» »

Unerfülltes Sexleben

kAaffe!e2gxo hat die Diskussion gestartet


Hi,

Ich habe ein Problem ich (28M) habe ein sehr unerfülltes Sexleben,

meine Freundin (22W) ist sehr unerfahren und sie hat immer angst alles falsch zumachen wenn ich ihr was sage was ich schön finde, und deswegen macht sie dann halt einfach garnichts ... was mir dann das gefühl gibt das sie keine Lust hat und was mir dann die lust verdirbt, sie sagt sie hätte gerne mehr sex aber irgendwie bekommen wir das einfach nicht hin mir vergeht da echt die lust ich hatte damals mit meiner ex freundin fast jeden Tag sex ... und in meiner jetzigen beziehung ist es manchmal einmal im monat ich habe schon oft darüber nachgedacht sie zu verlassen egal was ich versuche ich habe immer den eindruck wir bekommen das mit dem sex nicht hin, ich liebe sie aber das thema nagt an mir :/ ich weiss nicht was ich tun soll :°(

Antworten
EuinMEann65


Das wichtigste: Sprich mit ihr! Sag dir, wie wichtig dir schöner und guter Sex ist und dass du darauf nicht verzichten kannst oder möchtest. Ohne Druck, dass du sie sonst verlassen würdest. Lass sie ihre Sicht darlegen, und höre aktiv zu. Gib ihr eine gewisse Zeit, z.B. ein Monat, wo sich dir zeigen kann, dass sie sich ändern möchte. Falls sie das nicht tut, wird wohl nur die Trennung bleiben. Sich den Sex dauerhaft woanders holen, kann nicht ewigs gut gehen

kcaff6eez2go


ich habe mich mit ihr unterhalten wir haben scheinbar mehr probleme als ich dachte,

sie erzählte mir nun das sie beim sex immer das gefühl hätte den bezug zu mir verloren zu haben es würde sich fremd und unvertraut anfühlen ... und davor hätte sie angst sie sagte das sie das bei ihrem ex auch hatte bevor sie sich getrennt hatten... wir haben in letzter zeit wirklich ziemlich viel aneinander vorbei gelebt... aber ich weiss auch nicht wie wir da wieder rauskommen aus dem loch :( wir haben nun beschlossen zu versuchen allgemein mehr mit einander zu unternehmen, vllt bringt das ja was ... war hier jemand schonmal in einer ähnlichen situation ?

TCheB,lacNkWidxow


Die Argumentation erstaunt mich als Frau aber sehr :-o . Gerade beim Sex, beim Austausch von Zärtlickeiten, da ist der Partner einem doch seelisch und körperlich näher als alles andere auf der Welt. Es gibt doch nichts schöneres, als dem geliebten Mensch so nah zu sein und seinen Atem zu spüren, seine Berührungen, seinen gesamten Körper usw.

k.afMfeex2go


ja sie sagte es würde sich für sie so anfühlen als würden wir den sex nicht zusammen sondern jeder für sich erleben .... sie machte dann vorschläge wie zb beim sex mehr augenkontakt und mehr reden beim sex... also ich weiß nicht wenn wir uns dabei anfangen zu unterhalten ... stell ich mir sehr abturnend vor...

AVllar+dice


Willst du mehr?

Na, wie ist das?

Jetzt zeige ich es dir!

Noch nicht genug?

...

...

;-)

Mgayfelow}exr


Die Argumentation erstaunt mich als Frau aber sehr :-o .

Mich erstaunt sie nicht sonderlich ;-D . Ist doch ein Klassiker.

sie erzählte mir nun das sie beim sex immer das gefühl hätte den bezug zu mir verloren zu haben es würde sich fremd und unvertraut anfühlen ... wir haben in letzter zeit wirklich ziemlich viel aneinander vorbei gelebt...

Ist schon passend, oder? Wenn man aneinander vorbeilebt, verliert man den emotionalen Bezug zueinander. Ich kenne das bei mir auch. Ich verliere rasch die Anbindung, was eine Entfremdung noch fördert. Da ich das weiss, kann ich aber gegensteuern (selbst die Bindung aufrecht erhalten).

sie machte dann vorschläge wie zb beim sex mehr augenkontakt und mehr reden beim sex... also ich weiß nicht wenn wir uns dabei anfangen zu unterhalten ...

Nähe und Bindung sollte man VOR dem Sex herstellen. Augenkontakt mag ja während dem Sex gehen, aber reden (im Sinne von Gespräche führen) geht m.E. nicht.

wir haben nun beschlossen zu versuchen allgemein mehr mit einander zu unternehmen

Das ist sicher nicht falsch.

Myayflxower


Willst du mehr?

Na, wie ist das?

Jetzt zeige ich es dir!

Noch nicht genug?

Wenn ich den Mann, der auf mir liegt, anschaue und mich frage, wer das ist und was der – ausser Vögeln – eigentlich von mir will, dann dürften mich solche Anheiz-Sätze kaum in Wallung bringen.

Hier kränkelts an der Basis. Ihr ist der Beziehungskontext nicht mehr klar (Entfremdung!).

A<lElar6dxice


Aha. Soviel Empathie möchte ich auch haben, um in ein fremdes Schlafzimmer sehen zu können.

MJayflEowxer


Aha. Soviel Empathie möchte ich auch haben, um in ein fremdes Schlafzimmer sehen zu können.

Was meinst Du genau mit diesem Satz?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH