» »

Was haltet Ihr von Potenzsteigerung mit natürlichen Mitteln

BDeairm$an1976 hat die Diskussion gestartet


Inzwischen wird immer mehr über das Für und Wieder von pflanzlichen Potenzmitteln diskutiert.

Was haltet Ihr davon?

Antworten
JFan\ aus, DxU


Pflanzlich heißt nicht zwangsläufig unbedenklich oder gar gesund. Die stärksten Gifte sind Pflanzengifte.

Was wirkt hat leider meist auch Nebenwirkungen, egal ob pflanzlich oder synthetisch hergestellt.

rdazor8x0


Pflanzlich heißt nicht zwangsläufig unbedenklich oder gar gesund.

Was wirkt hat leider meist auch Nebenwirkungen, egal ob pflanzlich oder synthetisch hergestellt.

Sehr richtig.

Das gilt zum Beispiel auch für Arginin, was zwar nicht pflanzlich ist, aber als körpereigene Aminosäure zum Potenzmittel schlechthin hochgelobt wird. Das Problem ist nur, dass man sogar eine körpereigene Substanz wie Arginin nicht einfach blind in sich reinschütten sollte, da es zu Nebenwirkungen wie z.B. Reaktivierung von Herpesviren kommen kann.

Man sollte Potenzmittel, egal welche, NIE ohne Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Und sich nur dann dafür entscheiden, wenn "unten" wirklich ein Problem vorliegt.

Und schon gar nicht auf dubiose Produkte im Internet reinfallen, welche meist mehr schaden als nützen. Selbst wenn behauptet wird, es sei alles pflanzlich und bla bla bla.

Es soll ja heutzutage gesunde junge Männer geben, die eigentlich potent genug wären, sich aber von irgendwelchen Mitteln eine Art "Superständer" versprechen oder so. :(v

T,heIrapeIu3tx01


Greif doch lieber zu natürlichen Mitteln. Sport, gesunde Ernährung...

M?annx042


Also wenn man schon was braucht, dann halte ich wesentlich mehr von pflanzlichen Mitteln als von synthetischen á la Viagra und Co. Beim schon genannten L-Arginin habe ich keine Bedenken. Man muß es ja nicht übertreiben. Laut Wikipedia enthalten 100 g Kürbiskerne 5353 mg L-Arginin. Gott sei Dank habe ich bisher noch keine Warnung vernommen, dass man keine Kürbiskerne mehr essen soll, weil man sonst zu viel L-Arginin zu sich nimmt. Man kann's mit der Angst vor der Natur auch übertreiben. Ich halte unseren Zuckerkonsum für weit gefährlicher als den Konsum von so manch natürlichem Heilmittel. Aber davor warnt niemand.

r-a+zorx80


Beim schon genannten L-Arginin habe ich keine Bedenken. Man muß es ja nicht übertreiben. Laut Wikipedia enthalten 100 g Kürbiskerne 5353 mg L-Arginin. Gott sei Dank habe ich bisher noch keine Warnung vernommen, dass man keine Kürbiskerne mehr essen soll, weil man sonst zu viel L-Arginin zu sich nimmt.

Natürlich soll man es nicht übertreiben, logo. Das Ding ist nur, dass man (wie man an deinem Beispiel sieht) bei normaler Ernährung schon genug Arginin aufnimmt. Es enthalten ja nicht nur Kürbiskerne Arginin. Wenn man jetzt auch noch ZUSÄTZLICH Arginin einnimmt, kann das schon mal zu einer zu hohen Dosierung kommen - und damit auch zu möglichen Nebenwirkungen (ist bei anderen Stoffen natürlich auch so). KANN, muss nicht. Nur so als Anmerkung, dass man eben mit natürlichen Mitteln auch nicht einfach sorglos umgehen soll.

Jtan Oausx DU


Die Frage die sich mir stellt ist: Kann man Arginin einfach so über den Magen zu sich nehmen?

Das man Kürbiskerne isst heißt ja noch lange nicht das dadurch der Arginingehalt im Blut steigt.

Ich habe schon öfters welche gegessen, habe aber nie Auswirkung auf meine Potenz verspürt.

rmazolrx80


Die Frage die sich mir stellt ist: Kann man Arginin einfach so über den Magen zu sich nehmen?

Das man Kürbiskerne isst heißt ja noch lange nicht das dadurch der Arginingehalt im Blut steigt.

Ich habe schon öfters welche gegessen, habe aber nie Auswirkung auf meine Potenz verspürt.

Die Häufigkeit und Regelmässigkeit machts aus, bis man allenfalls etwas spürt. Allerdings ist die Frage nicht unberechtigt, denn offenbar wird durch die Magensäure viel zerstört. Aber bevor ich da noch mehr dazu sage: Ich bin kein Fachmann. Ich habe mich zwar mit der Thematik von Aminosäuren (besonders Arginin) und anderen Stoffen ziemlich auseinander gesetzt... aber wie das so ist: Bei allen Dingen gibt es keine Studie ohne eine andere Studie, die alles belegte widerlegt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH