Multiple Orgasmen beim Mann

22.03.04  09:58

Hallo!

Wenn ich mit meiner Freundinn Sex habe, dann immer nur so lange bis ich komme, denn ein paar Minuten danach wird mein Penis schnell wieder labrig wie ne gekochte nudel. Ich habe aber gehört, dass es Männer geben soll, die mehrmals kommen können, also bei denen der Penis nicht nach dem erstenmal abschlafft. Wie schaffen die das ??? Liegt es vielleicht an der Übung - ich habe seit eineinhalb Jahren Sex - oder kann man sich das irgendwie aneignen?

Danke für Antworten...

E|clipZse

22.03.04  11:25

was ich noch anfügen möchte...

Ich bechäftige mich damit, weil meine Freundinn durch simplen Sex einfach nicht zum Orgasmus kommt. Ich befriedige sie jedoch fast immer anders, also durch die Zunge oder einfach nur durchs massieren der Klit. Sie kommt nicht, sagt sie zumindest, weil sie nicht so extrem viel fühlt. Bei der Stellung, bei der sie am meisten spührt, spühre ich aber genauso viel und das Ergebnis ist dann, dass ich auch sehr schnell komme. Ich möchte ihr aber sehr gerne einen vaginalen Orgasmus geben. Dieses Thema beschäftigt wirklich, da ich sie über alles liebe und ihr das auch so zeigen will.

Emcl7ipsQe

22.03.04  12:57

@ Eclipse

Du bist ein Mann? Dann solltest du deine Farbe ändern, um Mißverständnisse zu vermeiden. Ich habe eine kleine Einführung geschrieben, da diese Frage regelmäßg auftaucht. Ich hoffe auf Feedback, um den Text zu verbessern.

Die Technik der männlichen multiplen Orgasmen entstammt der taoistischen Medizin und ist demnach über 3000 Jahre alt. Sie beruht auf der Trennung von Orgasmus und Ejakulation. Der Mann kann nicht nur nach einem ejakulationslosen Orgasmus ohne Einschränkung weiter machen, sondern auch sein orgastisches Erleben in hohem Maße verbessern. Für das Erlernen dieser Techniken sollte man sich mehrere Monate Zeit nehmen. Es ist keine sofort wirkende Methode, sondern eine erlernbare Fähigkeit, die das Sexualleben nachhaltig beeinflusst und verändert.

Der PC-Muskel

Unterbreche in Gedanken deinen Urinstrom oder wackle mit dem Glied: Genau, der ist es! Im Volksmund auch Liebes- oder Beckenbodenmuskel genannt. Für das orgiastische Erleben die wichtigste Schaltzentrale, wenn er, wie jeder andere Muskel, in ausreichendem Maße trainiert wurde.

Die Beherrschung der eigenen Erregung

Das Lernen über die eigene Erregung und das Erkennen ihrer Stufen. Es ist erlernbar, willentlich Plateaustufen hoch und runter zu gehen. Summieren könnte man das unter dem Begriff Körpergefühl.

Techniken zur Vermeidung der Ejakulation

Durch das rechzeitige Anziehen des PC-Muskel kann die Phase des Orgasmus übersprungen werden, in der die Samenflüssigkeit "geladen" wird. Das bedeutet den Übergang zu den normalen spasmischen Kontraktionen, die dem normalen Spritzen gleichen, nur eben trocken stattfinden. Danach gibt es kein Abflachen der Erregung, im Gegenteil, man kann auf einer relativ hohen Erregungsstufe fortfahren und in den nächsten trockenen Orgasmus gehen.

Weiterführende Artikel und Literatur

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/65676/1/]]

Eine Herrenrunde zum Thema männlicher Orgasmus.

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/58481/3/]]

Eine Anleitung für einen jungen Mann (die Beiträge der Damen Salome und Sabine).

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/21908/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/61057/]]

Die beiden umfangreichsten Fäden zur Keesling Technik (entspricht der hier beschriebenen)

Amazon

Der überaus brauchbare Bestseller von Mantak Chia

[[http://esah.i-networx.de/index.htm]]

Das Anleitungsbuch von Barbara Keesling als *.pdf Dokument:

Bitte benutze die verlinkten Threads, um weitere Fragen zu stellen. Dort wirst du wahrscheinlicher eine Antwort erhalten. Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Trainieren und Testen.

Liebe Grüße,

D#er MKni_lcxh

22.03.04  13:03

ganz so einfach ist das alles trotzdem nicht

Ö,l

22.03.04  13:14

...lohnt sich aber...denn wenn frau sich in keinster Weise mehr beeilen muß, um seine stramme Phase auszukosten, ist das herrlich...für sie und für ihn...keinerlei Wettlauf mehr, weil frau sich total auf ihn verlassen kann und er sich auf sich selbst auch...hatte (nur) drei Männer in meinem bisherigen Leben, aber der mittlere konnte das...ein großer Vorzug!...

cela

22.03.04  15:47

@Knilch

Du hast mich umgehauen. Das ist ein Hammer von Sachbeitrag. Gib mal acht, mein Lieber, die URL zu Deinem Beitrag speichern wir beide, da spitze ich auch noch ein paar andere an. Da sparen wir alle uns jede Menge Schreibarbeit, auf diesen Text von Dir kann man praktisch täglich verweisen.

Jetzt wäre nur noch etwas – in meiner Bescheidenheit scheue ich vor dem Wort "Gleichwertiges" zurück – Gleichartiges für die Mädels zusammenstellen, da habe ich eben erst wieder eine Standardfrage gelesen, die weiß Gott x-mal da war.

Soab2ixne

22.03.04  16:04

@ Sabine

Meinst du "PCM und orgastisches Erleben bei der Frau". In diesem Fall könnte ich dir eine Leserin garantieren. Seit meiner Anmeldung hat es das Thema meines Wissens nicht gegeben.

LG,

Djer` )KTnilch

01.04.04  00:25

Die Technik der männlichen multiplen Orgasmen entstammt der taoistischen Medizin

Ihr wisst ja, der einzig echte Taoist ist Pu der Bär ;-)

D er _BerOnxd

01.04.04  00:51

@ Der Bernd

Na, eigentlich bin ich so'n oller verkappter Agnostiker, der ab und zu von seinem massiv taoistisch beeinflußtem Pu einen Bären aufgebunden bekommt. :-o 8-) ;-D

LG,

D/er[ GKnxilch

01.04.04  16:04

hmmm

Durch das rechzeitige Anziehen des PC-Muskel kann die Phase des Orgasmus übersprungen werden, in der die Samenflüssigkeit "geladen" wird. Das bedeutet den Übergang zu den normalen spasmischen Kontraktionen, die dem normalen Spritzen gleichen, nur eben trocken stattfinden. Danach gibt es kein Abflachen der Erregung, im Gegenteil, man kann auf einer relativ hohen Erregungsstufe fortfahren und in den nächsten trockenen Orgasmus gehen.

Ach das nennt man multiplen Orgasmus. Diese Taktik hab ich früher mal angewandt, und für meinen Teil muss ich sagen, dass mir diese trockenen Orgasmen im vergleich zu "nassen" Orgasmen auch auf emotionaler Ebene eher etwas "trocken" vorkamen. Also zumindest in meinem Fall kommt so ein trockener Orgasmus nicht an den endgültigen heran... Und da ich nach dem 1. nassen Orgasmus meine Erektion nicht verliere, fang' ich doch lieber wieder bei 0 an ;-)

fg

l-aPstEvUexn

13.06.08  09:23

Ich bin erstaunt, das unterdruecken der Ejakulation funktioniert tatsaechlich, zumindest in der Trockenuebung ;-). Und es geht am besten im Stehen, wenn man die Pohbacken richtig zusammenkneifen kann. Doch leider schwindet bei mir danach fuer kurze Zeit das Lustgefuehl ein wenig, und das Glied wird schlaffer. Aber ich kann daraufhin trotzdem einfach weitermachen. Ich habe naemlich auch oft das Problem, beim Sex viel zu frueh zu kommen, wonach bei mir dann immer Schluss ist. Deshalb danke fuer diesen Beitrag! Ich werd noch ne Weile trainieren.

Uebrigens habe ich auch gelesen, dass ein zu frueher Samenfluss durch einen Mangel an Serotonin, ein Botenstoff im Hirn (auch als Glueckshormon bekannt), verursacht werden kann. "Studien haben ergeben, dass ein erhöhter Serotonin-Spiegel im Gehirn von Menschen und Ratte zur einer Erhöhung der Schwelle zur Ejakulation führt." [siehe Wikipedia]. Ist wohl in vielen Antidepressiva enthalten. Hat da jemand vielleicht mal irgendwelche Erfahrungen mit gemacht?

Liebe Gruesse

m^asterxPaul

13.06.08  16:42

ähm..

ich muss aber dazu sagen dass mein Freund nach einem Orgasmus auch einfach weitermachen kann, zwar brauch er ca. 15-20sek pause aber sein kleiner mann bleibt trotzdem in der zeit aufrecht, das geht dann ca. 4 orgasmen gut =P ich war auch extrem erstaunt in unserer anfangszeit aber er sagt das war schon immer bei ihm so, sowas solls also geben.. jaa ich bin ne glückliche frau :=o ;-D

hReartcx0re

13.06.08  17:02

ich muss aber dazu sagen dass mein Freund nach einem Orgasmus auch einfach weitermachen kann, zwar brauch er ca. 15-20sek pause aber sein kleiner mann bleibt trotzdem in der zeit aufrecht, das geht dann ca. 4 orgasmen gut =P ich war auch extrem erstaunt in unserer anfangszeit aber er sagt das war schon immer bei ihm so, sowas solls also geben.. jaa ich bin ne glückliche frau :=o ;-D

Ich auch nur blöd ist halt das ich dazwischen aufs Klo rennen muss weils sonst zu nass wird.

manchmal denke ich mir "ich blase ihm jetzt noch einen dann kommt er beim sex später" denkste der kommt 1 Minute nachdem er reingerutscht ist schon wieder ;-D

WRandWelstexrn

13.06.08  17:02

Bei mir ist es unterschiedlich... meist werde ich nach dem Orgasmus innerhalb von maximal einer Minute schlapp, allerdings kommt es vor, daß er steif bleibt, und oft schlafft er nur halb ab, um sich danach wieder zu fangen. Manchmal dauert es aber auch 2-5 Minuten, bis ich wieder kann, und ganz selten mal 'ne halbe Stunde oder länger. Mal sehen, wie das aussieht, wenn ich 40 bin...

Lford C0ara4maxc

16.06.08  17:19

wenn mein schatz mir zu früh kommt dann brauch ich nichma ne minute mit hand oder mund und der steht wieder wie ne 1...

also wem das elernen dieser technik zu mühsam ist, sollte vlt einfach mal bei der partnerin nachfragen ;-D

p#etit;ex_

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH