» »

Ihm zuliebe Trennung wegen fehlendem Sexleben ?

C leo Edwardss v. ODavonppoxort


Ein gescheites Gleitmittel löst das Problem der Trockenheit, ist aber auch nur die ganze Lösung, wenn es körperliche Gründe für die Trockenheit gibt. Das ist aber wohl nicht das eigentliche Problem.

M;ilch?manNn76


Ich war deswegen noch nicht beim Gynäkologen, da die Schmerzen sicherlich daher rühren, dass ich nicht feucht werde und mich nicht fallen lassen kann. Wenn ich diese beiden Punkte ändern könnte, wär ich wirklich glücklich – nur wie?

Die Schmerzen kann es durchaus auch geben, wenn man mit Gleitgel nachhilft. Und zwar dann, wenn der Körper sich regelrecht verkrampft, weil man etwas tut das man nicht wirklich will. Man meint nur, man sollte (oder würde es gerne) wollen. So erlebt in meiner Ehe, und auch in einigen Fäden hier gelesen. Schläfst du mit jemandem, mit dem du es wirklich willst und den du begehrst, gibt es vermutlich keine Schmerzen und du kannst dich viel einfacher fallen lassen.

Das Thema Sex lässt sich damit vermutlich nicht an den Symptomen (Feuchtigkeit, fallen lassen können) lösen. Sondern nur an der Wurzel, nämlich der Lust. Und die Fälle hier in med1, wo ein einseitig lustloses Paar wieder zu gemeinsamer Lust fand, sind leider sehr sehr rar. Vielen Paaren ist es auf lange Sicht nicht genug, wenn es nur von den Gefühlen her oder nur beim Sex passt. Da sollte man sich nicht schuldig fühlen. Und meiner Ansicht nach gehen Liebe und Lust nicht automatisch Hand in Hand. Fast so, als wäre es ein Teil des Partners der liebenswert ist (oder eben nicht), und ein anderer Teil der begehrenswert ist (oder eben nicht).

dPie_xEva


Hallo lila Katze,

tja irgendwie bin ich diesem Forum gelandet und hab deinen Beitrag gelesen und mich spontan angemeldet, um dir antworten zu können.

Du schreibst, dass du dir Gedanken machst , dass du ihm seine "jungen Jahre" nimmst und er sich nicht austoben kann. Ich frage mich, warum fragst du dich nicht, warum du dir DEINE jungen Jahre nimmst und dich nicht auf die Suche nach einem Mann begibst, mit dem sich für DICH Sexuelle Erfüllung finden lässt.

Glaube mir Sexualität ist etwas sehr personenbezogenes. Es gibt Männer, die lösen einfach nicht das Verlangen in uns Frauen aus. Oft sind das gerade die netten und verständnisvollen Männer, die einem auf der zwischenmenschlichen Ebene guttun. Sexualität ist aber auch ein wesentliches Element im Leben und in der Partnerschaft. Freud hat nicht umsonst behauptet, dass die Libido, die Lebensenergie ist. Und wenn deine Libido nicht geweckt wird von deinem Freund, heißt das nicht, dass du keine Lust auf Sex generell hasst, sondern der Sex mit diesem Mann keine lustvolle Vorstellung in dir erzeugt. Mit einem anderen Mann kann das ganz anders sein.

Glaub mir ich weiß, wovon ich rede. Jahrzehntelang dachte ich ich sei lustlos und Sex wäre verzichtbar,ich war immer mit dem gleichen, netten Mann zusammen, den ich aber nicht begehrte.

Dass ich ein sehr sexuelles Wesen bin hab ich erst viel später entdeckt und bemerkte, dass ich meine "jungen Jahre" geopfert habe, mit dem anderen Mann fühlte sich alles ganz leicht und schön an und tut es noch immer und ich liebe Sex, ohne möchte ich nicht mehr sein.

Trau dich deinen Weg zu gehen und dein (sexuelles) Gegenstück zu finden. Nur Vertrautheit und Gewohnheit sind nicht genug im Leben und in einer Partnerschaft. Liebe, Begehren und Leidenschaft gehören einfach dazu und machen das Leben erst richtig "bunt". @:)

Itch 73


Nun ja, wenn ich wüsste, wie alt du bist, könnte ich vielleicht eventuell mehr beisteuern. ;-)

Ich habe dennoch den Eindruck, dass du dir mehr Gedanken um deinen Freund und seinen Sex, als um dich und deinen Sex machst. Du hast mir einfach viel zu viele Schuldgefühle, so wie du schreibst. Selbstlosigkeit ist kein gutes Rezept für erfüllenden Sex. Sex ist an sich recht eigennützig, auch wenn man natürlich die Wünsche seines geliebten Partners gerne erfüllen würde. Man kommt nur nicht um die eigene Person herum.

Du erscheinst mir, als würdest du dich ständig irgendwie deiner selbst schämen. Irgendwas ist in dir, was dich hemmt und du dich verschließt.

die_Eva

(Wie nett, auch eine Eva zu treffen! *:) )

Glaube mir Sexualität ist etwas sehr personenbezogenes. Es gibt Männer, die lösen einfach nicht das Verlangen in uns Frauen aus. Oft sind das gerade die netten und verständnisvollen Männer, die einem auf der zwischenmenschlichen Ebene guttun.

Oh, ich glaube, das ist sehr typbezogen. Ich stehe auch die "Netten". Die habe ich schon immer magisch angezogen. Liegt wohl daran, dass ich so die "Männerversteherin" bin. ]:D

Nein, ernsthaft. Ich liebe nette, zuverlässige, gesprächige und vor allen Dingen, natürliche Typen, die sich nicht verstellen. Lieber arbeite ich mich am Sex ab (komische Wortwahl, nicht? ":/ ), als mein Lebenlang am Charakter. Das mag ich nicht. Ich verändere Männer nicht bzw. unternehme erst gar nicht den versuch, sie zu biegen, erziehen oder zähmen zu wollen. Ist mir viel zu anstrengend. Ich habs gern entspannt.

Mein Mann gehört zu den "Netten". Er ist ein Freund, einfühlsam, partnerschaftlich, unterhaltsam...tja, wie eine Freundin. Vielleicht mit dem Unterschied, dass ich nie wirklich eine Busenfreundin hatte, da ich mit Frauen eher auf Distanz bin. Nichts desto trotz, der Sex ist fantastisch. Es kommt eben darauf an, was einen anmacht. Mich macht eben die Freundschaft zwischen uns absolut geil. Jemand dem ich nichts verschweigen muss und dem ich jeder pikante Detail erzählen kann, der sich mit mir darüber auch noch unterhält. Naja, ich finde Gespräche eben anregend. Das beherrscht mein Liebster wie kein Anderer. Da fällt man auch schon einmal übereinander her. Mir geht es zumindest seit 21 Jahren und drei Kindern so. :-q

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH