» »

Orgasmus durch Stress behandelbar?

jxk95 hat die Diskussion gestartet


In mehreren Beiträgen haben einige User geschildert, dass sich Stress (z.B. bei Prüfungen/Zeitdruck) bei ihnen durch einen Orgasmus entlädt. Mich würde interessieren, ob diese Reaktion des Körpers irgendwie durch eine Therapie behandelt werden kann. Ist es "Schicksal" wenn der Körper z.B. bei Prüfungsstress so reagiert oder kann man da irgendetwas gegen machen?

Antworten
DUanxte


Wozu?

Finde ich wesentlich angenehmer als Panikattacken oder Burnout.

j/kx95


Wenn es andere sehen auf jeden Fall nicht besonders angenehm...

jiust_Ulookxing?


Ich würde mal vermuten diese "Entladung" findet nicht während der Prüfung statt. Sondern daheim um Druck abzulassen und dann befreiter zur Prüfung anzutreten!

jMk*95


Da hast du was falsch verstanden. In den Threads ging es darum, dass es in Stresssituationen (z.B. Prüfungsstress) unwillkürlich zu Orgasmen kommen kann. Es ist eine Stressreaktion des Körpers und hat nichts mit Masturbation zu tun.

fvoss7y26


in Stresssituationen unwillkürlich zu Orgasmen kommen kann

:-o Ohne manuelle Tätigkeit :-o …………habe ich noch nie von gehört.. ":/

N]ordi8x4


In mehreren Beiträgen haben einige User geschildert, dass sich Stress (z.B. bei Prüfungen/Zeitdruck) bei ihnen durch einen Orgasmus entlädt.

Link or it didn't happen.

Was ich damit sagen will: Ich glaube nicht das es sowas gibt und habe sowas auch noch nie gehört. Ich denke eher das du da was falsch verstanden hast oder das es sich um extreme Einzelfälle, möglicherweise aus der Boulevardpresse, handelt.

jCkW9x5


Sowas gibt es:

[[http://www.onmeda.de/forum/sexualit%C3%A4t/15636-stressinduzierter-orgasmus]]

Ein Zitat vom Thread "http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/563201/" : "Eine extreme physische und psychische Anspannung, zum Beispiel, Prüfungsstress, Wettkampfdruck, Todesangst und ähnliches, kann sich in einem Orgasmus entladen. Das gilt ebenso für weibliche wie für männliche Menschen. Auch bei sportlicher Muskelanspannung, zum Beispiel, Sprossenwand-Muskeltraining, Klimmzüge machen oder beim Stangenklettern kann sich die Muskelspannung in einem Orgasmus entladen."

[[http://www.planet-liebe.de/threads/ungewollter-orgasmus-m%C3%B6glich.507247/]] : "es kann beim Sport, Rad fahren aber wie du sagtest auch bei aufregung vorkommen"

Ich denke, dass es genug Belege sind, die zeigen, dass es sowas gibt.

f"osshy26


oder beim Stangenklettern

da habe ich früher im Sport eine ............"Verhärtung" |-o - bekommen - ja, aber keinen O... ":/

Nporxdi84


Ich denke, dass es genug Belege sind, die zeigen, dass es sowas gibt.

Nein. Einträge in Foren sind alles, aber keine Belege. Belege wären seriöse Artikel oder Studien und nicht irgendwelche anonymen Beiträge in denen jeder alles behaupten kann.

Es ist sicher so das so ein Gefühl bei Extremsport entstehen kann, aber nur allein bei Prüfungsstress oder Todesangst sicher nicht. Wäre ja auch sehr sehr dämlich von unserem Körper, man muss gerade ums überleben laufen oder kämpfen und der hat nix besseres zu tun als nen Orgasmus zu bekommen...

fjo"s[sy2x6


muss gerade ums überleben laufen oder kämpfen und der hat nix besseres zu tun als nen Orgasmus zu bekommen...

;-D :)^ son "Shiet" aber auch wa... ;-D - das nennt man dann sicher einen "geilen Abgang" ]:D

jOk9x5


Nein. Einträge in Foren sind alles, aber keine Belege.

Auch wenn es keine wissenschaftlichen Beweise sind, kommt man mit logischem Denken zu dem Schluss, dass es so etwas gibt.

Grund: Mehrere Menschen haben in unterschiedlichen Foren geschrieben, dass sie persönlich sowas schonmal erlebt haben. Warum sollte jemand sowas über sich in ein Forum schreiben, wenn es nicht stimmt? Du hast Recht, dass diese Reaktion des Körpers sehr seltsam ist. Gerade deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sich so viele Menschen einfach sowas aus den Fingern saugen. Dass sich mehrere Menschen sowas ausdenken und in Foren veröffentlichen finde ich sehr sehr unwahrscheinlich. Zu behaupten, dass es sowas nicht gibt, weil du dir das nicht vorstellen kannst, ist einfach eine ungeprüfte Behauptung.

Coomxran


Ich oute mich mal als jemand, der das einmal im Leben erlebt hat.

Die Situation zu erklären wäre hier zu lang, aber ich saß am Steuer eines Wagens und stand wirklich extrem unter Anspannung, die schon in Richtung Panik ging. Binnen weniger Sekunden hatte ich eine Ladung in der Hose, zwei Minuten später, als sich die Lage schon beruhigte, den zweiten Orgasmus. Dabei blieb es dann zum Glück.

Und es war extrem unangenehm. Nicht nur, dass die Gefahr in der Situation noch höher war und mich das alles überraschte und zusätzlich ablenkte. Als ich sicher ranfahren konnte, durfte ich mir erst mal die ganze Sauerei halbwegs wegmachen.

Ich brauche das nicht nochmal, ehrlich. Und würde so was öfter passieren, dann würde ich das schon fast als Handicap ansehen.

jLk95


Wahrscheinlich ist das eine Fehlinterpretation des Körpers. Der Körper möchte auf diese Weise Stress abbauen, erreicht dann aber das Gegenteil.

Kennt sich hier vllt. jemand mit Psychologie aus und weiß, ob sich sowas z.B. durch eine Stresstherapie bahandeln ließe, wenn es öfters vorkommt?

fNossPy2x6


Ich oute mich mal als jemand, der das einmal im Leben erlebt hat.

"fast" nicht zu glauben -- aber es kommt für mich glaubwürdig rüber

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH