» »

SM in die Beziehung einbauen?

mjelinxka


Raj

Klar: Hätte er sich in die Perversenschublade setzen wollen, säße er da und brütete neue Ideen aus. Wollte er aber offenbar nicht. Ist ja auch gefährlich: Der gemeine Medienkonsument muss ja befürchten, dass er ab Übertritt dreimal wöchentlich die Partnerin verschnüren, verdreschen, bepinkeln und der Thekenfußballmannschaft zur Benutzung überlassen muss. Das ist für den Anfang vielleicht ein bißchen viel.

Nö, aber der Gedankenanstoß war ja da. Ich wette, er hat auch darüber nachgedacht und ist entweder zu dem Schluss gekommen "macht mich nicht an" oder "joa, wäre was, trau ich mich aber nicht so und was sollen die Leute denken". In beiden Fällen war der weitere Umgang der beiden damit nicht sehr hilfreich.

Die TE sagt selbst, dass sie ihrem Freund die dominante Rolle jetzt vermutlich gar nicht mehr abnehmen könnte. Das muss natürlich nicht so sein, wenn es soweit ist/wäre. Aber ich finde es bezeichnend für das Bild, das sie von ihm entwirft: nicht dominant.

Nichtsdestotrotz: ich will die Idee gar nicht schlechtreden. Und wäre fast ein wenig irritiert, wenn die TE sie noch nicht ausprobiert hätte.

@ TE

Hast du?

RiaSjMderchIanxt


melinka

Ich ziele eigentlich eher darauf, dieses "jetzt brechen wir mal Regeln und sind pervers" rauszunehmen. Man kabbelt sich "ganz normal" ein bißchen rum. Dabei stellt sich erstens die Frage nicht, ob sie ihm irgendeine Rolle abnimmt, weil er keine Rolle spielt. Und zweitens stellt sich ihm die Frage nicht, ob das, was er macht, noch erlaubt ist, weil der Rahmen ein "normaler" ist.

Gesprächstechnisch nachbereiten kann man das immer noch.

EfhemalJiger N#utzer (#;14805x0)


Es fragen immer alle nach irgendwelchen Tipps, wenn der offensichtliche Tipp doch eigentlich immer derjenige ist, da offen mit dem Partner drüber zu reden...

Geh zu ihm, sag ihm, dass du im Bett mal gerne was neues ausprobieren wollen würdest, dass dich SM interessiert und du dich gerne, zusammen mit ihm, an die Sache rantasten würdest...dass es dabei nicht darum geht, dir gleich beim ersten Anlauf den Arsch mit einem Rohrstock Wund zu schlagen, sondern macht aus, was er z.B. mit dir machen dürfte (Haare ziehen, Hiebe mit der Hand auf den Po)...gib ihm Optionen die er dann beim nächsten Sex ausprobieren kann und damit das Thema für sich, aber auch euch beide ausloten kann...vielleicht kommt der richtige Appetit dann beim Essen...

Sag ihm, dass auch du dir nicht sicher bist, ob das nur in deinem Kopf so geil ist, oder ob es am Ende auch real so geil ist wie vorgestellt...

Es sollte in einer Beziehung eigentlich nicht nötig sein, irgendwas "zu unterdrücken"...das ist am ende dann Selbstverleugnung...wenn du die Phantasien hast und ausleben willst, dann sprich es ihm gegenüber klar und deutlich aus!

Du kannst nicht hellsehen, er auch nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH