» »

Anzahl Sexualpartner

SDPV iper


Ob und wie viele Geschlechtspartner für jemand ein Problem darstellt ist eine individuelle Entscheidung. ich kann nur keinerlei Zusammenhang zwischen der Qualität des Geschlechtsverkehr und der Anzahl vorheriger Partner feststellen. Nur weil jemand schon mit dem halben Dorf (egal ob männlich oder weiblich) geschlafen hat, muss er noch lange kein guter Liebhaber sein. Auch stört mich in unserer Gesellschaft zunehmend, dass unter dem Denkmantel der Toleranz alles beliebig zu sein scheint. Es gibt Leute für die ist Sexualität ein intimer Akt der untrennbar mit dem eigenen Partner verbunden ist (für andere eben nicht) und kein "Sport". Für einige hat Sex etwas "magisches" das nicht mit zig Partnern geteilt werden kann. Diese Auffassung muss man nicht teilen, ist aber eine Individuelle Entscheidung über die es keiner Diskussion bedarf. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass es in meinem Leben Phasen mit ständig wechselnden Sexualpartnern gab, die letztlich zu einer Art "Abgestumpftheit" und "Beziehungsunfähigkeit" geführt hat. Ein besserer Liebhaber bin ich durch diese ONS nicht geworden......

Mboha8x0


@ Grauton

So ein Porno-Geplauder über den Sex mit den Ex-Freunden bestätigt nicht unbedingt die hohe Moral des Mädels.

Zum anderen zeigt eine hohe Anzahl von Sexualpartnern, dass die Frau leicht zu bekommen ist.

Auch wenn hier alle versuchen, das Ganze so schön zu verharmlosen und zu überspielen – mich geht die Vergangenheit meiner Liebsten nicht an, ja ja klar - kommt trotzdem vielen Männer sowas negativ rüber. Viele geben das einfach nicht zu.

T9e]xasO79


Sie ist 31 und nach dem neuen Stand müsste ich so Nr. 12 oder 13 sein. Mich stört das erheblich

Das ist ja nicht der Ursprung der Unzufriedenheit des TE. Das ist nur ein Symptom.

Wenn der TE erfüllenden Sex mit seiner Partnerin hätte, würde ihn dies nicht so stören.

Er ist unzufrieden mit dem gemeinsamen Sex, weiss aber, dass sie früher anders war. Er vermisst gewisse Dinge, was andere vor ihm bekommen haben. Und da kommt es nicht drauf an wie viele Partner seine Freundin vor ihm hatten.

Was mich halt ärgert ist, dass ich den Eindruck habe, dass sie früher "die Sau rausgelassen hat" und jetzt prüde wird bzw. ist. Das stört mich extrem. Früher hat sie sich ausgetobt und jetzt hat sie keine Lust mehr und gibt mir einen Korb.

Am Anfang unserer Beziehung hat sie mir halt vom Sex mit anderen Männern erzählt und das sie denen einen geblasen hat usw. Bei mir macht sie das gar nicht mehr.

da kann ich ihn sehr gut verstehen.

@ TE

Hast Du mal mit Deiner Freundin ruhig und OHNE VORWÜRFE gesprochen und gefragt, wieso sie keine Lust mehr hat und gewisse Dinge nicht mehr tun möchte/nicht mehr mag?

Hast Du ihr mal mitgeteilt, dass Du unglücklich mit Eurem Sex-Leben bist?

Hat sich bei Euch etwas verändert? Nimmt sie die Pille? Sind ihre Hormone iO? hat Sie gerade Stress? Oder ist sie zufrieden und möchte gar nichts ändern?

Mach Dir auch mal Gedanken, unter welchen Bedingungen Du die Beziehung weiterführen möchtest?

Bei Pille, Hormonen und vorübergehenden Stress kann man/frau etwas machen.

Wenn sie aber einfach keine Lust mehr hat, so zufrieden ist und da selber nichts ändern möchte, musst Du das akzeptieren. Dann hast Du nur die Möglichkeit, Dich mit eurem Sex-Leben zu arrangieren oder Du trennst Dich.

T]ex:a3sx79


... kommt trotzdem vielen Männer sowas negativ rüber. Viele geben das einfach nicht zu

Aber die "vielen Männer", bei denen so etwas negativ rüber kommt... da hoffe ich einfach, dass diese das selbe bieten wie sie von einer Frau erwarten. Verlogene Menschen, die grosse moralische Erwartungen an andere stellen und selber dies aber nicht gelebt haben, sind :(v

G=rauEt(on


@ Moha80

mich geht die Vergangenheit meiner Liebsten nicht an, ja ja klar

Zumindest nicht bis ins letzte Detail, v.a. was die genaue Anzahl ihrer Sexpartner betrifft.

Jeder Mensch hat das Recht auf gewisse (intime) Geheimnisse, auch innerhalb einer Partnerschaft.

Und ich vermisse noch deine Antwort auf meine Frage:

Hattest du noch nie ONS?

Sind ONS etwas, das du nur Männern zubilligst und Frauen nicht?

Das würde mich mal interessieren.

KZantxenmechaun/ikexr


Eine hohe Anzahl Sexualpartner ist nicht gleichbedeutend mit Erfahrung im Sinne von Liebesgöttin. Können ja auch alle Langweiler gewesen sein. Vielleicht hat die Dame die Praktiken, die sie erwähnt, ausschließlich passiv erlebt. Findest du heraus, indem du aktiv bist, und einforderst.

c5ompcyfreaxk


Zum anderen zeigt eine hohe Anzahl von Sexualpartnern, dass die Frau leicht zu bekommen ist.

Was soll das überhaupt heißen? Für mich zeigt eine hohe Anzahl von Sexualpartnern, dass jemand gerne und oft Sex hat, auch wenn gerade niemand für eine feste, dauerhafte Beziehung da ist. Das ist kein negatives Merkmal. Ich selbst brauche dafür zwar Vertrautheit und Ruhe, dementsprechend beträgt bei mir diese magische Zahl bisher "1", aber wenn ein Partner da noch Nullen anhängt, ist mir das egal.

"Leicht zu bekommen" impliziert, dass ein Mann eine Frau erst "rumkriegen" muss, bevor er mit ihr Sex hat. Und wenn eine Frau dann "leicht zu haben" ist, dann ist sie billig, nuttig, ein Flittchen usw. Daraus folgt: Nur ein toller Hecht hat mit vielen verschiedenen Frauen Sex, aber eine Frau mit vielen verschiedenen Partnern ist wohl unattraktiv, weil sie sich "jedem dahergelaufenen Typen hergeben muss, um überhaupt jemanden zu finden".

Ich halte das für großen Quatsch. Vielleicht hat die Frau ja 13 tolle Typen rumgekriegt, von denen hoffentlich keiner "einfach zu haben" war? 13 echt harte Nüsse geknackt und den Inhalt genossen? :-p

M^ohxa80


Und ich vermisse noch deine Antwort auf meine Frage:

Hattest du noch nie ONS?

Ja, hatte ich. Dadurch bin ich aber nicht irgendwie glücklicher oder erfahrener geworden. Das muss nicht sein. Die Frauen haben halt sehr gut ausgesehen und ich war ordentlich alkoholisiert.

Sind ONS etwas, das du nur Männern zubilligst und Frauen nicht?

Natürlich. Klar.

Eine Frau mit einem gewissen Niveau wird ultra schwer für ONS zu haben sein. Das ist fast unmöglich.

jbust_}loLokinxg?


Und eine Frau mit gewissem Niveau muss also in der Singlezeit auf Sex verzichten? Also da tausche ich notfalls etwas Niveau ein... hab ja noch genug übrig. :-X

Mao:ha{8x0


Und eine Frau mit gewissem Niveau muss also in der Singlezeit auf Sex verzichten?

Naja,

die SB wurde aber noch nicht abgeschafft oder als strafrechtlich erklärt.

Also da tausche ich notfalls etwas Niveau ein... hab ja noch genug übrig.

Ein gewisses Niveau (Bildung, Aussehen, Moral, Charisma usw. usf.) entweder hat man oder nicht. Alles dazwischen gibt’s nicht.

j|ucst_loo:k(ingx?


die SB wurde aber noch nicht abgeschafft oder als strafrechtlich erklärt.

Sex genauso wenig. Und ich habe nicht von Orgasmus oder Lust geschrieben, sondern explizit von Sex.

Ich weiß schon was du mit Niveau meinst, auch wenn wir da wohl unterschiedliche Ansichten haben was den Sexualtrieb in Verbindung mit eben jenem betrifft.

DxieDosisEmachtdasGxift


Jedem das Seine. Das ist in den Ansprüchen so, und das ist im Ausleben dieser so. Wer eine hohe moralische Messlatte an den Partner oder die Partnerin hat (was jeder für sich entscheiden darf, die Freiheit dazu besteht), sollte sich innerlich klar machen, es gibt für nichts im Leben die feste Garantie.

Weder darüber, dass jemand mit vielen Sexpartnern sich "genügend) ausgetobt hat, noch bei jemandem der wenige Partner für den Sex hatte, demnach die Treue ganz oben in der Priorität stehen hat. Manchmal ist gerade im letzten Fall auch fehlende Gelegenheit und von anderen begehrt werden der Grund, und man redet es sich selbst zur Tugend schön.

Alles kann, nichts muss. Da jeder Mensch ein Individuum ist, wird es für die Liebe und die ausgelebte Sexualität verschiedene Denkansätze geben, die eigentlich nur der Betroffene/die Betreffende vor sich selbst kennen und werten kann. Manch einer macht sich darüber Gedanken, ein anderer nicht.

Wichtig ist, dass man mit sich selbst im Reinen ist, nicht unter Verzicht leidet oder mit vielen schlechten Erfahrungen innerlich abstumpft.

Wenn es zwischen euch in der Erotik Probleme gibt, dann hat das nichts mit der Anzahl ihrer Liebhaber zu tun, sondern mit euch selbst. Es gibt Frauen, die sich in den Anfängen interessanter machen wollen, als es ihr Liebesleben her gibt. Einige haben mehr Probleme damit sich als unerfahren zu outen, als die Erfahrungen nach außen zu kommunizieren.

Euch hilft nur, darüber ehrlich zu reden (ohne Vorwürfe, Du hast ja früher auch usw.) es kann gut sein, Du fühlst Dich ihr erfahrungsmäßig unterlegen, bist insgesamt vielleicht ungeschickt im Umgang mit ihr, sodass sie einiges nicht machen möchte. Aber sowas findet man nur raus, wenn man wirklich offen und ehrlich miteinander ist. Ohne diese moralische Wertung im Hinterkopf.

Wenn es Dir nicht gelingt, diese Zahlen aus Deinem Kopf zu nehmen, ist sie langfristig ohnehin nicht die Frau für eine feste Beziehung mit Dir. Wenn Dein eigener Maßstab dies bezüglich fest geprägt ist, dann such Dir jemand der darauf ebenso viel Wert legt und hoffe darauf, dass die Aussagen der Wahrheit entsprechen.

In keinem Bereich der menschlichen Spezies gibt es mehr Mythen, Legenden und Flunkerei - wenn es um das urmenschliche wie den Sex geht. Warum auch immer, dieser Bereich ist sensibel, macht verletztlich, weil wir dann nicht nur "sinnbildlich nackt" vor dem anderen sind, sondern auch im eigenen Empfinden. Mach Dir für Dich klar, was genau Du an dieser Frau wirklich liebst, welche Eigenschaften, welche Stärken und was sie als Mensch ausmacht.

Ziehst Du dann nur ihre "bewegte" Vergangenheit in Deine vordere Betrachtung in der Wertschätzung, dann gib diese Frau frei. Sie hat dann das Recht einen Mann als Partner zu lieben, der sie nicht einzig an diesen Dingen "bemisst", sondern sie in ihrer Gesamtheit ihrer Persönlichkeit schätzt und lieben lernt.

gPauloxise


Eine Frau mit einem gewissen Niveau wird ultra schwer für ONS zu haben sein. Das ist fast unmöglich.

Da sind sie wieder, die sauren Trauben... ;-D

U1omoI 3


Ein gewisses Niveau (Bildung, Aussehen, Moral, Charisma usw. usf.) entweder hat man oder nicht. Alles dazwischen gibt’s nicht.

Dieser Satz impliziert, dass der Schreiber davon ausgeht, selbst über dieses gewisse Niveau zu verfügen. Wobei ich Aussehen nicht unter "Niveau" subsumieren würde.

Hattest du noch nie ONS? ... Ja, hatte ich.

Er hatte ONS ...

Eine Frau mit einem gewissen Niveau wird ultra schwer für ONS zu haben sein. Das ist fast unmöglich.

... spricht aber einer Frau von vornherein das Niveau ab, die es ihm gleich tut.

Da hast du sicher recht. Mit diesem Frauenbild ist es für dich in der Tat ganz und gar unmöglich, mit einer Frau mit einem gewissen Niveau - "Bildung, Aussehen, Moral, Charisma" und ich füge hinzu: Intelligenz, Lebensklugheit, Persönlichkeit, Selbstbewusstsein, Weltgewandtheit, Charme - eine kurze Affäre zu haben. Weil du eine solche Frau nicht als gleichberechtigte, emanzipierte Persönlichkeit betrachtest, sondern abschätzig als Medium deiner Triebbefriedigung, das darüber hinaus weder Beachtung noch Wertschätzung verdient. Und das merkt dir eine Frau mit Niveau sofort an. Wenn du höhere Ansprüche an Moral und Bildung stellst, solltest du mal darüber nachdenken, ob du selbst diesen Anspruch erfüllst.

Ich will beileibe nicht gutheißen, dass Frauen (oder Männer) ein promiskes Verhalten an den Tag legen. Ich halte auch für denkbar, dass ein sehr ausschweifendes Leben Männer oder Frauen unterschiedlich prägen kann. Mich stört aber sehr die Bigotterie, mit der mittelalterliche Moralvorstellungen hochgehalten werden, die von wenig Erfahrung und Reife zeugen, vollkommen unempanzipiert sind und jedenfalls bei dieser kleinlichen Stringenz keine Rechtfertigung finden können.

K|aIntenjmech#anikexr


Das versteht die pornoglotzende Generation nicht, weil da die Bilder fehlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH