» »

Freundin sexunlustig...?

Bpell2ona


@ Schwarz666

Ich hätte es eher damit zusammengefasst, dass diese Frauen, einfach noch nie wirklich guten Sex erlebt haben, einfach weil sie bis zu diesen Punkt nur Männer kennengelernt haben, die sie eben nicht "richtig" bespielen konnten.

Wenn der Sex nur als "nett", "schön", "intim" usw empfunden wird, kommt sehr häufig in der Tat das dabei heraus:

denn solche Frauen vollziehen den Akt nur dem Partner zuliebe, entweder von selbst, damit der Hausfrieden bestehen bleibt oder weil es eben, gesellschaftlich bestimmt, zu einer Beziehung dazugehört oder weil er wieder ewig "genervt" hat, mal ran zu dürfen.

Wobei noch die Variante fehlt, in der Frau sich kurz überlegt, ob sie sich denn wieder zum Sex aufraffen kann oder schon zu Müde dafür ist. Wenn sie sich dann aufrafft, folgt dann oftmals dass:

Dazu kommt, dass es immer nur ein Standardprogramm ausschließlich in der Missionarstellung ohne Abweichungen gibt.

Der Grund ist ganz einfach, in der Missionarsstellung muss Frau nicht wirklich viel machen. Nun darf man hier nicht vergessen, dass sie sich trotz "Erschöpfung" (es kann aber auch beliebig ein anderer Grund hier eingesetzt werden), sich zum Sex "erbarmt" hat und da ist die Motivation eben nicht sehr hoch, selber auch noch extrem aktiv zu sein. Immerhin erinnert sich an dieser Stelle der Körper an das "nette" Gefühl, daher auch diese Reaktion:

Körperlich funktioniert auch meist alles bestens, also bei entsprechender Stimulation wirds auch gut feucht, trotzdem empfindet solche eine Frau meist nichts dabei.

Hier gibt es dann zwei Möglichkeiten. Die eine ist, dass trotz subjektiv, gigantischer Bemühungen des Partners, eine zu 100000%tige perfekte Stimulation abgeliefert wird, in der Frau dann leider rein gar nichts spürt (was für alle, vermutlich ein sehr frustrierendes Erlebnis sein dürfte und bei der Frau sicherlich nicht zu einer baldigen Wiederholung aus sehr vielen Gründen führen dürfte). Oder aber, der Mann rackert sich förmlich ab (zumindest nach seinem subjektiven Empfinden) und Frau stellt wiederholt fest, wie nett es mit ihm ist, hat evtl. sogar mit viel "Glück" einen Höhepunkt und kommt zu dem Schluss: "Ach was war das heute wieder "nett"....warum machen wir das nicht öfters?" Was wiederum sehr frustrierend für den Partner sein dürfte, der sich diese Frage gefühlt täglich stellt. Aber da das ganze leider nur nett war, hat Frau das am nächsten Tag auch direkt wieder vergessen, da der Körper sich dummerweise, an dieser Stelle auch an nichts erinnern kann.

Und das dürfte sicherlich der Hauptunterschied zu einer Frau sein, die ihren Partner wirklich sexuell begehrt. Ihr Körper erinnert sich förmlich daran, wie gut ihr Partner sie bespielen kann und will davon mehr, und zwar sehr viel mehr und entsprechend stark fällt dann auch die dazugehörige Reaktion aus.

Allerdings will ich an dieser Stelle klar stellen, dass ich nicht der Meinung bin, dass ein Mann ein schlechter Liebhaber ist, nur weil er seine Partnerin nicht zur Ekstase befriedigen kann. Es gibt unglaublich viele Faktoren, die genau zu einem solchen unglücklichen Zustand führen können und in vielen davon, kann Mann rein gar nichts dafür.

R)atlxos70


"Ihr" bewegt Euch da aufgrund Eurer körperlichen Ausstattung auf so hohem Niveau,

dass ihr Euch nicht vorstellen könnt, dass man Lustempfindung wirklich erst erlernen und trainieren muß.

Das stimmt doch gar nicht. Auch als Mann muss man auch die Lustempfindung mit seiner Frau erst erlernen und trainieren.

Aber darum geht es doch eigentlich nicht. Das kann man ja zusammen gemeinsam machen. Zu solchen "Entdeckungsreisen" hat sie anscheinend keine Lust.

Vieleicht habe ich bloß zu große Erwartungen an die Beziehung?

Rwat6l<os70


Bellona,

was könnte ich denn tun? Um sie richtig und für sie lustvoll zu bespielen (schöner Ausdruck)?

E1hemaTligerX NutzOer: (#5752R36)


Hast du eigentlich mal mit deiner Freundin über diese Dinge gesprochen? Und wenn ja, was hat sie gesagt?

Einige haben hier ja recht schnell die Frau abgeurteilt. Ich finde aber, dass deine Infos sehr spärlich sind, wie soll man sich da ein Bild machen?

Rhatlos=70


Malibu87

.Aber du schreibst nicht viel über euren Sex. Hast du das Gefühl, es macht ihr keinen Spaß? Hat sie oft keine Lust?

Es ist mehr ein sich gegenseitiges Selbstbefriedigen, also viel mit Händen. Es bereitet mir auch Freude, sie so zu befriedigen, weil es das ist, was sie mag.

Umgekehrt würde ich mir ja auch wünschen, dass sie das auch für mich tut. Mal selber auf den Gedanken oder die Lust kommt, mich so anzufassen, sich auch quasi "anlernen" zu lassen, wie ich das ja auch getan habe.

Oder von sich aus mich erotisch oder lüstern zu berühren.

Eihema|liger N@utzer D(#5x75236)


Verstehe. Und hast du schon mal probiert,ihr über deine Wünsche zu sprechen?

R|atlosa7x0


Hast du eigentlich mal mit deiner Freundin über diese Dinge gesprochen?

Nur andeutungsweise. Ich weiß nicht so recht, wie den richtigen Tonfall finden.

Und ich möchte nicht alles zerreden.

Ich finde auch, sie sollte irgendwie auch ein Gespür dafür haben.

Rratlfo!s70


Verstehe. Und hast du schon mal probiert,ihr über deine Wünsche zu sprechen?

Ja. Mal schauen, was beim nächsen Treffen dann davon hängen geblieben ist.

BlelVlona


Nur andeutungsweise. Ich weiß nicht so recht, wie den richtigen Tonfall finden.

Das ist dann allerdings auch nicht wirklich gut. Wobei ich auch verstehen kann, dass du nichts zerreden willst, trotzdem ist es wichtig, dass man mit seinem Partner offen über seine sexuellen Bedürfnisse sprechen kann.

Wichtig finde ich allerdings, dass es erstens in einem nichtsexuellen Kontext stattfinden muss und man dabei möglichst sachlich bleibt. Die Art der Kommunikationsführung ist hier auch nicht ganz unwichtig.

Ich finde auch, sie sollte irgendwie auch ein Gespür dafür haben.

Das ist wiederum deine Erwartungshaltung, so wie manche Frauen von ihren Männern erwarten, dass sie doch all ihre geheimsten Wünsche lesen und umsetzten können sollen. Nur so funktioniert Sexualität dann leider doch nicht. Wobei man sicherlich vieles einfach so herausfinden kann. Aber das setzte einen aktiven Partner voraus. Deine Partnerin klingt aber sehr passiv, daher kannst du nicht irgendwelche Wunder erwarten, die so gar nicht zu dem aktuellen Naturell passen.

Ist sie denn generell ein eher devoter Charakter oder ist das nur beim Sex so? Und bist du ihr erster Partner? Oder ist sie schon sehr erfahren?

BIell6ona


Ja. Mal schauen, was beim nächsen Treffen dann davon hängen geblieben ist.

Das kommt dann wohl eher auf deine Andeutungen an und wie klar diese von ihr verstanden wurden.

So etwas kann auch sehr schnell nach hinten losgehen. Weil nicht jede Andeutung muss auch zwingend eindeutig interpretierbar sein.

EGhemalPige*re Nuptzer (n#575236x)


Das klingt so, als ob ihr schon öfters darüber gesprochen habt und sich noch nichts geändert hat?!?

Mich würde es dennoch interessieren, wie du deine Wünsche kommuniziert hast und was genau deine Freundin dazu gesagt hat. ":/

Rkatltos~70


Nein, das war keine Andeutung.

Ist sie denn generell ein eher devoter Charakter oder ist das nur beim Sex so?

Was soll das heißen?

Beziehungserfahren ist sie.

M,a:yffBloweer


Ist das immer noch die selbe Freundin, wie in Deinem Thread von Anfangs Juni?

Wenn ja: Sie hat ja auch einen grossen (nicht sexuellen) Wunsch an Dich. Ich nehme an, dass Du Dich noch nicht entschieden hast, oder?

Ich könnte mir vorstellen, dass ihr beide in einer ähnlichen Situation steckt: beide kriegen vom Partner nicht das, was sie möchten.

EUhemal|iger aNutzer< (#57x5236)


Beziehungserfahren ist nicht unbedingt sexerfahren.

Du hast Klartext geredet? WIE?

Bmelloxna


Nun du beschreibst deine Partnerin beim Sex als extrem passiv. Daher liegt der Gedanke schon nahe, dass es sich hierbei auch um einen sexuell devoten Typ handeln könnte, der eben auch seine Lust mit daraus bezieht, dass der Partner der aktivere ist.

Es könnte aber genauso gut sein, dass sie einfach zu unerfahren ist oder starke Hemmungen aufweist und deswegen so extrem passiv ist. Meine Fragestellung war allerdings nicht gut formuliert *zugeb*.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH