» »

Freundin hat strenge Regeln für Analsex

tqobiVnxn hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich wollte mal paar Meinung von anderen Leuten (m,w) einholen. Ich weiß einfach nicht was ich denken soll.

Also meine Freundin und ich sind seit ca 9 Wochen zusammen. So ist alles eigentlich ganz gut. Sie ist sexuell ziemlich offen und steht auch auf AS. Das fand ich anfangs richtig klasse und war auch überrascht aber jetzt kommt das Problem. Sie hat ganz merkwürdige Regeln die nicht gebrochen werden dürfen. Also wenn wir Sex haben dann will sie immer vaginal anfangen und mindestens 1 Orgasmus bekommen danach will sie dann auf AS wechseln und dann auch noch mal mindestens 1 Orgasmus bekommen!

Das ist aber noch nicht das wirkliche Problem. Das kommt noch. Ich bin beim Sex eigentlich relativ ausdauernd, ich brauche selbst ziemlich viel Stimulation zum kommen. Ich schaffe das mit den 2 Orgasmen (v&a) also schon ohne Probleme aber was ich richtig fies finde ist dass ich wenn ich dann am Ende selbst kommen will NICHT in ihr kommen darf. Der Abschluss des Sex findet ja immer anal statt nachdem sie ihren analen Orgasmus hatte und wenn ich dann nach ca 30-40 Minuten (solange dauert das meistens) endlich kommen will dann muss ich ihn vorher rausziehen weil ich auf keinen Fall anal kommen darf. Das ist mir einmal passiert und sie war stink sauer.

Das Problem ist dass es absolut keinen Spaß macht wenn ich mich 40 Minuten richtig abracker und dann endlich kommen will und dann vorher rausziehen muss. Das versaut alles ich komme mir dann immer richtig betrogen vor weil der Orgasmus dann keinen Spaß macht.

Der Sex ist für mich also nicht befriedigend. Es ist im Grunde so wie Sex haben aber nicht kommen dürfen. Und mir selbst einen runterholen geht nicht. Da brauche ich viel zu lange das macht auch keinen Spaß. Ich bin sexuell langsam echt frustriert.

Was soll ich machen?

Ich hab zu ihr gemeint dass ich das so nicht okay finde und sie bot an mir dann per Hand einen Orgasmus zu verschaffen aber das ist auch nicht okay für mich. Sie hat ihren Spaß und ich bekomm nichts. Mich regt das echt auf.

Ich hab sie auch gefragt ob wirs nicht so machen können dass wir zuerst anal machen und dann auf vaginal wechseln also vaginal zum Schluss aber das passt ihr auch nicht sie meint da ist sie noch nicht entspannt genug.

Antworten
t4obixnn


ps: Kann das dran liegen dass sie älter ist als ich? Ich bin 18 und sie ist 24. Kann es sein dass sie deswegen meint sie muss bestimmen wo's lang geht?

Glaubt ihr das ist Schikane?

Blowjobs will sie nämlich seltsamerweise nicht so das macht sie nur ganz selten.

NpowoMondxer


Verzichte doch einfach mal auf den AS - muss ja nicht jedes mal sein.

tRobixnn


Sie will aber immer VS und AS. nur VS reicht ihr nicht. :|N

ACiyan.a8x9


Vorschlag: mach es mit Kondom. Für eine Frau ist das oft auch kein Spaß, denn Sperma kann eine abführende Wirkung haben. Und ich finde es absolut verständlich, dass sie darauf kein Bock hat. Genauso, dass sie vaginal anfangen will und nicht andersrum. Blasenentzündungen machen auch keinen Spaß.

Also erstmal informieren und dann jammern.

G:oTlNdOtau


Meine Meinung: Trenne dich von ihr.

Dir macht das kein Spaß, also lass es.

Such dir stattdessen ein Frau, die Freude daran hat, DICH zu befriedigen, und bei der DU Freude daran hast, SIE zu befriedigen.

Und ja, es gibt solche Frauen.

Und dann hat man richtig Freude daran, sich gegenseitig das zu geben und sich gegenseitig machen zu lassen, was man gegenseitig beiderseitig braucht.

Viel Glück! *:)

t-o*binn


Hallo,

sie will aber keine Kondome und ich auch nicht. Ich komme mit Kondom überhaupt nicht weil ich da zu wenig fühle und sie meint ihr ist das nicht intensiv genug.

Also ist das echt ein Grund Schluss zu machen? Oh Mann wie ätzend. :-(

EihemaliRger Nugtzer (#5x44761x)


Also mir fehlt da die Begründung: Warum darfst "auf keinen Fall anal kommen"? Aiyana89 hat da spekuliert, aber was ist denn die Begründung deiner Freundin, dass sie da so sauer ist? Wenn's aus dem Grund ist, wie Aiyana89 vermutet hat: finde ich auch Kondome einen Versuch wert. Da gibt's ja verschiedene und man kann ein bisschen probieren.

Und zu deiner Idee des AV und VV umdrehens (wo man dann eh ein Kondom nehmen muss), also erst AV dann VV: "dürftest" du denn bei VV überhaupt kommen? Das ist ja an sich die heiklere Stelle.

Und ich finde: So wie du euren Sex beschreibst, klingt das für mich mehr nach einem Machtkampf statt eines liebevollen Miteinanders. Ich meine, so wie ich es verstanden habe, versucht ihr da schon, irgendwie Kompromisse zu finden, aber warum gibt's da keinen Weg? Und warum gibt's da sexuell keine Abwechslung? Mal eher so, mal eher anders. Mal eher nach ihren Vorstellungen, mal eher nach deinen. Wo eben jeder auch mal von seiner Idealvorstellung abweicht.

Also ist das echt ein Grund Schluss zu machen? Oh Mann wie ätzend.

Eure strengen Vorgaben (dies will sie nicht, auf keinen Fall, aber es muss jedes Mal so und so sein) und das willst du nicht (auch auf keinen Fall, genau so jedes Mal) geben eurer Beziehung insgesamt im übrigen eh wenig Platz für Kompromisse. Wenn's also nicht im Punkt Sex knallt, dann woanders. :-) Ich mein: wie wollt ihr z.B. eine gemeinsame Wohnung finden, wenn sie genaue klare Vorstellungen hat und du auch, die sich aber unterscheiden, aber keiner von seiner Meinung abrücken will?

Schluss machen ist eben dann eine wirklich überlegenswerte Option, wenn ein bestimmter Punkt unüberbrückbare Differenzen bedeutet. Da wo beide Seiten keinen Kompromiss sehen, diesen Aspekt aber als kritisch wichtig für die Fortführung der Beziehung ansehen. Was dann jeder Beziehungspartner letztlich für sich entscheidet.

TgheBlac`kWidoxw


Allgemein halte ich garnichts davon, wenn ein Partner in der Beziehung sexuelle Vorgaben macht, an die sich der Andere halten "muss". Wo bleibt denn da der Spaß? ":/ Würde mein Partner mir ähnliche Vorschriften machen, dann würde ich ihm ne Tube Gleitcreme in die Hand drücken und sagen: Viel Spaß allein heute Abend, ich geh jetzt aus.

Sex nach immer dem gleichen Muster ist absolut langweilig und eintönig. Wo ist der Gähnsmiley? zzz

O?ldcman6x1


Natürlich müssen auch mal Vorgaben sein. Ansonsten sehe ich das wie BlackWidow, furchtbar was da abläuft.

Zu Vorgaben, wenn sie nicht will, dass Du im Darm kommst, dann solltest Du es akzeptieren. Wenn ich meinem Schatz glauben darf (kam einmal ungewollt vor) ist das nicht angenehm.

GQolDdtaxu


Richtig.

Es gibt Sachen, die aus gewissen Gründen nicht gehen.

Entweder findet man da einen Kompromiss bzw. verzichtet darauf.

Oder, falls es dem einen zu wichtig ist, geht es sexuell nicht richtig zusammen.

In jungen jahren würde ich dann sagen, Trennung. Da findet man schnell noch was besseres.

Ich allerdings finde es schade, wenn einer starre Vorgaben macht, an die sich der andere zu halten hat.

Andererseits, in anderen Konstellationen kann das ja auch ein reizvolles Spiel sein.

:)D

D*ieD=osisma|chtdasxGift


Nach Deiner Schilderung seid ihr beide ziemlich unflexibel, was euer Liebesspiel angeht. Über die Sache mit dem Kondom würde schon deshalb deutlicher nachdenken, weil ihr beide damit deutlich mehr Kreativität in euer Liebesspiel einbringen könntet. Der Produktmarkt bietet da einiges. Ohne es ausprobiert zu haben, mit schon vorgefasster Meinung, beraubt ihr euch beide neuer Erfahrungen.

Es gibt gibt 'Gefahren' der Infektion, wenn man das Liebesspiel von anal auf vaginal unterschiedlich wechselt. Die Spannbreite ist zwischen den Menschen dabei sehr groß, hat sicher auch mit der inneren Einstellung ansich zu tun, die man dazu hat.

Sex nach Schema F, kann auf Dauer nur Frust machen. Ebenso wie die Ansage, ich muss erst diesen und jeden Orgasmus haben, bis ......Klingt in meinen Augen sehr wenig entspannt, und bringt Dich in dem Modus "erst mal liefern", und dann mal schauen.....

Das Du dabei am Ende auf der Strecke bleibst, sollte Deiner Freundin nicht egal sein. Wirklich sexueller Spaß wäre für mich etwas anderes, der ist spontan, frei und auf die Bedürfnisse beider ausgerichtet, ohne feste Erwartungshaltung.

Wenn ihr beide euch nicht mehr aufeinander zu bewegt, wird es früher oder später auf eine Trennung hinaus laufen. Wollt ihr das nicht riskieren, sind Kompromisse angesagt.

jBulya#nxbi


Schluss machen würde ich deswegen nicht, gib ihr etwas Zeit. Bei vielen 18-jährigen Mädels dürftest du nicht mal in die Nähe des Hinterns kommen, also schätz dich in der Hinsicht glücklich.

Sie wird das nicht wollen weil das Sperma nicht selten "furzend" (möglicherweise auch mit Anhang) wieder rauskommt. Da wird sie aber möglicherweise mit der Zeit noch lockerer, für Blowjobs gilt dasselbe.

Ansonsten der übliche Tipp: offen reden. Sag ihr dass dir was fehlt, dass du alles so machst wie sie es will und dafür zumindest ab und zu eine Art "Gegenleistung" (blödes Wort für Beziehungs- und Sexfragen, ich weiß) möchtest.

M=iguexlQ


Also das sieht nicht gut aus, Dein Maedel scheint eine eher langweilige Art Sex zu haben. Es muss ja nicht immer vaginal dann anal sein. Mach doch auch mal was Du willst. Es kann doch nicht sein das die Dir alles vorschreibt. Sei mal ein Mann hier und setz dich durch. Ich wuerde jetzt mal einfach [...] Wenn es zuviel Drama wird dann muss ich meinen Vorrednern Recht geben, verlier keine Zeit mehr und such eine Andere. Es gibt soviele huebsche Maedels auf der Welt [...] Sie hat ihren "Spass" und Du nicht, das ist definitiv nicht fair in einer Partnerschaft.

A5iya9na8x9


Ich wuerde jetzt mal einfach [...]

Weißt du wie man Sex gegen den eigenen Willen nennt? Richtig: VERGEWALTIGUNG. Und das hier ist Anstiftung zu einer solchen. Abartig!!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH