» »

Ehefrau mit einem anderen sehen...

rcamaE573 hat die Diskussion gestartet


Der Wunsch, meine Frau einmal mit einem anderen Mann beim Sex zu beobachten, beschäftigt mich schon lange. Doch vorab, möchte ich kurz meine, unsere Situation schildern.

Ich bin seit 8 Jahren mit meiner Frau zusammen und finde sie nach wie vor sehr anziehend. Der Sex hat in all den Jahren - gerade nach der Geburt unseres Kindes - fast zwangsläufig nachgelassen. Dadurch, dass wir vielleicht alle 2-3 Wochen einmal Sex haben, habe ich dann ziemlich viel Lust und Erregung und komme meistens sehr, sehr schnell und früh. Oft direkt nach dem Eindringen! Dies stellt aber gar nicht so ein großes Problem dar, da sie dann halt anderweitig, meistens im Vorfeld, zum Höhepunkt gebracht wird.

Bevor die Frage kommt. Ja, anfangs, als der Sex häufig und regelmäßig war, war ich deutlich ausdauernder. Aber das Problem, mit der Zeit in einer Beziehung ziemlich früh zu kommen, hatte ich in all meinen Beziehungen.

Nur selten schaffe ich es noch, sie durch GV ausgiebig zu verwöhnen, wobei ich damit nicht mal meine, sie so zum Orgasmus zu bringen.

Vor mir hatte sie erst einen anderen Mann und somit auch noch nicht so viel Erfahrung.

Da es mir nicht vergönnt ist, sie ausgiebig zu nehmen, stelle ich mir immer öfter vor, sie mal dabei zu beobachten, wie sie von einem anderen so richtig ausdauernd und gut genommen wird. Es bereitet mir eine ungeheure Lust.

Ich selbst kenne die Situation wohl aus der anderen Seite, da ich in meiner Solozeit mal 2-3 Dates mit Paaren hatte, bei denen ich die Frau vor den Augen ihres Partners nahm.

Nun wünsche ich mir, ich könnte der Zuschauer bei meiner Frau sein. Ich habe nur absolut keine Ahnung, keinen Plan, wie ich ihr das näher bringen kann. Treue ist ihr hoch und heilig, dennoch sagte sie letztens, dass wir vielleicht mal experimentierfreudiger sein könnten.... ohne - wie sie sagte mangels Wissens und Erfahrung - zu wissen, was sie experimentieren wolle.

Wer hat ähnliche Gelüste?

Wer hat eine Idee, wie man es seiner Frau näher bringen kann, ohne sie zu verschrecken, zu vergraulen?

Antworten
gRerald aubs wixen


also für mich wäre das nichts-da bin ich wohl zuviel egoist ;-D

sieh dir einfach mal einen porno mit ihr an und frage sie so beiläufig, ob sie jetzt nicht gerne an der dame ihrer stelle wäre...

wenn sie eher bejahend beantwortet, dann hast schon mal einen anfang ;-)

sQensib|elmxan


Der Sex hat in all den Jahren - gerade nach der Geburt unseres Kindes - fast zwangsläufig nachgelassen

Warum "fast zwangsläufig"?

Vor mir hatte sie erst einen anderen Mann und somit auch noch nicht so viel Erfahrung.

Und mit dir konnte sie keine Erfahrungen sammeln?

Ich glaube nicht, dass das Erfahrungsammeln tatsächlich von der Zahl der kennengelernten Männer abhängt, sondern vielmehr vom Einfallsreichtum, der Lockerheit und der Experimentierfreude der Partner.

a/fxri


Das Ganze nennt sich wohl "cuckold" oder so ähnlich und diese Gedanken sind nicht allzu selten, wenn man den Geschichten hier so glauben darf.

Viel wichtiger wäre doch, wie du dich fühltest, wäre eine Situation genau so, wie du sie dir vorstellst. Ich lese heraus, dass dir euer Sex nicht mehr so recht gefällt bzw. zu wenig wurde. Glaubst du, dass sich das änderte, wenn du ihr beim Sex mit wem anders zusehen könntest? Ich bin recht spießig, was manche Dinge angeht, das kann ich mir daher nicht so recht vorstellen. Andererseits, du kennst das aus einer anderen Perspektive, warum eigentlich nicht.

Wie du sie zu sowas "überreden" könntest, kann ich dir auch nicht sagen. Ich bitte nur darum, dir selbst genau zu überlegen, ob du die Geister ab kannst, die du rufen willst. Denn wenn es ihr über alle Maßen gefällt, bist du fortan nurmehr Zuschauer, nicht anfassen, nur gucken. Beantworte dir selbst die Frage, ob du das zu riskieren bereit bist.

s<chwa%rze'Witwxe74


Es muss ihr Wunsch sein!

Mach etwas dirty talk und lass die Phantasie spielen inder Regel solltest du schnell merken, ab wann sie sich beteiligt und wo es unbehaglich wird.

Wenn sie sich nicht wohl fühlt bei dem Gedanken und es nur dir zuliebe irgendwann tut, zerstört es sehr viel.

Sollte ihr Interesse dazu da sein, lass es ruhig angehen, sie sollte die Initiative ergreifen.

Es kann eine Bereicherung sein, aber es gibt genug kaputte Beziehungen, welche zeigen es kann auch nach hinten los gehen

H&ypAerxion


Vielleicht wäre ein Swingerclub ( reiner Pärchenclub oder auch mit Zutritt von Einzelpersonen) eine Idee? Oft gibt es auch verschiedene Themenbereiche wo man sich aussuchen kann was einem gefällt.

Wenn ihr beide für soetwas offen seit und es euch vorstellen könnt, wäre es eine Möglichkeit etwas neues zu versuchen und auch mit anderen Partnern.

Gruss

GerauUtDoxn


@ rama573

Zwei Dinge wundern mich etwas:

Aber das Problem, mit der Zeit in einer Beziehung ziemlich früh zu kommen, hatte ich in all meinen Beziehungen.

Das kenne ich genau andersherum.

Gerade wenn die Beziehung neu ist und man frisch verliebt und "geil aufeinander" ist, komme ich schneller.

Bin ich länger mit einer Frau zusammen und gut auf sie eingespielt, muß der Sex deswegen nicht schlechter sein, aber ich halte dann deutlich länger durch und bin ausdauernder.

Nur selten schaffe ich es noch, sie durch GV ausgiebig zu verwöhnen, wobei ich damit nicht mal meine, sie so zum Orgasmus zu bringen.

Kannst du denn nachdem du gekommen bist nicht nochmal?

Warum legt ihr nach eurer ersten "schnellen Nummer" nicht noch eine zweite Runde ein, bei der es dann auch bei dir deutlich länger dauern dürfte?

Und machst du in der sexfreien Zeit keine Selbstbefriedigung?

2 bis 3 Wochen wären mir komplett ohne Orgasmus definitiv zu lange.

Was deinen eigentlichen Wunsch betrifft, so hatte ich diesen zwar selbst noch nicht, aber könnte mir allerdings bei passender Sympathie gut vorstellen, ihn einem dazu gewillten Paar zu erfüllen. ;-)

b;ud Cli%ght


@rama573

Wer hat eine Idee, wie man es seiner Frau näher bringen kann, ohne sie zu verschrecken, zu vergraulen?

Mach ein (Vor-)Spiel draus: jeder von Euch schreibt (zunächst für sich) zwei top-five - Listen ... eine mit seinen absoluten no-gos, eine mit seinen (realitätsbezogenen) Phantasien oder Wünschen. Dann wird verglichen ... und das Ergebnis diskutiert.

Der Vorteil: das Ganze bleibt ein Stück weit unverbindlich und Du brauchst Dich nicht zu "outen" oder festzulegen.

Chomuran


da ich in meiner Solozeit mal 2-3 Dates mit Paaren hatte, bei denen ich die Frau vor den Augen ihres Partners nahm.

Bist du da auch direkt gekommen?

Wer hat eine Idee, wie man es seiner Frau näher bringen kann, ohne sie zu verschrecken, zu vergraulen?

Die Idee mit dem Club wurde ja schon gesagt. So lernt man sich erst unverbindlich kennen. Und man muss nicht mit der Absicht hingehen, "es" in die Tat umzusetzen. Du kannst ihr ja von den Erlebnissen aus deiner Single-Zeit berichten, wie das war. Und dann vorsichtig rantasten, wie sie dazu stehen würde. Oder im Club warten, bis es prickelt, und dann ihr aus einer Laune spontan anbieten.

Es ist dann übrigens keine Untreue, weil du ihr ja weiter trauen kannst und auch dabei bist. Sie betrügt dich dadurch nicht, wenn es euer beider Einverständnis ist.

r=am(a57x3


Also, ein paar Erläuterungen...

mit Kind ist es aus meiner Sicht (und das zeigen auch die Gespräche mit Freunden) zwangsläufig, dass man als Paar weniger Zeit und Lust zu Sex hat. Mal ist die Frau platt, geht früh ins Bett, mal braucht der nachwuchs seine Aufmerksamkeit... von daher hat es sich bei uns so eingependelt, dass es so alle 2-3Wochen passiert. Was nicht heisst, dass es auch mal 2 Tage hintereinander sein kann....

Und ja, in all meinen Beziehungen war ich anfangs ausdauernd und bin mit der Zeit immer schneller gekommen. Ich habe das schon mehrfach gehört, dass sich Paare einspielen und der Mann dann weit länger kann als zu Beginn. Bei mir ist es definitiv anders. Das war in allen meinen Beziehungen der Fall!!!

Ihr Erfahrungen beschränken sich auf 08-15 (O-Ton ihrerseits) mit ihrem ersten, jahrelangen Partner und auf das, was wir gemeinsam erlebt, ausprobiert haben.

Mir macht der Sex mit ihr viel Spaß und es ist jedesmal der absolute Höhepunkt für mich, wenn sie kommt. Auch mit ihr zu schlafen ist einfach wunderschön, wenngleich ich das Erlebnis in ihr zu sein meistens nur noch kurz habe. Sie kommt ja jedesmal (nicht durch GV) zum Orgasmus, so dass es ihr auch nichts ausmacht, wenn ich wieder mal sehr schnell komme.

Klar mache ich es mir auch hin und wieder selbst - oft auch in der Hoffnung, dass wir 2 gleich Sex haben und ich dann länger durchhalte. Doch meistens kommt gerade dann noch was dazwischen (siehe Kind), so dass wir dann nur selten noch zusammenschlafen.

gemeinsam einen Porno gucken oder in einen Swingerclub sind Dinge, die ich nicht ansprechen brauche - das lehnt sie absolut ab. Da ist nichts zu machen. Klingt jetzt prüde, abder das ist sie eigentlich gar nicht - nur mit diesen Sachen brauche ich nicht kommen. Basta!

Mein Wunsch wäre es einfach, ihr in die Augen zu schauen, sie zu beobachten wie sie ausgiebig, in verschiedenen Stellungen verwöhnt, genommen wird und endlich mal wieder durch GV einen Orgasmus bekommt. Dazu, das denke ich inzwischen, bin ich selbst im 2. Anlauf nicht mehr in der Lage, da ich mit ihr einfach zu schnell komme.

rlamaq573


da ich in meiner Solozeit mal 2-3 Dates mit Paaren hatte, bei denen ich die Frau vor den Augen ihres Partners nahm.

Bist du da auch direkt gekommen?

NEIN, natürlich nicht.

Bin ich anfangs bei meiner Frau ja auch nicht....

passiert immer erst nach einiger Zeit, wenn der Sex etwas weniger, seltener wird... war so bei mir in allen meinen Beziehungen. Und zumindest in einer war das dann wieder der Grund, warum es noch weniger wurde...

C:omrFan


gemeinsam einen Porno gucken oder in einen Swingerclub sind Dinge, die ich nicht ansprechen brauche - das lehnt sie absolut ab. Da ist nichts zu machen. Klingt jetzt prüde, abder das ist sie eigentlich gar nicht - nur mit diesen Sachen brauche ich nicht kommen. Basta!

Ich dachte an einen Paare-Club. Da geht es gesittet zu und unaufdringlich. Das ist zu 40% Wellness und Kurzurlaub und nur zu 60% sexuelle Aktivitäten. Die meiste Zeit genießt man Sauna, isst oder trinkt, und lernt nette Leute kennen. Man tut es mit dem eigenen Partner, entweder öffentlich, oder man zieht sich zurück (auch das geht in guten Clubs). Wer will, der spielt auch mit anderen.

Gerade in eurer Situation - sofern ihr für das Kind auch mal für eine Nacht oder gar ein Wochenende Betreuung habt - wäre das absolut toll, einfach mal in einer reizvollen Umgebung vom Alltag abzuschalten und sich fallenzulassen.

OK, das war jetzt auch nicht dein primäres Ziel. Irgendwie müsst ihr aber auch für den 2. Mann außer Haus kommen oder das Kind mal "in Sicherheit" bringen. Aber was ich mich jetzt frage: wenn sie schon Clubs und Filme ablehnt, wie kommst du dann darauf, dass sie sich für deine Idee dennoch erwärmen könnte? Hast du das schon mal fallengelassen oder weiß sie von deinen Erfahrungen?

fuossyx26


gemeinsam einen Porno gucken oder in einen Swingerclub lehnt sie absolut ab

:-o Und dann meinst du allen Ernstes, du könntest sie zum Cockhold "überreden" ":/

Mein Wunsch wäre es einfach, ihr in die Augen zu schauen, sie zu beobachten wie sie ausgiebig, in verschiedenen Stellungen verwöhnt…

Genau……. es wird aus meiner bescheidenen Sicht (d)ein WUNSCH bzw. Kopfkino bleiben :-/

rBama57x3


ja, es ist mein WUNSCH und irgendwie auch mein Ziel.

Ich weiß ja nicht, wie ich es anstellen soll. Nur ihre bisherigen Reaktionen auf Swingerclub, Pornos gucken... nicht mal von mir erwähnt, sondern wenn es mal irgendwo im TV kommt oder in Gesprächen fällt.... sind dermaßen, dass ich weiß, dass da nichts geht.

Ich vermute, dass es bei ihrer Einstellung auch nicht machbar ist, aber ich möchte zumindest mal einen Versuch wagen.

Und als sie letztens erwähnte, dass wir durchaus experimentierfreudiger sein sollten - ohne auf Nachfrage zu wissen, in welche Richtung oder Vorstellungen zu haben - kam mir der Gedanke wieder auf...

C~omxran


Nur ihre bisherigen Reaktionen auf Swingerclub, Pornos gucken... nicht mal von mir erwähnt, sondern wenn es mal irgendwo im TV kommt oder in Gesprächen fällt.... sind dermaßen, dass ich weiß, dass da nichts geht.

Damit will sie nur zeigen, dass sie auf der gesellschaftlich anständigen und akzeptierten Seite steht. Meine Frau hat auch bis Anfang 30 immer betont, dass Pornos eklig sind (ohne jemals einen gesehen zu haben). Irgendwann kamen wir bei einem Drink mal auf die spontane Idee, einen gemeinsam zu schauen. Und als sie dann merkte, wie nass sie allein vom Zuschauen wird, war das auf einmal gar nicht mehr so eklig :=o

Mit dem Swingerclub verhält es sich ähnlich. Unsere Unsicherheit war Anfangs auch groß, aber die Neugierde siegte doch. Wir haben es nicht bereut. Wobei ich immer betone, dass wir nicht zum Partnertausch in den Club gehen, sondern wegen der anregenden Umgebung und Stimmung.

als sie letztens erwähnte, dass wir durchaus experimentierfreudiger sein sollten

Nun, dann nutz den Schwung. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH