» »

Küssen interessanter/abwechslungsreicher Küssen?

H[olzhdackexr hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich wollte einfach mal wissen, wie man das Küssen (jetzt mal isoliert betrachtet, abgesehen von diversen Sachen die man neben dem Küssen machen kann und eher macht, wenn man allein ist) interessanter und abwechslungsreicher gestalten kann?

Weil ich mein, klar, es gibt, wenn es nicht gerade das Begrüßungsküsschen ist sondern ein intensiverer, ja den "normalen" Kuss und den Zungenkuss aber sonst will mir partout nicht viel einfallen... Was für Variationen/andere Arten zu Küssen kennt /habt ihr sonst noch?

Antworten
F:rbedyxda


Was willst denn nun genau wissen ?

Mach einfach das, was Du denkst – Schau ihr tief und verträumt in die Augen, fass ihr mit den Händen zärtlich um den Hals (Nicht sonstwo) und bitte nicht zu feucht, zumindest am Anfang............ ;-)

fSuesdsli


Also andere Arten zu küssen.... ? Den Körper in seiner ganzen Grösse abküssen kannst du ebenfalls. Muss ja nicht in den gleichen Minuten /stunden sein. Füsse z.B. lecken...Ohrläppchen sind ebenfalls attraktiv!

Bnlueraabbit8x9


Im Prinzip gibts genauso viele unterschiedliche Möglichkeiten wie es Kombinationen aus Bewegung der Mund- und Zungenmuskeln gibt. :P

Aber ein paar Beispiele:

- An der Zunge des anderen "saugen". Dazu muss die Zunge des Partners bzw der Partnerin aber etwas weiter in den eigenen Mund damit man genug "Saugfläche" hat, wenn du weißt was ich meine.

- Dann gibt es noch das "lecken" an der Zunge. Während die meisten bei einem Zungenkuse eher die Zungen "umeinander kreisen lassen" leckt man in dem Fall mit der Zungenspitze eher an der Zunge des anderen entlang, meist entweder an der Ober- oder Unterseite (für die Seitenränder brauch es bisschen Übung). Das ganze aber langsam und zärtlich, nicht hektisch.

- Was ich besonders interessant finde (was ich durch "How i met your mother" kennnengelernt habe): Der "Trommelwirbel". Im Prinzip geht man dabei in "Kussposition", jedoch nur so knapp vor den anderen dass die Lippen sich grade so nicht berühren, man jedoch den Atem des anderen spührt. Grad wenn man dabei ist von "Zärtlichkeit" zu "Leidenschaft" überzugehen kann sowas sehr schön sein. Je nach Geschmack kann man daraus sogar ein kleines Katz- und Mausspiel machen indem man immerwieder den Lippen des anderen "entkommt", wobei man hier drauf achten muss dass es nicht in nervigen Frust umschlägt.

- Eine kleine Erweiterung zum "Trommelwirbel" wäre das ganze mit einem Zungenkuss zu kombieren, also dass sich die Zungen außerhalb der Münder berühren.

- Und natürlich kann man die Hände auch dabei einsetzen. Eine Bekannte von mir zb mag es of ganz gern wenn bei dem Kuss die eine Hand auf ihrer Wange liegt, mit dem Daumen auf dem Kinn und man so im Prinzip ihren Mund etwas "aufzieht". Hört sich vllt etwas blöd an, kann aber auch sehr interessant sein.

H-olzXhackxer


@ Fredyda:

Im Endeffekt genau das, was Bluerabbit89 hier geschrieben hat: Andere Arten, die man mal ausprobieren kann und dann schauen ob es einen Reiz hat oder nicht ;-) Das mit dem verträumt in die Augen schauen usw. zählt für mich schon zu nem normalen Kuss ;-)... und ja, bei der Feuchtigkeit muss man immer aufpassen das stimmt...

@ fuessli:

Füße... naja da weiß ich nicht so recht... ist das nicht eher was für Leute mit nem kleine Fußfetisch oder so? Und Ohrläppchen... hm... aber das ist dann ja auch nicht mehr so wirklich nur "küssen" sondern geht in die Richtung Sexualakt, oder (machst du das auch, wenn du nicht vorhast, bald zum Sex mit deiner Freundin/Frau überzuegehn)?

@ Bluerabbit89:

Danke! Wie gesagt, genau das, was ich gesucht habe... werds mal ausprobieren ;-)

Nur eine Sache noch:

'Während die meisten bei einem Zungenkuse eher die Zungen "umeinander kreisen lassen"

Das wäre dann die sog. "Waschmaschine"... Aber macht man das dann denn normal so? Weil meine Freundin kann das gar nicht haben und deswegen habe ich das an der Zunge entlang fahren immer eher für den Standard gehalten ?!

j5ust_lo:okixng?


Also bisher war mir beim Küssen noch nie "langweilig". Mache ich was falsch? :-/

;-)

bNl[ackm@inUd.87


Erstaunlich, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit "erweiterten Techniken" in einem Bereich die Lücken eines gänzlich anderen Bereichs füllen wollen.

H_olzhXackexr


@ just_looking?:

Wer sagt, dass Küssen langweilig ist? Aber man kann ja trotzdem neues ausprobieren, um es NOCH spannender zu gestalteb ;-)

@ blackmind.87:

Erstaunlich dass es Leute gibt, die sich einbilden mehr über das Privatleben anderer Leute zu wissen, als es in ihrem aktuellen Zustand möglich ist und die so konservativ sind, nie etwas Neues ausprobieren zu wollen, um das Liebesleben noch spannender zu gestalten und es, beipielsweise, das ganze Leben lang nur in der Missionarsstellung machen, weil alles Neue grundsätzlivh schlecht ist... Schade...

b{lackFmindR.x87


@ Holzhacker

Sehr schade ... meine Antwort nicht richtig aufzufassen kann ich noch nachvollziehen, warum aber der persönliche Angriff und die Unterstellungen? Ich habe eine Aussage gemacht, die kein weiteres Wissen über dein Privatleben erfordert, da sie abstrakt genug war, um Raum für konkrete Interpretationen abhängig von deinen Lebensumständen zu lassen. Solltest du keinen Zusammenhang mit deinem Leben feststellen, warum nicht nachfragen oder ignorieren?

Stattdessen erfüllst du den Tatbestand deines Vorwurfs selbst mit deinen Aussagen und verurteilst (und beleidigst?) mich als jemanden, der ich nicht bin ...

Nur um das klarzustellen, ich urteile nicht über dich. Ich stelle lediglich eine Widersprüchlichkeit der menschlichen Psyche fest und hoffe dir damit eine Chance zu geben, es zu verstehen und zu deinem Vorteil zu nutzen.

B[utzewDutzxe


Hm... also mir fallen da ein paar ein:

Negerkuss (i know, i know)

Handkuss

Judaskuss

Pferdekuss

erm... erm... AbaKus(S)? ;-D

HDolzrh/ackexr


@ blackmind.87:

Wie dir sicher aufgefallen ist resultierte der persönliche Angriff aus dem "Missverstehen" deiner Antwort.

Stimmt, du machtest eine Aussage die ich aber eben auf eine bestimmte Art und Weise unabhängig von Lebensumständen usw. aufgefasst hatte, da bei derartigen Andeutungen normalerweise bestimmte Dinge konkret gemeint sind, deswegen war diese Auffassung deiner Antwort so zu erwarten.

Natürliche erfülle ich besagten Tatbestand selbst, da ich keine Probleme habe, mich ggf. auf das Niveau meiner Konversationspartner einzulassen und deswegen ein solches gewählt habe, welches der "Fehlinterpretation" deiner Antwort entspricht.

Deine Antwort klang aber ganz klar nach einem Urteil meiner Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich.

Darüber hinaus: Was soll hier die Widersprüchlichkeit der menschlichen Psyche darstellen?

bllackfmind9.8x7


@ Holzhacker

Für mich klingt meine Aussage auch nach mehrmaligem Lesen nicht wie ein "ganz klares Urteil deiner Fähigkeiten". Die Frage ist natürlich, welcher Kontext bei der Interpretation vorherrscht. Geht man beim Autor von einem Zyniker aus (hier der Fall?), klingt es wie ein Angriff, geht man aber von einem Wissenschaftler aus, klingt es wie eine faszinierte Feststellung. Die Wahl des Kontext ist dann natürlich abhängig von Vorwissen, Erwartungshaltung und Vorurteilen des Lesers im gegebenen Medium (med1). Mein Einfluss beschränkt sich dabei leider auf die Verfügbarkeit von Vorwissen (z.B. bisherige Posts auf med1).

Zur Widersprüchlichkeit: Der Versuch der Kompensation von wahrgenommenen Defiziten (ob Mangel oder Verbesserungspotential) in der Leidenschaft (Emotion, Psyche) durch Technik (systematische Methodik).

Um den Versuch einer Metapher zu unternehmen: Ein Koch möchte ein Gericht geschmacklich verbessern. Statt aber an den Zutaten zu arbeiten, verwendet er bei der Zubereitung einfach einen Gemüseschneider anstelle eines einfachen Messers.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH