» »

Neue Erfahrung: Nackt vor Frauen

vqe'ctor hat die Diskussion gestartet


Vor Kurzem hatte ich in meinem Wellnessurlaub eine Erfahrung, die mich leicht stutzig macht. Ich dachte meine

Neigungen schon lange zu kennen, aber jetzt hab ich was Neues "kennengelernt". :=o

Ich war im Pool baden und wollte mich danach duschen und umziehen, allerdings waren die normalen Garderoben zu weit weg. Die Saunen waren gleich nenbenan und da der Bereich extra mit FKK gekennzeichnet war, dachte ich kann da ja schnell rein und das dort erledigen.

Also bin ich rein und hab mich dort im Sauna-Vorraum (wo man ablegen und duschen kann) geduscht und umgezogen. Natürlich waren dort Sauna- und Badegäste die halt nur mit Handtuch bekleidet oder ganz nackt rumgelaufen sind. Und ich halt mittendrin.

Und das seltsame war, dass ich es tatsächlich erregend fand mich zu zeigen (vor irgendwelchen fremden Frauen). :-o

Ich hatte früher NIE einen Gedanken daran verschwendet mich vor anderen zu zeigen. Mir war das immer peinlich, da ich mich körperlich auch nicht für besonders attraktiv halte. Ich wäre auch sonst – wie immer – in die Einzel- oder Männergarderobe gegangen um mich aus der nassen Badehose zu schälen. Vor Männern hab ich auch überhaupt kein Problem damit, mach ich beim Sport immer. Aber vor Frauen, das war mir völlig neu. Ich war auch noch nie in einer gemischten Umkleide/Dusche oder so.

Dazu muss ich sagen, dass ich auch vor dem Urlaub etwas abgenommen habe und mich daher vielleicht attraktiver fand als sonst. Ich weiß nicht was mit mir los war, aber in dem Moment fand ich es erregend wenn mich völlig fremde Frauen beobachten und vielleicht Gefallen daran finden was sie da sehen. :-)

Natürlich weiß ich dass es wahrscheinlich nicht so war. Weil wen interessiert das schon im FKK Bereich? Klar sind da alle nackt! Und ein Adonis bin ich auch nicht. Aber der Gedanke daran, dass eine Frau mal kurz hinschauen könnteerregte mich. Ich hatte auch nicht mit meinem Schwanz rumgewedelt oder so und steif war er auch nicht (höchstens halb-steif), sondern mich einfach nur normal geduscht, abgetrocknet und angezogen. ":/

Am nachfolgenden Tag hab ich aus Interesse das gleiche noch 3x gemacht, immer nach dem Baden. Einmal waren 3 anzgeogene Frauen mittleren Alters da und standen und haben sich unterhalten während ich gleich gegenüber mich abgetrocknet habe, und ich fand das einfach jedes Mal prickelnd und aufregend.

Jetzt weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll. Mich beschäftigt einerseits die Neugier und die Erotik daran mich so zu zeigen, andererseits plagt mich ein Gewissen. Obwohl ich hoffentlich niemanden belästigt habe und selbstverständlich auch keine Kinder dabei waren (der Bereich waren sowieso nur Erwachsene) und ich ja immernoch unter Gleichen war. Ich zieh mich schließlich nicht einfach so irgendwo aus. Ist das schon eine Vorstufe zum Exhibitionismus? :-/ Oder entwickelt sich da nur grad eine Vorliebe fürs Zeigen/Suche nach Bestätigung?

Nach wie vor finde ich es ungut, mich vor Familie, Freunden oder Bekannten nackt zu zeigen, da das Personen sind die mich kennen. Das ist mir einfach extrem unangenehm mit dem Gedanken "Die sieht mich nackt". Da mach ich schnell und zieh mich gleich an und hoffe, niemand schaut zu genau (Ich bin mir auch bewusst, dass viele genau andersrum denken und sagen, ihnen ist es vor Bekannten lieber weil man ihnen vertrauen kann).

Aber vor Fremden ist das ganz neu für mich. Bei Fremden denke ich mir "Die kennst du nicht und siehst sie nie wieder, was die sich denkt kann dir im Prinzip völlig egal sein" und das ist einfach ein anderes, neues Gefühl. Das verwirrt mich gerade völlig. ":/

Antworten
V>evoCdkyne


Ist das schon eine Vorstufe zum Exhibitionismus? :-/ Oder entwickelt sich da nur grad eine Vorliebe fürs Zeigen/Suche nach Bestätigung?

Ist wohl einfach Definitionsfrage, worin siehst du denn genau den Unterschied bzw. was verbindest du mit dem Begriff "Exhibitionismus"? Für meine Begriffe hast du eine exhibitionistische Neigung, da du es als lustvoll empfindest, von fremden Personen nackt gesehen zu werden.

Solange das in dem von dir beschriebenen Rahmen stattfindet, man also davon ausgehen kann, dass niemand belästigt wird, weil du lediglich dort blank ziehst und dich heimlich daran erfreust, wo Nacktheit üblich und für die Anwesenden zu erwarten ist, finde ich das total unproblematisch. Deshalb brauchst du m.E. kein schlechtes Gewissen haben. Dir geht es ja nicht darum, anderen etwas mit Gewalt aufzudrängen und sie zu schockieren und was du dir dabei denkst bzw. welche Gefühle es bei dir auslöst, ist meiner Meinung nach alleine deine Angelegenheit.

R!M/AX


Mich beschäftigt einerseits die Neugier und die Erotik daran mich so zu zeigen...

Ich dachte immer, genau das ist der Grund, warum es diese FKK-Bereiche an verschiedenen Orten überhaupt gibt. ":/

a"nde9rs_Qals+_axndere


Ist das schon eine Vorstufe zum Exhibitionismus?

Wieso Vorstufe? Du hast entdeckt, dass du dich gerne zeigst, also Zeigefreude hast. Nichts anderes bedeutet das Wort "Exhibitionismus". "Exhibition" ist englisch und bedeutet Ausstellung, Messe.

Eine gewisse Zeigefreude braucht auch der Schauspieler, um auf die Bühne zu gehen, wo ihn alle sehen können.

Du zeigst dich im FKK-Bereich gern vor Frauen. Das ist jetzt toll, weil du das noch nie gemacht hast. Saunagänger tuen das dauernd, es wird also allmählich zur Routine. Mach weiter so, es ist in Ordnung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH