» »

"Erstes Mal" mit Prostituierter: Kein GV = kein erstes Mal?

Bnra4unauxge


Ich find die Idee mit dem Swingerclub nich so dolle, denn ich sehe da sehr viel Potenzial für Konflikte und Konfrontation, wenn ein bisher Sex-Unerfaherener auf die anderen trifft. Und er will doch keinen Sex mit wechselnden Personen und in einer halböffentlichen Umgebung oder anderen beim Poppen zusehen. Und wenn wirklich eine (dann vermutlich meist deutlich ältere) Frau auf ihn zukäme – hat die noch das vorsichtige Herantasten in Erinnerung, das Verführen und Umwerben, das Fragen mit der Körpersprache? Kann ich mir nicht vorstellen.

Was er ausdrückt zu wollen: eine Frau nackt sehen und intim berühren. Vermutlich in einer vertrauensvollen Atmosphäre. Dieser Wunsch ist ein ganz anderer, und ein Swingerclub ist die schlechteste Umgebung, die ich mir dafür vorstellen kann. Ohne je dort gewesen zu sein. Aber es gibt ja Berichte anderer und Webseiten und Fersehbeiträge.

@ Haschen93

Da lief bei mir bisher noch nie was um zu wissen was das anständigste Wort für eine Prostituierte ist... (Deswegen manchmal "so eine" oder ähnliches)

Das Wort "Sexarbeiterin" gibt's dafür.

Was mich sehr abschreckt: Das Unwissen darüber, ob die Frau dort freiwillig arbeitet oder gezwungen wird. Außerdem gibt es kein ehrliches Feedback, wie man ankommt. Denn diese Ehrlichkeit scheitert ja am Geld, das man bezahlt. Und für jede Wiederholung ist wieder Geld fällig.

Apropos GF6: ich glaube, das basiert von ihrer Seite auf Schauspiel und Illusion, weil sie dafür bezahlt wird, macht sie dir was vor. Und die Erkenntnis, dass es genau so ist, die stelle ich mir sehr bitter vor.

Ich habe bisher noch nie eine Frau in echt nackt gesehen. (Real vor mir o.ä.)

Das geht in der Sauna vortrefflich, gerade größeren Bädern mit Saunabereich. Die ist kein Spannerclub, aber du bist ja dann auch nackt. Und bekommst gleich mal einen schönen Eindruck von der Vielfalt weiblicher Körper. Und deiner Reaktionen.

Möchte halt einfach mal "weiblichen Kontakt" haben und das erste mal etwas besonderes sein lassen... Wie kombiniere ich beides miteinander? ":/

Z.B. bei einem Treffen der Absoluten Beginner?

[[http://absolute-beginner-wiki.invocatio.net/index.php/Hauptseite]]

Dann stehen die Chancen gut, dass sie auch unerfahren ist, und beide sich auch in den jeweils anderen hineinversetzen können. Die Treffen gibt es ab und zu in größeren Städten. Ohne Aktivität und auf das Feedback der anderen lauschen – geht's dort aber auch nicht.

Oder bei Kuschelabenden. Die gibt's auch in größeren Städten (Google Kuschelabend + Stadtname oder Kuschelparty + Stadtname) und lassen das etwas langsamer angehen. Es gibt einiges an Zeit zum Einstimmen, Vorstellen, Rantasten man hat sehr viel Zeit sich drauf einzulassen, kann jederzeit gehen, wenn man will, man kuschelt in der Regel bekleidet, kann aber (wenn beide es wollen) trotzdem sehr intensiv werden. Alle Teilnehmer behalten die Kontrolle. Sie werden ermuntert, auszudrücken was sie wirklich wollen – oder halt nicht wollen. Und: du musst was tun, von nix kommt nix. Aber wer was tut, und dabei bisschen kreativ und vorsichtig ist, wird auch belohnt. :)z

Und wenn sich nach einigem Rumgekuschel mal eine Hand vorsichtig aber bestimmt unter die Sachen "verirrt" und nackte Haut streicheln möchte, bekommt man wenigstens gleich Feedback. ;-D Entweder nimmt sie deine Hand und legt sie schon vorher woanders hin, wo es ihr besser gefällt oder ein zustimmendes Wohlseinsgrummeln und noch dichter an sich randrücken, oder dass ihre Hand sich auch mal was traut. ;-) Meist nix dazwischen. Und was an dem Abend gut anläuft, kann man ja danach im Vertrauteren intensivieren, wenn beide Seiten Lust darauf haben. Diese echte, tief empfundene Lust von ihrer Seite – diese Erfahrung wirst du bei einer Sexarbeiterin nicht machen.

Gibt's was zu bereuen? Dort eigentlich nicht. Denn es gab zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, sich ganz aktiv für das zu entscheiden, was man wirklich möchte. Von beiden Seiten.

r+eicyhenhaxll


Ich dachte nur Swingerclub wäre besser, weil da der Druck nich so groß ist. Da kann er auch erst mal abwarten. Im Puff muss er liefern oder zieht unverrichteter Dinge ab. Außerdem gibts dort nich nur alte Frauen ;-) ;-D

Generell fände ich aber Freundin für ein erstes Mal auch besser...

etnigma2ticx1606


Im Swingerclub kann er vielleicht eine eventuell vorhandene Scheu ablegen, sich das ganze mal ansehen, sich an den Anblick nackter Frauenkörper gewöhnen, etc pp , aber die ersten Erfahrungen da sammeln halte ich für eine potentiell schlechte und im schlimmsten Fall niederschmetternde/ernüchternde Idee, wenn er an die Falsche gerät. Natürlich kann er auch Glück haben, aber ...

Eine Prostituierte wär da vielleicht wirklich besser. Oder gar nicht erst ne Professionelle, sondern ne Hobbyhure ...

p$ussi6kextxy


Wie währe es denn mal im Sommer an ein FKK-Strand zu gehen,oder in ein Nudisten Camping-Lager.

Da kannst du Nackt rumlaufen und alles sehen was du willst und wer weis....beim Sport sind schon viele zu sammen gekommen.

Ps. es gibt auch im Winter-Schwimmhallen wo man FKK badet,nur Mut.

Shimpson; fan 10r0x03


also ich denke auch du solltest es machen es gab ma eine zeit da war ich mit kollegen ständig in der nähe vom strich also habe da abgehangen wir haben dan gesoffen und sind auch dan gegangen das erstema wo ich dan da war hat mein herz so laut gepocht ich dachte das explodiert gleich war auch ziemlig zietterich habe ihr dan halt gesagt das das bei einer prostietuirten mein erstes mal wäre habe aber genau die richtige erwischt sie war richtig nett meinte ja zieh dich langsam aus und alles also nicht so hauruck mäßig sie ist richtig auf mich eingegangen und hat mich das tempo bestimmen lassen such dir dan am besten auch so eine rede etwas mit denen dan merkst du schon wie die drauf sind war bei mir so nur ich hatte halt schon voher sex du halt nicht aber ich denke eine gute prostietuirte wird das schon merke bei dir dich beruhigen und auf deine wünsche eingehen du bist ja kunde und der kunde ist könig

vIw-sch4ra6uqberx91


Schon mal an einen besuche in einem massegestudio gedacht?

Ich finde einen besuch in einem massagestudio mit happy end angenehmer als eine besuch im puff. irgendwie ist es auch intimer, obwohl man keinen OV oder GV hat.

vPw-s|chra!uber9x1


Bei swingerclubs und pornokinos würde ich eher vorsichtig sein.

bei uns in der gegend hab ich mich einige male reingetraut. Frauen gibts da wirklich sehr selten und als junger mann wird man oft von älteren männern vom anderen ufer "angemacht".

ich weiß nicht, ob das überall so ist, aber bei uns ist es nicht gerade sehr prickelnd für heteros.

Beombax234


wo gibt es den Hobbyhuren ? so was kenne ich ja gar nicht mhhh

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH