» »

Freundin will dominiert werden

NfJacxk hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

ich (29) bin leider sexuell extrem unerfahren. Ich war acht Jahre und 11 Monate Single, in der Zeit ist absolut gar nichts passiert. Und meine "Beziehungen" davor waren auf sexueller Ebene eher nach Marke "Sie liegt da und lässt es eben zu". Nun habe ich seit kurzer Zeit das Glück mit einer wundervollen Frau zusammen zu sein.

Mein Problem an der Geschichte ist: Sie ist sehr erfahren und weiß auch ziemlich genau, was sie will. Ich hab aber keine Ahnung, was ich mit ihr anstellen soll.

Um ein wenig konkreter zu werden: Wenn wir zusammen im Bett liegen kommt von ihr fast immer der Satz: "Mach mit mir, was du willst!" Und ich hab keine Ahnung, was ich machen soll.

Ich war bisher niemand, der Sex als dominierendes – unterwerfendes Spiel angesehen hat, dazu war mein bisheriges Sexleben einfach viel zu... standart? Aber bei ihr ist das anders. Sie hat einige Dinge in mir geweckt, von denen ich nicht wusste, dass sie da sind. Ich will sie dominieren. Ich will, dass sie sich mir unterwirft. Und sie will das ja auch. Sie brauch das sogar.

Sie hat mir, ohne konkret zu erzählen was passiert ist, von einer Geschichte erzählt, bei der sie danach grün und blau am Rücken war und sie sich unter der Dusche richtig dreckig fühlte. Und dass das der beste Sex war, den sie hatte.

Ich hab wirklich absolut keine Ahnung, was ich mit ihr machen soll. Ihr seht schon, ich bin absolut planlos. Helft mir aus! Ich wäre euch sehr dankbar.

Beste Grüße

NJack

Antworten
pzhoe'nixn0904


Naja ich weiss ja nicht, wie weit das geht, aber schlagen finde ich beim Sex durchaus nicht ungewöhnlich. Natürlich nicht wirklich zuschlagen, um Himmels Willen, aber meine chronologisch letzte Ex stand auch auf diese Unterwerfungsspielchen. So insgesamt wundere ich mich noch immer, wie viele Frauen darauf stehen, beim Sex extrem erniedrigt zu werden. Und am Anfang kostet das wirklich etwas Überwindung, allerdings gewöhnt man sich an alles und du sagst ja selbst, du hast sowieso eine gewisse Neigung dazu. Trau dich ruhig, das auszuleben, allerdings find ichs ganz praktisch, zb ein Codewort zu haben, bei dem Schluss sein muss. Vllt gibt dir meine Antwort ja ein paar Anregungen :)

bie#rkel


Ich habe nun mit so einer aus meiner sich harten Gangart keinerlei Erfahrung, wäre wohl auch nichts für mich, von daher kann ich Dir dahingehend auch keine konkreten Tipps geben. Allerdings ...

Und meine "Beziehungen" davor waren auf sexueller Ebene eher nach Marke "Sie liegt da und lässt es eben zu".

...

Um ein wenig konkreter zu werden: Wenn wir zusammen im Bett liegen kommt von ihr fast immer der Satz: "Mach mit mir, was du willst!" Und ich hab keine Ahnung, was ich machen soll.

... wenn ich das mal so "keck" sagen darf – durftest (musstest?) Du doch bei beiden das machen, was Du wolltest ;-) Mach das doch einfach weiterhin und taste dich langsam heran was DU so machen magst.

Weis sie, das Du dahingehend über wenig Erfahrung verfügst? Wäre vielleicht nicht schlecht, darüber zu sprechen – auch gerade was Grenzen oder vielleicht Wünsche angeht und auch über besagtes Codewort.

Lies Dich doch mal etwas schlau darüber, was so im SM Bereich alles so passiert – und vor allem, was auch etwaige Umgangsformen angeht. Denn es geht immer auch um einen respektvollen Umgang miteinander!

CtolorQ Co\pxy


Es tut mir leid, wenn du hier eher nach konkreten Praxistipps suchst und mein Beitrag jetzt in eine andere Richtung geht, aber das hier:

Sie hat mir, ohne konkret zu erzählen was passiert ist, von einer Geschichte erzählt, bei der sie danach grün und blau am Rücken war und sie sich unter der Dusche richtig dreckig fühlte. Und dass das der beste Sex war, den sie hatte.

Würde ich (an ihrer, aber auch an deiner Stelle) mal hinterfragen. Sie hat sich hinterher dreckig gefühlt? Ich weiß nicht, ob das so gut ist :-/ Man kann "härteren" Sex auch ohne solche Gefühle anschließend haben und ich würde, bevor ich in die Vollen gehe als Partner, da wohl erstmal nachhaken, was das bedeutet und wieso das wohl so ist. Also Vorlieben zu erklären finde ich auch immer schwierig, ich kann vieles von dem was ich mag auch nicht so wirklich "erklären", aber bei negativen Gefühlen anschließend schrillen bei mir gewisse Alarmglocken. Nicht, dass das in eine (zu) destruktive Richtung geht?

R@ajuMedrcfhant


Hey NJack,

wenn sie ziemlich genau weiß, was sie will, wäre es vielleicht eine gute Idee, sich mal darüber zu unterhalten, und zwar in einer nicht sexuell aufgeladenen Situation. Wenn man mittendrin ist, kann es zugegebenermaßen befremdlich wirken, wenn man minutiös gesagt kriegt, was man jetzt bestimmen soll. Aber sich zB nach dem Essen bei einem anständigen Rotwein mal ein bißchen Orientierung zu holen, was du wollen darfst, wenn du machen sollst, was du willst, könnte helfen.

Hier Anregungen zu suchen kann klappen, kann aber auch voll nach hinten losgehen. [...] Halt es vorsichtig, schau, worauf sie reagiert (und was dir gefällt). Wenn du auf was gestoßen bist, mach da weiter und dreh höher. [...]

Viel Spaß und viel Glück

Raj

S}hojo


NJack, Du musst Dich nicht "auskennen". Nur einfach mit ein bisschen Neugier und Vertrauen in Dich und auch sie rangehen, probieren, bisschen unterhalten, Ideen kommen und wachsen lassen, schauen, was ihr so für Phantasien habt und wie sie sich umsetzen lassen. Was Raj hier schreibt:

Halt es vorsichtig, schau, worauf sie reagiert (und was dir gefällt). Wenn du auf was gestoßen bist, mach da weiter und dreh höher

ist der vermutlich sinnvollste Tipp, den es dazu gibt. Und weißt Du was? Das gilt für SM ganz genauso wie für Vanilla – das gilt ganz einfach für alle, die miteinander vögeln. So exotisch ist SM im Grunde nicht, wenn es nicht in den ganz harten Bereich geht, wo die Verletzungsgefahr einige Erkenntnisse erfordert. Schauen, was Du magst, schauen, was ihr gefällt, steigern, ausprobieren. Das läuft schon. Dann musst Du Dir auch keine Gedanken drüber machen, ob Du etwas "richtig" oder "falsch" machst, weil es für richtig und falsch außerhalb eurer gemeinsamen Definition, die ihr zusammen austariert, einfach keine objektiven Maßstäbe gibt.

1Yto3


Ich würde neben den bereits genannten Tatschlägen unbedingt ihre Tabus erfragen. Da kann man(n) echte Überraschungen erleben. Das gilt aber unabhängig von BDSM genauso für Vanillas.

Und ansonsten einfach mal auch in ihrer Gegenwart Bücher zum Thema lesen.

h^eexeTx.


Ohne viel gelesen zu haben sage ich dir aus eigener erfahrung, macht euch einen schönen entspannten abend und redet bei einem gläschen wein über wünsche, träume vorstellungen. Ggf. hilft auch eine liste mit allem über die ihr dann reden könnt, das schließt alle nogos gleich aus, bei ist das z.b. schlagen denn das vertrage ich gar nicht. Nur zu trau dich denn weder ein meister noch ein hellseher wird mann/frau ohne reden und das ist wenns um sex geht vermutlich wichtiger als div. andere vermeintlich so wichtige dinge. Viel glück und dann viel spaß beim ausprobieren, ach ja ein codewort schadet nie.

R[ajMer\chaWnxt


1to3

Ich würde deshalb neben den bereits genannten Tatschlägen unbedingt ihre Tabus erfragen.

Grundsätzlich ist das sicher wichtig. Nur habe ich in diesem Fall den Eindruck, dass das ganze auf sehr spielerischer, tastender Ebene läuft. Wenn da was eher blöd ist, kriegt das ein mit durchschnittlicher Empathie ausgestatteter Mensch schon mit. Vorher Listen abzugleichen ist sinnvoll, wenn beide nach ein paar Kennenlerndrinks von 0 auf 100 einsteigen wollen. Das sehe ich aber hier nicht.

1&to3


Nur habe ich in diesem Fall den Eindruck, dass das ganze auf sehr spielerischer, tastender Ebene läuft.

Für ihn ja. Aber sie wenn sie von grün und blau spricht ist das deutlich mehr als spielerisch und tastend. Trotzdem kann zb eine Ohrfeige absolut tabu sein.

NzJacxk


Vielen Dank für eure Tipps bisher. Im Großen und Ganzen kann man zusammenfassen:

- Drüber reden, was sie will

- ausprobieren

Hmm... mein Problem ist, dass ich einfach keinen Ansatz finde, was ich tun soll. Bis auf beißen fällt mir einfach nicht viel ein. Hmm... es ist echt nicht einfach, wenn man so Null Plan hat, was zu finden, was nicht in "Kauf meine Videos" endet.

DZie Se-herin


mein Problem ist, dass ich einfach keinen Ansatz finde, was ich tun soll

hier kamen doch schon einige anregungen. du musst ja nicht gleich loslaufen und peitschen und handschellen kaufen, aber leg doch seidentücher in reichweite und binde ihr die augen zu und die hände ans bettgestell... wäre doch mal ein anfang.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH