» »

Wann sollte eine Frau mit einem Mann schlafen?

cThucxhi


davon rede ich doch gar nicht. du verurteilst ihr handeln und knallst es ihr auch noch kackenfrech ins gesicht.

schöner freund. :p>

PjrimuadonnnaGirxl


ne, aber sowas kommt früher oder später raus. wenn du das mit gutem gewissen für dich behalten kannst ok.

Soso, dann erklär mir mal, WIE. WIE Soll es rauskommen, dass ich mit Lars unter der dusche gebumst oder Alex einen geblasen habe ??? Oder mich von Jörg oral befriedigen ließ?

und guten Gewissens? Ich soll also im Umkehrschluss ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich meinem Partner NICHT mein Sexleben von früher offenbare? ;-D

CNlQeo Edwrards} v\. DaWvonpoxort


nö, aber die will ich ja auch nich. deshalb wird sie nich meine Freundin.

newandinteresting

Aber wo liegt denn das Problem? Du bist halt altmodisch/spießig und sie unanständig. ":/

Habt halt andere Einstellungen und so lange ihr nicht fortan das Leben miteinander auf intime Art teilen wollt, was sowieso nicht passiert, dann ist das egal.

Wird halt dann kritisch, wenn du dich in ein unanständiges Mädchen verlieben solltest. Aber so ist das doch egal. :)D

n|ewga:ndvintZerestxing


Habt halt andere Einstellungen und so lange ihr nicht fortan das Leben miteinander auf intime Art teilen wollt, was sowieso nicht passiert, dann ist das egal.

ist schon passiert. allerdings bevor sie die anderen hatte. also schon etwas her

Soso, dann erklär mir mal, WIE. WIE Soll es rauskommen, dass ich mit Lars unter der dusche gebumst oder Alex einen geblasen habe ??? Oder mich von Jörg oral befriedigen ließ?

und guten Gewissens? Ich soll also im Umkehrschluss ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich meinem Partner NICHT mein Sexleben von früher offenbare? ;-D

du verstehst meine intesion nicht. was du mit wem machst ist erstmal egal. wenn das aber alles nur flüchtige Bekanntschaften sind ist es schon was anderes. und wenn du schlau bist hälst du gegenüber deinem lebensabschnittsgefährten deinen mund. raus kommt es weil sich der Partner im allgemeinen auch für die Vergangenheit interessiert.nicht die sexuelle an sich. aber bestimmte Erlebnisse erzähle ich auch offen den Frauen mit denen ich schlafe bzw unterhalten wir uns darüber was uns so gefällt und was wir alles so gemacht haben und wie wirs fanden.

davon rede ich doch gar nicht. du verurteilst ihr handeln und knallst es ihr auch noch kackenfrech ins gesicht.

schöner freund. :p>

ist der sinn von Freundschaft nicht ehrlich zueinander zu sein und sich die Meinung sagen zu können? oder erzählst du deinen freunden nur das was sie hören wollen um sie nicht zu verletzen? dann bist DU ein "guter" freund

sEens\ibeAlman


Du solltest wohl mal die Richtigkeit der Voraussetzungen überprüfen, aus denen du deine Schlüsse für deine Einstellung gezogen hast.

weil ich sex als intime Sache empfinde. und das ist meiner Meinung nach eine richtige Voraussetzung.

Darauf bezog ich mich nicht. Ich glaube auch, dass auch deine Freundin den Sex als intime Sache empfindet (die meisten Menschen halten das so).

Meine Anspielung drehte sich vor allem darum, wonach du beurteilst, wann jemand einen gut kennt. Du scheinst das ja als Basis deiner Aussagen zu nehmen. Außerdem setzt du als Voraussetzung, dass das Kennenlernen vor allem eine Frage einer langen Kennenlernphase ist, ohne nach dem "Wie" des Kennenlernens zu fragen.

Die zweite Frage ist, wie gut man jemanden kennen muss, um mit ihm Lust auf Sex zu spüren.

Oder lehnst du alles ab, was nicht von vornherein auf lange Beziehung angelegt ist?

weder habe ich hier ihre Personalien genannt noch habe ich sie in aller Öffentlichkeit darauf angesprochen. vllt schaust du mal im Lexikon nach.

Man kann das Verhalten einer Person auch anonym verurteilen.

nsewandRint.ermesting


Man kann das Verhalten einer Person auch anonym verurteilen.

von Meinungsfreiheit habt ihr aber schon mal was gehört? und wenn ich mit ihr unter 4 augen darüber rede und meine ehrliche Meinung anbringe ist das nicht verurteilen.es ist das äußern einer Meinung.

Darauf bezog ich mich nicht. Ich glaube auch, dass auch deine Freundin den Sex als intime Sache empfindet (die meisten Menschen halten das so).

Meine Anspielung drehte sich vor allem darum, wonach du beurteilst, wann jemand einen gut kennt. Du scheinst das ja als Basis deiner Aussagen zu nehmen. Außerdem setzt du als Voraussetzung, dass das Kennenlernen vor allem eine Frage einer langen Kennenlernphase ist, ohne nach dem "Wie" des Kennenlernens zu fragen.

Die zweite Frage ist, wie gut man jemanden kennen muss, um mit ihm Lust auf Sex zu spüren.

Oder lehnst du alles ab, was nicht von vornherein auf lange Beziehung angelegt ist?

kennenlernen hat keinen temporären charakter.viel mehr einen interpersonellen.der wird aber durch gemeinsame Erfahrungen geprägt.und ich weiss von ihr, dass sie an den 2 tagen nicht viel erlebt haben (;

n3ewaondin:te8restxing


Oder lehnst du alles ab, was nicht von vornherein auf lange Beziehung angelegt ist?

nein. interessanterweise wird das Thema meistens von den Frauen angesprochen. ich hatte bis jetzt 2 die mit mir darin übereinstimmten, dass sich nicht mehr entwickeln wird. bei den anderen hatte sich das früher oder später doch entwickelt. wenn es bei mir soweit ist breche ich es dann ab. deshalb glaube ich nicht dass man über längere zeit mit jemandem sex hat ohne Gefühle zu entwickeln

cAhuchxi


ist der sinn von Freundschaft nicht ehrlich zueinander zu sein und sich die Meinung sagen zu können? oder erzählst du deinen freunden nur das was sie hören wollen um sie nicht zu verletzen?

durchaus nicht. ich werde von meinen freunden übereinstimmend geschätzt, weil ich eine ehrliche haut bin und das herz auf der zunge trage.

allerdings überlege ich gründlich, bevor ich jemandem wissentlich weh tue mit einer meinung, die deplaziert ist.

beispiel:

es ist ein riesen unterschied, ob zum beispiel eine freundin sich durch die betten schläft und ich weiß, dass übel überall über sie geredet wird aus fadenscheinlichen und sexistischen gründen. dann würde ich es ihr durchaus sagen und ihr als freundin die möglichkeit damit geben, eine wahl zu fällen, wie sie das zukünftig handhaben möchte.

allerdings würde ich mir niemals herausnehmen, ihr an den kopf zu knallen, dass sie "unständig" ist oder "keine klasse hat" und auch noch "verantwortungslos ist", weil sie gerne ons hat. das ist allein ihre sache und da kann ich eine meinung zu haben, die muss ich aber nicht zwangsläufig herausposaunen und ihr damit willentlich weh tun.

entweder komme ich mit ihrem lebensstil zurecht und es tangiert mich nicht, dann halte ich meine klappe.

oder ich komme nicht damit zurecht, dann beende ich die freundschaft aber.

so einfach ist das. einfach mal vorm reden das hirn anschalten und im angemessenen augenblick sich auf die zunge beißen.

nqewan:dintzeresteing


durchaus nicht. ich werde von meinen freunden übereinstimmend geschätzt, weil ich eine ehrliche haut bin und das herz auf der zunge trage.

allerdings überlege ich gründlich, bevor ich jemandem wissentlich weh tue mit einer meinung, die deplaziert ist.

beispiel:

es ist ein riesen unterschied, ob zum beispiel eine freundin sich durch die betten schläft und ich weiß, dass übel überall über sie geredet wird aus fadenscheinlichen und sexistischen gründen. dann würde ich es ihr durchaus sagen und ihr als freundin die möglichkeit damit geben, eine wahl zu fällen, wie sie das zukünftig handhaben möchte.

allerdings würde ich mir niemals herausnehmen, ihr an den kopf zu knallen, dass sie "unständig" ist oder "keine klasse hat" und auch noch "verantwortungslos ist", weil sie gerne ons hat. das ist allein ihre sache und da kann ich eine meinung zu haben, die muss ich aber nicht zwangsläufig herausposaunen und ihr damit willentlich weh tun.

entweder komme ich mit ihrem lebensstil zurecht und es tangiert mich nicht, dann halte ich meine klappe.

oder ich komme nicht damit zurecht, dann beende ich die freundschaft aber.

so einfach ist das. einfach mal vorm reden das hirn anschalten und im angemessenen augenblick sich auf die zunge beißen.

ums kurz zu fassen, sich nicht trauen :)=

cLhuchxi


das hat rein gar nichts mit sich nicht trauen zu tun. das hat mit respekt dem anderen gegenüber zu tun und eigene meinungen auch mal zurückstellen.

meine meinung ist nicht allgemeingültig und wie schon gesagt, wenn es mein leben nicht tangiert und jemand zurecht kommt mit dem, was er tut und niemandem damit weh tut, dann habe ich meines erachtens nicht das geringste recht, darüber ihm gegenüber zu urteilen. mir muss nicht alles gefallen, was andere tun. aber davon mache ich eine freundschaft nicht abhängig.

das wäre ja, als hätte eine freundin einen freund, den ich hässlich finde. soll ich deswegen zu ihr hingehen und ihr sagen, ey, dein freund ist pottenhässlich, wie kannst du nur mit dem zusammen sein?

nein! es geht mich nichts an! und es gibt wichtigeres, als das sexualleben meiner freunde. DAS hat mit anstand zu tun! NICHT jedoch, alles ungefiltert anderen an den kopf zu knallen ohne rücksicht auf verluste.

P^rimaSdonnaGxirl


Sich nicht trauen, andere zu beleidigen und abzuwerten? Na wenn das deine Art ist, dann Glückwunsch. :)^

n5ewanOdint-eresting


oh leute...ihr habt aber schon gelernt über dinge zu diskutieren und das wir nicht in einer rosa welt leben wo wir uns alle nur das nette und schöne sagen oder? dass man Erfahrungen macht und sich Meinungen bildet weil man mit anderen anhand von Thesen diskutiert und diese durch Argumente unterstützt?

These : unanständig,

Argument: weil du dieses und jenes tust

??? ?? aber nein, ihr nutzt lieber satzverstärker wie ]:D :)^ %-| :(v

das ist natürlich eine feine art. und ja, sowas höre ich mir von anderen an, und sowas haben die sich auch von mir anzuhören.

PSrimRado1nnaGxirl


sowas höre ich mir von anderen an, und sowas haben die sich auch von mir anzuhören.

Jo, und alle die was im Kopf haben, werden sich denken, was fürn Freak und das Umfeld wechseln. Es sei denn, sie sind auf deinem Niveau, dann ergänzt ihr euch hervorragend.

c~huTchxi


schon bezeichnend, dass seine einstellung zu sex von niemandem hier verurteilt wird, er aber jede(n) andersdenkende(n) ganz offenkundig für ihre/seine lebens- und sichtweise verurteilt. :)D

g]aulo4ise


Achkommt, nun laßt ihn mal. Waren wir nicht alle mal so? Also, so damals, als wir voll neidisch waren, daß die anderen schon wilden, unverpflichtenden Sex hatten und man selbst zuhause saß und mal wieder auf die Berichte anderer angewiesen war? Ich glaube, ich war 15, da war ich genauso und baute mir komische moralische Konstrukte, um damit meine eigene Sexlosigkeit rechtfertigen zu können. Knapp 1/4 Jahr später warf ich sämtliche diesbezüglichen Regeln über den Haufen und, hahaha, sie sind nie wieder gekommen. ;-D

@ TE:

es sollte dir zu denken geben, daß dir hier nur, nur widersprochen wird. Du warst zum Schluß so in Braß (das [zwischenzeitlich gelöschte] "Emanzen!"-Ding zeugte schon von einer gewissen Hilflosigkeit...! ;-D ), daß ich nicht weiß, ob du den Sinn der Beiträge überhaupt noch erfassen konntest:

niemand, wirklich niemand spricht dir ab, Sex so zu haben, wie es für dich am schönsten, am stimmigsten ist. – Aber deine Verurteilung aller, dies das anders handhaben und die das anders sehen, ist nicht in Ordnung. Ein guter, offener Freund zu sein, heißt nicht, daß man das Fallbeil über dem anderen kreisen läßt, sondern, daß man versucht, zusammen mit dem Freund /der Freundin das Problem zu erkennen und zu lösen. Wenn man dann natürlich entrüstet "Schlaaampe!" sagt, egal wie hübsch verbrämt und verklausuliert, darf man sich nicht wundern.

Du bist noch sehr jung und sehr unerfahren, in jeder Beziehung. Vielleicht hast du ja hier ein paar Schubser zu einem erwachseneren Umgang mit dem Thema bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH