» »

Unbefriedigt schlafen gehen...

B|ahxar


@rosaline

du schreibst

wir lieben uns wirklich sehr

und beschreibst das Gegenteil.

Früher hätt ich ja selber noch das Lied gesungen "kein Sex ohne Liebe", heut weiss ich, es gilt genauso "keine Liebe ohne Sex". Und was dein Typ macht, verdient nicht mal die Bezeichnung Sex.

Wie kann das gehen? Wie kannst Du sagen ihr liebt euch?

Zwei lieben sich, dann lieben sie sich auch und gerade beim Sex. Das heißt: ihre Erfüllung (ob ein zwei, dreifacher oder auch kein Orgasmus) ist ihm mehr wert als seine. Und umgekehrt.

Es sind meine Erregung, mein Stöhnen, Schreien beim Orgasmus, was ihn glücklich macht und seinen Orgasmus genießen lasst. Das einer sich "abrammelt" auf dem (der!) anderen und dann einschläft hat nix mit Liebe zu tun.

Und entgegen den obenstehenden Ratschlägen: Mit so einem Typen würd ich nicht mal mehr reden....

SDqu<izze>l76


Calacirya schrieb:

das ist die richtige Einstellung. Die einzige Sprache, die Männer verstehen.

Meinst du? Ziemlich verallgemeinernd wie ich finde.

SVabxine


@Rosaline

vielleicht liegt das daran, dass er sich eh fast täglich selbst einen runterholt!?)

Das würde ich Deinem tollen Schnucki noch heute abgewöhnen! Kein Wunder, daß der einpennt!

Wie geschrieben: Dazu gehören zwei. Einer, der alles darf; eine, die brav alles mitmacht.

S)chSlumpfxina


Bis zum Ende Blasen nein danke das dauert mir viel zu lange, darauf hätte ich kein Bock. Aber wie gut das mein Freund darauf sowieso nicht besteht :-). Dein Freund ist egositisch genau wie meiner auch. :-)

G:harKbad th#e xStrong


@ Grainne

Die einzige Sprache, die Männer verstehen.

Nein. Deutliche, auf den Punkt bezogene Worte auf Deutsch (oder in einer anderen Sprache, die er versteht) tun's auch.

Blumige Andeutungen und zaghaft-um's-Thema-rumtänzeln kann seine Wirkung aber durchaus schonmal verfehlen.

Und MIR wird an den Kopf geschmissen, ich würde generalisieren! Pöh! ;-D

Gruß,

C alaucirxya


Die einzige Sprache, die Männer verstehen.

Nein. Deutliche, auf den Punkt bezogene Worte auf Deutsch (oder in einer anderen Sprache, die er versteht) tun's auch.

ich glaube nicht, dass das in dem genannten Fall etwas ändert. Wobei Sabine natürlich recht hat; dazu gehören zwei.

Und MIR wird an den Kopf geschmissen, ich würde generalisieren! Pöh!

ach, Gharbad! Ich sag doch: Ausnahmen bestätigen die Regel. Der Mann, der sich von dem Verhalten, zu dem Sabine riet, nicht schocken lässt, ist es allein wert. Denn er hat verstanden.

lg Grainne

Voeeb


Calacirya, Bahar

das ist die richtige Einstellung. Die einzige Sprache, die Männer verstehen.

Liebe Calacirya, du hast vor dem Wort "Männer" das Wort "manche" vergessen. So bin ich einverstanden.

Es sind meine Erregung, mein Stöhnen, Schreien beim Orgasmus, was ihn glücklich macht und seinen Orgasmus genießen lasst.

Ja!! ich verstehe keinen Mann, obwohl ich selbst einer bin, der anders empfindet. IHR Orgasmus ist doch für mich als Mann das Schöne, Unverzichtbare am gemeinsamen Sex. Typen wie Rosalines Freund benutzen eine Frau nur, um sich selbst zu befriedigen, brutaler gesagt, um in sie hinein zu wichsen!

Es ist doch - aus männlicher Sicht - die Erregung der Partnerin, die ich erzeugen, sehen, spüren will, bis zum Höhepunkt. Müsste ich wählen, würde ich eher auf meinen eigenen Orgasmus verzichten, als auf ihren. Meinen eigenen Orgasmus kenne ich, kann ihn jederzeit haben. Ihr Orgasmus ist das Geschenk, sie lässt mich so nahe, ganz nahe an sich heran. Er ist das, was mich erregt.

CxalYaciryxa


du hast vor dem Wort "Männer" das Wort "manche" vergessen. So bin ich einverstanden.

nicht "mache". Eher "die meisten".

Es ist doch - aus männlicher Sicht - die Erregung der Partnerin, die ich erzeugen, sehen, spüren will, bis zum Höhepunkt

ich glaube, da liegt vielleicht manchmal das Problem. Ich bin immer sehr laut beim Sex...weiß nicht, wie das bei der Faden-Eröffnerin ist; aber wenn das so ist, weiß Mann vielleicht gar nicht, ob sie gekommen ist oder nicht. Oder ihre "Geräusche" turnen ihn so an, dass es eben unfreiwillig schneller geht... nur so eine Vermutung.

lg Grainne

wfu"schixg


Mensch Veeb...

präziser hat es bisher kaum jemand ausgedrückt.

...hineinwichsen.... ist ebenfalls eine sehr genaue Bezeichnung für dieses absolut eigennützige Verhalten.

Mir ist beim Kampf um den Höhepunkt der O meiner Partnerin das erste und erhabenste Ziel. Wenn ich gekommen bin, hab ich (wohl von der Natur so gewollt ??) selbst Momente, wo ich ganz abdrehe und sicher auch uninteressiert aussehe. Um das zu verhindern, möchte ich zuallererst den O meiner Partnerin erleben. Und dieses Erleben ist es doch immer wert, daraufhinzuarbeiten!

Ich habe das tiefe Bedürfnis, Rosaliene zu beweisen, daß ihr so heißgeliebter Schnucki eine erbärmliche Ausnahme ist.

V7eee^b


@Calacirya

nicht "manche". Eher "die meisten".

Von deinem Urteil halte ich viel. Um so trauriger finde ich es.

Mit zu frühem Kommen hatte ich nie Probleme, eher im Gegenteil. Und Probleme einen Orgasmus zu erkennen, hatte ich eher bei den "Stillen". Da habe ich dann auch mal nachgefragt.

aber wenn das so ist [laut beim Sex], weiß Mann vielleicht gar nicht, ob sie gekommen ist oder nicht.

Das verstehe ich nicht. Auch du wirst dich nach einem Orgasmus doch wenigstens für kurze Zeit etwas "beruhigen". Und dann weiß, oder sollte es wissen, der Mann, dass du gekommen bist. Selbst wenn du zu multiplen Orgasmen fähig bist, gibt es darin eine Struktur. Oder sehe ich das so falsch?

Nebenbei: es muss wunderbar sein, mit dir zu schlafen.

VSe/eb


@wuschig

Bedauerlicher Weise scheint er keine erbärmliche Ausnahme zu sein. In Abwandlung eines Filmtitels möchte ich, halb im Spaß, hinzufügen: "Mit 50 (oder 60) vögeln Männer anders." Hoffentlich!!

R,aubjmieze


Knallhart sein!

Liebe Rosaline,

wenn ihr das nächste Mal im Bett (oder wo auch immer ihr Sex habt) seid, dann lass ihn einfach so lange nicht rein, bis Du Deinen Orgasmus hattest.

Wenn er drängelt, sagst Du: "Erst will ich kommen, danach können wir vögeln. Wenn Dir mein O. egal ist, ist mir Deiner auch egal und wir vögeln nicht."

Und dann musst du natürlich auch konsequent sein und Dich daran halten.

Liebe Grüße und Miaou!

B3untxer


@raubmieze

Wenn Dir mein O. egal ist, ist mir Deiner auch egal und wir vögeln nicht."

Kannste eigentlich auch nicht machen, dann begibtst Du Dich ja auf das gleiche Niveau wie er. Man sollte auch nicht Gleiches mit Gleichem vergelten.

@rosaline

Ich würde ihm ganz lieb erklären, dass ich meine Bedürfnisse bei einem oder meinetwegen auch drei (so wie es Sabine machen würde :-) ) Männern stillen werde, da er scheinbar ja nicht in der Lage ist, seine grosse Liebe zu Dir im geeignetsten Bereich, nämlich der Sexualität, darzustellen. Was haben wir denn sonst noch an ähnlich intensiven Genüssen, die wir mit unseren Partnern erfahren können?

Und dann soll das Liebe sein?

Auweia!

R,egiWnax67


Es ist doch - aus männlicher Sicht - die Erregung der Partnerin, die ich erzeugen, sehen, spüren will, bis zum Höhepunkt. Müsste ich wählen, würde ich eher auf meinen eigenen Orgasmus verzichten, als auf ihren. Meinen eigenen Orgasmus kenne ich, kann ihn jederzeit haben. Ihr Orgasmus ist das Geschenk, sie lässt mich so nahe, ganz nahe an sich heran. Er ist das, was mich erregt.

Genauso hat mein langjähriger Expartner auch gedacht. Und somit hatten wir ein äußerst erfülltes und befriedigendes Sexleben.

Von daher mein vollster Zuspruch.

Gruss,

MNiss; LenXya


Das kenn ich auch..

.. Am Anfang meiner Beziehung hat sich mein Freund noch Gedanken darüber gemacht wie es auch für mich befriedigend sein kann. Aber mit der Zeit hat sich auch das geändert und es wurde schon beinah zum Standard, dass er kommt und ich mach es mir danach aufm Klo oder weiß ich wo selber. Sonst weiß ich nicht wohin mit meiner Geilheit und ich finds furchtbar so unbefriedigt schlafen zu gehen. Ich meine ich komme schon mal zum Orgasmus, aber das ist bei weitem nicht immer so. Sobald mein Freund fertig ist, ist alles vorbei und er macht sich auch nicht mehr die "Mühe" um mich noch irgendwie zu verwöhnen. Tja, so isses leider.. >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH