» »

Sehr unerfahren und Angst, dass ich neuem Partner nicht genüge

zLol)a90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Bin hier auf das Form gestoßen habe viele ähnliche Beiträge bereits gelesen aber das war alles nicht das was ich suche.

Ich brauche unbedingt ein paar tipps.

Ich bin 24 und schäme mich total wenn es ums Thema Sexualität geht.

Ich habe nur 3 Sex partner gehabt bis jetzt. Und immer nur "blümchensex". Bin also sehr unerfahren. Ich habe angst vor einem neuen partner das ich ihm nicht "genüge"... ich schäme mich über das Thema sex zu reden, beim Sex meine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern ( selten hatte ich einen orgasmus). Ich schäme mich zu "stöhnen", vor meinem Körper, und einfach dieser unerfahrenheit. Mit meinem ex freund konnte ich über alles reden was ich nich mal mit Guten Freunden kann. Nur über Sex nicht. Habe oft versucht es abzulegen aber es klappt nicht. Ich habe angst ausgelacht zu werden. Es ist mir einfach peinlich. Meine beiden sehr guten langjährigen Freundinnen wollen viel über Sex reden aber machen es mit mir nicht mehr weil ich nicht reden kann. Und ja auch die Erfahrung nicht habe was ich vor den beiden nicht zugeben kann.

OV kann ich auch nicht haben. Ich schäme mich vor meinem partner einfach nur dazuliegen und er befriedigt mich. Allein die Vorstellung lässt mich rot werden und ich bekomme ein unbeschreiblich dolles "Schamgefühl" bei ihm OV da ekel ich mich vor. Das kann ich auch nicht. Es ist mir so peinlich das ich so bin. So eine schlechte Partnerin in Sachen sex. Da werde ich doch nie einen mann finden der es akzeptieren wird das ich so bin was ich auch voll verstehen kann. Bitte lasst keine dummen Kommentare da Wie omg wie schrecklich. ich weiss es selber und habe es schwierig genug damit.manchmal denke ich ich bekomme dadurch Depressionen wenn ich andere reden höre über ihr "geiles" sexleben.

Ich brauche einfach hilfe. Hat das jemand von euch auch so gehabt? Habt ihr tipps für mich?

Antworten
bLlack_mindT.8x7


Das klingt viel eher als hättest du Angst davor, dich selbst zu enttäuschen. Was mit Ansprüchen an dich selbst, die im Widerspruch zum jetzigen "Du" stehen, nicht schwer fallen dürfte.

Dir sei an dieser Stelle versichert, dass deine These, einen Mann zu finden, der dich so akzeptiert wie du bist, unmöglich ist, falsch ist. Es ist allerdings sehr schwer (unmöglich?) einen Mann zu finden, der akzeptieren kann, dass du dich selbst nicht akzeptierst.

Das sage ich - nur so nebenbei - auch aus Erfahrungen (,die ich mit einer sehr ähnlichen Dame machen durfte).

NGowo7ondeQr


@ zola90

Dein Problem ist nicht ein mangelndes Repertoire an Sexualtechniken, sondern Dein Selbstbewusstsein und Dein Selbtbild. Insbesondere, dass Du Dich nicht mal genug entspannen kannst, um OV bei Dir zu geniessen.

Mach Dir klar, dass es Deinem Partner wahrscheinlich mindestens genau so viel Spass macht, Dich z.B. oral zu befriedigen, wie selber befriedigt zu werden.

Ingesamt ist das Problem nur in Deinem Kopf. Es gibt viele Frauen, die OV und AV ablehnen und ohne Peitsche und Sexspielzeug im Bett agieren. Versuche nicht einer kuenstlichen Erwartungshaltung hinterherzurennen, sondern spuere was Du zulassen kannst und STEH DAZU!

w@irkWlicfhso


Ich denke auch das dies kein Grund für einen Mann ist. Und wenn der Mann noch ein bisschen Lebenserfahrung hat wird er einfühlsam auf die eingehen. Tut er es nicht ist er eh der absolut falsche. Mach dir weniger Gedanken. Lerne etwas an Selbstwert hinzu.

Kannst du dich selbst nackt vor dem Spiegel aus jeder Perspektive ertragen?

Tqrennt89


Es ist allerdings sehr schwer (unmöglich?) einen Mann zu finden, der akzeptieren kann, dass du dich selbst nicht akzeptierst.

Tja ... damit ist schon alles gesagt. Deine sexuelle Erfahrung ist hier gar nicht das Problem, sondern dass du dich nicht selbst akzeptieren kannst und somit auch kein Selbstwertgefühl hast. Wenn du die ganze Zeit denkst dass du zu schlecht bist für einen Mann und ihm das auch so zu verstehen gibst wird er es mit der Zeit selbst glauben und wird Schluss machen, bzw. sich gar nicht auf dich einlassen.

So denke ich darüber, ich selbst bin 25 Jahre und wenn eine 24 jährige mir das so sagen würde wäre ich schneller weg als du schauen könntest. Wichtig ist es dass du mit deinem Partner dann offen darüber reden kannst und wenn er es auch mit dir ernst meint wird er dir versuchen deine Ängste zu nehmen. Dann kannst du dich komplett fallen lassen, da brauch dir dann rein gar nichts peinlich sein, das kannst du mir glauben :)

M4alyflioxwer


Ich habe nur 3 Sex partner gehabt bis jetzt. Und immer nur "blümchensex". Bin also sehr unerfahren...... Ich habe angst ausgelacht zu werden. Es ist mir einfach peinlich. Meine beiden sehr guten langjährigen Freundinnen wollen viel über Sex reden aber machen es mit mir nicht mehr weil ich nicht reden kann. Und ja auch die Erfahrung nicht habe was ich vor den beiden nicht zugeben kann.

Die Frage ist, wie man "sexuelle Erfahrung" definiert.

Ist man sexuell erfahrener, wenn man

- möglichst viele Partner gehabt hat?

- möglichst viele Stellungen schon ausprobiert hat?

- möglichst viele Körperöffnungen schon penetriert (bekommen) hat?

- möglichst oft an persönliche Grenzen gegangen ist?

- möglichst laut stöhnt und schreit?

- möglichst cool und abgeklärt ist?

Auf der Handlungsebene – ja. Erfahrungen macht man aber, um etwas daraus zu lernen und da denke ich, scheitert es bei vielen Menschen. Es gibt Menschen, die haben sich um den halben Globus gefickt, alles schon ausprobiert, jedes Tabu schon in Angriff genommen und trotzdem sind sie immer noch auf der Suche. Quantitativ haben sie alles schon gehabt, qualitativ sind sie immer noch der Meinung, dass da noch etwas Besseres und Anderes sein könnte.

Handkehrum gibt es Menschen, die nur einen oder wenige Partner gehabt haben. Eine oder zwei Stellungen bevorzugen, gewisse Körperöffnungen noch nie sexuell genutzt haben und trotzdem der Meinung sind, dass sie guten und befriedigenden Sex haben.

.manchmal denke ich ich bekomme dadurch Depressionen wenn ich andere reden höre über ihr "geiles" sexleben.

Nirgends wird soviel gelogen wie beim Sex. Da sind alle Superhelden/heldinnen und alles ist geil. Lass Dich da nicht beirren. Niemand (oder nur sehr wenige) reden im Freundeskreis über ihre Fruste, Ängste, Pannen und Konflikte. Dafür gibt es Foren, wo man sich anonym und ohne Gesichtsverlust äussern kann. ;-)

Ich brauche einfach hilfe. Hat das jemand von euch auch so gehabt? Habt ihr tipps für mich?

Ich glaube nicht, dass Du Hilfe von aussen brauchst. Du bist okay so wie Du bist. Mit all Deinen Schamgefühlen, Ängsten und Unzulänglichkeiten. Und ich glaube auch nicht, dass Dich das auf dem Beziehungsmarkt stark benachteiligt. Auch Männer kennen Schamgefühle und die Angst, nicht zu genügen. Das einzige, was Du vielleicht lernen solltest, ist Dich zu Deinen Gefühlen zu bekennen und den Partner zu informieren, wenn er etwas macht, was bei Dir Schamalarm auslöst.

Wenn es Dir nicht wohl dabei ist,wenn er Dich zwischen den Beinen leckt, bitte ihn, dich dort zu lecken, wo Du es geniessen kannst (z.b. Hals, Rücken, Hände, Füsse). Dann habt Ihr eine Win-Win-Situation: Du kannst es geniessen und er kann Dir Genuss verschaffen. Wenn es Dich ekelt, ihn oral zu bespassen, sag ihm das. Und auch hier – such eine (orale) Alternative. Der ganze Körper ist eine erogene Zone, bei Männern wahrscheinlich noch mehr als bei Frauen :-)

WUeibeZrhelxd


Kannst du alleine den deine Fantasien ausleben? Hast du überhaupt sexuelle Fantasien? Gibt es Dinge, die du gerne mal ausprobieren möchtest?

Ich glaube es gibt hier zwei Probleme: Egoismus und deine Einstellung zum Sex.

Ich schäme mich vor meinem partner einfach nur dazuliegen und er befriedigt mich

Versuch egoistischer zu sein. Lass es ihn dir besorgen und geniesse es einfach. Ich weiss, einfacher gesagt als getan und damit kommen wir zum zweiten Punkt.

Wenn ich mir deinen Text so durch lese habe ich das Gefühl, dass Sex etwas "Schmuziges" ist für dich. Im Sinne von: Das tut man nicht! Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Es ist das normalste was es überhaupt auf der Welt gibt. Jeder tut es, jeder braucht es. Beschäftige dich mehr mit deinem Körper und der Sexualität, es gibt sehr viel interessanten Lesestoff.

Die Anzahlt Partner tut hier nichts zur Sache. Erfahrung kann man auch mit eim und demselben Partner sammeln. ;-)

z2olwa!9x0


Ich mag mich selber nicht. Ich weiss nun kommt dann nimm doch ab etc. Aber genau dieses hab ich versucht. Vieles is gescheitert manches hat geklappt aber wohler hab ich mich trotzdem nicht gefühlt. Ich habe ein fehlendes Selbstwertgefühl eigentlich gar keins.

Klar reden hilft. Aber ich kann nicht reden. Ich bekommen kein Wort raus.

Für mich ist sex nicht schmutzig und etwas was man nicht tut.

Ich kann alles einfach nicht so ausleben wie ich es gerne hätte. Also meine beste Freundin redet mit mir über alles über ihre Pannen aber auch über den rest. Ich hätte auch gerne mal unverbindlichen Sex eine Sex Beziehung wie auch immer. Ich kann es aber nicht weil ich einfach nicht genügend vertrauen in dem jenigen pflege.

Selbstwertgefühl ist das größte Problem aber das muss doch auch zu ändern sein und kann doch nicht NUR daran liegen?

M>adame cCharxenton


wie wärs wenn du mit einem Therapeuten darüber sprichst, vl fällt dir das leichter? denn vor allem solltest du lernen dich selbst so zu mögen wie du bist @:)

rualXf:1006x4


Du könntest glatt meine Frau sein!!!

Ich kann dir nur raten wenn du nicht vor hast einem Mann der dich liebt sein ganzes Sexleben zu versauen dann geh zu einem Psychologen!!!!!!

N~owo#ondxer


@ zola90

Entschuldige, aber Du schreibst hier Unsinn. Warum sollte Selbstwertgefuehl etwas mit abnehmen zu tun haben? Ich kenne persoenlich mehr schlanke Frauen als mollige Frauen, die ein schlechtes Selbstwertgefuehl haben. Im Gegenteil, die molligen Frauen, die ich kenne, haben fast alle ein sehr gesundes Selbstwertgefuehl.

Und dann schreibst Du, dass Du gerne unverbindlichen Sex haettest, aber Dir dafuer Vertrauen fehlt. Siehst Du nicht den Widerspruch? Sex ohne Vertrauen macht meiner Einschaetzung nach wenig Sinn, und wenn Du Vertrauen fuer Sex brauchst, dann stimmt es einfach nich, dass Du unverbindlichen Sex willst. Selbst wenn Du versuchst, Dir das einzureden.

Nur DU kannst etwas an Deinem Selbstwertgefuehl aendern. Wichtig ist, dass Du es NICHT an Deinem Aeusseren oder der Zustimmung/Ablehnung anderer Personen festmachst. Das muss von innen heraus kommen. Und wie die anderen hier, denke ich dass Du zuerst hier arbeiten musst. Dich selber einfach zu sexuelle Erfahrungen zu "zwingen" wird Deinem Selbstwertgefuehl eher schaden als helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH