» »

Schmerzen beim Sex, er ist zu groß

ADnon4ymhax10 hat die Diskussion gestartet


Hey,

ich habe ein richtig doofes Problem. Seit kurzem habe ich einen neuen Freund und dieser hat was – wo ich erst dachte, es könnte was sehr schönes für mich sein – einen recht großen Penis (18,5 cm) mit einer passablen Dicke, die in Ordnung ist und nicht sörend. Die Länge ist das Problem. Wir hatten des öfteren Sex und häufig stößt er an meine Gebärmutter, in manchen Stellungen mehr, in anderen weniger, aber halt immer.

Für mich ist das in erster Linie nicht mal schlimm, im Gegenteil, anfangs fand ich das sogar richtig geil. Aber nach einer Weile stellten wir fest, dass er nie zum Orgasmus kam, egal was wir auch taten. Anfangs dachte ich, es liegt daran, dass er durch Pornos abgestumpft ist und wir beschlossen, dass er sie weglassen soll. Es half aber leider nichts. Wir sind dazu mit vielen Problemen konfrontiert: Ich kann die Pille nicht nehmen, wir verhüten mit Kondomen, er spürt deswegen zu wenig, braucht aber so oder so eine eher starke Penetration, beim Sex wie auch beim onanieren. Er steht dann auch noch auf Stellungen, die tiefes Eindringen ermöglichen (zB Doggy). An einem sicheren Tag versuchten wir es mal ohne Kondom, da spürte er viel mehr und fand es toll, trotzdem war er weit entfernt vom kommen.

Wie immer hatte ich viel Schmerz beim Sex, wenn er zu tief eingedrungen ist. Komischerweise ist das mit Kondom noch einmal verstärkt, ohne ist es viel erträglicher. Wie dem auch sei, jedenfalls habe ich andauernd diese Schmerzen, die immer stärker werden, je länger der Sex dauert. Häufig mussten wir schon abbrechen, weil es zu krass wurde. Langsam finde ich da zwar einen Trick, indem ich mir mit den Händen in den Bauch drücke, damit der Schmerz gedämpft wird, aber das ist auf Dauer auch keine Lösung. Er mag es, hart zuzustoßen, ich eigentlich auch, ohne diese gewisse Aggression macht ihm der Sex keinen Spaß, mir auch nicht.

Einmal hielt ich den Schmerz ihm zuliebe aus, duldete sogar Doggy, angenehm war das nicht gerade. Mir wurde richtig heiß vor Schmerz. In der Nacht musste ich dann mit heftigen Unterleibschmerzen kämpfen, die sich ähnlich wie Muskelkater anfühlten. Es war so ein fieses ziehen, weswegen ich nicht schlafen konnte. Diese Schmerzen habe ich öfter und sie halten gut 1-2 Tage an, ehe sie langsam wieder verschwinden. Für so gesund halte ich das auf Dauer aber nicht, obwohl ich gelesen habe, dass es nicht schaden soll. Vor kurzem war es dann so, dass ich nach dem Sex eine Schmierblutung bekommen habe, die einige Tage anhielt. Schmerzen habe ich zwar keine, aber ich habe bedenken, dass es vom Sex kommen könnte. Andererseits kann es auch Zufall sein, da mein Körper noch etwas aus dem Gleichgewicht ist (vor einigen Monaten Pille abgesetzt).

Mittlerweile sind wir so weit, dass mein Freund das onanieren vorzieht und Sex irgendwie nur noch mir zu Liebe mit mir hat :-( . Ich habe mich quer durch das Internet gelesen und entdeckte Posts von Frauen, die meinten, dass nach längerer Zeit die Vagina sich an den größeren Penis gewöhnt und der Schmerz nachlässt. Stimmt das?

Ich will endlich wieder Spaß am Sex haben, weiss jemand einen Rat? Oder sollte ich das weite suchen und es aufgeben?

Antworten
Ujrixan


Was sagt er denn dazu, dass es dir wehtut? Es gibt andere Praktiken als die Penetration, mit denen es ihm auch gut geht. Wenn er sich denn nicht einmal dir zuliebe zurückhalten möchte. Das, was du über euch schreibst, klingt nicht nach Zuneigung und Spass.

Nganni?77


Wenn der Penis zu groß ist, hilft keine Gewöhnung. Wenn er immer an deinen Muttermund stößt, ist das nunmal schmerzhaft. Und so macht dir der Sex ja keinen Spaß.

Er sollte erstmal dringend das onanieren sein lassen damit er auch wieder bei normaler Penetration kommen kann. WEnn er nämlich immer mit festem Griff onaniert ist er das so gewohnt und normaler Sex bringts nicht.

T<hweraQpeut01


Wenn der Penis zu groß ist, hilft keine Gewöhnung.

Was denn dann? Abschneiden oder neuer Freund?

T:enzochtpitlan


Und was ist mit rektaler Begierde? Da ist doch genug Platz.

Tmhera`peut01


Das ist nun mal nicht jedermanns Sache.

Agno|nym*a10


Ähm ja, rektal ist tatsächlich nicht mein Fall. Tja, was soll man machen?

TlhNerap`euOt01


Das einfachste wäre Stellungen zu wählen wo er nicht so tief eindringt. Oder Du legst die Hand dazwischen, macht auch ca. 3 cm weniger.

S$kYarabDaeus9x4


Es gibt ein Buch, wo Stellungen beschrieben werden, die ideal sind, wenn man vorhat, nicht zu tief einzudringen. Wird euch aber nicht sonderlich helfen, wenn ihr hart, wild und aggressiv poppen wollt. ":/

Da hilft echt nur neuer Freund oder Penis abschneiden. Weil so Kniffe (wie Hand an die Peniswurzel legen), sind bei nem aggressiven Fick ja auch hinfällig. ;-D Mit nem Langen kann man halt nicht so heftig in ne Vagina rammeln, entweder ihr akzeptiert das oder halt nicht. Aber dran gewöhnen ist unwahrscheinlich.

M'r. For0esxkin


Hallo Anonyma10,

ich kenne das Problem aus Sicht des Mannes und löse es so, dass ich mich langsam an die maximale Eindringtiefe herantaste und dann eben nicht tiefer eindringe. Das ist ja auch nicht wirklich nötig. Es erfordert eine gewisse Übung, ist aber erlernbar (wenn man es möchte).

Alternativ könnte er (oder Du, je nach Stellung) die Peniswurzel mit Hand umfassen und so ein tiefes Eindringen verhindern. Oder ihr sucht nach einem kleinen Kissen mit einem Loch in der Mitte.

Versuche mit ihm drüber zu reden. Wenn er nicht einsieht, dass er Dir Schmerzen bereitet und nicht gewillt ist sein Verhalten zu ändern, denke darüber nach, ob das der richtige Mann für Dich ist.

Viel Glück,

TKheruapeutr01


Wenn Du die Schmerzen über dich ergehen lässt stimmt was nicht. Das muss doch dein Freund merken, dass Du Schmerzen hast. So verstellen kann man sich ja gar nicht das der andere das nicht merkt. Als Frau würde ich dies keine Minuten dulden. Der Akt soll was schönes sein und keinen Schmerz verursachen. Wo bleibt der Spaß?

Wahrscheinlich ist er ein egoistischer Rammler. Da fehlt komplett Einfühlungsvermögen.

Dlie%Füch<sin80


Ich kapier es echt nicht wie man sowas über sich ergehen läßt, bei aller Liebe nicht :|N .

Der Mann hat echt null einfühlungsvermögen.

Zudem kann man auch Positionen einnehmen damit er nicht an die Gebärmutter stößt, dass scheint ja eher so zu sein dass er die Wand einreißen mag anstatt an der Tür zu klopfen ;-) .

So wie du im großen und ganzen deinen Freund beschreibst würde ich dir raten das weite zu suchen, einfach deshalb weil er nicht im geringsten auf deine Bedürfnisse achtet, dir weh tut und sein "Ding" durchzieht.

Egoistisch.

SKkarab3aeus94


Naja, ist ja nicht nur ER das Problem:

Er mag es, hart zuzustoßen, ich eigentlich auch, ohne diese gewisse Aggression macht ihm der Sex keinen Spaß, mir auch nicht.

Beides geht nunmal nicht, wenn der Kerl so ein Riesending hat. Da gibts nur Kompromisse.

D'ieFüNchsixn80


Klar gibt es da Kompromisse. Nehmen wir z.B die Löffelchenstellung, da könnte er Duracell spielen und ihr dabei nicht weh tun.

Es gibt nun einen Unterschied wilden Sex zu mögen, aber auf schmerzen zu verzichten.

Da gibt es noch mehr Stellungen, die ich hier jetzt nicht alle aufzählen mag, so das er nicht dauernd an ihre Gebärmutter stößt.

S2ka:rab7aeuksx94


Ja, Füchsin. Wir machen zwar anal, weil ich ja schwul bin, aber wir hatten auch Schmerzen-Probleme und haben uns deswegen ein Buch gekauft, damit wir nachlesen konnten, wo Mann nicht so tief eindringt. Da wir beide keinen aggressiven Sex wollen, sind wir auch glücklich mit bestimmten Stellungen und viel Vorsicht. Wenn aber beide -wie hier- aggressiven Sex wollen, wirds halt schwierig, finde ich. In Löffelchen kann man halt nicht aggressiv rammeln, zumindest nicht so sehr wie in Doggy oder Missionar.

Aggressiv rammeln UND aufpassen, das geht nicht. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH