» »

Unbefriedigt schlafen gehen...

RGaubmCieze


@ mellie

Das war doch kein Vergleich. Lies doch am besten nochmal unsere (Deine, Miss Lenyas und meine) Diskussion von vorn, dann verstehst Du bestimmt, wie ich das meinte.

Außerdem war da wohl auch ein Missverständnis, da Du ja auch nicht verstehst, wieso sie sich dann auf dem Klo befriedigt.

???

Wieso würdest Du Dich denn nicht vor Deinem Partner befriedigen, wenn er noch wach ist?

???

Wie man lernt, konsequent zu sagen, was man will? Tja, da gibt es bstimmt auch Seminare zu. Ansonsten ist es wohl auch eine Frage der Erziehung. Wer als Kind von seinen Eltern ermuntert wird, zu sagen, was man haben will, wird das gewiss auch als Erwachsene können. Ich selber war als Kind eher schüchtern. Aber ich fand schnell heraus, dass Männer keine Gedanken lesen können, auch nicht im Bett. Manchmal ist das sogar ganz gut so... :-)

Da muss man schon selber sagen oder zeigen, was man will. Zarte Andeutungen werden aber oft ignoriert oder missverstanden. Daher ist es doch am besten, Klartext zu reden.

Wenn man sich wirklich liebt, dann ist es doch keine egoistische Sache ("er ist so gut zu mir, ich liebe ihn"), sondern dann will man doch auch, dass der Partner glücklich ist.

RVaLubmi8ezxe


Umgekehrt

Wie würde denn ein Mann reagieren, wenn sie ihn erst reitet, bis sie ihren Orgasmus hat, sich dann zur Seite wälzt und einpennt? Da erwartet doch auch jeder Mann, dass sie noch so lange weitermacht, bis er kommt. Gut, umgekehrt geht das nicht, wenn die Erektion nachlässt. Aber es gibt ja auch andere wunderbare Möglichkeiten, eine Frau zu befriedigen!

ldovekxiss


@Raubmieze

Du sprichst mir aus der Seele

cdlemxi


Wenn ich einen Orgasmus hatte,möchte ich auch

das meine Partnerin mindestens auch einen hatte ,und

wenn sie ihn noch nicht hatte bekommt sie noch nee

geilen OS bis sie auch befriedigt ist,seh ich so

Gruss Clemi

C'rugella


???

Also ich muss schon sagen, dass ich fast ein bisschen paff bin! Ich kann einfach nicht verstehen warum manche Mädels/ Menschen so mit sich umgehen lassen. Mir würd es ja nicht mal im Traum einfallen mich so behandeln zu lassen. Und ich mein, 2 Jahre sind ja auch nicht grad eine kurze Zeit. Kein Wunder dass dich das frustriert bzw. traurig stimmt Rosaline!!

Ich kann mich ja gut den Meinungen vieler Vorschreiber anschließen: REDEN REDEN REDEN...

Allerdings ist es mir, wie bereits erwähnt, einfach UNVERSTÄNDLICH wie man 2 Jahre lang(!!!) eine Beziehung führen kann, die dann den wichtigen Part der Sexualität so unglücklich aussehen lässt....

Liebe Rosaline und alle anderen denen es ähnlich geht: Ich hoffe für euch, dass ihr euch aufrappelt (und auch mal egoistisch seid wenn ihr das bist jetzt nicht konntet/ wolltet etc.) und schlussendlich mit eurem alten/ neuen Partner doch noch auf eure Kosten kommt!

Es liegt im Grunde nur an euch selber. Man muss halt abwiegen, wie wichtig einem die persönliche Befriedigung/ das persönliche Glück ist und danach handeln!

So far...

cDlAe\mi


Re:Cruella

Du bringst es genau auf denn Punkt klasse geschrieben

R(olfuxs


Rehenfolge diktieren

Mir scheint wichtig, dass die Frau vor dem Mann kommt, denn die Frau kann dann noch, der Mann meistens nicht. Du solltest auf iregend eine Weise versuchen, ihm ja nicht zu einem Orgasmus zu verhelfen, bevor du gekommen bist. Wie, kann ich hier auch nicht sagen, vielleicht mit lieben Worten, etwas Erpressung, Tränen usw. Die Frauen sind ja sonst sehr geschickt, solche Sachen mit grossem Geschick durchzuboxen. Wichtig ist, dass du einmal knallhart bist und nicht nachgibst. Lecken ohne Orgasmus ist ja schlicht unmenschlich.

M(iss ZLenya


@Raubmieze

Mein Freund hatte übrigens vor mir so eine Freundin, sie kam immer sehr schnell und hat ihn dann unbefriedigt links liegen lassen.. Er müsste eigentlich wissen wie das ist..

Und zu dem Thema "Reden".. was wurde bei uns nicht schon drüber geredet, und was habe ich alles versucht um ihn mal dazu zu bringen unseren Sex etwas interessanter und vor allem länger zu gestalten.. Wenn ich mich über unser derzeitiges Sexleben beklage, weil es auch ziemlich dürftig geworden ist, höre ich immer nur, er habe andere Sorgen, genug zu tun, und kann sich darüber nicht auch noch Gedanken machen. Da frag ich mich, es gibt so viele Menschen die viel arbeiten und auch ne Menge am Hals haben, die haben doch auch Sex und dazu wahrscheinlich noch echt guten. Wenn ich ihn dann frage wo er seinen Druck ablässt, dann kuckt er mich immer ganz vorwurfsvoll an und fragt was ich so von ihm denke. Na aber ist doch wahr.. Sex ist ihm einfach nicht mehr wichtig.. Mir aber.

c=leami


Re:Miss Lenya

Also ich arbeite auch viel und Stress gibs genug auf der

Arbeit,aber Lust auf Sex habe ich fast immer ,ist doch

nee schöne Entspannung zum Alltagstress.

Mgisos Len/ya


@clemi

Tja, wem sagst du das..

CWrueGlla


Ich glaub euch allen gern, dass ihr diese Dinge schon oft genug durchdiskutiert habt. Und deshalb stellt sich mir jetzt die Frage, und ich hoffe ihr verzeiht mir, ob ihr euren Partnern überhaupt noch etwas bedeutet. Ich weiß, das war jetzt sehr hart geschrieben, allerdings kann ich persönlich einfach nicht nachvollziehen, wie man bereits angesprochene Wünsche/ Bedürfnisse des Partners einfach ignorieren kann!??! Eine Beziehung stellt für mich immer ein gegenseitiges Geben und Nehmen dar und alle Beteiligten müssen ihren Beitrag leisten.

Ich versteh schon sehr gut, dass man nach einem langen Arbeitstag wirklich fertig sein kann/ ist und einfach mal seine Ruhe braucht. Aber es gibt ja noch immer das WE wo man dann die ganzen schönen Dinge nachholen kann...

Ich denke bzw. ich weiß, dass ich persönlich eine Beziehung dieser Art beenden würde (od. schon längst beendet hätt), da ich auch auf mich schauen muss...besonders wenn man so eindeutig weiß, dass es dem Partner eh gut geht und seine Bedürfnisse ausreichend befriedigt sind. Für mich persönlich ist Sex ein sehr wichtiger (nicht der Wichtigste) Teil der Partnerschaft und wenn ich damit so unglücklich wäre, könnte ich das nicht mit mir vereinbaren.

Damit wollte ich jetzt auf keinen Fall sagen dass

+ ihr Schluss machen sollt

+ eure Partner euch nicht lieben

+ od. Ähnliches

sondern lediglich meinen persönlichen Standpunkt schildern!

(muss man ja imma dazusagen :-) )

s|t:ylWex-b


neeee, das kenn ich eigentlich von frauen, wenn sie gearbeitet haben, sind sie gestreßt und haben keine lust. (keine angst, will nicht alle über einen kamm scheren, sind so meine erfahrungswerte). Ich hab manchmal "psychostreß" ohne ende (8 stunden nonstop mit chef zusammenarbeiten ;-)) wenn ich heimkomm bin ich dann ne halbe stunde nich ganz so gut drauf, dann eß ich, dann ist mir wohler und dann könnt ich poppen. Also das geht immer. Hab letzt geholfen, stahlgerüst zu bauen, abends um halb sieben zu hause, alle muskeln aua, aber bock auf sex ohne ende (nur halt niemand da :-()

Schließe mich 100pro clemi an, man sollte sex als entspannung zum streß sehen, und nicht wegen dem streß drauf verzichten!

Das heißt aber NICHT, daß man zu jeder zeit bock haben MUß!!! Verlangt ja keiner!

RTatubmi~eze


Es geht aber doch gar nicht darum, dass diese Typen keine Lust auf Sex haben, sondern nur keine Lust haben, auf die Wünsche der Partnerin einzugehen. Sie wollen sich abreagieren (Miss Leana: Du hast ins Schwarze getroffen. Er hatte gar keinen Grund, vorwurfsvoll zu schauen), sich am/im frauenkörper befriedigen. Und ich betone nochmal: Das ist dann kein Sex, sondern wichsen!

Dann sollten sie es meiner Meinung nach lieber ganz lassen für den Abend oder sich einen runterholen.

C(ala(ciryxa


aber wenn das so ist [laut beim Sex], weiß Mann vielleicht gar nicht, ob sie gekommen ist oder nicht.

Das verstehe ich nicht. Auch du wirst dich nach einem Orgasmus doch wenigstens für kurze Zeit etwas "beruhigen". Und dann weiß, oder sollte es wissen, der Mann, dass du gekommen bist. Selbst wenn du zu multiplen Orgasmen fähig bist, gibt es darin eine Struktur. Oder sehe ich das so falsch?

nein, ist richtig. Danach ist je nach Intensität, erst mal Funkstille (bis auf die schnellen Atemzüge).

Wenn Dir mein O. egal ist, ist mir Deiner auch egal und wir vögeln nicht."

Kannste eigentlich auch nicht machen, dann begibtst Du Dich ja auf das gleiche Niveau wie er. Man sollte auch nicht Gleiches mit Gleichem vergelten.

manchmal geht es nicht anders.

Mir scheint wichtig, dass die Frau vor dem Mann kommt, denn die Frau kann dann noch, der Mann meistens nicht.

ist richtig. Nur ist es meistens so, dass der Mann eben eher kommt. Und dann hat die Frau das Nachsehen.

Wie raubmieze schrieb:

Es geht aber doch gar nicht darum, dass diese Typen keine Lust auf Sex haben, sondern nur keine Lust haben, auf die Wünsche der Partnerin einzugehen. Sie wollen sich abreagieren (Miss Leana: Du hast ins Schwarze getroffen. Er hatte gar keinen Grund, vorwurfsvoll zu schauen), sich am/im frauenkörper befriedigen. Und ich betone nochmal: Das ist dann kein Sex, sondern wichsen!

leider Alltag in Beziehungen.

lg Grainne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH