» »

Penetration scheint unmöglich

H3elexya hat die Diskussion gestartet


Huhu,

vielleicht weiss ja jemand Rat. Sex bzw. Penetration scheint einfach unmöglich. Das erste Drittel des Penis lässt sich schmerzlos und ohne Probleme einführen, aber der Rest ist extrem schmerzhaft und ab ca. der Hälfte geht es nicht mehr weiter.

Es findet immer ein langes Vorspiel statt, ich bin mehr als ausreichend erregt und fühle mich gut und entspannt. Den Schmerz kann ich schwer beschreiben. Am besten trifft es wohl ein dehnender, stechender Schmerz. Einen Tampon oder auch mehrere Finger einzuführen stellt kein Problem dar.

Vielleicht ist zu erwähnen, dass es in meiner Kindheit eine Vergangenheit von sexuellem Missbrauch gibt. Aus diesem Grund ist auch ein Arztbesuch nicht besonders weit oben auf meiner Liste ( triggert Erinnerungen ). Außerdem sind wir alles langsam angegangen und ich fühle mich wiegesagt entspannt.

Antworten
MOr. ForYeskixn


Ihr könntet einen Dildo so weit einführen wie es noch angenehn ist und ihn dann längere Zeit dort belassen. Mit der Zeit versuchen tiefer einzudringen.

Viel Erfolg!

D5antxe


Tja, da wäre zunächst mal herauszufinden, ob die Ursache deiner Schmerzen physisch oder psychisch ist....

MkelOC7x7


Wenn Du schon einen Arztbesuch wegen Deiner Vergangenheit nicht magst, dann kann es durchaus sein, dass Dein Körper und Deine Psyche doch noch eine Rolle spielen, auch wenn Du Dich augenscheinlich entspannt fühlst.

Ich empfehle Dir daher einen besuch bei einer Therapeutin um dass zu Eurer Sicherheit ab zu klären!

Denn wenn er es doch schafft dann ganz in Dich einzudringen, kannst Du einen Flashback bekommen, das war zu mindest bei einer bekannten von mir erst in dem Augenblick der Fall, sie fühlte sich bis dahin auch entspannt und wollte den Sex, danach war sie fix und fertig.

ich will Dir damit keine Angst machen, sondern Dich ermuntern, dass alles nochmal ab zu klären, damit Du auf der sicheren Seite bist.

Viel Erfolg :)* @:) :)*

Hle#leyxa


Huhu!

Vielen Dank für eure Antworten erstmal!

Das mit dem Dildo klingt erstmal nach einer guten Idee. Ist jetzt nicht so mein Ding um ehrlich zu sein, aber sollte sich keine andere Lösung finden, werden wir das sicher mal probieren! :)^

Ob das eher psychisch oder physisch ist ... wäre natürlich gut zu wissen, das versuchen wir ja gerade herauszufinden. Dass ich mich entspannt fühle aber es eventuell garnicht bin, hab ich mir auch schon überlegt. Allerdings habe ich keine negativen Erfahrungen/Erinnerungen ( des Missbrauchs betreffend ) an Penetration. Das geht eher in eine andere Richtung, was bei uns aber problemlos und ohne Angst klappt.

Csle+o E8dwasrds 0v. DaOvonpooxrt


Falls psychisch und nicht physisch: wie stehst du zum Thema Hypnose?

Es hilft sehr oft und ist eine Kassenleistung.

Und wenn physisch:

Schmerzen dir alle Stellungen?

Ich persönlich gebe einem menschlichen Penis den unechten Nachbauten immer den Vorzug, was die Flexibilität und Anpassung angeht, denn: die Nachbauten aus festem Material sind fest, die aus weichem Material zu weich und fühlen sich unangenehmer an als ein Penis. Eigentlich. Eigentlich deshalb, weil du von Missbrauch sprichst und da weiß ich nicht, inwiefern das Naturstück Probleme bereitet.

Ind noch ein Vorschlag: habt ihr einfach "so" Sex oder bist du schon vorher erregt?

Es geht, zumindest meiner Erfahrung nach, wesentlich einfacher, wenn man eh schon erregt ist.

Und wie schon erwähnt mit den Stellungen: Die Vagina und Gebärmutter sind nicht immer gleich.

Manchmal geht bei mir gar nix mit dem Zustoßen, da sticht das ohne Ende. %-|

CRleo+ Edwaprdsq v. Davonxpoort


Hm, vielleicht war eines verwirrend: ich meine in den Versuchen sexuell zu verkehren, bist du da schon vorher erregt oder wirst du erst während des Vorspiels erregt?

Das ist schon ein Unterschied. GV funktioniert ja normalerweise bei beiden Varianten, aber wenn man im Kopf schon will und der Körper bereits in den Modus geht erregt zu sein, geht das Eindringen leichter.Und das ist ja euer Problem...

Manchmal sind Vorspiele auch hinderlich... Zumindest das klassische Knutsche-Fummel-Blase-Spiel.

q=u4rn1x0n


Es könnte sich natürlich tatsächlich um ein psychisches Problem handeln.

Kannst du denn etwas in deine Vagina einführen, wenn du dich selbst befriedigst?

HIeleByxa


Danke an Euch!

Gestern haben wir wieder einen Versuch gewagt. Finger - kein Problem. Banane ( natürlich mit Kondom ) - passte auch. Grössere Banane - ebenfalls kein Problem. An der Länge liegt es also schonmal nicht! Das fanden wir dann komisch, da die grösste Banane, die wir hatten auch nur 2cm schmaler im Umfang war. Der Grund, warum wir das überhaupt probiert hatten, war eigentlich um zu bestätigen, dass die Bananen ( oder zumindest die grössere ) auch nicht passen. Also haben wir den Versuch gewagt. Wie immer - die ersten cm gehen super, dann kamen die Schmerzen. %-|

Positionswechsel - das Gleiche Spiel. So langsam hat es mir aber gereicht und ich hab einfach die Zähne zusammen gebissen. Irgendwann hab ich es echt nicht mehr aushalten können aber siehe da: Er war komplett in mir! Also weiter die Zähne zusammen gebissen, bis sich alles entspannt hatte.

Beim Anspannen des Kegelmuskels meinte er, dass er das genau an der Stelle spürt, wo vorher die Blockade war. Also vielleicht doch innerlich zu viel Panik? Gut ist anders aber wir scheinen auf dem Weg zu sein! Mal sehen wie es das nächste Mal läuft.

M]r|.E FoKreskixn


Prima!

Es kann sein, dass die Banane besser passte weil sie in einem anderen Winkel eingeführt wurde.

Du könntest Dir beim nächsten mal ein Kissen unter den Po legen, damit der Penis "flacher" eingeführt werden kann.

Viel Erfolg!

:)^

H}elxeya


Melde mich wieder zurück! Das der Winkel einfach nur falsch war, war auch schon unsere Überlegung. Ist aber leider nicht so - wäre ja auch zu einfach.

Wir haben nun festgestellt, dass das Einführen am besten funktioniert, wenn er nicht komplett hart ist. Tut zwar auch erstmal weh, aber ist bei weitem nicht so schlimm. Fühle mich dann zwar während der ganzen Zeit wund, aber das ist auszuhalten und ein anderer 'Schmerz'. Also so eine richtige Lösungen haben wir noch nicht. Es scheint auf jeden Fall mit dem Umfang des Penis zusammen zu hängen und ich denke, mein Körper muss sich einfach daran gewöhnen?

Mal schauen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH