» »

Wenn Frauen nicht kommen: Fehlende Erfüllung ein Hemmnis?

Mboe_t1averxn


auf Dauer wenig erfüllend, der "Erfolg" bleibt aus, das belastet das Ego

(eigene Erfahrung)

Darfst sie aber trotzdem nicht damit belasten, das wäre in jedem Falle Contraproduktiv.

Sprich sie mal nett darauf an, ob das immer schon so gewesen ist bei ihr.

Erinnere dich auch an deine Erfahrungen, und wenn nur um dich aufzubauen *fg*

Man sieht, Liebe allein ist kein Garant für guten beidseitig erfüllenden Sex ... obwohl diese Aussage suggeriert dass der Sex für sie nicht erfüllend ist. Dass das nicht zwingend sein muss wissen wir.

Manche kuscheln, manche ficken bis der Arzt kommt. Aber man(n) sollte zumindest wissen was ab geht/ ihn erwartet.

Sich deswegen trennen ist sicher eine Option, entsprechende Akzeptanz vorausgesetzt jedoch lange nicht erforderlich ;-)

Bist auch nicht schlauer als vor deinem Eröffnungspost ... welcome to the club *lach* *:)

k\aterc?harlxie


Bei mir verbleibt ein bedrücktes, teils ahnungsloses Achselzucken, denn auch wenn ich Eure Comments verstehen und beherzigen will, dass es für frau auch ohne Orgasmus äußerst positiv angehen mag, so kann ich doch nicht einfach ohne weitere Erfahrungen mit meiner Freundin aus meiner Haut, aus meinem Geschlechterbild und aus meinem Selbstverständnis als Mann nebst meiner gewachsenen, erworbenen Perspektive hinausgeraten.

tja, man lernt nie aus...

ich hab beides kennengelernt. mit der frau, die sehr sehr selten den absprung zum O. schafft und das bekomme ausschließlich ich oder sie selbst hin, keine anderer hat es bisher gescafft ist der sex grenzenlos, unendlich lustvoll und will nicht enden. und bei einer anderen frau mit problemloser ruckzuck O.-garantie ist danach bei ihr erstmal die lust weg...

da musste ich lernen ganz supervorsichtig sein, damit wir etwas länger lustspass geniessen können.

F-regmderx222


Hallo Flötenholz

Ich glaube, mit ein wenig Einfühlungsvermögen und auch mit Geduld könnte sich das Problem mit der Zeit lösen. Es gibt Frauen, die den O erst lernen müssen. Ihr dazu zu verhelfen, ist eine schöne Aufgabe, aber auch viel Geduld notwendig. Wahrscheinlich kann sie sich nicht fallen lassen oder ist aus ihrer Erziehung heraus gehemmt. All diese Dinge können nicht von heute auf morgen aufgelöst werden.

Mach trotzdem weiter, falls sie überhaupt Gefallen daran findet und freue dich, dass du ihr Freude machen kannst, auch ohne O. Vielleicht kommt dann irgendwann einmal alles ganz von selber.

Versuche, dein Ego ein wenig beiseite zu schieben. Du hast ja schon bewiesen in der vorigen Beziehung, dass es nicht an dir liegt.

Wenn du deine neue Freundin liebst, dann sollte das alles doch gar kein soooo großes Problem sein. Aber wenn du dich nur selbst liebst, dann ist es ein Problem. Denk mal darüber ein wenig nach, vielleicht kannst du dann auch die notwendige Geduld aufbringen.

Und versuche auch mal, andere Stellungen auszuprobieren. Für viele Frauen ist die Reiterstellung sehr hilfreich.

KwommsRchoxn67


Ach, wenn ich das schon höre: "für Frauen ist der Sex auch ohne Orgasmus ERFÜLLEND und BEFRIEDIGEND" oder "erfreut euch beiden an SEINEM Höhepunkt", da könnt ich schon kotzen... Ich hatte auch jahrelang keinen Orgasmus in Beziehungen, gut, der Sex hat mir aus Liebe und Nähe auch Spass gemacht, aber erfüllend war er mit Sicherheit NICHT!

Zusehen zu müssen, wie er stöhnt vor Lust und befriedigt einschläft, da wundert es mich nicht, dass viele Frauen keine Lust mehr auf Sex haben...

Und warum wollen diese Frauen soviel Sex, weil sie eben nicht befriedigt sind, das ist wie mit dem Essen, wenn man nicht satt wird, hört der Hunger nicht auf...

Leider hat der Mann, der mich zu erregen wusste und mir klitoriale und zuletzt auch wenige vaginale Orgasmen bescherte, leider keine Lust mehr und hat Potenzprobleme... Ich vermute, es sind die Wechseljahre mit einem Abfall an Testosteron! Schade, mit ihm hätte ich gerne weiter experimentiert! Aber wo findet man einen guten Liebhaber, der weiss, wie man eine Frau heiss macht und sie dann befriedigt?!?

cxlv


Leider hat der Mann, der mich zu erregen wusste und mir klitoriale und zuletzt auch wenige vaginale Orgasmen bescherte, leider keine Lust mehr und hat Potenzprobleme... Ich vermute, es sind die Wechseljahre mit einem Abfall an Testosteron! Schade, mit ihm hätte ich gerne weiter experimentiert! Aber wo findet man einen guten Liebhaber, der weiss, wie man eine Frau heiss macht und sie dann befriedigt?!?

Vll mal selber die Verantwortung für seine eigene Lust und Befriedigung übernehmen und nicht darauf warten, dass einer kommt und endlich mal weiß wie es geht.

da könnt ich schon kotzen...

Würde es hier ein Mann wagen, seinen sexuellen Notstand wegen fehlender WEIBLICHER Kompetenz auf diese Weise zum Ausdruck zu bringen, bräuchte er sich auf dieser Plattform wohl nicht wieder blicken lassen.

jFust_loXokingx?


Wenn ich dabei nicht komme, dann ist mir das absolut egal. Und das sage ich nicht mit Würgreiz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH