» »

Kann man das noch nachvollziehen?

mQaypoXwxer hat die Diskussion gestartet


[[http://www.swr3.de/info/nachrichten/Muss-ein-17-Jaehriger-fuer-ein-Nacktvideo-an-die-Freundin-in-den-Knast/-/id=47428/did=2826268/br5ng6/]]

Über die Justiz in den USA kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln.

Ein 17-jähriger kann also wegen "Erstellung und Verbreitung von Kinderpornografie" verurteilt werden, weil er von sich selbst (!) ein Nacktvideo erstellt und dies seiner 15-jährigen Freundin geschickt hat.

Jedoch nur ganz beiläufig wird erwähnt, daß dieses Mädchen ebenfalls Nacktbilder von sich an ihren Freund geschickt hat.

Warum wird aber nichts darüber gesagt, welche Strafe ihr dafür droht?

Versteht das noch jemand?

Und versteht jemand, warum es in einem solchen Fall überhaupt eine Anklage geben kann?

Antworten
A0n}d~y16047x1


ja das geht,denn die auf dem Video gezeigte Person ist per gesetz minderjährig.die Person die das Video gemacht und versendet hat ist ebenfalls per gesetz strafmündig also haftbar.das hier die dargestellte Person und der "Täter" dieselbe Person sind machts makaber aber dennoch rechtlich richtig.die Verfolgung von Erstellung und Verbreitung von Kinderpornografie liegt im öffentlichen Interesse und wird daher nicht nur auf antrag vollzogen.was jetzt das Mädchen angeht,wenn es nur "normale" bilder ohne besondere erotische Hervorhebung der Geschlechtsteile sind ist sie aus dem schneider...auf seinem Video stand"er" ja, dadurch ist das Filmchen deutlich sexualisiert...

bischen verrückt ist es schon aber da die mutter der tochter anzeige erstattet haben müssen die richter nun handeln.

die Gesetze sind ansich schon richtig verfasst um möglichst keine Schlupflöcher zu erschaffen,nur die mutter reagiert hier drüber.

m4aayp2ower


ja das geht,denn die auf dem Video gezeigte Person ist per gesetz minderjährig.

Aber das ist er ja selbst und keine andere minderjährige Person, die dafür womöglich mißbraucht wurde. Es gab hier also weder "Täter" noch "Opfer".

Und hat er nicht das Recht am eigenen Bild?

Außerdem war das ein einvernehmlicher Austausch nur zwischen ihm und seiner Freundin.

Was haben sich andere da einzumischen?

as hier die dargestellte Person und der "Täter" dieselbe Person sind machts makaber aber dennoch rechtlich richtig

Nein, denn man muß nicht stur und unflexibel ein Gesetz anwenden, sondern könnte diesen besonderen Fall durchaus berücksichtigen und entsprechend würdigen.

was jetzt das Mädchen angeht,wenn es nur "normale" bilder ohne besondere erotische Hervorhebung der Geschlechtsteile sind ist sie aus dem schneider ...auf seinem Video stand"er" ja, dadurch ist das Filmchen deutlich sexualisiert...

Es waren ebenfalls Nacktbilder und daher ist die Absicht wohl auch in ihrem Fall eindeutig.

Oder heißt das im Umkehrschluß, daß er auch aus dem Schneider wäre, wenn sein Penis nicht erigiert gewesen wäre?

die Gesetze sind ansich schon richtig verfasst um möglichst keine Schlupflöcher zu erschaffen,nur die mutter reagiert hier drüber.

Zum einen das und zum anderen haben die Gerichte sicher auch einen Ermessensspielraum, der ihnen erlaubt, solche Sonderfälle anders und nicht stur nach Gesetz zu behandeln, oder?

Acndy31602471


doch doch,nen Täter gibt es...es ist verboten bilder und Videos sexuellen inhaltes das minderjährige zeigen zu verbreiten...die Herstellung ist hier natürlich nebensächlich da er es ja selber ist...aber das versenden ist strafbar...

das recht am bild hat er,unbestritten und das Filmmaterial an sich ist in dieser Konstellation ja auch legal...aber,wie oben, das versenden nicht.

wenn sein penis nicht erigiert gewesen wäre kann das durchaus die Bewertung des filmes ganz anders ausfallen lassen....nicht sexualisierte nacktbilder fallen nicht unter den Bereich kipo und irgendwo muss man ja ne Linie bei der Bewertung ziehen.

klar haben die richter letztendlich einen ermessensspielraum,aber erstmal ist die klage der mutter zuzulassen,was nacher das gericht entscheidet is ja nochmal was ganz anderes.

j$u.loy$anebi


Ich erinnere mich, dass es so einen Fall auch schon mit einer 15-Jährigen gab, die dann bestraft wurde, weil sie eigene Aufnahmen verbreitet hat. Kritisch...Aufnahmen dieser Art sind halt Aufnahmen dieser Art.

Auch wenn ich es ebenso total krank finde. Die ganzen westlichen Gesellschaften werden mit Sexualisierung überflutet, das Internet ist voll davon, gleichzeitig wundert man sich aber, dass geschlechtsreife Teenager sowas machen und kriminalisiert letztlich völlig normales jugendliches Entdecken. Früher hat man sich halt heimlich im Schuppen was gezeigt, und heute läuft das über Chats. Wie weltfremd, scheinbar erwarten die dass alle unter 18 noch mit Puppen spielen. Die beiden dürften (zumindest hierzulande, wie es da ist weiß ich nicht) sogar Sex haben, aber Nacktbilder schicken ist strafbar? ":/ ??? Kaputte Welt....

COaprix78


Richtig schlimm wird es für den Jugendlichen, der wird als Sextäter vorbestraft und mit Vergewaltiger und Kinderschänder gleich gestellt und das nur obwohl er seinen Schwanz an seine Freundin verschickt hat.

Wer hat das noch nicht gemacht? ;-D

s6ensibIelmaxn


das nur obwohl er seinen Schwanz an seine Freundin verschickt hat. Wer hat das noch nicht gemacht?

Ich. Ich habe noch nicht mal Fotos von mir gemacht und ich sehe darin auch keinen Sinn. Dennoch halte ich es für Blödsinn, das als strafbare Handlung zu ahnden- (immerhin halte ich es live für viel schöner und besser- und das ist nicht strafbar in diesem Zusammenhang) ...

Und der NSA muss man ja nicht nackte Bilder von Jugendlichen zur Verfügung stellen (damit sich diese Herrschaften daran aufgeilen können) ...

Ich vermute sogar, dass genau das der Hintergrud ist: Emails (insbesondere unverschlüsselte) sind wie Postkarten, die nahezu jeder Hansdampf mitlesen kann, wenn er will- insofern sind Nacktbilder per Mail wie eine Veröffentlichung im Internet (auch wenn es als Privatsendung gedacht war).

Alndi;frxeak


Nach US-Recht wird deutlich härter bestraft. Da kann dem Verbreiter von KiPo schon eine mehrjährige Haftstrafe drohen. Der Straftatbestand ist erfüllt und die Staatsanwaltschaft ermittelt. So kann es dann auch zu einer Verurteilung kommen. Nacktfotos sollte man nicht verschicken!

m`ayPpoywer


Nacktfotos sollte man nicht verschicken!

Nacktfotos sind aber nicht gleichzusetzen mit Kinderpornos.

Das Mädchen hat auch Nacktbilder von sich verschickt aber daß gegen sie ebenfalls ermittelt wird, davon lese ich nichts.

Svpucks1chilecxht


Vermutlich aus den selben Gründen, weshalb sich hierzulande nur exhibistionistische Männer strafbar machen, während eine nackte Frau nur eine Erregung öffentlichen Ärgernisses darstellt. Es geht um das erigierte Glied. Als Schwanzträger per se diskriminiert und kriminalisiert.

s?weethomkeAlabxama


Schluckspecht schluck weiter, null Ahnung!

mgaypow%er


Schluckspecht schluck weiter, null Ahnung!

Ja wirklich, denn:

Vermutlich aus den selben Gründen, weshalb sich hierzulande nur exhibistionistische Männer strafbar machen, während eine nackte Frau nur eine Erregung öffentlichen Ärgernisses darstellt.

Das ist falsch, denn auch ein nackter Mann stellt nur eine Erregung öffentlichen Ärgernisses dar, sofern er nicht explizit sein erigiertes Glied präsentiert oder sexuelle Handlungen daran vornimmt.

Und in den USA ist das nochmal eine ganz andere Hausnummer.

Da würde sich das Mädchen sehr wohl auch strafbar machen.

Denn wenn das Verschicken von "Kinderpornos" auch dann strafbar ist, wenn das "Kind" die Person selbst ist, die es verschickt, warum sollte das dann nur für männliche Kinder gelten?

Also entweder waren die Nacktfotos des Mädchens weitaus harmloser oder es wurde einfach vergessen zu erwähnen, daß auch ihr eine Strafe droht.

Denn wenn schon 11-jährige oder noch jüngere Kinder sexualisiert und kriminalisiert werden, weil sie ein anderes Kind küssen, warum sollte dann eine 15-jährige straflos bleiben, wenn sie Nacktbilder von sich verschickt?

Vsevodxkyne


Nacktheit an sich stellt nicht per se ein öffentliches Ärgenis dar. Es stimmt aber schon, dass exhibitionistische Handlungen von Männern und Frauen unterschiedich bewertet werden. Täter einer Straftat nach [[http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__183.html § 183 StGB]] (Exhibitionistische Handlungen) kann laut Abs. 1 (absurderweise) nur ein Mann sein. Frauen können hierzulande nicht nach § 183 StGB verurteilt werden. Wenn Frauen jemanden durch eine exhibitionistische Handlung belästigen, stellt dies dann lediglich besagte "Erregung öffentlichen Ärgernisses" nach [[http://dejure.org/gesetze/StGB/183a.html § 183a]] dar.

Ich halte den § 183 StGB deshalb auch schon lange für reformbedürftig und kann nicht nachvollziehen, weshalb die diesbezügliche [[http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk19990322_2bvr039899.html Verfassungsbeschwerde 1993 abgeschmettert]] wurde.

m_ayp;owexr


Ich halte den § 183 StGB deshalb auch schon lange für reformbedürftig und kann nicht nachvollziehen, weshalb die diesbezügliche [[http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk19990322_2bvr039899.html Verfassungsbeschwerde 1993 abgeschmettert]] wurde.

Da gebe ich dir absolut recht.

Sowas ist eine zum Himmel stinkende Sauerei, daß hier noch ein geschlechterspezifischer Unterschied gemacht wird.

Denn auch eine nackte Frau kann eindeutig sexuelle Handlungen an sich vornehmen, z.B. ihre Vagina aufreizend präsentieren oder sich z.B. einen Dildo reinschieben oder ähnliches.

Sowas müßte dann genauso bestraft werden können wie wenn ein Mann sein erigiertes Glied zur Schau stellt oder masturbiert ect.

Denn ich kann in beiden Fällen nichts Schlimmeres oder Harmloseres erkennen als beim jeweils anderen Geschlecht.

Ist ja schon schlimm genug, daß der §175 erst in den 90er-Jahren abgeschafft wurde.

Da hätte man den Schwachsinn auch gleich mit bereinigen können.

Trotzdem hat das mit dem Fall in den USA nichts zu tun.

S]pucksrchlexcht


Doch, hat es, denke doch mal nach. Ein erigiertes Glied wird als explizit sexuell und pornografisch bewertet, während es bei einer Vagina nicht der Fall ist, denn einer Frau kann man eine sexuelle Erregung nicht unbedingt ansehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH