» »

Freundin hat Angst vor Sex

SxtePfa$n-RFlorixan hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin jetzt 2,5 Jahre mit meiner Freundin (Sie 16, Ich 17; Beide Jungfrau) zusammen. Petting, Oral Sex usw. ist alles kein Problem, aber Sex will sie nicht, weil sie davor Angst hat. Nach 9 Monaten Beziehung waren wir schon mal ganz kurz davor, haben es aber dann doch gelassen und seit dem will sie nicht mehr.

Einerseits kann ich ihre Ängst verstehen, andererseits auch nicht:

- Sie sagt, sie muss nach dem ersten Mal zum Frauenarzt und untersucht werden. Sie war zwar schon mehrmals beim Frauenarzt, wurde aber noch nie untersucht.

- Sie hat Angst Schwanger zu werden, allerdings nimmt sie die Pille und zusätzlich würden wir noch ein Kondom verwenden.

- Sie hat Angst, dass sie beim Sex Schmerzen hat.

Aber irgendwann ist ja nun mal das erste Mal und es bringt doch nichts, immer zu sagen, dass man darauf keine Lust hat, wenn man es noch nie ausprobiert hat.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Antworten
Mla%rlexne9


Sex will sie nicht, weil sie davor Angst hat.

Für mich sieht das so aus, als ob sie einfach noch nicht reif genug dafür ist. Solche Sachen haben nichts mit Bieziehungslänge zu tun, sondern mit der Reife. Ich kann mich daran erinnern, das ich in meiner ersten Beziehung auch erst ein Jahr lang gewartet habe.

Du kannst deine Freundin auch leider dazu nicht zwingen, überreden.

– Sie sagt, sie muss nach dem ersten Mal zum Frauenarzt und untersucht werden. Sie war zwar schon mehrmals beim Frauenarzt, wurde aber noch nie untersucht.

Ja diese Angst hat wahrscheinlich jedes junge Mädchen, aber da wird sie früher oder später nicht drum rum kommen und angenehmer wirds mit dem warten natürlich auch nicht.

– Sie hat Angst Schwanger zu werden, allerdings nimmt sie die Pille und zusätzlich würden wir noch ein Kondom verwenden.

Selbes Spiel. Diese Angst ist zumindest bei mir immer noch geringfügig da, da man immer ein Risiko hat schwanger zu werden wenn man Sex hat. Allerdings bei Kondom und Pille ist es nahezu verschwindend gerin und mehr geht einfach nicht :)z

– Sie hat Angst, dass sie beim Sex Schmerzen hat.

Berechtigte Angst. Das erste Mal kann weh tun, aber wenn du ihr versprichst sofort aufzuhören, wenn es wehtut, dann sollte das ja auch kein Problem sein.

Das du mich hier jetzt nicht falsch verstehst ich beantworte dir die Fragen nur damit du siehst, das dies alles Argumente sind die sehr leicht zu entkräften sind. Und wie gesagt für mich deutet das eindeutig darauf hin das sie nicht bereit ist.

Hyonemy91p_mit_Mipnxi13


Wenn n mädchen jungfrau ist wird sie idr. Nicht beim frauenarzt vaginal untersucht werden...

jhust_%lookiongx?


Das ist, so wie ich es gelesen habe, ja das Problem. Wenn sie keine mehr ist, dann wird sie vaginal untersucht werden. Und das scheint sie vermeiden zu wollen.

Wobei ich auch als Jungfrau vaginal untersucht wurde. Keine Ahnung warum

pRlan4lo-serrnixck


Du als Junge hast es leicht. Dir macht Sex immer Spaß. Versuche es Dir doch mal umgekehrt vorzustellen, dass es ansteht, dass jemand in Dich eindringt und dann noch die Gefahr wäre, dass Du davon Dein Leben lang Probleme hast (also wie bei einer Schwangerschaft). Das ist echt nchit einfach. Sie braucht noch eine Weile.

L4ilyU010x1


Aber irgendwann ist ja nun mal das erste Mal und es bringt doch nichts, immer zu sagen, dass man darauf keine Lust hat, wenn man es noch nie ausprobiert hat.

ja irgendwann ist das erste mal. der eine ist früher dazu bereit, der andere weniger. du kannst es anscheinend nicht mehr abwarten, deine freundin ist aber noch nicht so weit. wann sie lust darauf hat, hat sie zu entscheiden, nicht du! wenn sie so weit ist, wird sie es dich schon wissen lassen. wenn du sie dazu bedrängst, was ich mir sehr gut vorstellen kann, da du sie ja zumindest immer wieder zu fragen scheinst, wird es nur um so länger dauern. man kann ein mädchen auch auf sehr viel subtilere art dazu bringen, sich selbst bereit dafür zu fühlen.

aber nebenbei mal eine andere frage. ihr habt keinen sex, aber sie nimmt die pille? warum tut sie das? ist ihr klar, dass es sich dabei um ein sehr starkes und gefährliches medikament handelt, was man nicht unbedacht einnehmen sollte?

A$karxia


De Pille bekommt sie bestimmt weil der FA nur gehört hat, dass sie einen Freund hat und die beiden auch schon ein Bisschen petting und co probiert haben.

Das machen viele Ärzte. So war es damals bei mir und meinen Schulfreundinnen.

Das man als Jungfrau nicht auf den Stuhl kommt ist mir neu. Ich kenne nur die Regel, dass man beim ersten FA Besuch nicht auf den Stuhl kommt und man vorher alles gezeigt bekommt. Ich war als Jungfrau auch einige Male auf dem Stuhl, wobei ich sagen muss, dass ich auch wegen irgendwas da war.

L{ily401x01


De Pille bekommt sie bestimmt weil der FA nur gehört hat, dass sie einen Freund hat und die beiden auch schon ein Bisschen petting und co probiert haben.

Das machen viele Ärzte. So war es damals bei mir und meinen Schulfreundinnen.

das ist doch reine profitgier der ärzte. die gesundheit von jungen frauen aufs spiel setzen, damit die eigene kasse klingelt. sowas kotzt mich an.

Das man als Jungfrau nicht auf den Stuhl kommt ist mir neu.

wie das bei mir war weiß ich gar nicht mehr. hab das allerdings auch schon oft gehört.

B=ell]onxa


– Sie sagt, sie muss nach dem ersten Mal zum Frauenarzt und untersucht werden. Sie war zwar schon mehrmals beim Frauenarzt, wurde aber noch nie untersucht.

Also ich finde es ziemlich fahrlässig von dem FA deiner Freundin zwar die Pille zu verschreiben, aber keine anschließenden Kontrolluntersuchungen folgen zu lassen. Denn wenn sie die Pille seit 2 Jahren nimmt, dann hätte sie in diesem Zeitraum allein wegen der Pilleneinnahme mindestens schon 4 mal gynäkologisch untersucht werden müssen. Dabei ist es vollkommen egal, ob sie noch Jungfrau ist oder nicht, da die Pille auch bei einer Jungfrau im Vaginalbereich Veränderungen verursachen kann. Schließlich handelt es sich bei der Pille um ein Medikament, welches mit sehr vielen Nebenwirkungen daher kommt.

Ansonsten stellt sich hier die Frage woher die Angst vor der Untersuchung her rührt. Oder ist es vielleicht einfach nur Scharm, die sie davor abschrecken lässt? Letzteres wäre immerhin noch leicht zu überwinden. Wenn es sich allerdings um das andere Extrem handelt und schon phobisch ist, dann wäre ein Therapeut ratsam, der mittels einer Therapie einen hilft, diese Angst zu überwinden. Das sind jetzt allerdings nur zwei Extreme und es gibt noch vieles dazwischen.

Sie hat Angst Schwanger zu werden, allerdings nimmt sie die Pille und zusätzlich würden wir noch ein Kondom verwenden.

Es ist löblich das ihr mit Kondom und Pille verhüten wollt, aber leider sind das keine Argumente, die man seiner jungfräulichen Partnerin als gutes, rationales Argument liefern kann, wenn diese eine tatsächliche Angst vor einer Schwangerschaft aufweist. Denn Ängste sind aus Prinzip nicht rational und pfeifen dementsprechend auf Statistiken und rationale Argumente.

Sie hat Angst, dass sie beim Sex Schmerzen hat.

Und das ist leider eine sehr begründete Angst. Denn es kann durchaus passieren, dass Frau bei ihrem ersten mal Schmerzen aufweist und das kann sogar soweit gehen, dass das erste mal zu einem traumatischen Erlebnis wird. Letzteres ist vor allem dann der Fall, wenn Frau ihr erstes mal durchführt, obwohl sie selber noch gar nicht dazu bereit ist. Das passiert vor allem dann, wenn der Partner ungewollt oder auch gewollt, die Partnerin so lange unter Druck setzten, weil man z.B. schon einen Zeitraum X zusammen ist, diese sich dann doch dazu überreden lassen und dann einen für sie wirklichen Albtraum durchleben. Dabei kann der GV schon beim eindringen unterbrochen worden sein, der Schaden ist ab dem Einsetzten der Schmerzen meist schon angerichtet. Und der Schaden ist psychisch um so größer, je mehr Angst zuvor schon diesbezüglich bestanden hat. Denn leider merkt sich der Körper Schmerzen sofort und das führt dann zu weiteren Verspannungen in späteren Anläufen und das wiederum zu Schmerzen. Also das sollte man nicht unterschätzen.

Statt dessen könnte man sich eher überlegen, warum deine Freundin Angst vor den Schmerzen hat und was man tun kann, um diese Angst zu vermindern. Ihr beide praktiziert Petting. Du kannst ihr diese Angst also mittels des Pettings langsam nehmen, indem du z.B. sie ganz vorsichtig mit einem Finger pentetrierst und ganz langsam soweit ausdehnst, bis du die dicke deines Schwanzes erreicht hast. Das natürlich nicht an einem Tag, sondern langsam über einen längeren Zeitraum hinweg, ohne ihr zu signalisieren, dass sie jetzt unbedingt deinen Schwanz vaginal aufnehmen muss. Ich könnte mir durchaus vorstellen, wenn sie erst mal realisiert hat, dass ein gewisser Durchmesser (Fingeranzahl oder irgendetwas anderes) problemlos und vor allem schmerzfrei in sie hinein passt, dann dürfte die größte Hürde schon genommen sein.

Und der Rest stellt sich dann mit der Zeit von alleine ein, wenn sie so weit ist.

T^homaxs09


Ihr seit zwar schon eine ganze Zeit zusammen, aber Sie ist ja doch noch Recht jung.

Vieleicht solltest Du Sie nicht zu sehr drauf drängen. Das kommt schon von alleine würde ich sagen.

Hat Sie denn sonst Spaß am Petting und Oral, oder ?

zpueOnds)toff


Auch wenn du ungeduldig bist, Stefan-Florian – gut, dass deine Freundin das Selbstbewusstsein hat, ihr Hymen zu verteidigen, wenn ihr noch nicht danach ist. Viele andere Mädchen lassen sich bestimmt schon viel früher auf Sex ein, ohne ihn wirklich zu wollen; weil sie nicht prüde erscheinen wollen, weil es angeblich "dazugehört", damit sie mitreden können. So eine im Grunde genommen widerwillige Entjungferung ist eine wunderbare Voraussetzung für sexuelle Probleme. ]:D

Ihre genannten Gründe sind stichhaltig und vernünftig, aber der Hauptgrund wird sein: Sie begehrt dich (noch) nicht mit Haut und Haar. Wenn du das ändern willst, dann sieh zu, dass eure sonstigen erotischen Aktivitäten sie "anfüttern" für mehr. Streichle sie, massiere sie, küsse sie nicht nur auf den Mund und achte dabei genau auf ihre Reaktionen, um herauszukriegen, was ihr Lust bringt und was nicht. Und stell dich darauf ein, dass das im Porno Dargestellte dir nicht unbedingt weiterhilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH