn das T-Shirt hochgerutscht ist. Warum sollte man als splitternackt spielen?

Die normalerweise angegebene Motivation der Freikörperkulturbewegung ist die Freiheit des Lebens ohne Kleidung. Aber das kann in diesem Fall ja nicht der Grund sein, da Kleidung im Volleyball ehr hilfreich wäre. Außerdem hatte ich gedacht, daß die Freikörperkultur (die Bewegung mit ebendiesem Namen) in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts ausgestorben wäre.

Sind Nacktbader und Saunagänger also doch nur ein Haufen von Exibitionisten und/oder Spannern, wie es von Kritikern oft behauptet wird? Was ist eure Motivation, um unbekleidet zu baden, in die Sauna zu gehen oder Sport zu treiben?

Auf Antworten wartend

Jürgen

Antworten
Eoli-jah


Also ich gehe gerne nackt in die Sauna, da einem der Bikini dann nicht immer so an der Haut klebt und man sich richtig wohl fühlt.

Am Strand bin ich unten nie ohne, wenn ich was ausziehe dann nur oben, das einfach weils schön is wenn die Sonne auf fast alles scheint. ;-)

K_urxt


@Jürgen M

Das Gefühl nackt zu sein ist einfach angenehm, egal bei was man nackt ist.

Beim Baden/Schwimmen und beim Relaxen in der Sonne ist es wohl besonders schön und in der Sauna sowieso.

Für mich ist es kein besonderer Kick, das nun in einer Saunalandschaft oder einem FKK-Gelände zu machen, sondern hier da ist einfach nur der "Auslauf" größer als im eigenen Garten.

Obwohl ich zugeben muß, daß mich eine hübsche Optik da nicht stört, ganz im Gegenteil, aber diese ist auch selten anzutreffen (gehöre selber ja auch nicht zu den hinguckern)

Auch der Aspekt gesehen zu werden ist gelegendlich mit dabei, vorallem wenn mal jemand hinguckt, von dem man nicht erwartet, daß man ihm/ihr ins Auge fallen könnte.

Allerdings von Voyeurismus oder Exhibistionismus zu reden halte ich für übertrieben, zumindest in den Saunalandschaften, in denen ich mich aufhalte (und wohlfühle)

Lauter aufgegeilte Männer und selbst Frauen würden mich doch ehr abschrecken, auch wenn das wohl der Traum von manchen Saunagängern ist und wenn man einige Threads hier liest, dann geht in den Saunen ja die Post ab, daß jeder Swingerclub blaß wird.

Sorry, wenn ich diesen Schilderungen (wg. eigener Erfahrungen, manchmal sogar in genau den selben Saunen) keinen glauben schenken kann.

Was nun den Sport angeht, kann ich dem auch nicht ganz folgen, Volleyball und auch andere Sportarten (vor allem mit Gegnerkontakt) benötigen doch schon ein gewisses Maß an Schutz.

Und nun die Knieschoner und andere Schutzbekleidung tragen und den Rest frei baumeln lassen, ist doch ehr etwas seltsam anmutend.

Nichts gegen ein paar nette Strandspielchen, aber wirklich nackt Sport betreiben ... dann doch lieber nicht.

rtubbe]rduZck


Nackt in die Sauna - das ist ja wohl normal, und zwar allein schon aus hygienischen Gründen. Ich möchte wirklich nicht in irgendwelchen schweißdurchtränkten Fummeln da drin sitzen, abgesehen davon, dass es sich bei der Hitze vermutlich wirklich sehr unangenehm anfühlen würde, da noch was auf der Haut kleben zu haben.

Ansonsten bin ich eher kein Fan davon, mich bei jeder Gelegenheit nackig zu machen, mich stört's aber auch nicht, wenn andere es tun. Halt jeder, wie er mag.

Gekuckt wird immer, ob du nun im Schwimmbad oder am Strand was anhast oder nicht. Ein knackiges männliches Wesen zieht auch in Badehosen meinen Blick auf sich... ;-) ist ja auch normal, schließlich - mal ehrlich - rennt ja keiner mit Scheuklappen durch die Welt, und außerdem sehe ich mir selbst beim Arzt im Wartezimmer an, wer da so um mich rum sitzt. Muss ja nicht in Angafferei ausarten.

Also von daher ist die Motivation für's Nacktsein wohl eher das angenehme Gefühl, keine störenden Klamotten auf der Haut zu haben, nichts, was zwickt und klemmt und Sonne und Wind fernhält. Die Spanner sich da wohl eine ziemlich kleine Minderheit.

tZur'borxak


FKK-Vereine sind spießig

Auch wenn ich mir durch die Bemerkung oben Feinde mache: Ich halte die FKK-Vereine alter Art für spießig, wenn nicht gar für verklemmt. Es ist eine Art Ideologie, die dahinter steckt, die Ideologie, der Mensch sei nun mal in Nacktheit am natürlichsten. Das Klima in Deutschland dürfte der Gegenbeweis sein.

Ich erinnere mich an einen Aufenthalt auf einem Campingplatz eines FKK-Vereins: Nacktsein ist dort Zwang, und mit Erotik hat das nichts zu tun, ganz im Gegenteil - die meisten Menschen sind - zumindest im Alter - nicht gerade antörnend.

Wenn ich heute nackt bade, dann tue ich das, weil es ein schönes Gefühl ist, den ganzen Körper von Sonne, Wind und Meer umspülen zu lassen. Nackt zu sein in der Sauna ist mehr als normal - oder sollte man dort im Pelz erscheinen?

Und wenn ein paar hübsche weibliche Wesen am Strand mein Herz oder mehr erfreuen, na dann gibt es ja noch das Meer, um die Latte wieder schrumpfen zu lassen. So long...

b!ernxd


FKK-Club

Ich würde hier in Deutschland auch nie in einen FKK-Club gehen oder nackt irgendwo im Freien herum liegen. In Deutschland ist alles bürokratisiert, sogar die Nacktheit. Auf dem FKK-Gelände MUSST Du, außerhalbs DARFST Du gar NICHT nackt herum laufen.

Wenn Du trotzdem irgendwo außerhalb eines ausgeschriebenen Nacktbereichs unbekleidet angetroffen wirst, kannst Du als Mann mit einer Gefängnisstrafe bis zu einem Jahr rechnen, während eine nackte Frau gar nicht angezeigt werden kann.

Diese paradoxe, sexistische und männerdiskriminierende Gesetzgebung gibt es im Ausland nicht. Schlimmstenfalls kann man da ein "öffentliches Ärgenis" sein und eine Verwarnung von der Polizei bekommen, aber Gesetze, die nackte Männer bestrafen und nackte Frauen dagegen gar nicht erwähnen, habe ich noch nirgendwo anders erlebt.

Außerdem spricht auch das schlechte Wetter in Deutschland dagegen. Ich setze mich aufs Motorrad und bin in wenigen Stunden im Ausland, wo es liberaler zugeht als hier und keine verregneten Sommer herrschen.

Bxors)telcrhxen


Also...

...um FKK zu betreiben, brauche ich KEINEN Verein, dass mach ich für mich am Baggersee bzw. Ostsee.

Warum man für Volleyball (in der Halle?) unbedingt nackt sein sollte, erschließt sich mir nicht. Deshalb alle FKKler und Saunagänger als potentielle Spanner zu bezeichnen, käme mir aber auch nicht in den Sinn. Sicher gibts überall Extreme...

B$orstJelcxhen


@ bernd

Also an unserer Kiesgrube liegen die Nackten und die Textiler alle durcheinander und da stört sich KEINER dran. Voraussetzung ist allerdings ein gesundes Maß an Toleranz.

bjerxnd


@Borstelchen

Also an unserer Kiesgrube liegen die Nackten und die Textiler alle durcheinander und da stört sich KEINER dran. Voraussetzung ist allerdings ein gesundes Maß an Toleranz.

Das glaube ich Dir! Ich sehe das hin und wieder auch. Nur frage ich micht, warum es dann immer noch diesen Paragraphen gibt, der männliche Nacktheit in der Öffentlichkeit als Straftat sieht, wenn die soziale Realität in diesem Punkt das Strafgesetzbuch längst überholt hat? Wenn Dir jemand etwas böses will, kann er Dich fotografieren und mit den Bildern erpressen. Das ist leider immer noch Realität, trotz aller Toleranz unter den Besuchern des Baggersees.

Edhema?ligeQr@ NutzRer (h#61586x)


Es ist ein befreiendes Gefühl, nackt zu baden. Wenn das Wasser einen überall streichelt... Außerdem ist es doch ganz natürlich. Wir kommen ja auch nicht in Klamotten auf die Welt. Ich war vor kurzem in einer Therme mit Saunagelände. Dort gibt es einen Wasserfall, den ich mir so in der Natur vorstelle. Das Wasser stürzt so stark herab, dass er einem im Textilbereich, die Klamotten sprich Badeanzug oder Bikini vom Leib reißen würde. Also folglich kommen die Bekleideten gar nicht in den Genuss dieser tollen Wassermassage. :)z

saweethom+eAlYabaxma


Das glaube ich Dir! Ich sehe das hin und wieder auch. Nur frage ich micht, warum es dann immer noch diesen Paragraphen gibt, der männliche Nacktheit in der Öffentlichkeit als Straftat sieht, wenn die soziale Realität in diesem Punkt das Strafgesetzbuch längst überholt hat? Wenn Dir jemand etwas böses will, kann er Dich fotografieren und mit den Bildern erpressen. Das ist leider immer noch Realität, trotz aller Toleranz unter den Besuchern des Baggersees.

bernd

Ich glaube eher, das du der Realität hinterher hinkst. Auf einfache Nacktheit ist dein § nicht anwendbar.

KOxhe


Ich glaube, um die Lust an der Nacktheit zu verstehen, reicht es nicht, allein die Nacktheit zu betrachten. Kleidung ist mehr als Stoff auf Haut, also ist Nacktheit auch mehr, als Haut ohne Stoff. Es geht um das Gefühl einen "Panzer", eine Uniform los zu sein. Klar, Kleidung schütz uns vor Kälte usw. aber sie ist auch ein Teil der sozialen Norm. Das fängt bei der Jeansmarke an, geht weiter über die Frage, was man bei einem Vorstellungsgespräch trägt, welche Berufsbekleidungen es gibt und hört beim Kopftuchstreit noch lange nicht auf. Seine Nacktheit (am FKK-Strand oder in einem entsprechenden Verein) genießen zu können, eröffnet eine kleine utopische Welt.

s?üRßerKxäfer


@ Krähe

So habe ich das noch nicht betrachtet. Aber ein sehr interessanter Ansatz.

Wir gehen gerne in die Sauna, schwimmen ohne Klamotten finde ich auch viel angenehmer. Spanner und Exhibitionisten hast du natürlich in jeder Sauna. Aber solange es diskret geschiet habe ich da auch kein Problem mit. Belastend finde ich allerdings die Hetzerei über ältere Menschen oder Menschen mit körperlichen Makeln. So inder Art, als ob man, wenn man keinem gängigen Schönheitsideal entspricht sich gefälligst bedecken sollte.

Angst vor Fotos habe ich nicht, ich wüßte auch nicht, inwieweit in da erpressbar wäre. Naja, stehe ja auch nicht wie ein Politiker beispielsweise in der Öffentlichkeit.

Dao`narixs


€ bernd:

den Paragrafen auf den du dich beziehst gibt es vielleicht auch nicht mehr lange. Allerdings geht es in dem § nicht um das öffentliche Nacktsein von Männern, sondern um das praktizieren von Exhibitionismus.

Rechtswissenschaften

Tatbestand

Elementar für den Straftatbestand ist die Belästigung einer anderen Person durch die exhibitionistische Handlung. Die Belästigung ist nicht gegeben, wenn die Reaktion des oder der Betroffenen Interesse, Verwunderung oder Mitleid ist. Die Straftat wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft. Sofern es sich um exhibitionistische Handlungen vor Kindern handelt, kann die Tat mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft werden. Die Schuldfähigkeit des Täters muss besonders geprüft werden, da der Exhibitionismus (sofern er dem Muster des Codes F65.2 der ICD-10 entspricht) als "andere schwere seelische Abartigkeit" im Sinne der §§ 20, 21 StGB eingestuft werden kann.

Nach einem Urteil des BayObLG von Mitte 1998 (2 St RR 86/98) ist der Tatbestand des Exhibitionismus nur dann erfüllt, wenn die Entblößung der sexuellen Befriedigung dient. Ist dies nicht der Fall, kann nicht von Exhibitionismus gesprochen werden. Nacktheit und damit auch Nacktsport in der Öffentlichkeit alleine ist daher in Deutschland (und der Schweiz) nicht strafbar.

Solange du nur nackt unterwegs bist und nicht etwa eine Erektion vor dir herträgst, beziehungsweise sie Leuten unter die Nase hälst, passiert da überhaupt nichts. Frauen sind auch nur deshalb außenvor, weil ihnen - im Gegensatz zu Männern - die sexuelle Erregung (wenn sie überhaupt dadurch erregt werden sollten) nicht in gleichem Maße anzusehen ist wie einem Mann. Natürlich solltest du/sollte man(n) nun nicht splitternackt durch die Fußgängerzone gehen.

:)D

R,obx62


@ süßer Käfer

interessant deine Einstellung über Schönheitsideal und FKK.

Wir machen in der Nachsaison in Kroatien FKK-Urlaub das übrige Jahr haben wir keine Gelegenheit für FKK.

Selbst schon älter gehören wir aber zu den glücklichen die keine Figurprobleme haben.

Wir fanden auf den dortigen Campingplätzen zu der Zeit vom Alter her gemischtes Publikum.

Alle die wir dort trafen sahen den Menschen in seiner natürlichen Nacktheit, schön oder häßlich, dick oder dünn, jung oder alt, es gab keine schiefen Blicke auf die, die nicht dem Schönheitsideal entsprachen.

Eher bewundernde Blicke für schöne Menschen und Körper, aber auch dies hielt sich in Grenzen, ich meine das hängt schon etwas mit dem Niveau der Leute die dort waren zusammen.

Es gab dort wohl einige Schwule bzw. Lesben, auch Alleinreisende. Niemand nahm daran Anstoß.

Der Platz strahlte im FKK-Bereich eine Gemeinschaftsnatürlichkeit aus.

Es gab schnell Kontakte zum Nachbarn, man kam mit völlig unbekannten ins Gespräch.

Vorher waren wir auf dem Textilplatz nebenan, eine ganz andere Atmosphäre, jeder für sich kaum Kontakte untereinander.

Ich meine mit dem Ablegen der Kleidung öffnet sich der Mensch den anderen, wir laufen ja das Jahr über immer angezogen durch die Städte, versuchen oft mit auffälliger Kleidung Eindruck zu erwecken, stapeln also teilweise hoch.

Nun gehst Du splitterfasernackt über einen Campingplatz zum Strand, vorbei an hunderten von Menschen, die ebenfalls genau so nackt wie Du sind, ein irres, befreiendes Gefühl.

Du gehst morgens in den Waschraum und neben Dir steht ein Lebewesen vom anderen Geschlecht, beide steht ihr Euch in vollkommener Nacktheit gegenüber.

Gibt es ein schöneres Gefühl von Natürlichkeit.

Womit man dort allerdings rechnen muß, bei Ehepaaren aus südlichen Ländern, aber auch aus Mitteleuropa kann der eine Partner schon mal in Textil laufen, eher die Frau, das sollten wir anderen Nackten tolerieren, viele Menschen können bei aller Liebe zum Partner ihre Fesseln der Erziehung nicht sprengen. Damit haben eher diese Menschen ein Problem, nicht wir.

Grüße Rob

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH