» »

Mythos Samenstau

j_ulyWa>nbHi


Intensiver (sowohl Lust als auch Spermamenge) wird es eher, je länger beim Sex oder der Masturbation die Zeit bis zur Ejakulation ist. Der Samenstau aber in dem Sinne, wie er im Volksmund erwähnt wird, so nach dem Motto nach drei Wochen keinen Sex hat der Mann "dicke Eier", das ist eben Schwachsinn. Moderne Legende sicher nicht, da es das Gerücht ja nicht erst seit gestern gibt. Aber so einen "Druck" kann es gar nicht geben, weil der Körper sich vorher der überschüssigen Spermien entledigt, zB in Form eines feuchten Traumes. Dass an sich die Spermamenge bei zB 5 Tagen dazwischen höher ist als wenn man innerhalb von 2 Stunden drei Mal kommt ist schon wahrscheinlich. Hat aber mit dem angeblichen "Stau" nichts zu tun.

Clompran


Gibts nach drei Tagen Abstinenz mehr Sperma oder nicht? ???

Wenn ich paar Tage abstinent war, riecht es höchstens nicht mehr so frisch... |-o .

Die Menge wird nicht durch die Abstinenz bestimmt, sondern durch die Erregung. Mehrere Drüsen sind daran beteiligt, die zusammen in der Mischung die Konsistenz bestimmen. Je nach Konsistenz kommt dann mehr raus oder weniger.

Aber der Körper absorbiert große Teile wieder und ist nicht ständig am Produzieren. Sonst würden ja enthaltsame Menschen irgendwann Überdruck haben ]:D . Passiert aber nicht.

Wer mehrere Tage abstinent ist, der hat eine höhere Erregbarkeit, deswegen kommt dann bei vielen mehr. Das ist das ganze Geheimnis. Aber wenn die Drüsen voll sind, sind sie voll. Egal, wie lange du enthaltsam bist - mehr wird es nicht.

GYrauxton


nach drei Wochen keinen Sex hat der Mann "dicke Eier", das ist eben Schwachsinn

Klar, die Hoden selbst schwellen nicht an und werden auch nicht dicker.

Aber "dicke Eier" wird ja auch als Synonym für gesteigerte Geilheit verwendet und die ist bei längerer Enthaltsamheit definitiv vorhanden.

Dass an sich die Spermamenge bei zB 5 Tagen dazwischen höher ist als wenn man innerhalb von 2 Stunden drei Mal kommt ist schon wahrscheinlich.

Das ist nicht nur wahrscheinlich, das ist eine Tatsache.

Hat aber mit dem angeblichen "Stau" nichts zu tun.

Nein, einen "Stau" im Sinne eines unangenehmen oder gar schmerzhaften Druckgefühls gibt es sicher nicht.

Aber wenn ich ein paar Tage nicht ejakuliert habe, dann spüre ich kurz vor dem Orgasmus den "Saft" schon ziemlich stark aufsteigen und kann ihn kurz vor dem Orgasmus kaum mehr zurückhalten, was nicht der Fall ist, wenn ich nicht so lange abstinent war.

Die Menge wird nicht durch die Abstinenz bestimmt, sondern durch die Erregung.

Diese Aussage ist so nicht korrekt.

Ich würde mich allenfalls noch darauf einigen, daß beide Faktoren eine Rolle spielen.

Aber die Erregung alleine macht es nicht, denn man kann auch sehr erregt sein, obwohl man zwei Stunden vorher schon ejakuliert hat.

Oder vielleicht sogar noch stärker als bei der ersten Ejakulation.

Trotzdem kommt beim zweiten Mal nicht mehr gleich viel oder gar mehr.

Allenfalls der Druck kann größer sein, weshalb es dann vielleicht stärker spritzt.

Und man kann auch abstinent gewesen sein und trotzdem nur eine geringe Erregung verspüren (je nach körperlichem Zustand, z.B. wenn man müde und schlapp ist).

Wird aber dann trotzdem der Orgasmus erreicht, dann ist die Menge immer noch deutlich größer als bei starker Erregung ohne lange Abstinenz.

Auch hängt die Konsistenz des Spermas von der Abstinenz und dem Zeitraum ab, der bis zum Erreichen des Orgasmus vergeht.

Lange Abstinenz und schneller Orgasmus bedeutet meist eine größere Menge mit dickflüssiger und schleimiger Konsistenz.

Lange Abstinenz und viel Zeit bis zum Orgasmus (also langer Erregungsaufbau) bedeutet eine ebenfalls große Menge, die aber etwas dünnflüssiger ist und auch mit mehr Druck herauskommt.

Bei allen folgenden Orgasmen mit kurzem Abstand wird die Menge aber immer geringer und auch immer dünnflüssiger.

c:hil)ipepeRr


Ich dachte immer "Samenstau" ist wenn Du nicht abspritzen konntest, weil unterbrochen o.ä. Ich hatte das jedenfalls schon mal erlebt. Tut verdammt weh.

Fbade>-to\-grexy


Ich dachte immer "Samenstau" ist wenn Du nicht abspritzen konntest, weil unterbrochen o.ä. Ich hatte das jedenfalls schon mal erlebt. Tut verdammt weh.

Du meinst [[https://de.wikipedia.org/wiki/Tease_and_Denial etwas in dieser Art]]?

GNraKuton


Ich dachte immer "Samenstau" ist wenn Du nicht abspritzen konntest, weil unterbrochen o.ä. Ich hatte das jedenfalls schon mal erlebt. Tut verdammt weh.

Inwiefern hast du das schon mal erlebt bzw. warum konntest du nicht abspritzen?

Das, was du meinst, sind die sog. "Kavaliersschmerzen".

Und ja, ok, das kann anhängig von den Umständen vielleicht etwas unangenehm sein, aber daß es "verdammt weh" tut, kann ich so nicht bestätigen.

Es ist ein gewisses drangvolles Druckgefühl, aber der Orgasmus ist danach umso intensiver.

Lcam6Pe


... aber daß es "verdammt weh" tut, kann ich so nicht bestätigen.

Da muß ich leider Einspruch erheben, bei mir t u t es auch w e h!

Aber es geht vorbei, und ja, wenn man die Spannung danach durch einen handjob löst, ist es auch gut :-)

G^rautxon


Da muß ich leider Einspruch erheben, bei mir t u t es auch w e h!

Ok, einigen wir uns darauf, daß es individuell verschieden ist.

Siehe hier:

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Kavaliersschmerzen]]

Zitat daraus:

Kavaliersschmerzen [...] reichen von unangenehmen Spannungsgefühlen bis hin zu Schmerzen im Hodenbereich, die nach sexueller Erregung ohne folgende Ejakulation auftreten und auch nach einer Ejakulation anhalten können, wenn die Erektion besonders lange aufrechterhalten wurde.

Es ist also beides möglich und hängt wahrscheinlich sowohl von der Person selbst als auch von der Dauer ab, wie lange die Erregung angehalten hat, bis sie gelöst wurde.

Und ich kann eben nur für mich sprechen und sagen, daß ich unter "starken Schmerzen" etwas anderes verstehe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH