» »

Multiple Orgasmen beim Mann

l^it{tlepeVrvi


Du musst einfach ein ganz klein wenig früher abklemmen, als Du das machst, denn so wie Du das beschreibst ist bei Dir wenn Du abklemmst das Rohr schon geladen, und Du könntest eigentlich genausogut, oder in diesem Fall sogar besser den Orgasmus mit Ejakulation erleben. Besser deshalb, weil halt der Orgasmus mit Ejakulation dennoch einiges intensiver erlebt wird. Und da Du ja sowieso schon drüber bist um die Energie zu behalten, hast Du dann wenigstens noch möglichst maximales Empfinden.

jLaysxung


Interessant ist, der Zusammenhang mit Serotonin. In einem anderen Faden hatte ich behauptet, die Zeit, die ein Mann hat, bevor er kommt, hänge mit der Gesamtlebenszufriedenheit zusammen. Serotonin ist ein guter Indikator für Zufriedenheit.

Studien haben auch ergeben, dass Fuoxetin die Zeit bis zur Ejakulation verlängert.

Wie gemein! Dann leiden depressive auch noch unter einem Orgasmus Precox.

H]omNer9@96


mir ist aufgefallen, dass bei meinem "trockenen Orgasmus" zwar kein Sperma, dafür jedoch ein wenig von diesem klaren Ejakulat (aus der Prostata glaub ich oder ?) austritt, darf das sein oder ist mein PC-Muskel doch zu schwach?

könnte ja der Grund sein warum es nicht richtig klappt.

MWannTe2x408


Hier tummlen sich aber Techniker !

Ich stehe mehr auf praktische Ausfühung, aber da ist es eben mal so , mal so je nach Situartion und "Tagesform".

Ich behaupte jeder Mann hat nach dem Schuß einen Phase wo er etwas abschlafft, der Rest ist für mich Kopfarbeit und die Reaktion auf weitere Reize. Wenn sie danach in die Sachen schlüpft kommt mir auch keiner mehr hoch, aber wenn wir zusammenliegen und uns streicheln dann bestimmt.............ich würde auch behaupten selbst die Frauen möchte dazwischen ein Päuschen.

R}omi8x7


Hat denn jetzt einer die Technik gelernt? Ich trainiere auch bereits seit einigen Wochen und kenn meinen Muskel auch schon ca 20 sec lang anspannen. Kann den Muskel aber iwie nicht anspannen, wenn ich komme -.- Ist der Muskel noch zu schwach oder woran liegt das?

Meine 2. Frage ist: Klappt das auch wirklich, ich meine dass er nicht schlaff wird nachdem ich die Samen zurückgehalten habe?

Ich habe noch nicht sehr oft mit der Technik rumexperementieren können. Aber mann kann die Samen ja auch vom Orgasmus trennen, wenn man zwischen den Hoden und After mit den Fingern draufdrückt. Hab dies aber auch nur 2 mal gemacht. Das ist doch quasi das selbe wie wenn ich die Samen mit dem PC-Muskel zurück halte.

Hab das beim Onanieren ausprobiert..kommt zwar kein einziger Tropfen raus, doch wenn ich weiter onaniere tut es schon weh oder so, ihr wisst schon..dieses Gefühl das man bekommt wenn man gekommen ist. Der wird zwar einige Zeit nich schlaff, aber ich verliere meinen Erregten Zustand und nach ner Zeit (ca 2 min) erschlafft er. Hab das auch schonmal beim Sex ausprobiert. Hat super geklappt, musste mich jedoch abquälen und das empfindliche Gefühl irgendwie ignorieren. War aber dannach nicht mehr so erregt, wie am anfang.

Ist das normal? ich meine kann man meine Technik mit der, welche Barbara Keesling beschreibt, vergleichen?

Oder meint ihr ich bin noch nicht so weit (habe noch nicht genug Übung) dass ich das jetzt beurteilen kann. Ich meine, dass ich doch noch die anderen Übungen machen muss, die Barbara beschreibt, um es später voll und ganz geniessen zu können?

War nur so neugierig diese Technik endlich zu erlernen, dachte dann auch, dass das mit den Fingern drücken den gleichen Effekt haben sollte.

Sorry für das durcheinander hier und danke schonmal für die Antworten

LG

R1omip8x7


Kann keiner was dazu sagen?

S`maixly


is zwar n bisschen spät bin aber jetzt erst auf diesen thread gekommen.

also bei mir war so: ich hab einiges drüber gelesen und bin geil drauf geworden naja dann hab ich mich informiert und den PC-muskel trainiert das erstaunliche ist erst seit 2 tagen und vor 10 minuten hab ichs nochmal ausprobiert uns siehe da es hat funktioniert ganze 4 mal!!! zwischen den orgasmin waren ungefähr 2-3 minuten aber ich konnte sofort weiter machn nach jeden O. is hald schwierig den muskel anzuspannen aber mann muss nur den richtigen moment treffen! also viel glück!!1

s(chiegbetoxr


meist werde ich nach dem Orgasmus innerhalb von maximal einer Minute schlapp, allerdings kommt es vor, daß er steif bleibt, und oft schlafft er nur halb ab, um sich danach wieder zu fangen. Manchmal dauert es aber auch 2-5 Minuten, bis ich wieder kann, und ganz selten mal 'ne halbe Stunde oder länger. Mal sehen, wie das aussieht, wenn ich 40 bin...

Bei mir war es mit 14 so, dass ich wenn ich Sex hatte praktisch eine Dauererregung hatte, egal wie oft ich kam. Und heute mit 50 ist es noch genauso - das bleibt also so - zumindest bei mir.

Das klappt aber nur wenn ich nachdem ichgekommen bin einfach weitermache - eine Pause zu dem Zeitpunkt und dann ist erst mal für ne halbe Stunde Ruh. Aber wenn ich so zwei- dreimal gekommen bin und weitermache dann wird er noch einen Zacken härter - und das ist dann so richtig geil :-)

fFoonty


@ Schiebetor:

Du wirfst hier aber glaube ich 2 Dinge durcheinander. Es gibt 2 verschiedene Männertypen, die deutliche Minderheit, zu der Du wohl zählst, kann von Natur aus mehrere Orgasmen hintereinander haben, ohne dabei die Erektion zu verlieren und ohne dass es Ihnen am Penis nach dem Orgasmus unangenehm ist, selbst wenn Ihr beim Orgasmus ejakuliert.

Laut einer Studie können das ca. 7% der Männer, sei froh und glücklich darüber.

Die restlichen 93%, verlieren nicht nur Ihre Erektion beim Orgasmus mit Ejakulation, sondern sind darüber hinaus auch so empfindlich am Penis nach dem Orgasmus, dass diese Überreizung jegliche Stimulation unmöglich macht, bzw. sehr unangenehm.

Ich hab es schon so oft versucht, aber das unangenehme Gefühl ist so stark, das kann ich einfach nicht überwinden, ganz davon abgesehen, dass meine Erektion sowiso von selbst geht.

Der Punkt der ausgeschaltet werden muss, ist die Ejakulation. Wenn diese nicht stattfindet, können auch die anderen 93% der Männer theoretisch mutiple Orgasmen haben.

Deshalb können ja auch Jungs vor dem Eintreten der ersten Ejakulation soviele Orgasmen haben wie sie wollen, ähnlich den Mädchen/Frauen.

s(chiesbetxor


Laut einer Studie können das ca. 7% der Männer, sei froh und glücklich darüber.

Hat mir mein Urologe auch gesagt und er klang ziemlich neidisch ]:D

Ich hab es schon so oft versucht, aber das unangenehme Gefühl ist so stark, das kann ich einfach nicht überwinden, ganz davon abgesehen, dass meine Erektion sowiso von selbst geht.

Nö, unangenehm ist es ganz und gar nicht - ist ein Supergefühl. Aber andernseits ist die Anzahl der Frauen die wirklich auf ein lang andauerndes Ficken stehen (im Gegensatz zu den allgemenen Bekundungen) auch sehr begrenzt - würde mal schätzen unter 7% - leider :-(

Die restlichen 93%, verlieren nicht nur Ihre Erektion beim Orgasmus mit Ejakulation

Ja leider - da ich bi bin laß ich mich auch gerne anal verwöhnen und die wenigsten schaffen es da weiter zu machen - find ich manchmal sehr ätzend... :(v

Und welche zwei Sachen werfe ich durcheinander?

fnoxoty


@ Schiebetor:

Naja, Dein Beitrag ist wenig hilfreich für den TE, hier geht es darum, wie er es erlenen kann multiple Orgasmen zu bekommen.

Etwas angeborenes wie bei Dir ist aber nicht erlernbar.

Entweder man hat die Gabe oder man hat sie nicht. Darauf bezog sich das 2-Sachen durcheinander werfen, unglücklich von mir ausgedrückt.

Ergo bleibt Ihm nichts anderes übrig als zu versuchen die technische Variante zu erlernen,

wie hier schon vielfach beschrieben.

Oder die dummdöselige Pharmaindustrie fängt endlich an in diesem Milliardengeschäft zu forschen,

letztendlich zeigen gewisse Medikamente ja den Nebeneffekt multiple Orgasmen beim Mann zu produzieren.

Dass von den Hirnis aber noch keiner auf die Idee kam daraus ein richtiges Produkt herzustellen und zu verfeinern,

verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Also mir wäre es ne Menge wert bei jeder SB oder jedem Sex mit einer Frau nicht durch die natürliche Lustbremse

abspritzen von weiterem Vergnügen abgehalten zu werden, ich weiß ja nicht wie es bei Euch wäre...

Ich sollte ma Kontakt mit der Pharma-Industrie aufnehmen ]:D

s_chi+ebeWtor


Da wünsch ich viel Erfolg. ;-D

Aber, obwohl fast alle Frauen rumjammern das es immer so "schnell" vorbei ist - glaub mir, die wenigsten halten länger als 15 Minuten durch ]:D

WVokma9n


Erstmal an alle die behaupten, sie würden ohne Probleme mehrmals kommen: Ich denke da ist viel Angeberei dabei. Ob die alle zu der Minderheit von 7% gehören? Ich bezweifle es sehr.

Ich hab die Technik nach der Taoistischen Lehre gelernt, siehe die Bücher von Mantak Chia. Der Kerl versteht sein Geschäft, und es lohnt sich meiner Meinung nach in jedem Fall, diese Techniken zu erlernen. Sind besser als das was von Barbara Keesling gelehrt wird, um einiges.

Jeder der sein Sexualleben verbessern will, sollte sich nach den Büchern von Mantak Chia umschauen. Es geht nicht nur darum, mehrmals zu kommen. Ich rede hier auch von 10 mal und öfter, und von 2 Stunden und mehr (wohlgemerkt reine Penetration). Und man erreicht Höhen, gegen die ein normaler Organsmus armselig wirkt.

Das Ganze hört sich am Anfang recht esoterisch an, aber es hat einen gewaltigen Vorteil: Es funktioniert. Man braucht etwa 2-3 Monate um es zu beherrschen, und danach schüttelt man nur noch den Kopf und fragt sich warum man jahrelang darauf verzichtet hat.

PC-Muskel-Training ist nur ein Teil des Ganzen, es geht darum, die sexuelle Energie umzuleiten und nicht (mitsamt dem Samen) verpuffen zu lassen. Dazu macht man kurz vor dem Orgasmus eine Pause, leitet die Energie hoch, und macht dann munter weiter. Dadurch wird der Orgasmus von der Ejakulation getrennt. Das kann bei den ersten 3 oder 4 Orgasmen wirklich ein wenig lascher wirken als beim Apspritzen, aber die nächsten 5 oder 6 (oder wieviele man will) werden dafür umso besser, man bleibt quasi ständig auf dem Niveau des Orgasmus und darüber.

Wer es nicht lernt, ok, selber schuld. Ich hab's gelernt und weiß dass es funktioniert. Wer sagt, er braucht es nicht, ok, auch selber schuld. Aber jeder, der auch nur irgendwie unzufrieden ist: Tao ist cool. :)^

a2fr4i


Noch ein kleiner Beitrag zum Thema Refraktärphase (oder wie die heißt): mein Süßer wird nach einiger Zeit nach dem Schuss schlaff, aber diese Empfindlichkeit der Eichel kenne ich gar nicht. Ich kann nach dem O. drin bleiben, solange es halt geht und auch sofort nachher angefasst und wieder aufgerichtet werden. Wollte ich nur mal kurz loswerden, multiple O. habe ich auch noch nicht erlebt.

Meine Frau leider auch nicht... Dabei komme ich fast immer nach ihr und denke jedes Mal: jetzt noch ein Höhepunkt hinterher, los, noch einer, aber meist klappt es nicht. "Meist" schreibe ich deshalb, weil nach der Refraktärphase ja durchaus wieder was geht, ich dann aber üblicherweise nicht so schnell wieder komme. Umso besser für sie bzw. für die Anzahl der insgesamt erreichten O. (was nicht das Maß aller Dinge ist, aber schmeichelhaft fürs Ego :-))

Rsokmix87


Ahh, schön, dass ihr dieses Forum (wieder)gefunden habt^^

Also ich habe die Berichte von Aaron Goldman ud Barbara Keesling gelesen und den PC-Muskel auch ordentlich trainiert. Dennoch klappt es bei mir nicht die ejakulation komplett zurück zu halten. Zugegeben ich habe mich nie an die ganzen Übungen gehalten, nur den Muskel trainiert. Liegt es daran, dass ich die anderen Übungen weggelassen habe? Ich kann es schon spüren, dass ich einiges an Samen zurückhalte und der Orgasmus fühlt sich auch etwas anders an..so unbefridigt-.- Aber das soll nicht das Problem sein, ich bin auch mit unbefridigten Orgasmen zufrieden, solange der letzte O. mich vom Fenster haut.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH