» »

sex mit mehreren Frauen..traum oder möglich

CVom8ra8n


Überhaupt halte ich dieses "Nur eine Frau weiß, was eine Frau mag"-Gerede für großen Quatsch

Sehe ich auch als etwas überheblich an. Im Umkehrschluss würde das heißen, dass nur ein Mann weiß, was ein Mann mag, und alle Frauen befriedigen uns nur halbherzig. Ich fühle mich aber bei meiner diesbezüglich gut aufgehoben x:) .

Ich sehe also bei keiner der beiden Varianten entscheidende Vor- oder Nachteile. Weder für die Person, die sich mit zwei Personen des jeweils anderen Geschlechts vergnügt noch für die beiden anderen.

Wichtig ist, dass man sich wohlfühlt bei dem, was man tut. Dazu muss es den spontanen Neigungen entsprechen, halbwegs bequem sein, und ohne Hektik. Wer dann mit Checklisten anfängt, welche Kombination am gerechtesten ist, der wird vermutlich nicht viel Spaß dabei haben.

Klar, wenn solche extremen Berührungsängste bestehen, daß der eine Mann schon ein Problem damit hat, wenn ihn der andere nur mal flüchtig und unabsichtlich berührt (was sich manchmal einfach nicht vermeiden läßt), der sollte sowas lieber bleiben lassen.

Das ist ja das Ding. Meiner Meinung nach haben Hetereo-Männer untereinander deutlich mehr Scheu als Hetero-Frauen untereinander. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber Frauen sind da nach meinem "Mikrozensus" einfach toleranter, was gegenseitiges Berühren angeht. Daher gebe ich dem FFM unter'm Strich etwas höhere Chancen.

Am Freitag sind wir wieder im Club - mal schauen, ob es ein paar Feldstudien gibt ;-D

hdexeTx.


ehe ich auch als etwas überheblich an. Im Umkehrschluss würde das heißen, dass nur ein Mann weiß, was ein Mann mag, und alle Frauen befriedigen uns nur halbherzig. Ich fühle mich aber bei meiner diesbezüglich gut aufgehoben x:) .

Eigentlich wollte ich darauf nicht mehr reagieren weil diese aussagen so typisch männlich sind, frei nach dem motto der mann der geborenen liebhaber. Nix is, nach meiner erfahrung sind die männer zwar fast alle dieser überzeugung, dabei aber sowas von unsensibel und unflexibel wenn es um das thema stimulieren der weiblichen erogenen zonen geht. Ohne an die hand nehmen und führen geht da meistens nix bis nicht viel, anders bei einer frau mit einer frau. Der sex ist von anfang anders, zärtlicher, intensiver und ausdauernder wenn es um die stimuli geht. Männer können das auch, mein heutiger partner ist darin ein meister, aber der weg dahin führt für viele wohl nie zum ziel und die anderen werden von ihren partnerinnen sicher sehr geschätzt

Inwieweit das bei einem drier relevant ist mag sich jeder selber ausmalen.

P$api"lio 1nixger


anders bei einer frau mit einer frau. Der sex ist von anfang anders, zärtlicher, intensiver und ausdauernder wenn es um die stimuli geht.

Ich denke aber, das ist nur möglich, wenn die Frau selbst schon Erfahrungen mit anderen Frauen gemacht hat oder beide Frauen von Anfang an auf derselben Wellenlänge liegen bzw. schon wissen, was die andere will. Ich würde mir nie anmaßen zu wissen, was eine andere Frau will, nur weil ich eine bin. Jede Frau will es anders, wie auch jeder Mann. Das fängt schon damit an, dass unklar ist, ob frau die Klit direkt oder indirekt stimuliert haben will. Und bei "zärtlicher" vergeht mir jede Lust auf Sex, während eine andere Frau das gerade antörnend findet. Mein Mann dagegen hat von Anfang an genau gewusst, was und wie ich es will - bzw. wollten wir dasselbe. Eine Frau würde bei mir wahrscheinlich erstmal voll daneben greifen.

C6oOmrxan


frei nach dem motto der mann der geborenen liebhaber.

Aber sehr frei, denn das steht da gar nicht und du weißt das ;-)

Männer können das auch, mein heutiger partner ist darin ein meister

Niemand ist der geborene Liebhaber, weder Männer noch Frauen, wenn's ums andere Geschlecht geht. Aber auf beiden Seiten gibt es lernfähige Exemplare. Und die wissen dann schon, wie's geht. Der Spruch "Nur eine Frau weiß, was eine Frau mag" ist also daher faktisch falsch und eher emotional belegt.

G(ra`uton


Eigentlich wollte ich darauf nicht mehr reagieren weil diese aussagen so typisch männlich sind

Es sind aber auch nicht alle Frauen deiner Ansicht.

Nix is, nach meiner erfahrung sind die männer zwar fast alle dieser überzeugung, dabei aber sowas von unsensibel und unflexibel wenn es um das thema stimulieren der weiblichen erogenen zonen geht.

Ach, und Frauen können das alle von Natur aus, nur weil sie Frauen sind?

Da darf ich doch hoffentlich mal herzhaft lachen!

Was ich teilweise schon für stümperhafte und mindestens ebenso unsensible, unflexible und unbeholfene Frauen im Bett hatte, davon will ich lieber gar nicht erst reden!

Ohne an die hand nehmen und führen geht da meistens nix bis nicht viel

Und was ist so schlimm daran, wenn man dem (neuen) Partner am Anfang mal sagt oder zeigt, was einem gefällt und wie man es gerne hätte?

Oder sind Frauen etwa alle einheitlich und wollen alle dasselbe?

Man kann doch von niemandem erwarten, daß er gleich schon von Anfang an weiß, was einem gefällt und was nicht.

Das spielt sich mit der Zeit schon ein, wenn man lernfähig und lernwillig ist.

anders bei einer frau mit einer frau. Der sex ist von anfang anders, zärtlicher, intensiver und ausdauernder wenn es um die stimuli geht.

Was aber für eine Hetero-Frau trotzdem keine Option ist.

Selbst wenn es immer und grundsätzlich so wäre, wie du schreibst (was es aber nicht ist).

bMayerHnYwu}rzl


Ja ja die Klischees.....

Genau so wie es sich mit einer Frau und zwei Männern verhält. Meistens ist einfach nur die Phantasie anregend. Einmal ausprobiert ist es eine Erfahrung, aber oftmals bleibt es die einzige.

Rein körperlich sind wir Frauen dabei leicht im Vorteil ;-)

Die Männer sollten da schon ein wenig nachhelfen, damit die Phantasie nicht zum Rohrkrepierer wird.

Unser Campingbekannter hat mal aus dem Nähkästchen geplaudert. Die Beiden singen regelmäßig und da stellte sich auch die Frage nach dem Durchhalten.

Die Antwort war so profan wie ernüchternd. Er sagte direkt ohne meine Greenbeam würde das kein Mann durchhalten. Das ist ein pflanzliches Erektionsmittel. Tja gewusst wie eben....

C~omrxan


Rein körperlich sind wir Frauen dabei leicht im Vorteil ;-)

Darum beneide ich euch auch ganz aufrichtig :-D @:)

Es ist so gemein, wenn meine bei der ersten Runde etwas länger braucht, dafür aber anschließend so spitz ist, dass es ihr gar nicht schnell genug in die zweite Runde gehen kann.

Die Beiden singen regelmäßig

Na, ich hoffe, sie treffen dabei die Töne ]:D

Er sagte direkt ohne meine Greenbeam würde das kein Mann durchhalten.

Ich find's immer schade, wenn der Leistungssport-Gedanke durchkommt. Wenn wir im Club sind (ohne Tausch), passiert es 3 oder 4 mal, aber das ist dann auch auf Stunden verteilt. Manchmal ist es auch so erregend, dass ich auch nach einem Höhepunkt eine brauchbare Erektion behalte, aber eben dennoch dann wirklich länger brauche (was für sie ja nicht von Nachteil ist, wenn sie direkt nochmal will). Aber grundsätzlich ist Zeit und Entspannung ein wichtiger Faktor, was bei Dreiern mit MFF nochmal so entscheidend ist. Die Dreier, die wir da beobachten, sind jedenfalls immer sehr lange und sehr entspannt zu Gange, selbst wenn er schon nach kurzer Zeit den ersten Höhepunkt hatte.

f[ossHy26


Unser Campingbekannter hat mal aus dem Nähkästchen geplaudert. Die Beiden singen regelmäßig

Na [[http://ecx.images-amazon.com/images/I/41GjpUsxppL.jpg dem Chor]] möchte ich auch angehören ;-D

GIra*utoxn


Rein körperlich sind wir Frauen dabei leicht im Vorteil

Aber auch nur im Hinblick darauf, daß ihr keine Erektion braucht, um GV ausüben zu können.

Ich schreibe bewußt GV und nicht Sex, denn Sex beinhaltet ja mehr als nur den reinen GV und da können Männer auch ohne Erektion noch mitmischen (z.B. Oralsex oder manuelle Stimulation).

Aber auch nicht alle Frauen haben eine gleichgute körperliche Kondition, was auch ihnen gewisse Limits setzt.

Und viele Frauen sind nach ihrem Orgasmus auch erstmal geschafft, befriedigt und erledigt.

Die Überreizung und ggf. auch nachlassende vaginale Feuchtigkeit verhindert dann ein Weitermachen.

Mangelnde Feuchtigkeit kann man zwar mit Gleitmittel kompensieren, aber den Rest nicht.

Die immergeile, immer wollende und unersättliche Frau ist also eher die Ausnahme und manche besonders superlativ ausgeschmückten Geschichten diesbzgl. darf man getrost ins Reich der Mythen verbannen.

fYos]syx26


Die immergeile, immer wollende und unersättliche Frau

…………….wäre mir auch etwas suspekt… - ich hätte [[http://magazin.betten.de/wp-content/uploads/alptraeume.jpg ANGST]] davor 8-)

b7ayernGwurzl


ja ja ja mea culpa... @:) Aber klar haben alle verstanden was gesungen wird. Lieb dass ihr mich nicht gleich gevierteilt habt. Hm da muss ich aber sagen.....bezüglich im Vorteil: wenn ich einen guten Orgasmus habe bin ich eigentlich verkrampft und ja wie soll man sagen vibrierend und brauche dann auch keine Berührung. Wenn mein Mann aber nicht so wirklich Rücksicht darauf nimmt und mich nicht entspannen lässt komme ich einmal um das andere. Irgendwann kann ich dann nichts mehr. Aber das nachklingen ist mindestens noch fünf bis zehn Minuten.

OK Grauton Du hast recht jeder Mensch ist verschieden. Aber ich kann mir nicht vorstellen wie ein Mann jemanden so weit bringen kann ohne Pausen (dann funktioniert das nicht) oder mit Nachhelfen. Oder bei Männern die überhaupt schwer und manchmal nicht kommen.

Für mich sind es zwei verschiedene Paar Schuhe. Das eine ist langer Sex in dem man immer wieder runter kommt und dann wieder Lust aufeinander bekommt. Das Andere ist für mich Extase nonstop. Das kann ich mir eben nicht vorstellen mit mehr als einer Partnerin.

LG

G2rautxon


Wenn mein Mann aber nicht so wirklich Rücksicht darauf nimmt und mich nicht entspannen lässt komme ich einmal um das andere. Irgendwann kann ich dann nichts mehr. Aber das nachklingen ist mindestens noch fünf bis zehn Minuten.

Für mich geht daraus aber jetzt nicht klar hervor, ob du das positiv oder negativ meinst.

Aber ich kann mir nicht vorstellen wie ein Mann jemanden so weit bringen kann ohne Pausen (dann funktioniert das nicht) oder mit Nachhelfen.

Auch das verstehe ich nicht ganz.

Warum kannst du dir das nicht vorstellen?

Dein Mann kann es ja scheinbar.

Und es reagieren und empfinden auch nicht alle Frauen so wie du.

Oder bei Männern die überhaupt schwer und manchmal nicht kommen.

Das kommt bei Männern ausgesprochen selten vor und auch hier ist mir nicht ganz klar, was das speziell mit einem Dreier zu tun haben soll.

Für mich sind es zwei verschiedene Paar Schuhe. Das eine ist langer Sex in dem man immer wieder runter kommt und dann wieder Lust aufeinander bekommt. Das Andere ist für mich Extase nonstop. Das kann ich mir eben nicht vorstellen mit mehr als einer Partnerin.

Extase nonstop kann ich mir generell nur schwer vorstellen, denn kaum ein Mensch wird dafür die körperliche Kondition mitbringen. Und wie definierst du überhaupt "nonstop" bzw. "Extase nonstop"?

Auch ist das, was du dir vorstellen kannst nicht allgemeingültig für alle Menschen.

Und in den allermeisten Fällen läuft Sex entweder so ab, daß der Mann oder im Idealfall beide relativ schnell zum Orgasmus kommen und danach erstmal eine Weile befriedigt sind. Dann folgt je nach Erregungsgrad evtl. noch eine zweite oder dritte Runde, die dann entsprechend länger dauert.

Oder, und das wäre die zweite Variante, es lassen sich beide sehr lange Zeit und arbeiten lange auf ihren gemeinsamen Orgasmus hin, genießen ausgiebigen Sex, machen dazwischen immer wieder mal Pausen, Stellungswechsel und dergleichen und kommen dann irgendwann sehr intensiv und sind danach ebenfalls tief befriedigt.

Alles andere, was von diesen beiden Varianten abweicht, ist eher die Ausnahme und die körperliche Fitness setzt hier in den allermeisten Fällen gewisse Grenzen.

Sex ist aber keine olympische Disziplin, die nur von Spitzensportlern erfüllend ausgeübt werden kann, sondern Sex soll in erster Linie Spaß machen und dazu sind keine Höchstleistungen erforderlich.

lTargse98


Hatte ein paar mal das Glück gehabt da meine ex bi war und es ist irre geil mit einer Frau seine Frau zu verwöhnen

bAadyern.wurzxl


Hm ich versuchs noch mal zu erklären.

Wenn mein Mann nach MEINEM Orgasmus nicht aufhört (obwohl ich manchmal halbherzig abwehre, aber eben nur im ersten Moment) komme ich nach ganz Kurzer Zeit wieder und wieder bis es entweder schmerzt oder ich völlig weggetreten bin.....oder beides

Wenn wir beide nach dem Orgasmus, oder nach meinem, oder wie auch immer eine Pause einlegen ist das ein ganz anderes Gefühl. Das eine kommt mir vor wie sehr intensiv einmal Sex das andere wie zwei mal oder drei mal Sex (anders kann ichs nicht erklären)

Mag sein dass Du recht hast, dass ich nicht der Masse entspreche, aber ich habe mich bei dem Gedanken gefragt wie das mit einer zweiten Frau wäre.

Diese absolute Extase wäre dann für mich ja nicht möglich (habe keinen Hang zu Frauen)

Also wäre es nur abwechselnd möglich, wobei ich zusehen müsste. Dann würde ich meinen Mann danach nicht mehr mit voller Standhaftigkeit kriegen.

Wenn er mich nicht los lässt, dann ist das auch weil er was zur Unterstützung nimmt ansonsten braucht er auch eine Pause weil er automatisch kommt wenn ich komme. Gibt es dann Männer die einfach so lange rammeln können um mit zwei Frauen Spass zu haben und vor allem haben die Frauen dann auch was davon? Oder sind das nur Fantasien wie ich denke. Ich lass mich gerne eines besseren belehren, vielleicht lieg ich ja komplett falsch. glg Josefine

GbrGautoZn


@ large98

Hatte ein paar mal das Glück gehabt da meine ex bi war und es ist irre geil mit einer Frau seine Frau zu verwöhnen

Naja, das ist aber nicht das, was ich mir in erster Linie von einem Dreier mit zwei Frauen erhoffe.

Da will ich dann nicht zusammen mit der einen Frau die andere verwöhnen, sondern da will ich von den beiden Frauen verwöhnt werden.

Zumindest sollte darauf das Hauptaugenmerk liegen.

Eben ganz wie umgekehrt beim MMF-Dreier die Aufmerksamkeit der beiden Männer der Frau gilt.

Natürlich sind bei Bi-Männern oder Bi-Frauen auch noch andere Konstellationen denkbar, aber eine Bi-Neigung ist ja nicht zwingend die Voraussetzung für einem Dreier.

Und warum sollen immer nur Frauen in den Genuss einer doppelten Verwöhnung kommen dürfen?

@ bayernwurzl

obwohl ich manchmal halbherzig abwehre

Aber warum tust du das?

Es ist dir ja dann scheinbar unangenehm, wenn er weitermacht, weil du offensichtlich schon überreizt bist.

Diese absolute Extase wäre dann für mich ja nicht möglich (habe keinen Hang zu Frauen)

Was aber ist an diesem "Extase"-Zustand für dich so erstrebenswert, wenn du ihn eigentlich gar nicht so richtig willst?

Also wäre es nur abwechselnd möglich, wobei ich zusehen müsste.

Warum nur zusehen?

Du kannst doch aktiv mitmachen, auch ohne die andere Frau berühren bzw. sexuell mit ihr intim werden zu müssen.

Er kann z.B. auf dem Rücken liegend von dir oder der anderen Frau geritten werden und du oder die andere Frau kann gleichzeitig über seinem Gesicht sitzen und sich von ihm oral befriedigen lassen (für mich als Mann wäre das eine der schönsten Konstellationen bei einem FFM-Dreier). x:)

Oder während er dich oder die andere Frau penetriert, kannst du oder sie an seinen Eiern spielen etc.

Da gibt es doch genügend Möglichkeiten.

Dann würde ich meinen Mann danach nicht mehr mit voller Standhaftigkeit kriegen.

Wie gesagt, er muß ja nicht nacheinander mit euch Sex haben, sondern kann dies parallel tun und immer wieder zwischen euch beiden hin und her wechseln. Und wenn er einmal gekommen ist, wird er doch sicher auch noch eine zweite Runde hinbekommen, oder wie lange braucht er eine Pause?

Wenn du natürlich ein Problem damit hast, daß er dich nach ihr penetriert, ohne seinen Penis vorher gewaschen zu haben, dann sollte er natürlich lieber mit dir anfangen und dann bei ihr "fertig machen".

Oder bei ihr nur mit Gummi eindringen und bei dir dann ohne.

Aber solche Dinge machen die Sache natürlich etwas unentspannt.

Wenn er mich nicht los lässt, dann ist das auch weil er was zur Unterstützung nimmt

Was verstehst du genau darunter und was nimmt er da?

Wie alt seid ihr beiden eigentlich, wenn man fragen darf?

ansonsten braucht er auch eine Pause weil er automatisch kommt wenn ich komme.

Es ist für einen Mann sicher nicht leicht, seinen Orgasmus zurückzuhalten, wenn die Frau kommt.

Besonders wenn er richtig spitz ist und etvl. schon etwas länger keinen Orgasmus mehr hatte.

Aber mit etwas Training oder wenn er schon einmal gekommen ist, dann ist das auch möglich.

Gibt es dann Männer die einfach so lange rammeln können um mit zwei Frauen Spass zu haben und vor allem haben die Frauen dann auch was davon?

Natürlich gibt es das, warum auch nicht?

Und es gibt auch Männer, die nach ihrem ersten Orgasmus relativ schnell wieder weitermachen können.

Es sind nicht alle Frauen wie du und es sind nicht alle Männer wie dein Mann, ganz einfach.

Hast du denn außer mit deinem Mann noch mit keinem anderen Sex gehabt?

vielleicht lieg ich ja komplett falsch

Falsch liegst du v.a. dann, wenn du glaubst, daß alle Frauen wie du und alle Männer wie dein Mann sind. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH