» »

Ich will wissen was hinter dem Orgasmus liegt

Utw1e64


@ Snaiperskaja [VSS]

Ich bin nur darauf eingegangen, warum die manche bezweifeln, ob einige Beiträge von Frauen sind. Bei der TE, um die es hier geht, vermute ich es nur.

U:we64


@ jessi08

Dein letzter Satz auch ein Männersatz. Da werden Frauen als "Verweichlicht" eingeschätzt, weil sie nicht dem Männerwunsch nach einem lüsternen Weib entsprechen.

Aber soll halt jeder selbst entscheiden, was er davon hält.

Hxarmgo-niee19x76


@ jessi08,

ich schließe mich Uwe64 an, Deine vielen Fäden wirken sehr eigentümlich und künstlich aufgelegt.

m{ellie6bellxie


Finde sowas unverschämt. Nur weil ich nicht in euer Bild vom netten Mädchen passe.

Es gibt auch Frauen die sind nicht so verweichlicht und nehmen sich was sie wollen.

Die tun dann aber einfach, wonach ihnen ist und fragen nicht wegen jeder neuen Stellung oder jeder neuen Idee erst in einem Forum nach, wie andere das denn machen :=o

FMreih:ei.t+sliebende


Ich habe mir vor einigen Jahren dieselbe Frage gestellt, jessi08. Zwar bin ich an sich nicht so der "höher, weiter, schneller"-Typ, ich kann mit exzessivem Sport z.B. gar nichts anfangen und habe mir im sexuellen Bereich nie bewusst Ziele gesteckt, sondern mich einfach treiben lassen. Grundsätzlich bin ich aber schon an tiefgehenden Erfahrungen interessiert und auch daran, meine Grenzen zu erweitern. Eines Tages hat es sich dann ergeben. Das hatte für mich allerdings mehr mit Loslassen zu tun, als mit Anstrengung. Es war ein Akt der Hingabe, nicht des sportlichen Ehrgeizes.

Multiple zusammenhängende Orgasmen kannte ich zu dem Zeitpunkt schon. Die verliefen fließend und die würde ich am ehesten als ausgedehntes, wellenförmiges, durch und durch angenehmes, schönes Gefühl beschreiben. Ein weiterer Orgasmus nach einem bereits komplett "abgeschlossenen" Orgasmus fühlt sich für mich ganz anders an. Tatsächlich intensiver und das nicht nur in positiver Hinsicht (also in letzter Konsequenz schon, aber es brachte die ganze Bandbreite an Emotionen zum Vorschein, die ich zu fühlen in der Lage bin). Ich empfand das einerseits als befreiend, andererseits aber auch so heftig, dass ich es nicht jeden Tag erleben wollte. Ich habe mich danach ein bisschen so gefühlt, als liege meine Seele blank. Weiß nicht, ob man sich darunter etwas vorstellen kann. Besser kann ich es leider nicht in Worte fassen.

Vielleicht hängt es auch davon ab, durch welche Umstände man an diesen Punkt gelangt ist. Mir war es nicht durch reine Willenskraft möglich. Das wollte ich aber auch gar nicht, das hätte ich als anstrengend empfunden und ich habe keine Lust, mich beim Sex anzustrengen. Ich finde es aber durchaus reizvoll, mich auszuliefern. Dem kann sicherlich nicht jede/r etwas abgewinnen. Und wer unter anderen Voraussetzungen an diesen Punkt kommt, fühlt dabei möglicherweise auch etwas ganz anderes.

Ich würde es nur in einer vertrauensvollen Liebesbeziehung wieder erleben wollen.

j!esesi0x8


@ freiheitsliebende

Genau sowas will ich auch erleben. Ich will einfach mehr ich verstehe nicht wieso sich hier jeder so seltsam

anstellt und so tut als wäre ich nicht normal.

Es gibt immer mehr und ich will immer neue Sachen austesten.

Warst du als du das erlebst hast passiv oder hast du dich aktiv bewegt? War wäre denn besser wenn man sowas

erleben will? Dass man selbst ganz entspannt ist und der Partner muss alles machen oder soll man selbst aktiv

mitmachen?

Aber momentan ist an sowas nicht zu denken ich brauch jetzt erst mal ne Pause.

F4reihLeitDs=liebenxde


Warst du als du das erlebst hast passiv oder hast du dich aktiv bewegt?

Ich war passiv, um genau zu sein, bewegungsunfähig ;-)

Das ist aber mit Sicherheit nicht für jede/n der richtige Weg.

Ich weiß nur, dass ich nicht fähig gewesen wäre, diese Grenze selbst/aktiv zu überschreiten. Ich hätte angesichts der Intensivität, die wie gesagt nicht nur positive Emotionen zum Vorschein gebracht hat, mit Sicherheit vorher abgebrochen.

ich brauch jetzt erst mal ne Pause

Dann nimm sie dir auch auf jeden Fall :)* Denn sonst kann man dabei m.E. schon tief stürzen.

j4essEi0x8


Wow das ist ja heftig. Genau sowas such ich. Ich will in ganz neue Welten der fleischlichen Erfahrungen.

HQausWzindmFühlxe


@ jessi08:

Solltest du wirklich eine real existierende Frau sein, dann bist du wirklich ziemlich interessant. Dieser Ehrgeiz beim Sport und Sex, dieser Neugierde auf Neues. Alles Dinge, die ich normalerweise Männern zuordnen würde.

Wenn du jetzt noch ein typischen Männerberuf hast, dann passt ja alles^^

j}e`szsi08


Hallo Windmühle,

danke für deine netten Worte.

Und du hast Recht meine Interessen gehen eher in "männliche" Richtungen.

ENhe^malkiger Nu[tzer (#5=302G18x)


In der Summe deiner Threads finde ich dich auch recht schräg und aufmerksamkeitsbedürftig, jessi08, aber das halte ich nicht für eine exklusiv männliche Eigenschaft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH