» »

Der "Sexuelle Revolution" - Faden

DCie SIeherin


Ich frage mich manchmal, wie viel junge Frauen früher auch so Hefte und Filmchen angeguckt haben, genau so wie heute ja einige junge Frauen sich Hardcore-Pornos anschauen.

gar nicht (und ich meine mit früher jetzt ende der 70er und anfang der 80er)! meine brüder haben die heftchen so gut versteckt, dass ich meine hand ins feuer gelegt hätte, dass die sowas niemals anschauen würden und filmchen? bei uns zu hause gab es nur einen mini-fernseher ohne irgendein abspielgerät dran... und irgendwelche jungs hätten uns doch nicht eingeladen zum porno-schauen :-o

meinen ersten porno habe ich mit 20 gesehen, weil ich mit meiner clique in einem schuppen gelandet bin (auf dem land hatte nach 24h sonst nix mehr auf), wo so komisch angezogene damen bedient haben, alles ganz duster und schwül eingerichtet war und... tja... auf der leinwand so ein filmchen lief.

der hat mich dann doch etwas "schockiert" - mittlerweile weiß ich aber, dass das eher ein z-movie war und es ein durchaus besseres niveau gibt, als einen blaumanntragenden typen, der klingelt und die dame des hauses begrüßt: ich soll hier ein rohr velegen und außerdem habe ich gehört, dass es hier leckt ;-D

s!ens'ibetlmxan


mhh, ich muss sagen, dass ich meinen ersten Porno mit 27 Jahren gesehen habe- Dank der Wende. Ich muss aber auch sagen, dass Pornos zwar ganz "nett" sein können (oft aber grottendämlich und die oft unechten Gefühle sind so leicht durchschaubar, manchmal ist auch das Quälen der Darsteller erkennbar), aber Porno war für mein erfüllendes Sexleben nicht zwingend erforderlich- die "Ideen" im Porno kann man auch ohne Porno haben- sofern man über ein wenig Einfallsreichtum verfügt.

HboneyS91_'mZit_yMini1h3


":/ also da hat sich dann doch einiges geändert.

Ich hatte immer ältere Freundinnen und hab meinen ersten porno mit 9-10 geschaut.

Meine Cousine, 2 Jahre älter als ich, hatte einen großen Bruder der damals so um die 20 gewesen sein muss.

Von dem haben wir uns aus dem Nachttisch immer Heftchen und VHS geklaut und angeschaut und uns drüber amüsiert ;-D

H}one)y91_Rmit_Min!i13


(Die pornoVHS gingen eher in die Zeichentrick / Hentai Richtung; also keine richtigen Menschen!)

rwazor`80


Ich hatte immer ältere Freundinnen und hab meinen ersten porno mit 9-10 geschaut.

:-o und was hast du dabei empfunden..? Und das war dann ein richtiger oder eben dieses Zeichentrick/Hentai-Ding?

H[oneyq91_mi{t_Mi>ni13


Nix weiter... Ich fand das ganz normal, wie einen lustigen Trickfilm eben.

Ähnlich wie damals "Bravo-Dr Sommer Seiten-lesen":

Bisschen peinlich, viel Gelächter, aber nichts erotisches oder so.

Die Filme waren soweit ich noch weiß relativ unterschiedlich... Ich glaube es waren relativ harmlose, eher wie ein softporno ":/ so genau kann ich mich aber nicht mehr erinnern.

Die Zeitschriften waren ganz klassisch "der Playboy"

H)oney9\1_mi~t_Minxi13


Was ich aber sagen wollte:

Ich war da keine Ausnahme! So in der 6. Klasse hatten die meisten von uns schon mal pornos gesehen - auch im Internet! - und darüber wurde sich dann auch mal unterhalten, angegeben usw.

Die Jungen haben natürlich eher darüber geredet als die Mädchen, aber da meine meisten Freunde männlich waren hab ich da einiges mitbekommen.

Deswegen kommt mir Ü20 für pornos auch "spät" vor.

Also muss sich ja schon was geändert haben! ":/

rtaz1orO80


Na gut, aber immerhin ;-D für ein junges Mädchen zumindest.

Obschon ich gestehen muss, mein erstes Sexheftchen hab ich auch schon etwa in diesem Alter gesehen. Da hat einer seine ganze Sammlung ins Altpapier geschmissen, als wir von der Schule aus beim Altpapier entsorgen mitgeholfen haben. Tja und da hatten ein Kumpel und ich uns eines gekrallt ;-D

r8azoQr80


So in der 6. Klasse hatten die meisten von uns schon mal pornos gesehen

hmm bei mir wars erst kurz nach der Schulzeit.

Also muss sich ja schon was geändert haben!

Sag ich ja ;-D

H.oxney91_9mZit_Minia13


Ich denke es kommt da auch ein bisschen auf die Erziehung an.

Meine Eltern haben mich nie aufgeklärt, sex, Periode usw war eher ein Thema über das nie geredet wurde.

Ich hab sehr viel von meiner Cousine gelernt & die wiederum hatte vieles von ihrem großen Bruder...

raazxor80


Ich hab sehr viel von meiner Cousine gelernt & die wiederum hatte vieles von ihrem großen Bruder...

und ich vom 3 Jahre älteren Nachbar meines Kumpels ;-D der hatte eine beachtliche VHS-Pornosammlung ;-D

s-en~tera


Mh also ich befasse mich mit Pornos erst so seit 4-5 Jahren intensiver. Vorher hat mir meine Fantasie ausgereicht. Angefangen habe ich damit, weil der Sex in keiner meiner letzten Beziehungen so war wie ich mir das vorgestellt habe und dann anfing, nach alternativen Praktiken im Netz zu suchen oder ob mir was anderes gefällt, was eventuell mit den Beziehungen kompatibel gewesen wäre. (Im Endeffekt hat das nicht geklappt, weil ich in meiner Richtung durch die Filmchen gefestigt wurde ;-D Aber das ist ein anderes Thema...)

Das was man heute im Großteil der Pornos sieht, spricht für mich überhaupt nicht für eine starke Frau, die sich nimmt, was sie will ":/ Weiss ja nicht, was ihr euch unter selbstbewusst vorstellt, aber nur weil Frauen zu Dingen nicht Nein sagen, heisst das nicht, dass sie sich selbstbewusst nehmen, was sie wollen. Viele erdulden einfach nur und das finde ich eine sehr gefährliche Entwicklung :(v Und besonders schlimm finde ich diese Entwicklung, weil so getan wird, als ob es der Frau gefiele. Früher gab es das klassische "sie liegt leblos im Bett und lässt sich es über sich ergehen": Dies war ein klares Zeichen der Frau, dass sie es schlecht findet, aber mit sich machen lässt. Der Mann war sich darüber bewusst, dass es schlechter Sex für sie ist.

Heute läuft es eher nach dem Tenor "Ja ich mache alles mit, 5 Stellungswechsel in 3 Minuten und dann bitte, ohne dass ich zum Ende gekommen bin, ins Gesicht spritzen. Und weil es dich anmacht, wenn es mir gefällt, tue ich so als ob es auch mir gefallen hat und stöhne laut." Das finde ich ganz und gar nicht gut :|N

Auch möchte ich noch anmerken, dass der Großteil der Jugend heute perfekt ist im "laut posaunen", sich im besten Licht darstellund und Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Was nach Außen an die Öffentlichkeit getragen wird, entspricht lange nicht dem Bild, was in den Betten wirklich passiert. Es mag bestimmt mehr ausprobiert werden, aber ich wage zu bezweifeln, dass es in dem Ausmaß passiert, wie es an die Öffentlichkeit dringt

rDaz<or80


Das was man heute im Großteil der Pornos sieht, spricht für mich überhaupt nicht für eine starke Frau, die sich nimmt, was sie will ":/ Weiss ja nicht, was ihr euch unter selbstbewusst vorstellt, aber nur weil Frauen zu Dingen nicht Nein sagen, heisst das nicht, dass sie sich selbstbewusst nehmen, was sie wollen

Danke für deinen Beitrag, aber irgendwie hast du das etwas missverstanden. Ich habe die These aufgestellt, dass sich der MANN vermehrt nehmen kann, was er möchte.

sCen/sibFelman


Wenn ich mich an meine Jugendzeit erinnere, da hatten wir zwar keine Pornos, aber wir sind mit Sexualität relativ locker umgegangen- wir guckten zwar keine Pornos, aber wir hatten Sex (und da wurde auch herumprobiert) . Ich war mit 19 Jahren ein wahrer Spätzünder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH