» »

Sex mit der Nichte meiner Frau

CVelin-e2v4


Ich kann dich gut verstehen, Ralf. Und ich sehe es so wie du. Deiner Frau ist offenbar nicht zu helfen. Und wenn ich mir die Sprüche [...] hier so durchlese, frage ich mich, ob ich in einem Forum für Sexualität bin oder für katholische Sexualmoral.

Es ist sehr leicht zu urteilen, wenn man nicht selber in einer solchen Situation steckt. Ich war auch mal eine treu-doofe Ehefrau und es gab sicher auch Zeiten, wo ich gesagt hätte, klar, wenn Sex nicht mehr stattfindet, werde ich tolle Gespräche mit meinem Mann führen und dann auf Sex verzichten oder die Beziehung beenden. Alles ganz einfach und eindimensional.

Ich bin froh, dass ich mir meine sexuellen Bedürfnisse nun woanders holen kann und ich habe kein schlechtes Gewissen (mehr). Wenn ich euch sage, dass keiner meiner Bekannten oder auch mein eigener Ehemann mir glauben würden, wenn ich sagen würde: "Ich gehe fremd", dann zeigt das vielleicht, was eine solche Situation mit einem Menschen machen kann und wie sehr es ihn verändert und auf "Abwege" führt.

Und es gibt auch niemandem das Recht über mich oder über Ralf zu urteilen und die ach so betrogenen Ehepartner zu bedauern.

OXldm|anx61


So sehr ich dir grundsätzlich recht gebe. Meine Frau und ich kennen die Situation bestens (mit unseren Exen). Hier geht es aber um die Nichte der Frau und das halte ich für grenzwertig.

oNvideus


Man soll es nicht tun, es reizt aber sehr, es könnte füchterliche Schwierigkeiten nach sich ziehen.

Ihr beide seid verheiratet, moralisch wäre es nicht richtig. Es gäbe nur zwei Möglichkeiten : Entweder 100% Sicherheit der Unaufdeckbarkeit (die gibt es aber niemals"), die 2. ist, total mit offenen Karten, vor allem der eigenen Frau gegenüber, zu spielen. Wennn die eigene Frau damit einverstanden wäre, könnte man es wagen, die Nichte müßte eben auch mit ihrem Mann, evt. mit Sicherheit verschwiegen, auskommen, das wäre dann deren Problem. JEDENFALLS HABE ich die Erfahrung gemacht, wenn man eine Frau zuückweist, kann man sich damit auch eine unversöhnliche Feindin schaffen, also wenn man sich nicht verführen lassen will, sich sehr vorsichtig und bedachtsam aus diese weiblichen "Umschlingung" befreien, und ja nicht die liebestolle Verführerin hart abweisen !

syensdinbelmaxn


Wie wollen es langsam angehen.

Ich würde dir empfehlen, die Trennung von deiner Frau einzuleiten- das fände ich fair.

fUischexr6969


Wenn es zwischen deiner Nichte und dir schon immer geknistert hat und du sie ja schon von Kindheit her kennst, dann kannst du ja auch beurteilen, wie groß die Gefahr ist, daß sie irgendetwas einem Anderen davon erzählt.

Gerade in der Verwandtschaft baut sich oft eine heimliche Liebe auf, man wird vom Kind als großes Vorbild genommen und wenn man in späteren Jahren die sexuelle Lust im Ehebett nicht mehr stillen kann, kommt das Vorbild der Kinderjahre wieder hervor, nur jetzt in einem anderen Bild.

Man träumt von einer starken Schulter, wo man sich anlehnt und in allen Belangen viel lernen kann, und da stehen die körperlichen Reize, die Lust nach Sex mit ihm, ganz oben.

Was spricht dagegen, sich mit ihr einmal zu treffen, unverbindlich über alles zu sprechen, wenn es dann "passiert", ist es meiner Meinung nach OK.

Ihre Jugend und deine Erfahrung geben jeden von euch sicher ein unvergessliches Sexerlebnis, nochdazu, wo du ja schon lange keinen warmen Frauenkörper, eine erregte und nasse Vagina gespürt hast.

D+apn8te


Wie wollen es langsam angehen.

*PRUST*

Mann, ich bin fast aus dem Sessel gekippt vor Lachen.

Nochmal: Ihr seid beide verheiratet, und sie hat dir einfach mal so angeboten zwanglosen Sex miteinander zu haben.

Und jetzt wollt ihr es beide langsam angehen?

Scheint ja die große Liebe zu sein. Oder... doch nur die Hormone?

r`alfJ100x64


Es ist tatsächlich liebe, aber das wird hier keiner wirklich verstehen.

Wir wollen es halt ernsthaft miteinander versuchen.

BWambQiene


@ Dante @:)

lustig finde ich die Situation in der sich beide befinden nun grad nicht.

@ Hallo Ralf

Habt ihr schon konkrete Pläne? Siehst du einen Ausweg? Weiss deine Frau in der Zwischenzeit dass du dich von ihr lösen möchtest? Wie sieht es denn bei der Nichte deiner Frau aus? Sie hat doch Kinder!?

Ich wünsche euch alles Gute @:)

TPheBltackWixdow


Ralf, wie ist es weitergegangen? Habt ihr euch fair und anständig getrennt und dann ran an die Nichte? Oder erfüllst du dir jetzt deine Wünsche außerhalb der Familie? Neugierig sind schließlich Alle hier.

rBalfn100x64


Im Moment sieht die Sache so an das wir in der Trennungsphase sind,

ich hab aus Finanzielllen Gründen noch einiges zu erledigen, hab meiner Frau aber schon gesagt das ich ausziehen werde und schaue auch schon nach einer kleinen Wohnung.

Die andere Sache läuft auch noch, auch wenn noch nicht wirklich was passiert ist,

es kann aber durchaus sein wenn ich erst mal eine Zeit in einer eigenen Wohnung war und wir Zeit für uns hatten das ich dann zu ihr ziehe und wir eine feste Beziehung eingehen.

wuwunFdexr


@ Ralf:

Gratuliere. @:) Sei bloß froh (und wir alle sind es auch), dass Du keine Katastrophe heraufbeschworen hast und dass jetzt die Karten auf dem Tisch sind. Aber damit geht es erst richtig los... Ich wünsche Dir/Euch auf jeden Fall, dass ihr euren Weg findet und glücklich werdet.

@ all:

Urteilt nicht zu voreilig – weder für noch gegen Ralf. Ich habe beruflich viele Beziehungen kennengelernt und kann ein Stück nachempfinden, was Ralf durchgemacht hat und erst noch durchmachen wird – und auch seine (noch) Frau und die Schwieger-Nichte. Es gibt so unterschiedliche Konstellationen und Erfahrungen, die sich die meisten nicht vorstellen können. Und darum sollte keiner jemanden verurteilen, weil man nicht in seinen Schuhen steckt.

Aber mit der "Schwiegernichte" wird es nicht unproblematisch: Denk mal dran, dass Du mit Deiner Exfrau verwandt bleibst, die ganze Verwandtschaft bleibt... stelle ich mir nicht gerade prickelnd vor. Ich rate dir, die Sache mit Deiner Frau zu regeln und erst dann über Neues nachzudenken. Und vielleicht ist da noch etwas Passenderes als die Nichte? Die du noch nicht kennst oder siehst, weil Dein Kopf zu voll ist?

Noch etwas: Ich finde es merkwürdig, sich von der Frau zu trennen, wenn es keinen Sex mehr gibt. Mal andersrum: Wie fändest Du es, wenn deine Frau sich von Dir trennt, sobald ohne Viagra oder sogar damit nichts mehr läuft? Du liebst Sie, aber irgendwie "geht" es nicht mit dem Sex. Und deine Frau sagt: "Na, dann will ich nicht mehr." oder "entweder du gibst mir Sex, oder ich gehe fremd." Vielleicht "geht" es bei Deiner Frau aus irgendeinem Grund nicht (mehr), und ihr könntet dennoch ein erfülltes Miteinander finden (auch mit sowas wie Sex, nämlich Zärtlichket, Aufmerksamkeit, Nähe,...), wenn ihr nur mal darüber offen reden würdet. Und nicht nur immer durch die "Sex-Brille" denken, "entweder Sex oder es macht keinen Sinn".

Manchmal sind wir Menschen ziemlich kurzsichtig. Oder: Jeder ist klug – der eine vorher, der andere hinterher.

Natürlich ist es erstmal schwer vorstellbar, aber Liebe ist doch mehr als Sex. Ich käme mir wie ein Objekt vor, wenn meine Beziehung hauptsächlich am Sex festgemacht würde... ???

r\alfP100654


@ wwunder

Dane für deinen Beitrag!

Sicher muss man sich nicht umbedingt trennen weiles keinen Sex mehr gibt,

aber wenn das mit relatiev jungen Jaren schon anfängt und die Frau nicht über das Problem reden will nd auch ander Zärtlichketen immer mehr nachassen dann mus man eine Entscheidun treffen.

Ich jedenfalls bin ein Mensch der auf Dauer nicht ohne Zärtlichkeit und Nähe leben kann.

Ich hab lange genug darauf vertzichtet und muss jetzt einen anderen neuen Weg gehen.

Das die Geschichte mit der Nichte nicht einfach ist weiß ich auch und das es viel dreinander in der Verwandschaft gibt ist mir auch klar, vorallem das Verwandschaftsverhältniss nimmt ja einige " witzige" wendungen.

Sicher gibt es noch ander Frauen als die Nichte meiner Fau, aber du kennst doch sicher auch den Spruch "wo die Liebe hinfällt"

und wir haben dieses Kribeln und Kistern schon lange genug unterdrückt (17Jahre)

und jetzt wollen wir es einfach probieren.

Wenn wir es nicht tun werden wir uns vieleicht unser Leben lang fragen was wäre gewesen wenn ??? ?.... Ganz besonders dann wenn man nicht wirklich einen Parter findet mit dem man in allen Belangen glücklich ist.

wrwunbdexr


Ich versteh schon... Ich wünsch Euch viel Glück. Der erste Schritt ist getan: Klarheit für alle. :)=

SYcarxo


Ich finds gut, dass du den Schritt mit der Trennung gegangen bist, Ralf.

Aber es prickelt schon zwischen euch, seitdem sie 15 ist? :-X

rFalf~1006x4


Seit sie 16 ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH