» »

Warum ist mein Mann sexuell nicht mehr an mir interessiert?

s)ensibeElman


Männer mögen Abwechslung

Das bedeutet aber noch lange nicht für jeden Mann, dass er eine andere Frau benötigt. Ich glaube, der erotische Bezug zur Frau kann sich auch im Alltag ergeben oder im Alltag abgewürgt werden.

E%delEbuexrth


ja klar zzz zzz

ESinfGach201x4


@ sensibelmann:

Natürlich muss das nicht passieren, wenn man aber sexuell nicht mehr ansprechend ist für jemanden..dann ist man meiner Meinung nach schnell über seine Grenze rüber wenn man die Chance hätte jmd anderes zu bekommen. Egal ob es ne Bekannte/Freundin/Fremde/Prostituierte etc ist. Wenn einem an nix fehlt... dann guckt man auch nicht bzw kommt schwerer auf solche Gedanken. Das glaube ich schon.

Und man muss schon sagen, dass Frau bzw ich da schnell auf solche Gedanken kommt ob sowas passiert. Das meine ich nicht mal böse, aber es ist sicherlich normal das sowas dann im Kopf rumschwirrt. Grad wenn etwas erzählt wird, was irgendwie nicht normal ist als sonst. Oder?

M0etrQoid


Hey Einfach2014,

Ich bin in Mann (34) und habe so ziemlich die gleiche Situation – Bin in einer 5 Jahre alten Beziehung.

Meine Freundin ist 10 Jahre jünger und wirklich sehr schön! Wenn ich sie die Straße runterlaufen sehe und ich nicht weiß das sie es ist, dann gehen bei mir alle Antennen an und ich bin im Jagt-Modus. Sie ist genau mein Typ! Aber sobald ich sie erkenne, dann freue ich mich zwar sehr sie zu sehen aber die sexuelle Energie ist zum Teil weg.

Ich hoffe sehr das du dir das was ich zu sagen habe, nicht all zu sehr zu Herzen nimmst. Vielleicht kannst du ja sogar etwas brauchbares finden. Ich für meinen Teil verstehe die Welt auch nicht mehr. Leider bin ich von der Natur so geschaffen worden. Ich brauche anscheint immer was neues um den Sex am Leben zu halten. Ich fühle mich wie ein domestiziertes Raubtier (damit will ich nicht erklären das ich der Größte im Bett bin aber ich will damit einen Vergleich anstellen der Veranschaulichen soll, dass ich meinen Lebenswandel als nicht "Artgerecht" empfinde).

Aber (!) warum bleibe ich dann bei ihr? Weil ich begriffen habe das alles im Leben seine Zeit hat!

Natürlich könnte ich sagen ich will nicht auf Sex verzichten und diese Phase in meinem Leben deutlich verlängern in dem ich einfach auf Beziehungen verzichte und von ONS zu ONS eile. Kann man machen.

Man kann auch anfangen seine Frau zu bescheißen – aber soll das eine Lösung sein die man ernsthaft diskutieren kann?

Dann gibt es natürlich noch Leute die das einvernehmlich machen. Ich halte davon gar nichts. Für mich sind diese Leute in "strategischen Partnerschaften" – Fuck Buddies! Sollte sich jetzt jemand angegriffen fühlen, so ist mir das egal. Ich sage ja nicht das es so ist, ich sage nur das ich es so sehe. Das ist meine Meinung zu eurem Lebensentwurf – stünde mir ja auch frei so zu leben. Mach ich aber nicht.

Ich glaube es gehört zum Leben das man geboren wird, aufgezogen, Erfahrungen aller Art macht, sich stets zu verbessern, eine neue Generation Menschen zu zeugen und aufzuziehen, mit Rückschlägen klar zukommen, krank zu werden und auch am Ende zu sterben. Jede dieser Stationen hat ganz eigene Herausforderungen und Anforderungen.

Ich denke das es wenige Konstanten im Leben gibt wie das Atmen, Essen oder Trinken. Alles andere sind meistens Dinge die wir nur in einer bestimmten Zeit vermehrt machen und dann weniger.

Sex gehört für mich zu den Freuden des Lebens und es ist das Feuer welches ein Paar zusammenschmiedet. Aber es ist auch ein Feuer das hell und heiß brennt. Diese Flammen können alles verzehren. Dann sucht man sich eine neue Bekanntschaft. Wenn jedoch etwas übrig bleibt, dem diese Flammen nichts anhaben konnten, dann habt ihr Liebe geschaffen. Wie ein Edelmetall.

Ich würde meine Freundin um nichts in der Welt eintauschen wollen. Sie ist die beste und ich liebe sie sehr!

Sie beschwert sich schon manchmal das wir nicht mehr so häufig ist wie zu Anfang Sex haben. Natürlich kann man immer ein wenig daran zu arbeiten. Aber so wie zu Anfang wird es wohl nie wieder werden. Sex ist für mich etwas wildes und ungezähmtes. Wenn ich das wieder in mein Leben lasse, dann kann ich nicht dafür garantieren, das unsere Beziehung das überleben wird. Ich würde wahrscheinlich sehr egoistische Entscheidungen treffen und am Ende tut es jedem nur weh. Ich gehe jetzt einfach in den nächsten Abschnitt meines Lebens und akzeptiere das älter werden.

Anstelle von Dauer-Sex und Dauer-Orgasmus treten nun andere, wundervolle Dinge. Ich bin dankbar dafür.

Aber ich bin mir 100%ig sicher, das dein Mann dich sehr schön findet. Meine Freundin ist es für mich jedenfalls. Es ist einfach der Grad an Bekanntheit. Es gibt rein sexuell kaum noch was zu entdecken.

Dessous und der ganze Blödsinn ist für mich wie Karneval. Das ist für nen Lacher gut. Eines Mannes sexuelle Aufmerksamkeit gebührt stets das Unbekannte. So kenne ich es zumindest.

Liebe Grüße,

Metroid

gXeNhmbalr%auxs


Warum möchte er nicht mehr so oft Sex haben?

An ihm alleine wird es wohl nicht liegen, kann ich mir kaum vorstellen.

Aber 15 mal Sex in einem ganzen Jahr, ist natürlich viel zu wenig, da habe ich ja als Single erheblich mehr.

Er scheint aber gesund zu sein, dann wird er sich mit Sicherheit mal ab und an onanieren.

Setze ihn aber nicht so sehr unter Druck, denn läuft womöglich überhaupt nichts mehr.

B-ezhind sThe ScFexnes


Habt ihr schon mal an einen Pärchenclub gedacht? Das könnte eine interessante Erfahrung sein, die den Horizont deutlich erweitert. Ich meine jetzt keinen Partnertausch. Einfach nur Sex im Beisein Dritter haben - das kann für beide sehr erregend sein.

M)adpame Cha]rent=on


es ist völliger Blödsinn dass der Mann grundsätzlich irgendwann keinen Bock mehr auf seine Frau hat. es ist sogar eher so dass Frauen den Mann irgendwann nicht mehr sexuell anziehend findet mit der Zeit.......ganz ehrlich, ein Mann der mich sexuell nicht begehrt kann/muss gehen - mein Leben ist mir zu schade um eine rein platonische Beziehung zu führen und ewig auf Sex zu verzichten. ich fände es auch demütigend nicht mehr begehrt zu werden.

s!en$si`be)l3maxn


Natürlich muss das nicht passieren, wenn man aber sexuell nicht mehr ansprechend ist für jemanden.

Die Frage ist, ob euer Alltag zu wenig erotische Spannung bietet, zulangweilig ist (das kann auch sein, dass dein Mann ein "Langweiler" mit großer Trägheit ist) oder ob dein Mann organische/hormonelle Probleme hat.

Es kann durchaus sein, dass er dich nicht mehr liebt, dich nicht mehr begehrt.

Nein, es ist überhaupt nicht zwangsweise so, dass Mann nach einigen Jahren seine Frau nicht mehr begehrenswert findet.

Ich finde meine Frau auch nach 30 Jahren sehr begehrenswert- die Länge der Beziehung muss überhaupt nichts abschwächen. Ich glaube aber, das es schon sehr wichtig ist, wie man seine Beziehung im Alltag gestaltet.

g"ehmalr4axus


es ist völliger Blödsinn dass der Mann grundsätzlich irgendwann keinen Bock mehr auf seine Frau hat

Genau so ist es auch. Ein Mann verliert nicht von heute auf morgen die Lust an seiner Frau, die er noch vor kurzem sehr begehrt hat.

Dafür, dass er nicht mehr so oft möchte, gibt es einen anderen schwerwiegenden Grund.

Ezinfac h2`01x4


@ Metroid:

Vielen Dank für deinen langen Beitrag. Ich habe mir diesen oft durchgelesen. Tatsächlich kann ich das Ein oder Andere mitnehmen, keine Frage. Danke dafür. Trotzdem ist die ganze Situation sehr schwer für mich.

Wir reden darüber Kinder zu bekommen.. unser Leben zu gestalten. Sogar bald ein Haus zu bauen.

Wie soll ich denn Kinder machen, wenn man kaum Sex hat? Nur deswegen öfters miteinander schlafen wegen Nachwuchs ist doch auch blöd. Und danach geht's dann wieder los das man nicht berührt wird. ":/

Durch diese Dinge die wir momentan planen, glaube ich schon, dass mein Mann mich noch liebt (haben ja auch erst geheiratet,da glaube ich nicht dass das jemand auch Spaß macht). Trotzdem fehlt etwas um alles 100% rund zu machen. Und das sind eben die Zärtlichkeiten.

Ich habe das sogar schon gesagt, dass ich mir Wünsche dass wir daran arbeiten. Da kam dann zurück "Ja finde ich auch.War auch viel los momentan, aber das bessern wir!" Und?!?! Nichts hat sich geändert :-(

@ Behind the Scenes:

Nein das haben wir nicht ausprobiert. Vielleicht eine gut Idee. Aber sicher bin ich mir da nicht. Aber mal gucken, vielleicht ergibt sich sowas ja mal.

@ Madame Charenton:

Also so sehe ich das nicht. Deswegen verlasse ich dann nun nicht meinen Mann. Da müsste schon mehr passieren. Sex ist wichtig für mich, ja,..aber deswegen alles andere was perfekt läuft aufgeben?! NEIN!!

@ sensibelmann:

Ja das kann durchaus sein, dass es zu langweilig ist. Wir arbeiten Beide und abends geht's aufs Sofa. Bissl was Essen und trinken und das wars. TV an und dann ins Bett. Da müssten wir eigentlich mehr machen. Nicht jeden Abend..aber so 1x wöchentlich. Sei es Sport, was trinken gehen oder was weiß ich. Das müssten wir wirklich mal ändern. :)^

"Früher" sind wir einfach ans Wasser gefahren, haben uns n 6er Träger Bier gekauft, haben uns ans Wasser gesetzt und gequatscht. Das war wirklich schön. Und wenn es dann passte, hatten wir wilden Sex auf der Motorhaube, wo uns die Mücken zerstochen haben. x:) Das war toll und ich bekomm ich schon wieder Baukribbeln, wenn ich daran denke. Das fehlt mir halt sowas. :°(

gIehmalErauxs


Also so sehe ich das nicht

Du musst dein Mann deswegen nicht verlassen, wie hier geschrieben wurde, aber das er nur noch selten auf dich Lust hat, warum ist das denn so?

Vielleicht solltest du dich selber mal fragen, woran das liegt! Nicht immer den Männern den schwarzen Peter zuschieben.

Exinfaschx2014


@ gehmalraus:

Ja wenn ich das wüsste woran es liegt..dann würde ich sicherlich hier nicht schreiben. Oder was meinst du?

Ich will den schwarzen Peter nicht auf ihn schieben. Ich habe auch schon überlegt was ich vielleicht falsch machen könnte. Ob ich zu langweilig bin oder was auch immer. Ich habe ja bereits gesagt, dass ich sicherlich auch nicht viel besser bin was das fordern von Sex an geht. Keine Frage. Aber sonst ist mir halt nichts eingefallen....

sCensinbealmaxn


Nicht jeden Abend..aber so 1x wöchentlich. Sei es Sport, was trinken gehen oder was weiß ich.

Bei uns ist es eigentlich eher die Ausnahme, dass wir abends nichts gemeinsam unternehmen: durch die Stadt bummeln, in die Kneipe, Bar Restaurant setzen, Kino gehen, Fahrrad fahren- das kann ja mitunter auch nur 1-2h dauern, Theater oder Musikkonzerte besuchen (in manchen Kneipen spielen auch Live-Bands- in der Regel am Wochenende, ...

E[i^nhaXltLes


Ich glaube wenn dein Mann dich nicht mehr in irgendeiner Art und Weise attraktiv und anziehend finden würde, dann wäre er nicht mehr mit dir zusammen. Vielleicht hat er selbstzweifel und findet sich selbst nicht mehr attraktiv genug, hat vielleicht Angst, das du ihn nicht mehr gut genug findest? Oder hat er beruflich oder familiär irgendwie Stress? Hat sich sonst etwas verändert? Habt ihr Kinder oder ein neues Haustier? Seit ihr umgezogen? Es kann echt soviele Dinge geben die plötzlich die Sexualität eingrenzen, denen man sich gar nicht bewusst ist. Vielleicht bist du ihm ja auch zu "bereit" und es ermüdet ihn, dich immer und überall haben zu können...?

-Lvietn^amesxin-


Ohja wie die Männer sich hier wieder um Kopf und Kragen reden, die Frauen werden wieder so dargestellt das sie natürlich immer mit dem einen zufrieden sind. Ahja klar! Fantasien haben wir wohl nicht und es kann uns niemals langweilig werden mit nur dem einen? Denkste!

Ist mir doch selbst schon passiert, ja der Sex lässt nach Jahren nach, ok. Aber ich bin da jemand der gerne dies und das ausprobiert, mein Partner allerdings nicht, bei ihm nur die Standartnummer, keine weitere Entwicklung zu Verzeichnen und sowas kann Frau stören (Mann auch). Mit einem Mann der mich nicht begehrt, möchte ich auch nicht zusammen sein, nur platonische Ebene, wie man es hier oft genug liest im Faden, sie ist die tollste und schönste Frau-reicht Frau aber nicht aus! Ganz im Gegenteil es ist verletztend wenn man sowas serviert kriegt, für alles ist man toll, aber für den Sex sind andere Meilenweit atraktiver...ist doch k*cke sowas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH