» »

Entjungferung mit starker Blutung

LGilja4eDvexr


warum sollte ich mich zwingen mir irgendwas unten reinzuschieben wenn ich überhaupt ein Bedürfnis danach habe?

Den Penis wollte ich aber drin haben weil ich dem Mann nahe sein wollte/sein will.

EyhemalCiger NuXt[zer (#39x571)


warum sollte ich mich zwingen mir irgendwas unten reinzuschieben wenn ich überhaupt ein Bedürfnis danach habe?

Vermutlich sollte es statt "ein" besser "kein" heißen. - Es könnte sein, daß diesbezüglich viele Mädchen in den USA einfach rationaler sind, indem sie die Defloration als ein notwendiges Übel ansehen, das man am besten selbst besorgt, womit man alles andere weit entspannter angehen kann, weil man nicht mehr befürchten muß, daß es einem wehtun könnte.

L5iljac4exver


hat auch nicht mehr weggetan als ich mir ständig im normalen Alltag irgendwie wehtue.

Und ganz ehrlich die Leute lassen sich Piercen und tätowieren aber das bisschen Druck soll irgendwie wehtun?

Und wenn schon... die Geburt tut auch weh (ja ganz andere kategorie ich weiß) aber die Schmerzen gehören eben dazu.

EThema4liger NNutz|erO (#x39571)


1. hat auch nicht mehr weggetan als ich mir ständig im normalen Alltag irgendwie wehtue.

2. Und ganz ehrlich die Leute lassen sich Piercen und tätowieren aber das bisschen Druck soll irgendwie wehtun?

3. Und wenn schon... die Geburt tut auch weh (ja ganz andere kategorie ich weiß) aber die Schmerzen gehören eben dazu.

zu 1.: Dies erfährt ein jedes Mädchen bei dessen Defloration verschieden, nachdem bei einem jeden die Konsistenz des Jungfernhäutchens anders ist: je dicker dieses ist, desto schwieriger wird es sein, dieses zu durchstoßen.

zu 2.: Dies ist ein ganz anderes Kapitel: Während man sich durch das Piercen die Akupunkturpunkte kaputtmacht, wirkt eine jegliche Form des Tätowierens vor allem bei Frauen im fortgesetztem Lebensalter schlicht peinlich; ich kenne welche, die alle diesbezüglichen Jungendsünden durch eine auffällig sittsame Kleidung zu verdecken suchen.

zu 3.: Dies stimmt doch gar nicht: Nachdem ich bei der Geburt eines jeden unserer drei Kinder dabeigewesen bin, vermag ich wenigstens bezüglich meiner Frau auszusagen, daß eine Geburt schlicht Arbeit im physikalischen Sinn ist, nämlich: Arbeit gleich Kraft mal Weg. Ein jedes Kind muß nun einmal durch den Geburtskanal durch, und dies erfordert eine gewisse Kraft und Ausdauer.

DRantxe


Es könnte sein, daß diesbezüglich viele Mädchen in den USA einfach rationaler sind

Klar. Die USA sind ja für Rationalität, Vernunft und gesunden Menschenverstand bekannt.

Trotzdem: Diese dümmliche Diskussion hat mit dem eigentlichen Thema NICHTS mehr zu tun.

Einigen wir uns einfach darauf, dass jede Frau sich selbst entjungfern kann und darf, wenn sie das möchte.

ICH habe da jedenfalls nichts dagegen.

E.hem;aulDigXer N5utzer :(#395x71)


Einigen wir uns einfach darauf, dass jede Frau sich selbst entjungfern kann und darf, wenn sie das möchte.

ICH habe da jedenfalls nichts dagegen.

Dante

Gestatte eine kleine Korrektur: Nach dem üblichen Sprachgebrauch ist eine jede Frau bereits entjungfert. Deshalb wäre es möglicherweise sinnvoller zu sagen: ..."daß ein jedes Mädchen sich selbst entjungfern kann und darf, wenn es das möchte."

fmoscsy)26


Urs - [[http://verapur-matratzen.de/wp-content/uploads/2014/04/Fotolia_48519322_M.jpg meine Reaktion]] auf deine gesamten Kommentare...... %-|

Dqantxe


Nach dem üblichen Sprachgebrauch ist eine jede Frau bereits entjungfert.

Aha. Eine Frau wird also erst dann zu einer richtigen Frau, wenn sie Sex mit einem Mann hatte.

Möglicherweise WAR das mal der übliche Sprachgebrauch.... vor 100 Jahren.

Möchtest du auch das "Fräulein" für unverheiratete Frauen wieder zurück?

Urs - meine Reaktion auf deine gesamten Kommentare...... %-|

Ich habe schon Abdrücke von meiner Tastatur auf der Stirn....

feossXy26


ist eine jede Frau bereits entjungfert.

URS – schreib doch eine Email an den lieben Gott- er möge zukünftig das Hymen bei den Mädels weglassen – ist eh "überflüssig" und dann ersparen wir uns deine "USA-Bürstengriffdiskussion". :-(

E=hemalixgere Nu+tzer f(L#339571x)


fossy26, Dante

Herzlichen Glückwunsch! Gewonnen! - So ist es, wenn man meint, sich zu einer Sache äußern zu müssen, von der man offensichtlich keine Ahnung hat; dabei vermag sich jeder zu informieren, welche wichtige Aufgabe das Hymen vor dem Beginn der Pubertät für ein Mädchen hat. - In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, in welcher Weise PSCHYREMBEL den Begriff "Virginität" definiert: "Jungfräulichkeit; koitale Unerfahrenheit b. Frauen, wobei ein intakter Hymen in vielen Kulturkreisen als notwendige Bedingung vorausgesetzt wird (anatomische V.); i. w. S. auch Zustand nach nichtkoitaler Defloration (technische V.)."

D`ie Sebherixn


urs, du bist ein mann, oder? warum meinst du für eine frauen-sache kämpfen zu müssen, die freuen selber gar nicht unbedingt erkämpfenswert finden?

f1os<syx26


wobei ein intakter Hymen in vielen Kulturkreisen als notwendige Bedingung vorausgesetzt wird

:-o Aber doch nicht in deiner "fortschrittlichen USA" wo die Mädel sich mit dem Griff einer Haarbürste deflorieren sollen… %-|

E4hemagliger ]Nutzter (#39571x)


Aber doch nicht in deiner "fortschrittlichen USA" wo die Mädel sich mit dem Griff einer Haarbürste deflorieren sollen…

Zunächst sollte es statt "sollen" besser "wollen" heißen; weiter dürfte es unbestritten sein, daß die USA nicht zu den Kulturkreisen gehören, in denen die anatomische Virginität als notwendige Bedingung vorausgesetzt wird; immerhin gibt es dort Mädchen, denen die technische Virginität wichtig ist - und das ist doch auch etwas.

fXossey26


Urs - [[http://verapur-matratzen.de/wp-content/uploads/2014/04/Fotolia_48519322_M.jpg meine Reaktion]] auf deinen Kommentar.... :-( und beantworte doch mal die Frage der Seherin =

warum meinst du für eine frauen-sache kämpfen zu müssen

Zudem meldet sich der "bano" sei Tagen überhaupt nicht mehr – für ihn sollte es also geklärt sein und damit bin ich raus - du kannst gerne weiteren "Quatsch" schreiben. *:)

E-hemaWlige*r NuXtzerc (#395x71)


1. urs, du bist ein mann, oder?

2. warum meinst du für eine frauen-sache kämpfen zu müssen,

3. die frauen selber gar nicht unbedingt erkämpfenswert finden?

zu 1.: Dies trifft zu.

zu 2.: Weil ich für das Selbstbestimmungsrecht eines jeden Menschen, damit auch eines jeden Mädchens bzw. einer jeden Frau eintrete.

zu 3.: Dann haben diese Frauen immer noch nicht begriffen und erkannt, daß Immanuel Kant im Dezember 1783 die Frage "Was ist Aufklärung?" wie folgt beantwortet hat: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Umündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Anleitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH