» »

Normaler Sex ist meinem Freund zu langweilig

M*axHeGadr1oom


@ siba3301

Lass mich dich direkt fragen... Hast du regelmaessig Orgasmen mit deinem Freund?

m[nef


Lass mich raten..

Antwort "ja" – > "Na also, dann ist es für dich ja befriedigend"

Antwort "nein" – > "Dann beschwer dich nicht über deinen Freund, du kommst ja selbst nicht"

MmaxHeBadroxom


@ mnef

Ich wuerde mal darauf schliessen, wenn er sich um ihren Lustgewinn kuemmert und ihr Orgasmen bescheert, er dann nicht so ein egoistischer Arsch ist und nur darauf aus ist, Sie auf seinem Gesicht zu haben, sondern auch was zurueck gibt. Wenn er das nicht tut, hab ich, wenn du eben auch genau so liest wie du's von mir verlangst, laengst geschrieben, dass es nicht ok ist und man andere Wege gehen/finden soll.

mxnexf


Wer hat ihn denn egoistischen Arsch genannt? Nö, ist er wahrscheinlich nicht. Er kann ja nix dafür. Aber so bleiben muss es deshalb auch nicht.

Als Frau zum Orgasmus zu kommen ist kein "Beleg" dafür, dass der Sex in Gänze wirklich toll war.

A!ndrusMcxh


Ich finde, die TE und ihr Freund sollten sich vielleicht einmal ein wenig mehr mit seinem Fetisch beschäftigen – darüber sprechen, die Ursachen finden. Warum findet er es so geil? Weil er dadurch das Gefühl hat, dominiert zu werden? Weil er die Luftknappheit geil findet? Oder den intensiven Geruch? Oder weil er ihren Orgasmus quasi direkt visuell und geschmacklich miterlebt? Es gibt so viele Gründe, warum er diese Art und Weise bevorzugt. Einige sind relativ harmlos und haben keine größeren Auswirkungen.

Ist es aber das Gefühl, dominiert zu werden, dann ist "normaler Blümchensex" in der Tat schwierig. Das kann durchaus eine Grundeinstellung seinerseits sein.

Ich selbst kann bspw. ohne Schmerz nicht zum Orgasmus kommen. Da kann der Mann sich bemühen, wie er will, das wird einfach nix. Bis ich das jedoch erkannt habe, musste ich erst 28 Jahre alt werden und habe vorher nie einen Orgasmus erlebt. Seitdem habe ich unglaublichen guten Sex, welcher aber durch lange Gespräche, viel Nachdenken und Informieren begleitet wurde und auch noch wird. Ohne Reden geht gar nichts. Ich genieße den "normalen" Sex mittlerweile sehr, weil einfach der Druck weg ist, dabei unbedingt einen Höhepunkt erleben zu müssen.

Ihr solltet miteinander reden, ohne den anderen hinsichtlich seiner Wünsche zu verurteilen. Und dann vielleicht auch mal neue Dinge ausprobieren...macht Spaß, ich spreche aus Erfahrung.

Und vielleicht klappt es dann auch wieder beim gelegentlichen Vanilla ;-)

w0eihnpachtsstenrnchxen3


Gibt doch auch Männer, die die Krise kriegen, wenn die Partnerin nicht kommt und deshalb an sich selbst zweifeln. Wieso darf das umgekehrt nicht genauso sein?

a^mazoone6x7


Tolle Diskussion :)=

:)^ @maxheadroom

M'axKHe|adrxoom


@ Andrusch

So wuerd ich das wohl auch angehen... Es macht sowieso Spass sich mit dem Partner ueber den gemeinesamen Sex, aber auch ueber die eigenen Vorstellungen/Vorlieben zu unterhalten und diese zu erforschen. Ich glaub aber, dass das viel zu selten passiert. :/

Wer hat ihn denn egoistischen Arsch genannt? Nö, ist er wahrscheinlich nicht. Er kann ja nix dafür. Aber so bleiben muss es deshalb auch nicht.

Ok... Angenommen, er bringt sie auch zu ihren Hoehepunkten, ist kein Arsch, kann nix dafuer, aber soll trotzdem so werden wie Sie es will ???

Als Frau zum Orgasmus zu kommen ist kein "Beleg" dafür, dass der Sex in Gänze wirklich toll war.

Als Mann aber auch nicht! Wer sagt, denn z.b. dass er in Kompletion mit seiner Sexualitaet zufrieden ist? Anhand der Beispiele wo er seine Ablehnung diesbezueglich zum Ausdruck bringt, ist das auch nicht grad der Fall. Aber gut, wir kriegen ihn schon soweit, dass er es endlich einsieht und sich aendert.

bt doch auch Männer, die die Krise kriegen, wenn die Partnerin nicht kommt und deshalb an sich selbst zweifeln. Wieso darf das umgekehrt nicht genauso sein?

Ja, gibt es sehr wohl! Soll ich mir den Spass machen, Beispiele hier aus dem Forum zu suchen und du tust mir dann dafuer den Gefallen und liest die Kommentare diesbezueglich durch ??? ;-)

M9onikga6x5


Ich bin ja auch skeptisch, aber dann müssten sie akzeptieren, dass sie sexuell nicht zusammenpassen. Und er wird es vermutlich sowieso schwer haben, jemanden zu finden, der das genauso geil findet. Verständlich, dass er es ändern will, wieso auch nicht? Bis zu einem gewissen Grad ist sowas schon trainierbar.

H8ermanQ_the_:Germxan


Generation Porno... %-|

A4ndru;sxch


Und er wird es vermutlich sowieso schwer haben, jemanden zu finden, der das genauso geil findet.

Äh...nö, das glaube ich eher nicht ;-)

M2axHe,adroxom


@ Monika

Ja, wenn es keine andere Loesung gibt und der Sex fuer beide unbefriedigend bleibt, ist es wohl auf lange Sicht das Beste getrennte Wege zu gehen. Das es keinen passenden Deckel auf seinen Fetischtopf gibt, glaub ich nicht. Auch wenn's schwerer sein wird als ne Frau zu finden, die's geiler findet, wenn er stattdessen in ihr kommt, weil sie sich dadurch mehr begehrt fuehlt. Glaub ich sogar...

Man kann aber trotzdem schauen, ob man nicht irgendwie zueinander findet. Kommunikationsbereitschaft und Toleranz vorausgesetz.

@ Herman

Fetische existieren nicht erst seit dem letzten Jahrhundert. ;-)

M|onikax65


Man kann aber trotzdem schauen, ob man nicht irgendwie zueinander findet. Kommunikationsbereitschaft und Toleranz vorausgesetz.

Ich habe aber durchaus den Eindruck, dass sie genau das versuchen. Es ist ja nicht so, dass sie seine Art zu kommen komplett ablehnt.

MdaxH3eadcroom


Ich hab den Eindruck, sie ist knatschig und fuehlt sich unsexy/nicht eng genug, weil er nicht in ihr abspritzt.

Egoproblem

wVeih&nachDtss>tern>chexn3


Ja, gibt es sehr wohl! Soll ich mir den Spass machen, Beispiele hier aus dem Forum zu suchen und du tust mir dann dafuer den Gefallen und liest die Kommentare diesbezueglich durch ??? ;-)

Und dann? Gibt Menschen, denen ist es wichtig, dass der Partner (auf Weise xy) kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH